Transfers / Gerüchte Kader Saison 2021/2022

  • Von den aktuell Abgängen sind 5 durch berufliche Gründe, 1 durch familiäre und einer der durch ein Angebot aus der höheren Liga uns verlässt, das sind halt Abgänge die man in Semi/Amateurliga hat. Und diese wurden bis jetzt sehr gut Ersetzt mit Spielern aus höheren Ligen.

  • Nein, aber der EHC müsste diese Gründe ja nicht bekanntgeben, von dem her wird es wohl so sein. Zu dem hat Schäublin ja bestätigt, das er von den Spielern mehr Konzentration auf den EHC und weniger berufliches verlangt. Ob das der richtige Weg ist wird sich zeigen.

    Meiner Meinung nach wäre das schon fast ein profibetrieb der Basel dann führen Würde in der MSL.

    Die Spieler haben jetzt wohl schonn einen Riesen aufwand.

    Im normal 2 Spiele in der Woche und dann wohl jeden Tag Training?

    Und die Auswärts Fahrten sind ja auch nich gerade um die Ecke wenns 2 mal in die Berge geht,

    Ich habe das gefühl es kommt gut mit der MSL Manschaft 2021-2022.

    Einzig was mir kummer macht ist die Neue Olten Nachwuchs geschichte,
    Das die uns zb. die besten Sissacher Nachwuchsleute klauen könnten.

    Vieleicht erhalten wir ja von Ajoie die spieler 22-25

    Händ e schöne Obe

  • Einzig was mir kummer macht ist die Neue Olten Nachwuchs geschichte,
    Das die uns zb. die besten Sissacher Nachwuchsleute klauen könnten

    Nachwuchskooperation im Nordwesten

    Donnerstag, 29. April 2021, 17:17 - Medienmitteilung


    Gemeinsame Nachwuchsorganisation der Eishockeyvereine Rheinfelden, Laufen, Herrischried und Zunzgen-Sissach gegründet.

    Die Clubleitungen der regionalen Eishockeyvereine EHC Rheinfelden, EHC Laufen, EHC Zunzgen-Sissach und EHC Herrischried, haben sich vorletzte Woche einstimmig für die Gründung der gemeinsame Nachwuchsorganisation HC Nordwest United ageochen Nach dreijähriger Vorlaufzeit, in welcher die Zusammenarbeit sukzessive weiterentwickelt wurde, ist letzte Woche mit der Aufnahme der neuen Nachwuchsvereiningung in die Swiss Ice Hockey Federation (SIHF) ein entscheidender Schritt in eine gemeinsame Zukunft gemacht worden. Mit dem EHC Herrischried ist erstmals auch ein deutscher Verein als Gründungsmitglied mit von der Partie. Ziel der neuen gemeinsamen Nachwuchsorganisation ist es unter anderem dem Ambitions- wie auch dem Breitensport besser Rechnung zu tragen sowie die Qualität der Ausbildung zu steigern.

    Die vier Stammvereine werden auch weiterhin für die finanziellen und organisatorischen Aspekte der Nachwuchsarbeit an den jeweiligen Standort verantwortlich sein, zusätzlich aber in einen gemeinsamen Zentrumsleistungstopf investieren. So werden in Zukunft anfallende Kosten von Skills-, Goalie-, Off-Ice und Ambitiontrainern gemeinsam getragen und das KIDSHOCKEY unter einem einheitlichen Konzept weiterentwickelt.

    Die regionalen Eishockeyvereine Laufen, Herrischried, ZS und Rheinfelden sind überzeugt, mit dieser Entscheidung einen zukunftsweisenden Weg für ein starkes regionales Eishockey in der Nordwestschweiz zu beschreiten.

  • Ja, der EHC hatte vor ca. 2-3 Wochen sein Saison-Kickoff.

    Und ich dachte schon die anderen 11 Teams der MySports League liegen alle auf der faulen Haut, ausser die Super-Aroser... Aber anscheinend kann man auch mit der Saisonvorbereitung beginnen ohne dies 10 mal auf der Facebook Seite posten zu müssen... Oder vielleicht heisst das auch das die Aroser nur auf Facebook rumhängen und gar nicht trainieren... :idee:

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

  • "Ich freue mich auf diese Challenge" (Quelle: Freiburger Nachrichten vom 06.05.2021)


    Marc Abplanalp wechselt nach 16 Jahren bei Fribourg-Gottèron zu dem HC Düdingen Bulls.


    Der 36-jährige Verteidiger hat erst vor wenigen Wochen seine Profikarriere beendet, um in Zukunft in einem Vollzeit-Pensum als Lehrer an der Berufsschule in Freiburg zu unterrichten. Schon bei Bekanntgabe seines Rücktritts vom Spitzensport hatte der gebürtige Grindelwaldner erklärt, in Zukunft auf gutem Amateurniveau weiterspielen zu wollen. Entsprechend viele Angebote von Teams aus der MSL und der 1. Liga hatte er anschliessend erhalten.


    Auszüge aus dem Interview:


    "...wichtig war für mich, noch auf gutem Niveau weiterzuspielen und nicht von hundert auf null runterzufahren....das Niveau in der MSL ist definitiv hoch, auch wenn es Amateursport ist...wir sind sicher noch ein junges Team, das über nicht allzu viel Erfahrung verfügt. Es wird keine einfache Saison. Ich vergleiche es mit der Saison 2007/2008, als ich zu Gottèron wechselte. Auch damals waren wir ein Underdog, mussten bis zum Schluss um die Playoffs kämpfen und besiegten dann im Viertelfinal sensationell Bern. Auch mit den Bulls sind wir die Underdogs, wir werden um die Playoffs kämpfen müssen...Sicher, indem ich meine Erfahrung und Leadership reinbringe. Gerade in einer jungen Mannschaft ist das wichtig...Meine Rolle wird sicher ein wenig offensiver sein als in der National League."


    Unserem EHC würden 2-3 solche Spieler sicher auch helfen.

  • Und ich dachte schon die anderen 11 Teams der MySports League liegen alle auf der faulen Haut, ausser die Super-Aroser... Aber anscheinend kann man auch mit der Saisonvorbereitung beginnen ohne dies 10 mal auf der Facebook Seite posten zu müssen... Oder vielleicht heisst das auch das die Aroser nur auf Facebook rumhängen und gar nicht trainieren... :idee:

    PS: es gibt durchaus auch ein Leben ohne FB. Geht bis jetzet!!

  • Marc Abplanalp wechselt nach 16 Jahren bei Fribourg-Gottèron zu dem HC Düdingen Bulls.

    Düdingen ergab sich da von selbst, das liegt am nächsten von Wohn- und Arbeitsort. Alle anderen Clubs hatten keine Chance. Das ist Zufall wenn sich sowas ergibt. Aber mit Spielern über 35 Jahren hat der EHC in den letzten Jahrzehnten eher schlechte Erfahrungen gemacht. Himelfarb ist da eher eine Ausnahme...

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

  • In den letzten Tagen hatte ich den Gedanke noch den Einen Randegger bei uns zu sehen können. Ich meine das sein Vertrag in Rappi nicht verlängert wurde.

    Weis jemand was mit dem Basler Junge in Schweden wurde? Sein Name habe ich vergessen.

    Ich denke es wird e bald wieder Kader news geben des Ehc Basel.

  • PS: es gibt durchaus auch ein Leben ohne FB. Geht bis jetzet!!

    Ja, klar.


    Mich stört eher das sehr viele Leute alles glauben was auf Facebook und Twitter steht (dem sogar mehr vertrauen als was in Zeitung und TV-Nachrichten berichtet wird) und meinen wenn etwas nicht auf Facebook/Twitter steht, es gar nicht passiert ist. Oder sogar das was auf Facebook/Twitter über eine Person oder Verein steht für "echter" halten als das was in der Wirklichkeit passiert...


    Dabei ist Facebook/Twitter sehr oft nur "Show" (wie Hollywood) oder Werbung...

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

  • Beitrag von Gunzi69 ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().