Beiträge von tinu2

    Wir kommen die "Zusätzlichen Massnahmen" so vor wie bei einer Schulklasse, wo ein Schüler etwas angestellt hat, und der Lehrer bestrafft die ganze Klasse weil er zu faul oder zu wenig intelligent ist den Schuldigen ausfindig zu machen.


    P.S. Wenn gegen den SCB im Cup in der Halle alle Schutzmasken tragen, kann man die Kapazität bei 6'400 belassen und muss auch keine Unterteilung in Sektoren mit 100 Personen machen oder die Personalien notieren (so jedenfalls interpretiere ich den aktuellen Stand der Massnahmen)...


    ...sollte in der Arena Maskenpflicht verordnet werden, bin ich wohl nicht mehr dabei. Auch wenn ich das Abo bereits bezahlt habe, das geht mir zu weit! Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich unter einer Maske meine "EHC" Rufe runterbrüllen werde. Wie soll ich meinem Ärger über den Schiri unter einer Maske Luft verschaffen :D Das wirkt auf mich irgendwie idiotisch!
    Dann würde ich mich auch gerne mit meinem Sitznachbarn (mit gebührendem Abstand natürlich) übers Spiel unterhalten... :cryingwlaughter: ...neue Normalität? Alles gequirrlte Sch….!

    Die MySports Kanäle: MySports Preview (Signet ohne Zahl) und MySports 1 - 7 sind by mir auf dem TV Kabelnetzt (Intergga.ch/Quickline) drauf. MySports Preview ist immer gratis. MySports One ist, so weit ich weiss ab und zu gratis. MySports One gibt's auch ab und zu auf Tele24 (Gratis) zu sehen.


    Ob du für einen Tag MySports One abonnieren kannst musst du deinen Kabelprovider fragen.


    das tagesabo ist eben an das upc abi gebunden. das habe ich schon angefragt. ich check mal noch die mysports preview variante. danke fürs schnelle antworten.

    Eishockey: Entscheidung in der MySports League ab 12. März 2020 live auf MySports


    ...wie komme ich an die sendung ran, wenn ich nicht bereits upc abonennt bin? das geht offensichtlich nur als upc Kunde. weiss da jemand bescheid?
    eigentlich würde ich gerne live vor Ort sein, ist jedoch für mich zur zeit nicht ratsam.

    Schade um den Erfolg des EHC Basel. Finalteilnahme ohne Zuschauer. Das ist irgendwie bitter, aber passt zur Geschichte. Es ist als ob dem Basler Eishockey immer wieder aufs Neue Knebel zwischen die Beine gelegt werden. Natürlich ist das, gemessen an der gegenwärtigen Situation, ein kleines Problem. Trotzdem sehr schade.

    Ich fände es eigentlich am besten, wenn mann einfach in allen Ligen eine Pause einschieben und den Betrieb nach dem Verbot wieder aufnehmen würde.


    Seh ich auch so. Das Problem ist dabei die anstehende Heim WM. Wieviel Aufschub mit dem Meisterschaftsbetrieb würde es denn vertragen?

    Man müsste jetzt, da die Finalserie noch nicht begonnen hat, die Playoffs bis zu diesem 15.3. aussetzen. Geisterspiele könnens irgendwie nicht sein.
    Bleibt die Frage, ob sich nach diesem Datum überhaupt etwas an der Situation geändert haben kann und wie Virulent es ist, vor 1000 oder 2000 Zuschauer zu spielen. Das Ganze nimmt skurrile Formen an.
    Warten wir es gelassen ab.

    ...Ja, das war anfänglich eine wacklige Sache, aber der EHC hat aufgedreht und sich erst zum Schluss wieder von Dübi provozieren lassen. Allemal gut gekämpft und verdient gewonnen. Bin zuversichtlich für Donnerstag!
    Und die Zuschauerzahlen hatten schon während der Quali erfreulicherweise angezogen. Spätestens seit der EHC angefangen hat in der Liga vorne mitzuspielen!
    Der erneute gestrige Zuschauerrekord lässt ahnen, was in Basel möglich wäre.

    Also in einer Halle wo eigentlich 6'400 Zuschauer reinpassen (keine Ahnung ob die Zulassung von Zuschauern inzwischen nach unten korrigiert wurde) ist es generell schwierig zu schätzen wenn "nur" um die 500-2'000 da sind. Aber ich glaube auch es waren weniger als im zweiten Heimspiel gegen Arosa (schon erstaunlich wieviele Leute schon in Arosa in den Ferien waren). Schon möglich das viele Abobesitzer nicht da waren, vielleicht sind da Sponsoren-Abos (Novartis?) darunter...


    ...und wenn die BaZ dann schreibt,"vor knapp 2000 Zuschauern", hinterlässt das dann schon einen sehr positiven Eindruck. Selbst wenn's nur 1700 gewesen sein könnten. Jedenfalls stimmt mich diese steigende Tendenz der Zuschauerzahlen sehr optimistisch und das hat schon vor den Playoffs mit dem Erreichen von Platz 3 in der Quali angefangen.

    Egal. Die Stimmung und Choreo war Top :dance: DANKE


    Jawoll! Die Brüglinger Kurve hat echt gut Stimmung gemacht und das Choreo Banner hat mich sehr beeindruckt. Danke dafür!
    Das war wiedermal ein echt geiles Spiel, auch wenn bei mir die Nerven zum Schluss beinah blank lagen. By the way, die Zebras hatten gestern so einiges auf Dübi Seite durchgelassen. Vor allem die ständigen Provokationen des Herrn Widmer! Hopp EHC! Hopp Basel!!!

    Und was für einen Bericht bringt Telebasel jetzt? - Ach ja, gar keinen, der EHC hat ja gewonnen.


    In der online BaZ gibt es einen längeren Artikel.


    https://www.bazonline.ch/sport…-ehc-basel/story/23756231


    Telebasel hat ja tatsächlich noch nichts gebracht. Nach dem letzten Spiel war aber um 07:43 Uhr bereits ein Artikel online.


    ...Die BaZ-online erstaunt mich tatsächlich. Schon der 4. Bericht über den EHC inkl. der Bericht über den Transfer von Eric Himelfarb. Bisher gabs in der virtuellen BaZ keinen EHC Basel! Wäre ja schön, wenn sich das bleibend ändern würde.

    ...arosa war gestern einfach besser, hungriger. die sind gerannt als wär ein schwarm bienen hinter ihnen her. die ersten zwei tore mit glück aber bereits entscheidend. da haben die bündner blut geleckt. by the way, die aroser sind besser als der verlauf ihrer quali ahnen lässt! voraussage oder besser wunsch: der ehc wird auch im bündnerland verlieren, gewinnt aber das nächste spiel zu hause und macht dann den sack zu. hopp ehc basel! never give up!

    ...und Oli Schäublin an der Bande. War ein etwas eigenartiges Bild, so zwischen Othman und Malicek. Offenbar hat es die Wirkung nicht verfehlt. Der Sportchef hat sich nach meinen Beobachtungen stark ins Coaching mit eingebracht. Ist das nun gut oder nicht?
    Wie auch immer, 3 Punkte aus dem letzten Spiel sind Pflicht!

    Also ich finde die Matchberichte gut und durchaus kritisch. Ist aber klar das versucht wird auch positives zu finden, es sollen ja noch Zuschauer an die Heimspiele kommen. Das macht jeder Club in der Schweiz so der seine Matchberichte selber schreibt. Ausserdem sind ja selbst Berichte in den Zeitungen (in der ganzen Schweiz!) sehr zurückhaltend mit Kritik an der "eigenen" Mannschaft. Positives lesen die Leute lieber und es ist einfacher die Zeitung zu verkaufen.


    Intern wird es vermutlich viel kritischer zu und her gehen. Was der Trainer (oder auch Spieler) im Interview sagt dürfte auch freundlicher sein, als das was er zu den Spielern direkt sagt.


    ...das hätt ich mir von der baz oft gewünscht.

    Ja Drei Punkte. Aber ein Spiel zum vergessen!!! Wie kann es sein das man so einen desolaten auftritt gegen ein spielerisch so limitiertes Team wie Chur abliefert? Wohl gemerkt Chur hat gekämpft und man hätte sich noch nicht mal
    beschweren dürfen hätten sie bei uns Punkte geholt.


    ...ja ein spiel zum vergessen, aber...
    wie fehri treffend feststellt, war das wettkampfglück letztlich auf der seite des ehc basel und genau das braucht es um vorne dabei sein zu können. solche optisch miesen spiele dennoch gewinnen zu können zeugt von einer entwicklung nach vorne. auch wenn es die mithilfe des churer stürmers bedurfte, der offensichtlich nicht in der lage war das bully korrekt auszuführen. der treffer von tuffet war herrlich!
    chur hat ausser einem extrem aufdringlichen und cleveren forechecking meines erachtens nicht viel zum spiel beigetragen und genau das war das problem für unseren ehc. ein gegner der spielen will liegt den baslern viel mehr als ein gegner, der seine spielerischen limiten mit einem enormen lauf und zerstörungsaufwand kompensiert. es war schier unglaublich wo und wie die churer spieler ihre stockschaufel noch dazwischen halten konnten. das war sehr effektiv und liess den auftritt unseres ehc desolat aussehen.

    Ich bin absolut der Meinung, dass kein Grund zur Hektik besteht. Aber wie alle Jahre kommt unnötig Hektik auf im Umfeld des EHC...
    Wer dem Interview von Albert Malgin genau zuhört, erkennt das er genau diesen Druck, der auf die Mannschaft und ihn derzeit wieder ausgeübt wird,
    bemängelt. Wer wohl diesen Druck ausübt ???


    der druck ist meines erachtens gerechtfertigt. der ehc ist schliesslich keine 1. liga mannschaft, die sich mit einem über jahre kultivierten status quo zufrieden geben kann. oder nicht? natürlich verdient die mannschaft respekt und den vertrauenskredit immer das beste zu suchen und zu wollen. im moment habe ich jedoch einfach mühe mit dieser "dümpelei" und diesen immer wiederkehrenden niederlagenserien. es lässt eben nicht viel raum um auf besserung zu hoffen. aus diesen 5 heimspielen hätte eine siegesserie werden sollen. man hätte eine resonanz in der region schaffen können. so liest man leider nur überschriften wie "erneute niederlage des ehc" etc.
    ...aber eben, hätte hätte - velokette...


    und wenn ich am samstag dann doch wieder im tempel stehe, werde ich es mit luthers worten begründen müssen:" hier stehe ich, ich kann nicht anders". ;)

    ...einer der einzigen, der sich aus meiner wahrnehmung raus gestern mit seiner körpersprache und seinen aktionen gegen dieses erneute fiasko gestemmt hat, war leandro gfeller! der rest war far below zero!
    ich denke nicht, dass ich das nächste heimspiel besuchen werde. wenn wenigstens attraktives eishockey gespielt würde! zwei stunden ärgern kann ich mich auch anderswo!
    und um die litanei zu vervollständigen: es jahr für jahr die gleiche sch.....! mitte der saison und kein bisschen weitergekommen. kein schritt vorwärts. alle jahre wieder das gleiche jammertal. wie lange noch, ehc basel, wie lange sollen wir dich noch ertragen?