Was läuft in der MySports League

  • Schon so. Aber hat der Verband wirklich andere Möglichkeiten? Man erinnere sich an die Geschichte mit den Huttwil Falcons: Wenn der Verband einmal versucht, konsequent zu sein, gibts eine never ending story!

    Huttwil Falcons war schon ein etwas andere Fall. Die haben sich geweigert ein Budget einzureichen, und auch die Rekursfrist liessen sie ungenutzt verstreichen (und selbst heute schieben sie die Schuld für ihr scheitern ganz dem Verband in die Schuhe). Der Verband konnte also nicht einmal beurteilen ob sie genug Geld haben für die NLB oder nicht.


    Das ist wie wenn du dem Steueramt als Privatperson oder Firma sagts, deine finanziellen Verhältnisse gehen sie nichts an, und dann erwartest das die Steuerrechnung trotzdem angemessen ausfällt...

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

  • EHC Arosa | Facebook 11.8.2021

    Lizenz in erster Instanz für EHC Arosa

    Der EHC Arosa hat sämtliche Bedingungen zur Teilnahme an der MySports League erfüllt und die Lizenz für die Saison 2021/2022 ohne Auflagen erhalten.


    ------------------------------------------------------------


    "Zwischenstand"


    Ohne Auflagen:

    - Basel

    - Bülach

    - Chur

    - Lyss

    - Seewen

    - Arosa


    Mit Auflagen (GV Protokoll einreichen):

    - Wiki


    Keine Info:

    - Dübendorf

    - Thun

    - Düdingen

    - Martigny

    - Huttwil

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

  • https://www.sihf.ch/de/mysport…2-zwei-clubs-mit-auflagen

    Alle zwölf Clubs erhalten die Lizenz für die Saison 2021/22, zwei Clubs mit Auflagen

    Mittwoch, 18. August 2021


    Die Meisterschaft wird in der MySports League auch in der kommenden Saison mit zwölf Mannschaften bestritten. Sämtlichen Clubs wurde die Spielberechtigung für die Saison 2021/22 erteilt. Zwei Clubs haben die Lizenz mit Auflagen erhalten.


    Die Lizenzkommission hatte am 4. August in erster Instanz entschieden, dass neun Clubs der MySports League die Lizenz für die kommende Saison erhalten, einem weiteren Club wurde die Lizenz mit Auflagen erteilt. Zwei Clubs wurde die Lizenz in erster Instanz verweigert. Beide Clubs reichten fristgerecht Rekurs ein. Die Rekurskommission hat die Rekursfälle behandelt und analysiert und dabei festgestellt, dass beide Clubs die notwendigen Massnahmen getroffen haben und gemäss Spielberechtigungsreglement genügend Eigenkapital aufweisen, um die Meisterschaft durchzuführen. Somit wurde den zwei Clubs in zweiter Instanz ebenfalls die Lizenz für die Saison 2021/22 erteilt, bei einem Club mit Auflagen.


    Damit haben zehn Clubs die Lizenz ohne Auflagen und zwei Clubs die Lizenz mit Auflagen erhalten und die kommende Saison 2021/22 wird wie gehabt mit zwölf Mannschaften absolviert. Die Meisterschaft in der MySports League startet am Samstag, 18. September. Swiss Ice Hockey wird keine weiteren Details zu den Lizenzvergaben kommunizieren und wünscht allen Vereinen der MySports League eine spannende Saison.

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

  • EHC Chur (ehc-chur.ch) 6.8.2021

    Der EHC CHUR erhält die Lizenz für die Saison 2021/22 ohne Auflagen!


    ------------------------------------------------------------


    HCV Martigny | Facebook 9.8.2021

    Neue Herausforderung für Daniele Marghitola!


    In der vergangenen Saison noch Spieler des HCV Martigny, Daniele Marghitola hat jetzt neue Rollen im Verein. Physiotherapeut und Physiotrainer des Vereins ist bekannt, er übernimmt noch eine zusätzliche Rolle!


    Daniele Marghitola hat die Rolle des Trainer des HCV Sion in der 1 Liga übernommen. Der neue Trainer freut sich über diese Herausforderung: ′′ Ich danke dem Verein für sein Vertrauen und werde so viel wie möglich für ein wettbewerbsfähiges Team arbeiten, das auch als Übergang für ehrgeizige Spieler dienen kann Es ist eine große Veränderung, aber ich bin bereit und freue mich auf diese Herausforderung."


    ------------------------------------------------------------


    EHC Seewen | Facebook 10.8.2021

    SEEWEN GEHT OHNE ZITTERN IN DIE NEUE SAISON


    Die Lizenzkommission erteilt dem EHC Seewen ohne Auflagen die Spielgenehmigung für die kommende Saison.


    ------------------------------------------------------------


    HC Düdingen Bulls | Facebook 10.8.2021

    Simon Perdrizat verlässt die Bulls.


    Stürmer Simon Perdrizat (26) verlässt die Düdingen Bulls trotz laufendem Vertrag per sofort. Sein hohes Pensum im Beruf in Kombination mit einem neuen, eng getakteten Stundenplan in der Weiterbildung, bewogen ihn zu diesem Schritt.


    Wir bedauern seinen Entscheid, doch haben natürlich vollstes Verständnis dafür. Wir danken dem ehemaligen Gottéron-Juniorn vielmals für seine Leistungen in den letzten 7 Jahren und halten ihm, für ein allfälliges Comeback in der Zukunft, Türen und Fenster offen.


    ------------------------------------------------------------


    EHC Arosa | Facebook 11.8.2021

    Lizenz in erster Instanz für EHC Arosa


    Der EHC Arosa hat sämtliche Bedingungen zur Teilnahme an der MySports League erfüllt und die Lizenz für die Saison 2021/2022 ohne Auflagen erhalten.


    ------------------------------------------------------------


    HCV Martigny | Facebook 12.8.2021

    HCV Martigny - Kontingent


    Nicht einer, sondern zwei El Assaoui-Brüder, die diese Saison im Forum zu finden sind!

    Der Verein freut sich, Sami bekanntgeben zu können, der beim HCV Martigny bleibt und Marwan, der sein Comeback gibt!


    ------------------------------------------------------------


    News MySports League | Swiss Ice Hockey Federation (sihf.ch)

    Alle zwölf Clubs erhalten die Lizenz für die Saison 2021/22, zwei Clubs mit Auflagen

    Mittwoch, 18. August 2021


    Die Meisterschaft wird in der MySports League auch in der kommenden Saison mit zwölf Mannschaften bestritten. Sämtlichen Clubs wurde die Spielberechtigung für die Saison 2021/22 erteilt. Zwei Clubs haben die Lizenz mit Auflagen erhalten.


    Die Lizenzkommission hatte am 4. August in erster Instanz entschieden, dass neun Clubs der MySports League die Lizenz für die kommende Saison erhalten, einem weiteren Club wurde die Lizenz mit Auflagen erteilt. Zwei Clubs wurde die Lizenz in erster Instanz verweigert. Beide Clubs reichten fristgerecht Rekurs ein. Die Rekurskommission hat die Rekursfälle behandelt und analysiert und dabei festgestellt, dass beide Clubs die notwendigen Massnahmen getroffen haben und gemäss Spielberechtigungsreglement genügend Eigenkapital aufweisen, um die Meisterschaft durchzuführen. Somit wurde den zwei Clubs in zweiter Instanz ebenfalls die Lizenz für die Saison 2021/22 erteilt, bei einem Club mit Auflagen.


    Damit haben zehn Clubs die Lizenz ohne Auflagen und zwei Clubs die Lizenz mit Auflagen erhalten und die kommende Saison 2021/22 wird wie gehabt mit zwölf Mannschaften absolviert. Die Meisterschaft in der MySports League startet am Samstag, 18. September. Swiss Ice Hockey wird keine weiteren Details zu den Lizenzvergaben kommunizieren und wünscht allen Vereinen der MySports League eine spannende Saison.


    ------------------------------------------------------------


    EHC Arosa | Facebook 18.8.2021

    EHC Arosa verstärkt sich mit Stürmer Krayem


    Der EHC Arosa stattet Hassan Krayem mit einem Einjahresvertrag für die Saison 2021/2022 aus. Der Stürmer spielte in der vergangenen Spielzeit beim EHC Winterthur in der Swiss League.


    Hassan Krayem trainierte bereits in den letzten Wochen mit dem EHC Arosa mit und kam auch in der Arosa Sommer Classic gegen den HC Davos zum Einsatz. Der 21-jährige Zürcher überzeugte und wird vom EHC Arosa definitiv verpflichtet.


    Der Flügelstürmer, der auch als Center eingesetzt werden kann, durchlief die Nachwuchsabteilung des EHC Kloten und spielte auch in der U20 Elit-Mannschaft von Fribourg-Gottéron. Krayem war Schweizer U16-, U17- und U18-Nationalspieler.


    In der vergangenen Spielzeit lief Hassan Krayem für den Swiss League-Club EHC Winterthur auf und kam dabei in 38 Partien zum Einsatz.

    Der EHC Arosa freut sich auf die Zusammenarbeit mit Hassan Krayem und wünscht ihm für die Saison 2021/2022 alles Gute.


    ------------------------------------------------------------


    HC Düdingen Bulls | Facebook 20.8.2021

    Frédéric Jolliet kommt zu den Bulls


    Der Freiburger Center (22) war bis auf die frühsten Anfänge in Romont noch nie im Kanton engagiert, bevor er letzte Saison bereits 4 Partien für uns auflief. Danach spielte er die Saison in der Swiss League mit Sierre zu Ende.


    Dazwischen war er während seiner Juniorenzeit auf einer wahren Tour de Suisse (Lausanne, Bern, Thun, Genf und Ambri). Er ersetzt Simon Perdrizat der vor kurzem aus Ausbildungsgründen seinen Rückzug aus dem Kader bekannt gab. Somit ist unser Kader jetzt wieder komplett und wir können für die Cup-Quali und die MySports League aus den Vollen schöpfen.


    Wir heissen Frédéric herzlich willkommen und freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit.


    ------------------------------------------------------------


    EHC Chur (ehc-chur.ch) 23.8.2021

    Tobias Hemmi neu im Vorstand


    Die Mitglieder des EHC Chur haben an der Generalversammlung vom Juni 2021 dem Vorstand die Kompetenz erteilt, über die Nachfolge von Erika Genelin im Vorstand personell zu entscheiden.


    In einem ersten Schritt wurde die Aufgabe für das Ressort "Events" gelöst. Als neues Vorstandsmitglied übernimmt Tobias Hemmi diese Aufgabe. Tobias Hemmi ist mit dem Eishockey und dem EHC Chur eng verbunden und verfügt als selbständiger Unternehmer im Bereich Veranstaltungen über grosse Erfahrungen.


    Wir danken Tobi für seine Bereitschaft und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.


    ------------------------------------------------------------


    EHC Dübendorf | Facebook 26.8.2021

    Herzlich Willkommen JARI ALLEVI


    Der Powerstürmer hat schon länger mit uns trainiert und auch bereits in Vorbereitungsspielen sein Können und seine Treffsicherheit für uns unter Beweis gestellt. Wir freuen uns sehr, dass sich Jari nach seinen Stationen in der Swiss League bei den GCK Lions, La Chaux-de-Fonds und Winterthur entschieden hat, sich unserem Team anzuschliessen.


    ------------------------------------------------------------


    EHC Chur | Facebook 30.8.2021

    Tomas Tamfal verlässt den EHC Chur


    Die Verantwortlichen des EHC Chur haben sich zusammen mit dem Coaching-Staff in den letzten Tagen intensiv mit der Entwicklung rund um das Fanionteam auseinandergesetzt. Dabei ist man zur Erkenntnis gelangt, dass die „Chemie“ zwischen Spielern und Trainer - trotz grosser Anstrengungen beider Seiten - nicht mehr gestimmt hat; was sich schlussendlich auch negativ auf die Leistungen in den Vorbereitungsspielen wie auch im Training ausgewirkt hat. Aus diesem Grund haben Tomas Tamfal und die sportliche Leitung gemeinsam entschieden, die Zusammenarbeit per sofort zu beenden. Bis auf weiteres übernimmt Björn Gerhard die Geschicke der ersten Mannschaft.


    Tamfal übernahm bei seinem Amtsantritt vor gut zwei Jahren eine überaus junge und unerfahrene Mannschaft. Dem ausgewiesenen Ausbildner gelang es in seinem Premierenjahr, den Churer Stadtclub mit erfrischendem Vollgas-Eishockey erstmals in die Playoffs der MySports League zu führen. Aber auch neben dem Eis zeichnete er sich als akribischer Trainer und Förderer aus, welcher den EHC Chur die letzten zwei Jahre mitgeprägt hat.


    Der EHC Chur dankt Tomas Tamfal für seinen grossen Einsatz und wünscht ihm und seiner Familie für den weiteren Lebensweg alles Guati.


    ------------------------------------------------------------


    EHC Arosa | Facebook 31.8.2021

    HC Arosa rüstet Abwehr mit Ben Salem auf


    Der EHC Arosa verpflichtet Noé Ben Salem. Der 19-jährige Waadtländer spielte in den letzten drei Jahren in den USA. Mit einer Grösse von fast 2 Metern und 100kg bringt er viel Physis in die Aroser Abwehr.


    Noé Ben Salem wagte bereits in jungen Jahren den Sprung in die US-amerikanische Juniorenliga und sammelte dort in den letzten drei Saisons wertvolle Erfahrungen.


    Zurück in der Schweiz trainierte der grossgewachsene Verteidiger die letzten Trainingstage beim EHC Arosa und spielte mit ihm auch den Testmatch gegen den EHC Olten. Ben Salem gefiel und hat vom EHC Arosa einen Vertrag für die kommende Saison erhalten.


    Der EHC Arosa freut sich auf die Zusammenarbeit mit Noé Ben Salem und wünscht ihm für die Saison 2021/2022 alles Gute.


    ------------------------------------------------------------


    EHC Chur | Facebook 8.9.2021

    "El Nino" Niederreiter wirbelt wieder für den EHC Chur


    Der EHC Chur darf unmittelbar vor dem Start in die MySports-League einen hochkarätigen Zuzug aus der NHL vermelden. Die Rede ist von Nino Niederreiter! Der Ur-Churer wird zwar weiterhin für die Carolina Hurricanes auf Torjagd gehen. Doch in seiner Freizeit wird der gelernte Flügelstürmer für seinen Stammklub gleich auf mehreren Positionen wirbeln - "El Nino" wird beim EHC Mitglied vom Vorstand, sportlicher Berater und Botschafter.


    "Als Junior konnte ich in diesem Verein von einer herausragenden Nachwuchsarbeit profitieren. Nun wird es Zeit, dass ich mich beim EHC Chur in Form von einem ehrenamtlichen Engagement bedanke" erklärt Niederreiter, der in der Churer Weststrasse gross geworden ist. Obwohl er seine Heimat mit 16 Jahren in Richtung Nordamerika verlassen hat, betont Nino immer wieder gerne, dass er den EHC Chur auch in der Ferne nie aus den Augen verloren habe. "Der EHC ist der Verein meines Herzens geblieben. Und weil mein Göttibub Gennaro in der U9-Mannschaft agiert, ist mir die Zukunft dieses Klubs besonders wichtig."


    Im Vorstand wird neu auch Fabio Caruso Einsitz nehmen. Dieser wird als Schwager von Nino zudem als "verlängerter Arm" für den zweifachen Vizeweltmeister wirken. Viel Know-how verkörpert auch unser Sportchef Roger Lüdi, der ab sofort auch im Vorstand agieren wird - der 38-jährige stürmte in seiner Aktiv-Laufbahn jahrelang für den EHC Chur.


    ------------------------------------------------------------


    Hockey Huttwil | Facebook 9.9.2021

    NEU BEI HOCKEY HUTTWIL


    Nicola Wolf wechselt vom @sclangenthal_official nach Huttwil.

Härzlech Wiukomme bi Hockey Huttwil.

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

  • https://www.sihf.ch/de/mysport…-eishockey-im-mittelpunkt

    MySports League: Eishockey im Mittelpunkt

    Freitag, 17. September 2021


    Mehr als zwei Jahre ist es nun her, dass in der MySports League zuletzt der Meisterpokal vergeben wurde. Die letzten zwei Entscheidungen fielen der Covid-19 Pandemie zum Opfer. Nun steht die Saison 2021/22 vor der Türe – mit einem ganz klaren Ziel: der Fokus gilt dem Geschehen auf dem Eis!


    Clubs, Spieler, Schiedsrichter*innen, Fans – die Vorfreude auf die neue MSL-Saison ist bei allen Beteiligten riesig. Endlich wird auch in der dritthöchsten Liga der Schweiz wieder Eishockey gespielt.


    Die neue Saison der MySports League beginnt mit einer Vollrunde am Samstag, 18. September. Hier die wichtigsten Facts:


    • Die zwölf Teams spielen zunächst eine Qualifikation, welche 32 Runden umfasst. Davon werden die ersten 22 Runden überregional gespielt (klassische Hin- und Rückrunde) und weitere 10 Runden in den regional aufgeteilten Gruppen.
    • Die besten acht Teams der Qualifikation spielen die Playoffs (Best of Five), um den MSL-Meister auszuspielen.
    • Sofern das Aufstiegsgesuch in die Swiss League bewilligt wird, darf der Meister direkt in die SL aufsteigen. Sollten in der SL für die Saison 2022/23 Mannschaften fehlen, darf auch der Vizemeister aufsteigen (mit einem bewilligten Aufstiegsgesuch). Alle weiteren Aufstiegsmodalitäten sind in den Weisungen zur Meisterschaft nachzulesen.
    • Die Plätze 9 bis 12 der Qualifikation spielen eine Relegationsrunde mit 12 Spielen pro Club. Die in der Quali erspielten Punkte werden mitgenommen. Nach Abschluss der Relegationsrunde steigt das letztplatzierte Team direkt in die 1. Liga ab.
    • Es gibt keinen Unterbruch im Spielplan für die Winter Universiade in Luzern im Dezember.


    11 von 12 Clubs spielen mit Covid-19 Zertifikatspflicht


    Die Ausdehnung der Covid-19 Zertifikatspflicht auf alle sportlichen Veranstaltungen in Innenräumen bedeutet, dass elf der zwölf MSL-Clubs ihre Heimspiele mit Zertifikatspflicht durchführen. Einzig der EHC Thun führt seine Heimspiele ohne Zertifikatspflicht durch, da die KEB Thun eine offene Eisbahn ist. Der EHC Bülach, welcher ebenfalls auf einer offenen Eisbahn spielt, hat sich freiwillig dazu entschieden die Heimspiele mit Zertifikatspflicht durchzuführen.


    Fan-Aktion «MSL Fan Card»


    Die MySports League und ihre Clubs können seit Gründung auf zahlreiche, treue Fans zählen, welche die Clubs auch immer wieder in der ganzen Schweiz begleiten. Um diese Treue und Fanliebe zu feiern, startet die MSL in der Qualifikation 2021/22 die Fan-Aktion «MSL Fan Card».


    Die unten verlinkte Vorlage einer «MSL Fan Card» kann ausgedruckt oder auf dem Smartphone abgespeichert und während der Saison ausgefüllt werden.


    Wer in allen zwölf Stadien ein MSL-Spiel besucht hat, schickt die ausgefüllte Karte plus pro Spiel ein Beweis-Selfie von der Tribüne (Spielfeld + Stadion müssen im Hintergrund erkennbar sein) an regioleague@sihf.ch.


    Für die treusten MSL-Fans gibt es attraktive Preise – offeriert von Swiss Ice Hockey - zu gewinnen:


    • Preis: 2x VIP-Ticket für ein Heim-Länderspiel der A-Nationalmannschaft
    • Preis: 2x Sitzplatz-Ticket für ein Heim-Länderspiel der A-Nationalmannschaft
    • Preis: 2x Stehplatz-Ticket für ein Heim-Länderspiel der A-Nationalmannschaft


    Bei mehreren Einsendungen von kompletten «MSL Fan Cards», entscheidet das Los. Unvollständige Einsendungen können nicht berücksichtigt werden. Die «MSL Fan Card» gilt nicht als Ticket und die Einlassbedingungen der jeweiligen Heimclubs sind strikte zu befolgen.


    Viel Spass beim Mitmachen und beim Geniessen von attraktivem Hockey auf höchster Amateurstufe!


    2021_MSL Fan Card_A4.pdf

    MSL Fan Card klein

    Game Center MSL

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

  • Dank den Von Arx Brüdern schafft es die MySports League in einen Bericht des Sportpanorama's vom 17.10.2021


    Gebrüder Von Arx beim EHC Chur: «Wir sprechen dieselbe Hockey-Sprache»

    Reto und Jan von Arx haben auch im Trainerbusiness zueinander gefunden und arbeiten beim EHC Chur.


    Video: https://www.srf.ch/play/tv/-/v…46-486b-abe6-ec104d346075

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

  • Sali Zämme.

    Nun habe ich eine Frage zum Nationalen Amateur Cup

    Heute sind die 4. Finale und zb. Arosa-Huttu.

    Und auch für den glaubs nächstjährigen Cup wurden quali spiele ausgelost. Zb. Ostgruppe

    Jedoch finde ich unseren Ehc Basel nirgends. Haben wir denn keine Lust zum mitmachen oder sind wir schon inoffiziel ein nlb team?

    Das Cup Thema und der Ehc Intresiert mich.

    Dieser Wettbewerb wäre ja richtig etwas für uns.

    Hopp Basel!

  • Der EHC Basel hat sich gegen eine Teilnahme entschieden weil das nicht zum aktuellen Fokus gehört, sprich gegen Teams aus unteren Ligen noch zu spielen ist jetzt wirklich nicht das, was der EHC möchte.


    Und ich finde hat mit dem eine Punktlandung gemacht, nachdem ja jedes Team aufgrund eines Planungsfehlers durch das Achtelfinale (oder so, habs nicht so genau mitbekommen) gekommen ist, hat sich der Verband mit der Seriösität gleich selbst abgestempelt.


    Der Fokus liegt 100% auf MSL.

    Mir hänn jetzt gnueg lang verliere glehrt. Jetzt gohts wider uffe, zämme, besser wie friener!

  • Terminplan ist ja so schon eng genug für Spieler die zumindest Teilzeit arbeiten. Mit Cup wären es offenbar bis zu 10 zusätzliche Spiele bis im Februar 2022 (falls man den Final 21/22 erreicht und in der Vorqualifikation 22/23 nicht ausscheidet).

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

  • Ich glaube nicht das es gut wäre teilweise gegen Unterklassige zu spielen. Da besteht doch die Gefahr das man sich an deren Tempo und Niveau anpasst, und das ist sicher nicht das was wir einüben wollen...

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

  • https://www.srf.ch/audio/regio…ll-aufsteigen?id=12107666

    Regionaljournal Ostschweiz und Graubünden

    EHC Arosa will aufsteigen

    Der Kanton Graubünden soll einen zweiten Profi-Eishockey-Club erhalten: Der EHC Arosa will in die zweithöchste Liga aufsteigen. Diese Woche reicht er die dafür nötigen Dokumente ein.


    Moderation: Christian Masina, Redaktion: Christian Masina

    14.12.2021, 06:31 Uhr


    Link: https://www.srf.ch/audio/regio…ll-aufsteigen?id=12107666

    Direkter Download: https://podcasts.srf.ch/world/…21-0631.1639461132076.mp3

    (ab 0:45 Min.)


    Insofern interessant weil die Voraussetzungen für den Aufstieg genannt werden:

    - max. 2 Aufsteiger
    - min. Halbfinal in den MSL Playoffs

    - Bewilligung Aufstiegsgesuche (Anfang Feb. 2022)


    War mir so bisher nicht bekannt.

    Gute Chancen also auch für den EHC.

  • Hinweis: Nur der fettgedruckte/vergrösserte Teil gilt für die MySports League


    http://www.hockeyfans.ch/news/meldung/53400

    Amateurligen unterbrochen

    Montag, 20. Dezember 2021, 12:43 - Medienmitteilung


    Zahlreiche Amateurligen werden wegen den neuen Covid-19-Massnahmen bis zum 27. Januar unterbrochen.


    Am letzten Freitag hat der Bundesrat die neuen Massnahmen gegen die Covid-19 Pandemie kommuniziert. Diese treten heute Montag in Kraft und haben einen starken Einfluss auf den Amateur-, Frauen-, und Nachwuchssport. Swiss Ice Hockey stand über das ganze Wochenende im Austausch mit dem Bundesamt für Sport (Baspo), dem Bundesamt für Gesundheit (BAG), Swiss Olympic und anderen Sportverbänden. Verschiedene Grauzonen in den kommunizierten Massnahmen konnten so präzisiert werden.


    Die Anzahl der positiven Fälle bei Spieler*innen, Schiedsrichter*innen und Staff-Mitgliedern ist in den letzten zwei Wochen leider stark angestiegen. Aufgrund der neuen Situation, den Entscheidungen des Bundesrats und den Gesprächen mit den verschiedenen Behörden, hat die Covid-19 Task Force der Regio League gestern folgende Entscheide getroffen.


    Situation 1. – 4. Liga / SWHL-D / Nachwuchs 16+ / Senioren + Veteranen


    Folgende Meisterschaften sind ab sofort und mindestens bis und mit 27. Januar 2022 unterbrochen:


    1. Liga, 2. Liga, 3. Liga, 4. Liga

    SWHL-D

    U20-Top, U20-A, U17-Top, U17-A

    Senioren A, Senioren B, Senioren C, Senioren D, Veteranen A, Veteranen B, Division 50+

    Die geplanten Runden der Qualifikation, welche in den oben erwähnten Ligen zwischen heute und dem 27. Januar 2022 gespielt werden sollten, sind abgesagt und werden nicht nachgeholt. Das Klassement der Qualifikation wird nach Punkten pro Spiel berechnet. In der 2. Liga der Region Ostschweiz (Playoffs) und der U17-Top (Masterround + Quali-Masterround) ist der Start der nächsten Meisterschaftsphasen vor dem 27. Januar 2022 geplant. Diese Phasen werden leicht angepasst.


    Sollte der Bundesrat im Januar 2022 die aktuellen Massnahmen bis nach dem 10. Februar 2022 verlängern oder sogar verschärfen, werden die oben erwähnten, unterbrochenen Meisterschaften definitiv abgesagt. Im Fall einer definitiven Absage dieser Meisterschaften, werden die Auf- und Abstiege gemäss Art. 75 und untergeordneten Art. 73 und Art. 72 des Spielbetriebsreglements erfolgen.


    Die Mannschaften der oben erwähnten Ligen dürfen bis auf Weiteres weiterhin trainieren und Freundschaftsspiele organisieren, sofern die kantonalen Richtlinien und Eisbahn-Betreiber dies erlauben.


    Für alle Trainings und Spiele in Eishallen gilt für alle teilnehmenden Personen ab 16 Jahren die 2G+-Zertifikatspflicht (geimpft oder genesen und ein negatives Testresultat). Auf den Covid-19 Test kann verzichtet werden, wenn die letzte Impfung (inkl. Auffrischimpfung) oder eine Erkrankung innerhalb der letzten 120 Tage stattgefunden hat.


    Auf offenen Eisbahnen gelten für die sportliche Aktivität an sich keine Einschränkungen. In jeglichen Innenräumen (Garderobe, Gang, etc.) gelten eine Maskenpflicht und allenfalls weitere Vorgaben des Eisbahn-Betreibers. Bei mehr als 300 Teilnehmer*innen gilt draussen die 3G-Zertifikatspflicht.


    Die Anordnungen der Behörden müssen für Trainings und Spiele jederzeit respektiert werden.


    Situation überwiegend professionell oder semiprofessionelle Ligen


    Die Liste der Ligen mit professionellem oder semiprofessionellem Spielbetrieb wurde reaktiviert. Gemäss Entschluss des Bundesrats sind sowohl die drei höchsten Herrenligen als auch die drei höchsten Frauenligen auf dieser Liste.


    In folgenden Ligen wird der Spielbetrieb also weitergeführt:


    MySports League

    Women’s League

    SWHL-B

    SWHL-C

    Für diese Ligen gilt für den Spiel- und Trainingsbetrieb in Eishallen für die Athlet*innen sowie für Staff-Mitglieder ab 16 Jahren die 3G-Zertifikatspflicht. Für Zuschauer*innen ab 16 Jahren gilt bei Spielen in Eishallen die 2G-Zertifikatspflicht, sowie eine Maskenpflicht und Sitzpflicht bei Konsumation.


    Wichtig: auch für diese Ligen ist es kantonalen und lokalen Behörden oder Eisbahn-Betreibern erlaubt, die Massnahmen zu verschärfen und beispielsweise ebenfalls für alle eine 2G-Zertifikatspflicht zu verlangen. Sollte dies der Fall sein, bitten wir den betroffenen Club sich schnellstmöglich bei uns zu melden.


    Situation U9 – U15


    Folgende Nachwuchs-Meisterschaften werden weitergespielt:


    U15 Elit/Top/A

    U13 Elit/Top/A

    U11

    U9

    In Eishallen gilt hier für alle Teilnehmer*innen über 16 Jahren (das Geburtsdatum ist relevant) für sämtliche Trainings und Spiele eine 2G+-Zertifikatspflicht (geimpft oder genesen und ein negatives Testresultat). Auf den Covid-19 Test kann verzichtet werden, wenn die letzte Impfung (inkl. Auffrischimpfung) oder eine Erkrankung innerhalb der letzten 120 Tage stattgefunden hat.


    Für Kinder unter 16 Jahren bestehen für die Ausübung der sportlichen Aktivität keine Einschränkungen. Abseits des Sports gilt in allen Innenräumen eine Maskenpflicht, sowie allfällige weitere Vorgaben des Eishallenbetreibers.


    Auf offenen Eisbahnen (siehe Präzisierung weiter unten) gelten für die sportliche Aktivität an sich keine Einschränkungen. In jeglichen Innenräumen (Garderobe, Gang, etc.) gelten eine Maskenpflicht und allenfalls weitere Vorgaben des Eisbahn-Betreibers. Bei mehr als 300 Teilnehmer*innen gilt draussen die 3G-Zertifikatspflicht.


    Präzisierung überdeckte Eisbahnen


    Nach Absprache mit den Behörden, wurde nun präzisiert, ab wann eine überdeckte Eisbahn in der freien Luft als offen gilt. Wenn mindestens zwei Seiten offen sind, gelten die gleichen Regeln wie bei offenen Eisbahnen. Wenn weniger als zwei Seiten offen sind, gelten die gleichen Regeln wie bei geschlossenen Eishallen. Im Streitfall braucht es eine Bewilligung/einen Entscheid des zuständigen Sportamtes des jeweiligen Kantons.


    Situation National Cup


    Die Hauptrunden des National Cup 2021/22 der Herren und Frauen, sowie die Vorrunden des National Cup 2022/2023 der Herren, sind am Laufen. Für den National Cup 2021/22 wird mit den verbleibenden vier Teams eine Lösung gesucht, um die ausstehenden Halbfinals und den Final spielen zu können. Die noch nicht gespielten regionalen Vorrunden des National Cup 2022/23 werden verschoben und neu im September 2022 gespielt.


    Das Final Four Wochenende des National Cup der Frauen wird wie geplant am 15./16. Januar in Langenthal durchgeführt.


    Wir möchten Euch abschliessend erneut darauf hinweisen, dass Kantone, Gemeinden, Vereine oder Eishallen-Betreiber die Möglichkeit haben die Massnahmen des Bundes jederzeit zu verschärfen. Bitte informiert Euch hierzu selbstständig und haltet Euch immer an die aktuell gültigen Massnahmen an Eurem Standort.


    Wir sind uns bewusst, dass mit dieser erneuten Verschärfung erneut Einiges an Aufwand auf Euch zukommt. Ebenfalls bedauern wir sehr, dass wir erneut dazu gezwungen sind, einzelne Meisterschaften zu unterbrechen. Wir versichern allen Spieler*innen und Staff-Mitgliedern der betroffenen Clubs, dass dieser Entscheid nicht leichtfertig gefallen ist. In der aktuellen Situation und nach den erneuten Verschärfungen sehen wir momentan keine andere Option. Wichtig ist nun, dass wir alle zusammen unser Möglichstes dazu beitragen, damit sich die Situation bis Ende Januar verbessert und wir zumindest von einem Abbruch absehen können.


    Wir danken Euch für Euren grossen Einsatz und Eure Mithilfe diesbezüglich. Alle Spieler*innen und Staff-Mitglieder, die ihre Trainings und Spiele weiterhin durchführen können, bitten wir sich dieses Privilegs bewusst zu sein und die geltenden Massnahmen strikt einzuhalten.


    Wir danken Euch für das Verständnis und die Kenntnisnahme und stehen für Fragen natürlich gerne zur Verfügung.

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)