Was läuft in der Swiss League (NLB)

  • Und siehe da! Die haben ja auch ein Tierchen auf dem Logo!! Ist das eine Biene oder eine Wespe oder vielleicht sogar eine Hornise?:huh:
    Vielleicht ist der neue Hauptsponsor Swiss-Honig?:P


    Wieviele Fans springen jetzt ab nur wegen der Biweho?


  • Und siehe da! Die haben ja auch ein Tierchen auf dem Logo!! Ist das eine Biene oder eine Wespe oder vielleicht sogar eine Hornise?:huh:
    Vielleicht ist der neue Hauptsponsor Swiss-Honig?:P


    Wieviele Fans springen jetzt ab nur wegen der Biweho?


    Die habens schlau gemacht. Die hatten vorher nichts spezielles drauf dass man jetzt vermissen könnte... Nur Buchstaben, zwei Hockeyschläger und die Vereinsfarben. Vereinsfarben, das könnte doch den einen oder anderen Fan stören...

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

  • Die habens schlau gemacht. Die hatten vorher nichts spezielles drauf dass man jetzt vermissen könnte... Nur Buchstaben, zwei Hockeyschläger und die Vereinsfarben. Vereinsfarben, das könnte doch den einen oder anderen Fan stören...


    Umbenennen in HCC Hornets und sie sind ihre treusten Fans los!

  • Man hätte vielleicht zuerst den Spieler fragen sollen...
    Quelle: hockeyfans.ch


    Fadri Lemm doch nicht zu Ajoie?
    Mittwoch, 15. Juli 2009, 15:10 Uhr - Martin Merk


    Gestern hatte der HC Ajoie noch mitgeteilt, dass Fadri Lemm zum Club stossen werde. Ob Lemm jedoch je für die Jurassier spielen wird, ist höchst fraglich.
    Lemm hat einen Vertrag in Kloten, jedoch haben die Kloten Flyers mit dem NLB-Club Ajoie einen Vertrag unterzeichnet, dass Lemm mittels einer B-Lizenz zu Ajoie wechseln würde, falls er in Kloten überzählig wäre. Darüber scheint offenbar nicht jedermann begeistert zu sein. Laut Lemms Agent wird der Spieler trotz des Abkommens zwischen den Clubs nicht nach Ajoie gehen, auch wenn man dies in der Ajoie anders sieht. Fortsetzung folgt.

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

  • Scheisse, eine weitere unötige Saison mit diesem völlig überflüssigen Farmteam... Etwa 60 Personen haben Aktien gekauft, also sämtliche Fans/Zuschauer haben jetzt mehrere Aktien a CHF 10.- ... Vermutlich mehr als 50% aller 1. Liga Teams haben mehr Fans als die Young Sprinters...


    Quelle: http://www.hockeyfans.ch


    Young Sprinters erhöhen Kapital
    Donnerstag, 16. Juli 2009, 8:09 Uhr - Martin Merk


    Der HC Neuchâtel Young Sprinters hat 200 000 Franken für eine Kapitalerhöhung auf 450 000 Franken auftreiben können, wie "arcinfo.ch" berichtet. Damit würden die Neuenburger die Lizenzbedingungen erfüllen.
    Derzeit untersucht die National League bei den Young Sprinters und beim NLA-Club SCL Tigers, ob die Lizenzauflagen erfüllt werden.



    16.07.09 | 04:15 | L'Express/L'Impartial
    Young Sprinters récolte presque 200.000 francs

    VICTOIRE Les joueurs de Young Sprinters pourront jubiler la saison prochaine en LNB: leurs dirigeants ont trouvé les liquidités nécessaires pour assurer l'avenir du club en LNB. Si tout se passe bien, Young Sprinters devrait obtenir sa licence de jeu pour 2009-2010 aujourd'hui. Le club du Littoral a récolté presque 200 000 francs lors de l'augmentation de son capital-actions. Soulagement!


    Fabio Murarotto, président de Young Sprinters, a eu une très agréable surprise en tirant le bilan de la campagne de souscription: 186 500 francs ont été récoltés en deux mois. Le capital-actions du club est porté à 436 500 francs.


    La première condition imposée par la Ligue suisse de hockey sur glace est presque remplie. «Il nous manque 13 500 francs par rapport aux 200 000 francs requis, j'espère qu'on ne va pas nous embêter pour ça», ose Fabio Murarotto. Surtout que le délai a été respecté.


    Le président des «orange et noir» a déposé ces 186 500 francs sur un compte de consignation et a envoyé les justificatifs à la Ligue. L'augmentation du capital-actions sera effective demain, lorsque le notaire attitré l'avalisera formellement.


    La deuxième condition: la réduction du budget de 1,4 à 1,1 million a aussi été remplie grâce à une réduction de 10% des salaires de la première équipe. Seul un joueur n'a pas joué le jeu. Il ne fait plus partie du contingent et ne reprendra pas l'entraînement sur glace le 7 août.


    Aujourd'hui, les responsables de la Ligue vont statuer sur le cas neuchâtelois. Ils devraient octroyer la licence de jeu en LNB à Young Sprinters pour la saison 2009-2010. «Si ce n'est pas le cas, je n'y comprendrais plus rien», annonce Fabio Murarotto.


    Une soixantaine de personnes ont souscrit des actions à 10 francs lors de cette campagne. «Nous avons obtenu le soutien de plusieurs mécènes importants», souligne Fabio Murarotto. «Nous sommes encore à la recherche de nouveaux investisseurs. Nous avons aussi trouvé des arrangements avec des entreprises afin d'assainir certaines créances. Il nous reste deux litiges salariaux avec des ex-joueurs. Nous n'avons pas 150 000 d'arriérés salariaux en suspens, comme certains ex-dirigeants.» Suivez son regard...


    «Je suis reconnaissant envers les gens qui nous ont soutenus. Et envers les joueurs et entraîneurs qui ont consenti de gros sacrifices», insiste Fabio Murarotto, qui a perdu quelques années de vie dans l'aventure. Mais ses efforts n'ont pas été vains.


    Du moins on l'espère... /JCE
    JULIÁN CERVINO

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

    Einmal editiert, zuletzt von droopy ()

  • [size=medium]Marko Tuomainen ins Pustertal[/size]
    Der Finne Marko Tuomainen wechselt vom SC Langenthal in die italienische Serie A.
    Tuomainen hat nach seiner Saison bei den Seeländern einen neuen Club finden können. Laut "hockeytime.net" soll der HC Pustertal die Verpflichtung für die Saison 2009/10 bekannt gegeben haben. Der 37-Jährige, für Edmonton und Los Angeles zu 78 NHL-Spielen kam, hatte zuvor seit 2004 in der Schweiz gespielt für Lausanne, die SCL Tigers, Biel und zuletzt in der NLB für Langenthal.

  • Testspiele vom 4. August 09


    EHC Visp - Lokomotiv Yaroslavl 2:6
    Auch der EHC Visp startete heute in der heimischen Litternahlle gegen den letztjährigen russischen Vizemeister Lokomotiv Yaroslavl in die neue Saison. Vor 852 Zuschauern zeigten die Walliser ein gutes Spiel und verliessen dennoch das Eis mit einer 2:6 Niederlage. Die beiden Tore für die Visper erzielten Beat Heldstab und der Neuzuzug aus La Chaux-de-Fonds Dominic Forget.


    HC Genf-Servette - EHC Olten 4:1
    Der HC Genf-Servette gewinnt das erste Testspiel in Meyrin, mit Tobias Stephan im Tor, gegen den EHC Olten mit 4:1. Die Tore für die Genfer erzielten vor 512 Zuschauern Stefan Hürlimann, Tony Salmelainen, Gaetan Augsburger und Paul Savary. Den einzigen Treffer für die Powermäuse schoss der Stürmer Diego Schwarzenbach.


    Quelle: http://www.spoor.ch

  • Laut der Zeitung „Le Matin“ haben die Young-Sprinters aus Neuenburg und Normin Perrin den Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der 29-jährige Stürmer sucht für die kommende Saison einen neuen Verein in der National League B.


    In der vergangenen Saison erzielte Perrin in 43 Spielen 9 Tore sowie 24 Assists und trug in seiner Karriere auch das Dress von Martigny, Sierre, La Chaux-de-Fonds, Thurgau und Visp.


    Quelle: http://www.spoor.ch / Le Matin


  • Laut der Zeitung „Le Matin“ haben die Young-Sprinters aus Neuenburg und Normin Perrin den Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der 29-jährige Stürmer sucht für die kommende Saison einen neuen Verein in der National League B.


    In der vergangenen Saison erzielte Perrin in 43 Spielen 9 Tore sowie 24 Assists und trug in seiner Karriere auch das Dress von Martigny, Sierre, La Chaux-de-Fonds, Thurgau und Visp.


    Quelle: http://www.spoor.ch / Le Matin


    Wäre doch was? Wir suchen doch noch ein Stürmer oder?

  • [size=medium]Lausanne: Verkauf diese Woche?[/size]
    Mittwoch, 5. August 2009, 7:41 Uhr - Martin Merk
    Laut "24 Heures" dürfte der Lausanne HC diese Woche den Verkauf des Clubs verkündigen.
    Die kanadischen Besitzer Barry Alter und Ken Lockett möchten den Club an Brent Nelson verkaufen, einen 54-jährigen, kanadischen Geschäftsmann mit Sitz in Zug. Nelson möchte den Club raschmöglich in die NLA führen.


    Wie unsere Recherchen zeigen, ist er in Zug im Verwaltungsrat einer Firma L"Eau du Ciel, welche Schweizer "Luxuswasser" vertreibt.


    Laut der Zeitung dürften nach den Vertragsunterzeichnungen mit Bonnet und Gailland zwei weitere Spieler vom bisherigen Partner Servette übernommen werden: Ralph Stalder und Flurin Randegger


  • eher nicht ,scheint eine eher schwieriger charakter zu sein.
    zitat auf hockeyfans sierreforum:
    p.s. Perrin sucht (mal wieder) einen neuen Club:-)


    "Der HC Neuchâtel Young Sprinters und dessen Spieler Norman Perrin haben sich laut "Le Matin" in gegenseitigem Einvernehmen auf eine sofortige Vertragsauflösung geeinigt. Der 29-jährige Stürmer sucht einen neuen NLB-Club."

  • Quelle: hockeyfans.ch


    Manzato sucht, Bruderer in Fribourg
    Mittwoch, 5. August 2009, 9:32 Uhr - Martin Merk
    Nach dem Ablauf seines Vertrags bei den Carolina Hurricanes sucht Daniel Manzato weiter einen Club (hockeyfans.ch) berichtete und hält sich in Fribourg fit. Dort macht man sich Gedanken über eine Verpflichtung, wie "La Liberté" berichtet.
    Sollte Manzato geholt werden, würde dies allerdings nur Sinn machen, wenn auch ein fünfter Ausländer an Bord wäre. Manzato sei offen für die Schweiz, aber auch Nordamerika, Deutschland, Schweden oder Russland.


    Auf Probe in Fribourg ist dafür neu Sandro Bruderer . Er war eigentlich beim Partnerteam HC Neuchâtel Young Sprinters geplant gewesen, hat dort aber die Lohnkürzungen laut Medienberichten nicht akzeptiert und ist daher ohne Team.


    Wie wärs mit Bruderer als zusätzlichen Stürmer ?

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

  • [size=medium]HCC: Rechnung von der Polizei[/size]
    Freitag, 7. August 2009, 14:19 Uhr - Martin Merk
    Vor wenigen Monaten ist eine Klage des HC La Chaux-de-Fonds vor Bundesgericht abgeschmettert worden, weil der Club gegen eine kantonale Regelung klagte, wonach Sportclubs in Neuenburg 60 bis 80 Prozent der Polizeikosten für Hochrisikospiele tragen müssten. Nun ist die Rechnung eingetroffen, wie "L'Impartial" berichtet.
    Die Kantonspolizei hat dem HC La Chaux-de-Fonds dabei 20 000 Franken in Rechnung gestellt für die Saison 2008/09, dem Fussballclub Xamax Neuenburg gar 246 000 Franken. Eine effektive Vereinbarung mit dem Kanton gibt es aber nur mit Xamax. "Wir haben kein Abkommen mit dem Kanton und es gibt daher keine Rechtsgrundlage für eine Kostenbeteiligung", sagt das Verwaltungsratsmitglied Marc-André Oltramare zur Zeitung. Der Club bleibt damit auch nach dem Gerichtsentscheid stur. Der Verwaltungsrat hat einstimmig beschlossen, die Rechnung nicht zu bezahlen.

  • [size=medium]Heynen kehrt nach Visp zurück[/size]
    Der Verteidiger Fernando Heynen (22) verlässt den NLA-Klub Genf-Servette und kehrt zu seinem Stammklub Visp in die National League B zurück. Heynen unterschrieb bei den Oberwallisern einen Vertrag über drei Jahre. Er bestritt insgesamt 25 Partien für die Genfer.


    Quelle:Sport.ch

  • [size=medium]Ralph Stalder zu Lausanne[/size]
    Dienstag, 1. September 2009, 8:48 Uhr - Martin Merk
    Bild von Stalder Ralph
    Ralph Stalder hat beim Genève-Servette HC den Kaderschnitt nicht überstanden und steht nun per sofort im Team des Lausanne HC in der NLB.


    Quelle:Hockeyfans

  • [size=medium]Lüssy für heute mit Langenthal[/size]
    Donnerstag, 3. September 2009, 10:59 Uhr - Martin Merk
    Der Stürmer Silvan Lüssy wird heute mit dem SC Langenthal das Testspiel gegen Schwenningen bestreiten, bleibt sonst aber vorerst beim HC Davos im Training.
    Lüssy versucht sich wie auch etwa Mathias Brägger für einen Verbleib in Davos aufzudrängen.
    Quelle:hockeyfand.ch

  • Quelle: hockeyfans.ch (Bemerkung: Bruderer hatte ursprünglich bei den Young Sprinters einen Vertrag unterschrieben aber die Lohnkürzung nicht akzeptiert. Dähler wurden vom EHC am Basel Summer Ice Hockey Turnier getestet).


    Falett zu den Young Sprinters
    Samstag, 5. September 2009, 2:25 Uhr - Martin Merk / Planète Hockey


    Der zuletzt für Langenthal tätig gewesene Jann Falett unterschrieb einen Einjahresvertrag beim HC Neuchâtel Young Sprinters .
    Dagegen hat Sandro Bruderer sich beim Partner Fribourg nicht für einen Vertrag aufdrängen können und ist wieder clublos.



    Serge Haas zu Dijon?
    Samstag, 5. September 2009, 17:03 Uhr - Martin Merk / Planète Hockey


    Der Verteidiger Serge Haas wird derzeit in der höchsten Liga Frankreichs getestet.
    Der letztjährige Basel-Verteidiger spielt derzeit bei Dijon mit und versucht sich für einen Vertrag in Frankreich aufzudrängen.



    Dähler von Olten nach Huttwil
    Freitag, 4. September 2009, 15:27 Uhr - Martin Merk


    Der bisher für den EHC Olten in der NLB spielende Florian Dähler hat für die neue Saison beim Erstligisten Huttwil Falcons unterschrieben.
    Der Stürmer bestritt in den letzten drei Jahren 137 NLB-Spiele für Thurgau und Olten.

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

    Einmal editiert, zuletzt von droopy ()