Vertragsauflösung - Timothé Tuffet

      Vertragsauflösung - Timothé Tuffet

      ehcbasel.ch 14.11.2019
      Vertragsauflösung - Timothé Tuffet

      Der EHC Basel und Timothé Tuffet sind übereingekommen, den Vertrag per sofort aufzulösen.

      Wir danken Timothé für seinen Einsatz und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      facebook.com/Tuffet-Timothé-755056561224740/ 14.11.2019
      Le contrat qui liait Timothé au EHCBasel a été rompu avec effet immédiat d’un commun accord entre les deux parties.

      Timothé remercie les fans du EHCBASEL pour leur soutien durant ses 4 saisons ou il a fièrement porté les couleurs du club.

      Timothé va profiter de sa famille quelque jours avant de trouver un nouveau club.

      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      Jammerschade find ich das. Was war denn der Grund für die Vertragsauflösung? Sein Spiel und Einsatz wird mir fehlen.
      Aber: Warum kommuniziert man nicht offen und ehrlich? Hat er Probleme mit dem Trainer, deutsch-schweizer Art, zu wenig Lohn, etc. etc. Man möchte es doch wissen. Wo liegt das Problem?
      :hockfight: Mir sin mir

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „sixpuck“ ()

      Es geht hier ja nicht um einen hochbezahlten Vertrag, wenn er denn überhaupt Geld erhält, dann ist es nur sehr wenig. Darum ist es nicht von öffentlichem Interesse das man den Grund für die Vertragsauflösung nennt. Ausserdem erwähnen nur sehr wenig Clubs negative Dinge über einen Spieler bei einer Vertragsauflösung. Man weiss ja nie ob ein Spieler nicht eines Tages doch wieder bei einem Verein landet und andere Spieler sehen es sicher nicht gern wenn der Club negative Dinge ausplaudert, wenn es denn solche Geschichten gibt.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

      droopy schrieb:

      Es geht hier ja nicht um einen hochbezahlten Vertrag, wenn er denn überhaupt Geld erhält, dann ist es nur sehr wenig. Darum ist es nicht von öffentlichem Interesse das man den Grund für die Vertragsauflösung nennt. Ausserdem erwähnen nur sehr wenig Clubs negative Dinge über einen Spieler bei einer Vertragsauflösung. Man weiss ja nie ob ein Spieler nicht eines Tages doch wieder bei einem Verein landet und andere Spieler sehen es sicher nicht gern wenn der Club negative Dinge ausplaudert, wenn es denn solche Geschichten gibt.


      Droopy, du hast mit allem, was du hier schreibst, recht. Das ändert aber nichts daran, dass man sich als Fan an der Nase herumgeführt vorkommt, wenn ein Spieler zuerst kommentarlos fehlt, dann kommen aus halboffiziellen Quellen Mitteilungen, er sei krank bzw. doktere an einer alten Verletzung herum und dann ist er plötzlich weg, weil der Weg von Delsberg nach Basel zu lang sei (:sign3_nocheck: ) und er vielleicht mehr Zeit mit seinem Kind verbringen wolle.
      Ich weiss schon: Die Kommunikation von Personalien ist hohe Kunst. Wenn man aber nicht oder widersprüchlich kommuniziert (so wie hier), dann entstehen Gerüchte, Unsicherheit und Unzufriedenheit. Und das nützt gar keinem, schon gar nicht dem Verein.
      Vielleicht wussten lange Zeit nicht einmal der EHC und/oder Tuffet wie es genau weitergehen soll. Vielleicht wollte man ihm nochmals eine Chance geben und Tuffet hat sich dann vor ein paar Tagen anders entschieden. Daher konnte man gar nicht informieren weil es noch gar keine Entscheidung gab... Und vielleicht war er am Anfang seiner "Pause" wirklich leicht verletzt. Es gibt zudem immer mehre Varianten wie man informieren kann.

      Das mit dem Weg und dem Kind ist auch nur eine Vermutung von mir... Die Gerüchte gehen, so weit ich weiss, in Richtung Schwierigkeiten mit Regeln und/oder Verpflichtungen. Ob dies stimmt und wie weit dies ging, keine Ahnung. Jetzt wo er weg ist, bringt es auch nicht mehr viel darüber zu reden/zu spekulieren.

      Beim Fall Truttmann/Olten waren es auch nicht mehr Info von Olten (nur mehr Interesse der Journalisten der Zeitungen und entsprechende Berichte in der Zeitung):
      ehco.ch 31.10.2019
      Sofortige Vertragsauflösung
      Stürmer Marco Truttmann verlässt den EHC Olten.
      Der EHC Olten und Marco Truttmann sind heute übereingekommen, dass es für beide Parteien das Beste ist, ab sofort getrennte Wege zu gehen. Man hat sich über die beidseitigen Rechte und Pflichten einvernehmlich geeinigt, worüber Stillschweigen vereinbart wurde. Der EHCO wünscht Marco Truttmann für seine weitere Zukunft alles Gute und dankt ihm für die grossen Verdienste für den Club.

      bzbasel.ch/sport/solothurn/im-…d-dem-ehc-olten-135847321
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

      droopy schrieb:


      Beim Fall Truttmann/Olten waren es auch nicht mehr Info von Olten (nur mehr Interesse der Journalisten der Zeitungen und entsprechende Berichte in der Zeitung):
      ehco.ch 31.10.2019
      Sofortige Vertragsauflösung
      Stürmer Marco Truttmann verlässt den EHC Olten.
      Der EHC Olten und Marco Truttmann sind heute übereingekommen, dass es für beide Parteien das Beste ist, ab sofort getrennte Wege zu gehen. Man hat sich über die beidseitigen Rechte und Pflichten einvernehmlich geeinigt, worüber Stillschweigen vereinbart wurde. Der EHCO wünscht Marco Truttmann für seine weitere Zukunft alles Gute und dankt ihm für die grossen Verdienste für den Club.

      bzbasel.ch/sport/solothurn/im-…d-dem-ehc-olten-135847321

      Apropos; wäre ein guter Ersatz für Tuffet... ;)
      Fanclub Club 7 Basel

      Fanclub Lokalpatriote Basel LPBS

      LPBS - Us Liebi zum EHC!

      Fuessball intressiert my nidd!!!
      ehc-kloten.ch 11.11.2019
      Truttmann bis Ende November zum EHC Kloten
      Der EHC Kloten reagiert auf diverse Ausfälle und verpflichtet Marco Truttmann bis Ende November. Der 34-jährige Stürmer lief die letzten 7 Jahre für den EHC Olten auf und trennte sich im Oktober 2019 von den Powermäusen. Zuvor war er für diverse Teams in der National League und in der Swiss League im Einsatz.

      Truttmann ist sicher nicht pflegeleichter als Tuffet. Und für viele ältere Spieler ist das Tempo in der MSL einfach zu hoch (Truttmann ist 4,5 Jahre älter als Tuffet). Das Beispiel "Joel Fröhlicher" schon wieder vergessen ? Wobei Fröhlicher ist nochmals 3 Jahre älter als Truttmann.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      Truttmann stand schon einmal beim EHC Basel zur Diskussion. Vor ca. 11 Jahren als er noch bei Thurgau spielte. Unsere Verantwortlichen verwarfen aber eine Verpflichtung, wegen unglücklichen Äusserungen Truttmanns. Ich glaube politischer Art, kann mich aber da auch täuschen. Ich glaube eh nicht, dass er sich auf die SRL einlassen wird.
      :hockfight: Mir sin mir
      1L: Timothé Tuffet rebondit à Franches-Montagnes
      29/11/2019 Planète Hockey / KN source : HC Franches-Montagnes

      L'attaquant Timothé Tuffet, qui avait quitté le EHC Bâle il y a quelques jours (voir aussi notre news), a retrouvé un club. Il s'agit du HC Franches-Montagnes qui évolue en 1ère Ligue. Avec son expérience (268 matchs en SL avec Bienne, Ajoie, Langenthal, plus de 60 matchs en MySport League) et son excellent sens du but, il sera à coup sûr un atout très important pour le secteur offensif. Il s'est engagé jusqu'au terme de la présente saison avec une option pour les deux suivantes.

      Timothé Tuffet avait déjà joué sous les couleurs du HCFM durant la saison 2013/14, avant de retourner au HC Ajoie et de gagner le titre de champion de Swiss League lors de la saison suivante.

      D'autre part, le HCFM annonce avoir activé une Licence B en faveur du SC Lyss pour Marco Müller, qui ira prêter main forte à son ancienne formation pour quelques matchs durant le mois de décembre.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      Ich weiss nicht was ihr alle habt, meine Trauer um "Tuff-Tuff" hält sich in Grenzen. War nie ein Reisser, immer nur Profiteur der anderen Mitspieler, konnte keine richtigen Impulse bei der Mannschaft setzen, Schnauf ging immer sehr schnell aus, ein richtiger Minimalist, hatte einfach das Glück ab und zu am richtigen Ort zu stehen und ab und zu einen Treffer zu landen, verlor in mindestens 80% seiner Zweikämpfen den Puck an den Gegner, Entscheidung der Trennung total nachvollziehbar, so, habe fertig.