Spiel 6: EHC Dübendorf - EHC Basel

      Spiel 6: EHC Dübendorf - EHC Basel

      ◇ GAMEDAY! ◇

      Heute haben wir die Chance, uns ein bisschen zu rächen wegen dem Playoff-Viertelfinal vergangene Saison! Im Liveticker ab 17:15 auf ehclive.ch!

      ◇ #MySportsLeague ◇ #Commitment ◇ #Passion ◇ #Respect ◇



      ------------------------------------------------------------

      facebook.com/ehcbasel1932/ 5.10.2019
      Bald geht es los hier im Chreis! Wir haben noch eine Rechnung offen von letzter Saison

      Lets go! Liveticker auf ehclive.ch!

      Video (Einspielen):
      facebook.com/ehcbasel1932/videos/637833743290900/

      ------------------------------------------------------------

      - Telegramm EHC Dübendorf - EHC Basel 3:2 n.V. (0:1/0:0/2:1): sihf.ch/de/game-center/game/#/20201120000037
      - Live Ticker: ehcbasel.ch/live-ticker
      - Auf facebook.com/ehcbasel1932/ kann man links oben das grosse EHC Basel Signet anklicken und kommt so auch zur Instagram History
      - Radio: Nein
      - Video Live Stream: Nein. Heute gibt's Düdingen-Huttwil und Thun-Martigny auf dem Video Live-Stream unter schweizerhockeyradio.ch/
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von „droopy“ ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
      Ich will ja keinen Vorwurf machen, aber sind wir wieder bei dem Moto wir fahren viel, und weit und verlieren jedes Auswärtspiel??? Ne spass bei seite. Die Liga ist wohl ausgeglichnerer als wir dachten, und besser. Ich würde es dem Ehc gönnen wenn er in chur die 3 Punkte holen kann.Wird sehr schwer denke ich.Währe extrem wichtig für die Sicherung des ( top 3)? Platzt? Kommt schon gut mit unserem Ehc . Basel gibt nicht auf.
      Der Schiedsrichter war wortwörtlich nicht ganz auf der Höhe. Denn die hohen Stöcke die er da sah, waren für uns nicht erkennbar...
      Ansonsten ein gutes Spiel von beiden Teams. Aber auch beide Teams mit gewissen Defiziten. Wir müssen unbedingt die Strafen in den Griff bekommen. Das Boxplay ist zwar erste Klasse, aber uns fehlt so natürlich die Zeit um Tore zu schiessen.
      Fanclub Club 7 Basel

      Fanclub Lokalpatriote Basel LPBS

      LPBS - Us Liebi zum EHC!

      Fuessball intressiert my nidd!!!
      facebook.com/ehcbasel1932/ 5.10.2019
      Nur ein Punkt aus Dübendorf Wir verlieren in Verlängerung mt 3:2 gegen den EHC Dübendorf.

      Stay tuned - Spielbericht & Highlight-Video folgen auf unserer Webseite!




      ------------------------------------------------------------

      ehcbasel.ch 5.10.2019
      Der EHC Basel unterliegt in Dübendorf nach Verlängerung
      (Bericht: Reto Büchler / Foto: Christoph Perren)

      ehcbasel.ch/spielbericht/ehc-duebendorf-ehc-basel-1

      ------------------------------------------------------------

      sihf.ch 5.10.2019
      Video Highlights EHC Dübendorf - EHC Basel: player.vimeo.com/video/364542107

      Video Interview mit Robert Othmann (Trainer EHC Basel): player.vimeo.com/video/364521272
      Video Interview mit Raoul Seiler (Stürmer EHC Basel): player.vimeo.com/video/364521282
      Video Interview mit Christian Krähenbühl (Assistenz-Trainer EHC Dübendorf): player.vimeo.com/video/364521293
      Video Interview mit Gianluca Zanzi (Stürmer EHC Dübendorf): player.vimeo.com/video/364521298
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      Unsere Mannschaft lässt sich momentan leider viel zu einfach vom Weg abbringen. Statt ihre spielerische Klasse und ihr Tempo auszuspielen, lässt man sich vom Gegner provozieren. Wenn man soviel Unterzahl gespielt hat, ist man natürlich zu müde um richtig zu verteidigen wie beim Gegentor in der Overtime.

      Ich befürchte das beim nächsten Auswärtsspiel sich unsere Mannschaft wieder dem Gegner anpassen wird, und dann wird es ein leichtes Spiel für Chur. Denn in der Disziplin "Punkte erkämpfen" ist Chur vermutlich im Moment die beste Mannschaft in der MSL.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      Finde insgesamt ein verdienter Sieg für Dübendorf. Diesmal gab es auch keine Startoffensive, dafür viel zu viele Strafen. Glücklich geht der EHC dann in Führung. Im Mitteldrittel war es am ehesten noch ausgeglichen, nach der langen Eismaschinenpause. Im Schlussdrittel konnte man dann den Vorsprung ausbauen. Dann ein Mal mehr ein individueller Fehler eines Verteidigers (Maurer) der zum 1-2 führt, dann wieder unnötige Strafen und beim 3vs5 den Ausgleich kassiert. Wiederum hätte man auch wenn man nicht das bessere Team war, mit etwas mehr Cleverness mehr Punkte einsacken können. Powerplay von beiden Teams schwach oder das Boxplay von beiden Teams gut, kann man sehen wie man will. Die vielen Strafen müssen abgestellt werden, allen voran A. Valenza und Gfeller. Ein Spieler mit den Qualitäten von A. Valenza muss da einfach bessere Lösungen finden als Fouls im Offensiv Drittel. Hoffentlich fällt Büsser nicht länger aus.

      Zum Schiri da erhoffe ich mir halt von einem jungen Ex NLB Spieler schon ein bisschen mehr Gespür für die Situationen. Aber naja als Ex Dübendorf Spieler kann man wohl nicht so viel erwarten, auch Widmers Schwalben und Provokationen sind natürlich für einen ehemaligen Mitspieler kaum zu erkennen.
      BaZ 7.10.2019
      Führung und Sieg verspielt
      Der EHC Basel musste auswärts in Dübendorf die zweite Niederlage in Folge hinnehmen. Das Team von Robert Othmann gab dabei eine 2:0-Führung preis und unterlag den Gastgebern in der Verlängerung 2:3. In einer emotionalen und hitzig geführten Partie handelte sich der EHC, wie auch Dübendorf, zu viele Strafen ein; zwölf waren es aufseiten der Gäste insgesamt. Gepaart mit ungenügendem Powerplay-Spiel reichte dies zu lediglich einem Punkt.
      Der EHC-Basel-Spieler Leandro Gfeller, welcher eine gute Leistung zeigte, war vom Gezeigten zwiegespalten: «Bis auf die vielen erhaltenen Strafen und dem schlechten Powerplay haben wir heute eine gute Leistung abgerufen. Wir waren parat, haben Emotionen gezeigt und mitgehalten.»
      Die Basler hatten sich jedoch wie schon bei der 2:4–Niederlage in Bülach, selbst bestraft. «Zwölf Strafen sind zu viel. Das ist mehr als ein Drittel. Das macht es natürlich nicht einfacher. Wir haben uns im Powerplayspiel nicht gut verhalten. Das haben wir nach dem Spiel angesprochen. Wir hätten uns beim Spielaufbau mehr unterstützen müssen», sagte Gfeller.
      Bereits am Mittwoch bietet sich den Baslern die Möglichkeit, wieder einen Sieg und damit drei Punkte zu holen. Die dritte Auswärtspartie en suite wird dabei in Chur ausgetragen und hat Spitzenspiel-Charakter. Die Bündner liegen nämlich punktgleich hinter dem EHC auf Rang 3 der Tabelle. (ror)

      EHC Dübendorf - EHC Basel 3:2 n.V. (0:1; 0:0, 2:1, 1:0)
      KEB im Chreis. – 500 Zuschauer. – SR: Blasbalg/ Blatti, Nater. – Tore: 12. A. Valenza (Rattaggi, Maurer) 0:1. 46. Hagen (Zwissler, Seiler) 0:2. 46. Zanzi (Suter) 1:2. 49. Zanzi (Suter, Hebeisen/Ausschluss: Gfeller, Schwoerer) 2:2. 61. Röthlisberger (Kreis, Hebeisen) 2:3.
      EHC Basel: Haller; Hagen, Gfeller; Büsser, Hunziker; Maurer, Schwörer; Hermkes; Hrabec, Kiss, Schnellmann; Maurenbrecher, Vogt, Schir; Zwissler, Seiler, Tuffet; Gröflin, A. Valenza, Rattaggi, L. Valenza.
      Bemerkungen: 11. Pfostenschuss Puntus. 15. Pfostenschuss Maurenbrecher. 32. Büsser verletzt ausgeschieden (Finger). 51. Timeout Basel. – Strafen: 12mal 2 Minuten, gegen Basel; 9mal 2 Minuten gegen Dübendorf. – Basel ohne Lehner (überzählig); Steinmann, Osterwalder (verletzt); Spies, Dietrich, Bertschy (Junioren).

      MSL. 4. Runde: Seewen - Chur 1:3. Lyss - Wiki-Münsingen 6:3. Dübendorf - Basel 3:2 n.V. Düdingen - Huttwil 4:2. Bülach - Arosa 2:6. Thun - Martigny 3:2 n.P – Rangliste: 1. Martigny 6/16. 2. Basel 6/12. 3. Chur 6/12. 4. Lyss 6/11. 5. Bülach 6/9. 6. Thun 6/8. 7. Düdingen 6/8. 8. Dübendorf 6/8. 9. Arosa 6/7. 10. Huttwil 6/6. 11. Seewen 6/6. 12. Wiki-Münsingen 6/5.

      ------------------------------------------------------------

      Niederlage nach Verlängerung: Der EHC Basel verliert in Dübendorf
      von Reto Büchler - bz Basel 7.10.2019

      bzbasel.ch/sport/basel/niederl…t-in-duebendorf-135760204

      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)