Spiel 3: EHC Basel - EHC Seewen

      Sind die Basler gegen tendenziell schlechtere Teams in den vergangenen beiden Saisons zeitweise gestolpert, dürften derartige Ausrutscher in Zukunft weit weniger akzeptabel sein. Will man den besten vier Teams der Liga angehören, ist ein 3:0 gegen Düdingen nicht bloss ein Sieg. Es ist auch die neue Norm. :sign1_hm:
      Die beiden Favoriten Zug und Bern in der NLA haben auch nicht alle Spiele gewonnen, trotzdem werden wohl beide im Playoff Final stehen. Also ich ändere jedenfalls meine Prognose trotz Fehlstart nicht.

      Bei Basel gibt es noch sehr viel Steigerungspotential (in der Verteidigung, in der Präzision, beim Einsatz, In der Raumaufteilung, Im Powerplay, etc. etc.). Ich würde mir erst Sorgen machen wenn man sagen kann sie haben gut gespielt und trotzdem verloren... oder wenn sie Ende Qualifikation immer noch so viele Fehler machen...
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      facebook.com/ehcbasel1932/ 24.9.2019
      Auf gehts! Alles geben gegen den EHC Seewen



      ------------------------------------------------------------

      facebook.com/ehcbasel1932/ 24.9.2019
      Zum ersten Mal in dieser Saison ging es in die Verlängerung! Die Jungs sicherten sich 2 Punkte gegen den EHC Seewen

      Video (Feiern mit den Fans):
      facebook.com/ehcbasel1932/videos/2532375163523354/

      ------------------------------------------------------------

      EHC Basel über das Penaltyschiessen zum 3. Sieg
      (Bericht: Reto Büchler, Foto C. Perren)

      ehcbasel.ch/spielbericht/ehc-basel-ehc-seewen-1

      ------------------------------------------------------------

      YouTube.com






      ------------------------------------------------------------

      sihf.ch 24.9.2019
      Interview mit Albert Malgin (Trainer EHC Seewen): player.vimeo.com/video/362218712

      Interview mit Nicolas Koller (Stürmer EHC Seewen): player.vimeo.com/video/362218709
      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von „Schorsch“ ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
      Hauptsache irgendwie gewonnen gegen diesen (fast angstgegner). Wo ich die Zwischenstände sah dachte ich mir der Ehc wird verlieren. Das Interwiew von Othmann finde ich auch stark.
      Klar sind es erst 3 Spiele gewesen, und 8 punkte finde einen recht guter saisonstart. Ich denke das die Manschaft auch ein druck hatte um möglichst gut aus den startlöcher zukommen.
      Ich würde jetzt mal das so einschätzen das Martingny die nummer 1 ist in der Liga und der Ehc gehört zu den top 3.
      BaZ 26.9.2019
      EHC: Der dritte Sieg im dritten Spiel
      Der EHC Basel bleibt in der noch jungen Saison ungeschlagen, auch wenn die Basler in der dritten Runde der MySports League erstmals Punkte abgaben. Gegen Seewen, das vom ehemaligen Basel-Coach Albert Malgin trainiert wird, stand es in der St.-Jakob-Arena nach drei Dritteln 3:3. Im anschliessenden
      Penaltyschiessen traf nur Basels Roman Hrabec; und sicherte seinem Team damit zwei Punkte, dank denen der EHC die Tabelle vorübergehend anführt; vor Martigny, das seine Drittrunden-Partie am Mittwochabend bestritt. Das Spiel endete nach Redaktionsschluss. (ror)

      EHC Basel - EHC Seewen 4:3 n.P (1:0, 2:2, 0:1, 1:0)
      St.-Jakob-Arena. 670 Zuschauer. SR Leimgruber; Wittwer, Baumgartner. – Tore: 9. Gröflin (Kiss) 1:0. 22. Portmann (Zurkirchen) 1:1. 22. Koller (Steiner) 1:2. 29. Schnellmann (Rattaggi, Schwoerer) 2:2. 32. Seiler (Gröflin, Rattaggi) 3:2. 48. Noll 3:3. Penaltyschiessen: Hrabec 4.3. – Bemerkungen: 2. Pfostenschuss Basel.

      ------------------------------------------------------------

      Sieg nach Penaltyschiessen: Der EHC Basel bleibt weiter ungeschlagen
      von Reto Büchler - bz 25.9.2019

      bzbasel.ch/sport/basel/sieg-na…er-ungeschlagen-135679621
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)