Albert Malgin ist der neue Trainer des EHC Basel!

      Albert Malgin ist der neue Trainer des EHC Basel!

      ehcbasel.ch 1.1.2018
      Albert Malgin ist der neue Trainer des EHC Basel!

      Der 51-jährige, bestens ausgewiesene Fachmann ist der neue Headcoach des EHC Basel. Er konnte sich mit seinem bisherigen Verein EHC Lustenau auf eine sofortige Vertragsauflösung einigen und wird die Aufgabe in Basel bereits am 3. Januar antreten.

      Der EHC Basel freut sich auf die Zusammenarbeit mit Albert Malgin.

      Ich Liebe Eishockey! :smilie_hops_011:
      Sehr zufrieden. Hat Martigny zum Aufstieg geführt und auch geholfen sie sportlich in der NLB zu etablieren, in verschiedenen Positionen Trainer, Sportchef. Das Hockey seiner Teams ist sehr defensiv geprägt und ein Defensivkonzept scheint mir dringend von Nöten wenn ich an die letzten Spiele denke. Einer seiner Söhne wird wohl auch bald bei uns landen. Denis der in der NHL spielt weniger, aber Dmitri spielt eigentlich immer dort wo der Vater trainiert und scort auf vergleichbarem Niveau wie der MSL gut. Die Specialteams von ihm eher durchschnitt, dafür sehr disziplinert, seine Teams nehmen wenig Strafen.

      GoalXInXUnterzahl schrieb:

      Sehr zufrieden. Hat Martigny zum Aufstieg geführt und auch geholfen sie sportlich in der NLB zu etablieren, in verschiedenen Positionen Trainer, Sportchef. Das Hockey seiner Teams ist sehr defensiv geprägt und ein Defensivkonzept scheint mir dringend von Nöten wenn ich an die letzten Spiele denke. Einer seiner Söhne wird wohl auch bald bei uns landen. Denis der in der NHL spielt weniger, aber Dmitri spielt eigentlich immer dort wo der Vater trainiert und scort auf vergleichbarem Niveau wie der MSL gut. Die Specialteams von ihm eher durchschnitt, dafür sehr disziplinert, seine Teams nehmen wenig Strafen.


      Hm, sieht aus, als ob da jemand gute Vorsätze gefasst hätte ... und die nun auch umsetzt!
      :sign2_danke:

      sixpuck schrieb:

      Huiuiui!! Jetzt muss es aber nur noch so knallen mit unserem so sehr talentierten Team. Ich finds toll. Die Frage sei erlaubt: Wer oder wie finanziert sich dieses Experiment?

      Diese Frage stelle ich mir auch. DS versichert immer, dass nur das Geld ausgegeben wird, was wir auch wirklich haben. Das kann uns ja soweit beruhigen. Ich glaube ihm einfach, wenn auch die Geschichte gezeigt hat, dass man dem EHC-Geschäftsführer nicht immer alles glauben sollte. Aber was bleibt uns anderes übrig...
      ;)
      Fanclub Lokalpatriote Basel LPBS
      Mr sin au uf Feysbuk!

      Erfolg isch nidd alles im Lääbe!

      LPBS - Us Liebi zum EHC!

      Fuessball intressiert my nidd!!!
      Wir müssen uns aber auch selbst bei der Nase nehmen: Wenn der neue Trainer wirklich grösseres Gewicht auf eine funktionierende Defensive legt und wir deswegen vielleicht auch mal Spiele gewinnen, die wir bisher verloren haben ... es könnte dann sein, dass die Spiele etwas langweilger und taktischer werden.
      :sign1_hm:
      Ich hoffe er ist weniger launisch wie der Durchschnittliche Russe. Denn wenn es mal nicht läuft lassen die schnell den Kopf hängen.

      Hat etwas oft den Job gewechselt seit er Trainer ist...
      Malgin wurde vermutlich von Bykov/Chomutov empfohlen, kleines Problem, die beiden würden nie was schlechtes über einen anderen Russen sagen...

      Wir brauchen einen Trainer, der die Mannschaft psychologisch geschickt anführt, da ist für mich Malgin nicht der richtige Mann...

      Dimitri Malgin ist schon im November 2017 bei Lustenau rausgeflogen und im Moment offenbar ohne Vertrag...
      Lustenau etwa auf (mittelmässig bis schwachem) NLB Niveau.
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      BaZ 2.1.2018
      EHC: Malgin übernimmt
      Basel. Der EHC Basel hat das Traineramt der ersten Mannschaft neu besetzt. Albert Malgin folgt auf den Anfang Dezember entlassenen Reto Gertschen. Der 51-Jährige einigte sich laut Medienmitteilung mit seinem bisherigen Verein, dem österreichischen Zweitligisten EHC Lustenau, auf eine sofortige Vertragsauflösung und wird seine Stelle in Basel morgen antreten. Damit wird er beim ersten Ernstkampf dieses Jahres, dem Heimspiel am 6. Januar gegen Neuchâtel (20.15 Uhr, St.-Jakob-Arena), bereits an der Bande stehen. ror
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer

      droopy schrieb:

      Ich hoffe er ist weniger launisch wie der Durchschnittliche Russe. Denn wenn es mal nicht läuft lassen die schnell den Kopf hängen.

      Hat etwas oft den Job gewechselt seit er Trainer ist...
      Malgin wurde vermutlich von Bykov/Chomutov empfohlen, kleines Problem, die beiden würden nie was schlechtes über einen anderen Russen sagen...

      Wir brauchen einen Trainer, der die Mannschaft psychologisch geschickt anführt, da ist für mich Malgin nicht der richtige Mann...

      Dimitri Malgin ist schon im November 2017 bei Lustenau rausgeflogen und im Moment offenbar ohne Vertrag...
      Lustenau etwa auf (mittelmässig bis schwachem) NLB Niveau.


      Spannend! Immerhin war er mal in Martigny erfolgreich. Und für den EHC bedeutet seine Verpflichtung mal etwas wirklich Neues. Das rechne ich der Clubleitung hoch an, dass sie aktiv ist und nicht einfach zuschaut, wenn es bachab geht - auch wenn unsere finanziellen Möglichkeiten leider beschränkt sind.
      Also: Hopp EHC! Auf ein erfolgreiches 2018!

      droopy schrieb:

      Ich hoffe er ist weniger launisch wie der Durchschnittliche Russe. Denn wenn es mal nicht läuft lassen die schnell den Kopf hängen.

      Hat etwas oft den Job gewechselt seit er Trainer ist...
      Malgin wurde vermutlich von Bykov/Chomutov empfohlen, kleines Problem, die beiden würden nie was schlechtes über einen anderen Russen sagen...

      Wir brauchen einen Trainer, der die Mannschaft psychologisch geschickt anführt, da ist für mich Malgin nicht der richtige Mann...

      Dimitri Malgin ist schon im November 2017 bei Lustenau rausgeflogen und im Moment offenbar ohne Vertrag...
      Lustenau etwa auf (mittelmässig bis schwachem) NLB Niveau.


      Dmitri Malgin wurde entlassen weil er der Ausländerposition nicht gerecht wurde. Da hat man wohl einfach eine Billiglösung gesucht. Dennoch kann er uns mit seiner Erfahrung und seinen Scorerqualitäten weiterhelfen.

      DerBandit schrieb:

      Ich bin schon zufrieden wenn er nur nach Leistung die Spieler aufstellt


      Soso ...

      Den Talentierten und Begabten oder den Chrampfer?
      Den Disziplinierten oder den Kreativen?
      Den Teamplayer oder den Individualisten?

      Kein Spieler ist perfekt, schon gar nicht in der MSL. Also wird auch der neue Trainer Kompromisse machen müssen, um eine möglichst erfolgreiche Mannschaft zu formen und aus dem Gegebenen das Optimum rausholen zu können. Dass er bei Spielern und Zuschauern immer mal wieder auf Unverständnis stossen wird, ist garantiert.