Spiel 22: EHC Thun - EHC Basel/KLH

      Spiel 22: EHC Thun - EHC Basel/KLH

      Telegramm: sihf.ch/de/game-center/game/#/20181120000129
      Ticker: ehclive.ch/ oder twitter.com/EHC_Liveticker
      Radio: Nein

      -------------------------------------------------------------

      facebook.com/ehcbasel1932/ 19.12.2017
      Das letzte Spiel vor dem Revival-Game ist bereits morgen, 20. Dezember, gegen den EHC THUN im dortigen Grabengut!

      Die Empfehlung: Ab auf Thun!
      Die Alternative: Der Ticker ist ebenfalls da und schildert die Ereignisse in kurzen Posts auf ehclive.ch!

      ... #MySportsLeague


      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      Was hat Schäublin eigentlich hinder der Bande verloren? Er darf ja gerne Sportchef sein aber hinter der Bande hat er nichts verloren! Das Spiel war eine weitere Bankrott
      Erklärung, aber hey an der nächsten GV kann man dann wieder über die Erhöhung der Passivmitglieder Beiträge diskutieren. Ich Bleibe da bei Gertschen war nur ein Bauern Opfer das Problem im Verein scheint ein anderes zu sein.
      facebook.com/ehcbasel1932/ 20.12.2017
      Es geht los hier beim @EHCThun!
      Ticker: ehclive.ch
      #MySportsLeague
      Video vor dem Spiel:
      facebook.com/ehcbasel1932/videos/1967498796858800/

      ------------------------------------------------------------

      BaZ 21.12.2017
      EHC verliert in Thun
      Thun. Der EHC Basel unterlag in der 22. Runde der MySports-League dem EHC Thun auswärts mit 2:4. Nach einem torlosen ersten Drittel zogen die Gastgeber mit zwei Treffern davon und brachten den Vorsprung über die Zeit. Die Basler, bei denen erneut Michael Eppler an der Bande stand, scheinen auf fremdem Eis in dieser Saison chronisch sieglos. Das wird sich in diesem Kalenderjahr auch nicht mehr ändern. Am 23. Dezember steigt die letzte Partie vor der Weihnachtspause, die Basler empfangen Düdingen auf der Kunschti Margarethen (17.00 Uhr). ror

      Thun-EHC Basel 4:2 (0:0, 3:1, 1:1)
      Grabengut. - 318 Zuschauer. - SR: Aegerter/ Humair, Pfister. - Tore: 22. Lüthi (Neff, Bigler/ Ausschluss Guantario) 1:0. 32. Lorenz (Reymondin, Lüthi) 2:0. 33. Gurtner 2:1. 37. Rossel (Boss) 3:1. 41. Neff 4:1. 48. Gfeller (Ast, Vogt) 4:2.
      Basel: Osterwalder, Maurer, Gusset, Hagen, Isler, Guerra, Ast, Kohler, Brügger, Vogt, Cola, Jeyabalan, Trüssel, Gunatario, Lehner, Gurtner, Gfeller, Spreyermann, Giacinti.
      Bemerkungen: Basel ohne Puntus, Voegelin, Cederbaum (verletzt), Cueni (B-Lizenz Argovia Stars), Fluri (B-Lizenz St. Imier), Ustsimenka, Tkachenko (B-Lizenz Pikes Oberthurgau), Rohrbach (B-Lizenz Ticino Rockets).
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      Mh...normalerweise erwartet man doch von einem Trainerwechsel einen Impuls zur Besserung....am Samstag schau ich mir das "Drama" auch mal wieder an...bin eigentlich froh dass ich dieses Jahr wenig Zeit habe an die EHC Spiele zu gehen...wenn ich hier so lese...dann ist es eigentlich doch alles wie immer beim EHC...seit dem damaligen Aufstieg in die NLA...wird man seither ja jedes Jahr enttäuscht...schon komisch dass man es in Basel einfach nicht schafft mal einen Schritt nach vorne zu machen...aber ja...^^
      Jetzt dient nit so, das kunnt scho!

      Vor e baar Joor hämmr Gege dr SC Langnau imene spezial Spiil au verlore, das het drno eigentligg niemerz kümmeret. Klar, es isch jetzt halt au wäge de Pünggt wichtig, aber Abstiige dien mer nit und uffe dörf sowieso niemerz. Stay positive :)
      Mir hänn do in Basel gnueg lang verliere glehrt, jetzt gohts wider uffe, zämme, besser wie friener!
      Mir scheint beim EHC fehlt einfach das Gespür dafür wann Geduld/Abwarten sich lohnt (z.Bsp. mit Gertschen) und wann Geduld/abwarten nichts bringt (z. Bsp. mit Stecher)...

      Aber wenn die Mannschaft nicht mehr an das glaubt, was der Trainer erzählt, nützt es leider auch nichts mehr einen guten Trainer zu behalten (wie z. Bsp. Mike McNamara in Biel)...
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      Kann man überhaupt von einer so jungen Mannschaft erwarten weiter vorne plaziert zu sein? In der NLB sind ja auch alle Teams die nur auf junge Spieler setzen (= Farmteams) am Schluss der Tabelle plaziert.

      Und wirkliche Talente hat es unter den jungen Spielern auch nur sehr wenige (siehe auch das schlechte Abschneiden der U18 und U20 Nationalteams in den letzten Jahren). Die besten Talente spielen ja, mit wenigen Ausnahmen, auch nicht in der NLA, sondern im Ausland...
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer

      droopy schrieb:

      Kann man überhaupt von einer so jungen Mannschaft erwarten weiter vorne plaziert zu sein? In der NLB sind ja auch alle Teams die nur auf junge Spieler setzen (= Farmteams) am Schluss der Tabelle plaziert.

      Und wirkliche Talente hat es unter den jungen Spielern auch nur sehr wenige (siehe auch das schlechte Abschneiden der U18 und U20 Nationalteams in den letzten Jahren). Die besten Talente spielen ja, mit wenigen Ausnahmen, auch nicht in der NLA, sondern im Ausland...


      Die Playoffs kann man schon erwarten, das ist ja auch als Zielsetzung genannt worden. Es gibt auch Teams die ein noch ein jüngeres Kader als wir haben oder etwa gleich und trotzdem sind sie vor uns. Auch hat es Teams die trotz noch grösserem Umbruch, ebenfalls vor uns platziert sind.

      Was ich nicht verstehen kann ist diese sackschwache Auswärtsbilanz.