Was läuft in der MySports League (Swiss Regio League)

      hockeyfans.ch
      Gianluca Hauser zu Bülach
      Donnerstag, 3. August 2017, 10:37 - Maurizio Urech

      Gianluca Hauser wechselt vom HC Sierre zum EHC Bülach. Der 22-jährige Torhüter komplettiert somit das Bülacher Goalie Trio um Brenno Zucchetti und Fabio Meier. Hauser absolvierte für den EV Zug zehn und für den HC Ambri-Piotta drei Spiele in der NLA sowie in den letzten zwei Saisons 50 Partien in der 1. Liga für den EHC Arosa und den HC Sierre.

      -------------------------------------------------------------

      Ein Amerikanischer Aktionär steigt bei Sion ein. = Hugo Stenbeck. Aktienkapital für die MySports League Mannschaft: CHF 100'000.-. Ein Teil übernimmt der Investor Hugo Stenbeck, den anderen Teil übernimmt der Präsident des HC Sion Steve Vergères. Die Junioren und die Zweite und Dritte Mannschaft sind offenbar als Verein organisiert.

      facebook.com/hcsion/


      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      Kévin Hecquefeuille trainiert momentan bei unserem Testspielgegner Scorpions de Mulhouse:

      scorpionsmulhouse.fr / planetehockey.com 7.8.2017
      Reprise

      Début du camp d'entraînement

      C’est le grand jour pour les Scorpions Team Synerglace ! Les hommes de Christer Eriksson et Erwan Agostini ont rendez-vous cet après-midi pour débuter le camp d’entraînement et commencer à préparer cette saison du retour en SAXOPRINT Ligue Magnus.

      Alors que les joueurs ont commencé à rallier la cité du Bollwerk en cours de semaine passée, certains ont déjà pu griffer la glace au cours du week-end avec deux séances facultatives. Ils seront pour la première fois tous réunis aujourd’hui. Tous, ou presque… Le défenseur canadien Hubert Genest ne sera pas de la partie, il est toujours en attente de l’obtention de son visa et son arrivée n’est pas programmée pour le moment. Deux joueurs rejoignent en revanche le groupe pour participer à la préparation et s’entraîner avec l’équipe. Il s’agit des défenseurs français Kévin Hecquefeuille et Théo Lanvers.

      Le meeting de bienvenue est prévu en début d’après-midi et les joueurs monteront sur la glace dans la soirée, puis enchaineront par une première séance hors glace. Ils connaitront dix jours intensifs avec généralement quatre séances quotidiennes (deux sur et deux hors glace) jusqu’à leur départ pour la Slovaquie où ils disputeront leurs trois premières rencontres de préparation à la Rona Cup, à Trencin.

      Nous vous rappelons également que vendredi, l’entraînement des Scorpions Team Synerglace sera ouvert au public et suivi d’une rencontre avec les joueurs. Nous comptons vous voir nombreux pour venir retrouver nos anciens Scorpions et accueillir chaleureusement les recrues !
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      Das mit der Nulltolleranz wird wohl wieder Gift für den EHC sein, der mit seinen jungen, motivierten natürlich alles geben wird und dadurch automatisch Strafen kassieren wird...

      Hoffen wir das Mulhouse sich nicht einmal mehr übernimmt mit solchen Transfers...
      Fanclub Lokalpatriote Basel LPBS
      Mr sin au uf Feysbuk!

      Erfolg isch nidd alles im Lääbe!

      LPBS - Us Liebi zum EHC!

      Fuessball intressiert my nidd!!!

      LPBS schrieb:


      Hoffen wir das Mulhouse sich nicht einmal mehr übernimmt mit solchen Transfers...


      Im Text steht nichts von Probetraining/Try-Out oder sogar Transfer, daher geht es vermutlich darum sich bei Mulhouse fit zu halten solange er kein Probetraining bei einem anderen Verein machen kann...
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer

      Gottèron schrieb:

      ehcfans.ch/chur/2017/07/31/unsere-gegner-teil-1-ehc-basel/

      Lustiger Bericht über den EHC Basel als Gegner

      Toller Bericht aus dem Osten, hoffe die Berichte über die anderen Gegner auch lesen zu können.



      Wenn Du das vom EHC Basel gelesen hast, gehst Du etwas weiter nach unten. Dort findest Du auch die Berichte über Brandis und Wiki. Wirklich sehr unterhaltsame Lektüre. Dass die Khurer Fans unseren EHC am Schluss auf Platz 4 sehen, verwundert mich aber ein bisschen, nehme es trotzdem gelassen hin.
      So, und ab jetzt sinds noch circa 94 Stunden zum runterzählen, bis zur ersten Puckeingabe. Wird aber auch langsam Zeit. ODER ?
      :hockfight: Mir sin mir

      sixpuck schrieb:

      Gottèron schrieb:

      ehcfans.ch/chur/2017/07/31/unsere-gegner-teil-1-ehc-basel/

      Lustiger Bericht über den EHC Basel als Gegner

      Toller Bericht aus dem Osten, hoffe die Berichte über die anderen Gegner auch lesen zu können.



      Wenn Du das vom EHC Basel gelesen hast, gehst Du etwas weiter nach unten. Dort findest Du auch die Berichte über Brandis und Wiki. Wirklich sehr unterhaltsame Lektüre. Dass die Khurer Fans unseren EHC am Schluss auf Platz 4 sehen, verwundert mich aber ein bisschen, nehme es trotzdem gelassen hin.
      So, und ab jetzt sinds noch circa 94 Stunden zum runterzählen, bis zur ersten Puckeingabe. Wird aber auch langsam Zeit. ODER ?


      Danke für den Hinweis, hab nicht so weit unten noch gelesen.
      Sehr sehr grosszügig uns auf den vierten Platz zu tippen nachdem uns die drei besten (gemäss Statistik) Spieler (1 Verteidiger, 2 Stürmer) verlassen haben und wir einer der jüngsten wenn nicht sogar die jüngste Mannschaften haben...
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer

      droopy schrieb:

      Sehr sehr grosszügig uns auf den vierten Platz zu tippen nachdem uns die drei besten (gemäss Statistik) Spieler (1 Verteidiger, 2 Stürmer) verlassen haben und wir einer der jüngsten wenn nicht sogar die jüngste Mannschaften haben...


      Jaja, diese 3, an den Points gemessen tun die schon etwas weh. aber von den neuen gibts schon den einen oder andern, der Hoffnung aufkommen lässt. Z. B. J. Ast in der Verteidigung mit seinen 102 Kilo Kampfgewicht. Der muss ja nur einfach mal sich hinstellen. Im Angriff freu ich mich auf M. Vogt (kein Unbekannter) und N. Jeyabalen. Bei den vielen Anderen verlasse ich mich auf das Hockeyverständniss vom Olli Schäublin. Dazu kommt, dass auf diese Saison hin vieles professionalisiert wurde (Training etc.) Es kommt so arg nicht. Wenigstens ist das meine Hoffnung, wie jedes Jahr eigentlich.
      :hockfight: Mir sin mir
      hockeyfans.ch
      Michael Lanz zu Bülach
      Dienstag, 22. August 2017, 07:27 - Medienmitteilung

      Anlässlich des Trainings Camps des EHC Bülach (MySports League) in Zuchwil präsentieren Head Coach Markus Studer und sein Assistent René Senger den nächsten Neuzugang: Stürmer Michael Lanz kommt von den Elite A Junioren des EHC Kloten.

      Lanz ist ein "Produkt" der Young Flyers und spielte bisher nur für den EHC Bülach oder den EHC Kloten. Ausserdem absolvierte der 1,85m Grosse Flügel auch 21 Spiele für diverse Junioren Nationalteams. Welcome Michael und viel Spass bei den Eisbären.

      -------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Brügger von Martigny nach Basel
      Samstag, 26. August 2017, 09:50 - Medienmitteilung

      Sandro Brügger, 148-facher National League und 73-facher Swiss League Spieler von Red Ice Martigny wechselt zum EHC Basel.

      Mit dem 25-jährigen, 170 cm grossen und 73 kg schweren Flügel wird die 1. Mannschaft weiter verstärkt. «Sandro zeichnet sich durch seine Spielintelligenz sowie Übersicht aus und soll dem Team zusätzliche Impulse verleihen» sagt Sportchef Olivier Schäublin. Der EHC Basel heisst Sandro Brügger herzlich willkommen!
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      hockeyfans.ch
      Uni Neuchâtel für MySports League suspendiert

      Dienstag, 12. September 2017, 16:09 - Medienmitteilung

      Das Nachwuchs- und Amateurkomitee NAC von Swiss
      Ice Hockey hat den HC Uni Neuchâtel für die Meisterschaft der MySports
      League suspendiert.

      Der Westschweizer Club hat die für die Teilnahme
      an der MySports League gestellten Auflagen nicht erfüllt. Der
      zuständige Einzelrichter wurde nun damit beauftragt, ein juristisches
      Verfahren zu eröffnen.

      EHC Spiele gegen Neuchâtel
      SA 21.10.17 (10) - 17:00 Uhr: HC Université Neuchâtel - EHC Basel/KLH (Patinoires du Littoral (ancien), Neuchâtel) Telegramm
      SA 06.01.18 (25) - 20:15 Uhr: EHC Basel/KLH - HC Université Neuchâtel (St.Jakob Arena, Basel)


      EHC BASEL/KLH + EHC BASEL NACHWUCHS :play:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „EHC Experte“ ()

      hockeyfans.ch
      Neuenburg: Suspendierung wegen Trikot?
      Mittwoch, 13. September 2017, 12:21 - Martin Merk

      Es war ein rätselhafter Dienstag, vier Tage vor dem Start der neuen dritthöchsten Spielklasse MySports League. Der HC Université Neuchâtel wurde wegen der Nicht-Erfüllung von gestellten Auflagen suspendiert. Weshalb genau, wusste offiziell nicht einmal der Club selber. Gerüchten zu Folge soll der Grund sein, dass man es versäumte, das Trikot-Design rechtzeitig einzureichen. Soll der Club nun wegen einem Trikot ausgeschlossen werden?

      Noch wird das Spiel zwischen dem HC Université Neuchâtel und dem EHC Seewen vom Samstag auf der Seite der Liga aufgeführt. Doch falls die Suspendierung vom Einzelrichter nicht noch kurzfristig aufgehoben wird, würden dieses und andere Spiele mit Neuenburger Beteiligung bis auf Weiteres ausfallen und müssten allenfalls nachgeholt werden bei einer Reintegration des Clubs.

      Doch weshalb der Rummel? In der Medienmitteilung fehlte der Grund. Neuenburger Medienschaffende fanden von der Führung der Regio League Romandie auch nicht viel mehr heraus. «Es handelt sich um Versäumnisse im administrativen Bereich», sagt Philippe Raboud, Präsident der Regio League für die Romandie, gegenüber der Neuenburger Zeitung «L'Express». Mehr wollte er aufgrund des eröffneten Verfahrens, um das sich einer der Einzelrichter kümmern wird, nicht sagen.

      Der Clubpräsident Grégoire Matthey fand im Dokument, das er von der Liga erhielt, auch keine Informationen. «Wir können uns keine administrativen Versäumnisse ankreiden lassen. Ich habe das Gefühl, dass es sich um einen politischen Entscheid handelt, gefällt von einigen Mitgliedern der Liga», sagte er.

      Laut Informationen der Zeitung aus dem Clubumfeld soll das Versäumnis bei der Einreichung des Trikot-Designs Grund für den drastischen Schritt der Liga sein. «Das wäre ein bisschen ein schwacher Grund um uns auszuschliessen, zumal dies keine Voraussetzung bildet um in der Meisterschaft teilzunehmen oder nicht. Falls dies der Fall ist, wäre es ein Vorwand», so Matthey. «Wir sind entschlossen gegen diesen Entscheid anzukämpfen, die sich nicht auf eine grosse Sache stützt.» Die Neuenburger haben zwei Tage Zeit Rekurs einzulegen und werden sich auf den Saisonstart vorbereiten. «Wir spielen am Samstag, oder vielleicht auch nicht. Aber wir werden sehr wohl einmal spielen», sagt er.

      Rückt Sierre nach?

      Etwas südöstlicher fragt die Zeitung «Le Nouvelliste» im Titel bereits: «Wird Sierre nachrücken?» Der populäre Walliser Club war in der 1.-Liga-Gruppe West Fünfter, einen Platz hinter den Neuenburgern, und verpasste damit die Qualifikation für die neu geschaffene MySports League. Er wäre der erste Ersatzkandidat.

      «Solange der Einzelrichter noch nicht bestimmt hat, ist es keine Frage Neuenburg zu ersetzen», sagt Rabout zur Zeitung. Dies wäre erst der Fall, wenn der suspendierte Club definitiv ausgeschlossen würde, was bei einer Lappalie wie diese überraschen würde und durch mehrere juristische Instanzen auch lange dauern könnte. «Wir haben - erst heute [Anm. gestern] - die zwei Mannschaften, die im Winter ein Dossier eingereicht hatten [Sierre und Genf-Servette II], kontaktiert. Ich widerspreche allerdings dem Gefühl einiger, dass wir einen Aufstieg eines bestimmten Clubs wollen. Die Situation ist wie sie ist. Wir müssen vorausschauen. Wir sind uns bewusst, dass es in diesem Zeitraum wegen verschiedenen Gründen nicht selbstverständlich ist, sich für einen solchen Sprung zu entscheiden.»

      Konkret beginnt die Saison eine Liga tiefer, in der klassischen 1. Liga, zwei Wochen später. Der HC Sierre hat sich den Aufstieg zum Ziel gesetzt, aber auf dem Eis und für die kommende Saison. Zumindest ausschliessen will der Club einen Aufstieg am grünen Tisch aber nicht. «Die Frage stellt sich nicht. Die Entscheidung liegt zuerst bei der Regio League. Falls sich die Frage stellen würde, müssten wir die Situation analysieren, wissend, dass die Saison in vier [Anm. drei] Tagen beginnt», sagte der Präsident des HC Sierre, Alain Bonnet, zur Zeitung. «Ehrlich gesagt glaubte ich, dass diese Sache um Neuenburg erledigt war. Ich bin überrascht, dass sie nun wieder auftaucht. Bei diesem Stand bevorzuge ich meine Meinung nicht zu äussern. Sagen wir mal, dass es kompliziert ist bezüglich des Zeitpunktes.»

      -------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      HC Sierre bereit für Aufstieg
      Mittwoch, 13. September 2017, 17:19 - Martin Merk

      Der HC Sierre hat sich bereit erklärt in die MySports League aufzusteigen, falls die Liga nach der Suspendierung des HC Université Neuchâtel einen nachrückenden Club benötigt. Sierre belegte in der 1. Liga einen Platz hinter Neuenburgern und verpasste die Qualifikation.

      Der HC Sierre wurde bereits am Freitag informell von der Regio League angefragt. Nach einem Treffen des Vorstands mit der sportlichen Führung und den Spielern hat man sich heute für eine Zusage entschieden. "Dies trotz der Tatsache, dass dies grosse Probleme mit sich bringt. Finanziell (Suche nach neuen Sponsoren), Sportlich (Planung kürzer als geplant), Logistisch (Tickets, Abonnements, Suche nach freiwilligen Helfern) oder Technischer Art (Eispläne, usw.)", wie der Clubpräsident Alain Bonnet erläutert. "Der Ball ist jetzt auf der Seite der Liga, die jetzt Stellung beziehen und offiziell bestätigen muss, dass sie will, dass der HC Siders an der MySports League Meisterschaft der Saison 2017/18 teilnimmt."

      Sierre wäre der natürliche Nachrücker, falls im ordentlichen Verfahren der HC Université Neuchâtel ausgeschlossen werden soll. Dieses wird eröffnet aufgrund von administrativen Versäumnissen - angeblich weil es die Neuenburger verpasst hatten, rechtzeitig das Trikot-Design einzureichen. Bei einem Verbleib der Neuenburger in der MySports League würde der HC Sierre wie geplant in der 1. Liga spielen.
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      Also wenn es tatsächlich nur um die Einreichung des Trikot Designs geht, dann hat der Verband einmal mehr seine Unfähigkeit bewiesen. Eine solche Sache lässt sich mit etwas gutem Willen und einem Telefonanruf erledigen... ?(
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer