Spiel 27: EHC Basel/KLH - EHC Adelboden

      Spiel 27: EHC Basel/KLH - EHC Adelboden

      Sein oder nicht sein das ist hier die frage ???

      Spätestens am achten Februar werden wir wissen wo die reise für die nächste Saison hingeht. Das schöne ist wir dürfen uns jetzt auf vier Spiele freuen die es in sich haben werden, es werden wohl jetzt öfters mal die Fäuste fliegen und die Luft in der Arena wird brennen. Über Adelboden gibt es eigentlich nicht viel zu schreiben, ihre einzige Waffe über die sie verfügen
      sind ihre Konter da gilt es gut auf zu passen. Ansonsten sind nur damit beschäftigt das Spiel zu zerstören und den Gegner so mürbe zu machen. Alles in allem ein ziemlich mühsamer Gegner und es wird wohl ein ziemliches knorz Spiel werden. Das einzige was aber diesen Samstag zählen wird sind die drei Punkte, wie man die holt Spielt dabei keine rolle aber ein Sieg ist einfach Pflicht!!! Ich hoffe das alle die den Weg in die Arena finden, den EHC pushen werden egal ob in der Kurve oder auf den Sitzplätzen jetzt gilt es das Feuer zu entfachen!!!



      Zämme

      Y muess lang zruggdängge, zum mi an e Stängeli z'erinnere (äh - kunnt mr überhaupt ains in Sinn?). E schöns Resultat, jetzt aber sofort abhooge und nid s'Gfühl ha, me könn am Zyschdig zur Kür asetze ... Dasch nach somene Match amme gar nie so aifach.

      Adie
      Hockey is figure skating in a war zone ...
      BaZ 30.1.2017
      Ein grosser Schritt für Basel/KLH
      Basel. Der EHC Basel/KLH hat in der 30. Erstliga-Runde die Qualifikation für die Playoffs geschafft und einen wichtigen Schritt für die Teilnahme zur Swiss Regio League 2017/2018 getan. Die Mannschaft von Reto Gertschen holte gegen Adelboden einen 10:3-Heimsieg, zu dem Timothé Tuffet drei Tore und zwei Assists beitrug. Da Zuchwil und Burgdorf sich nicht für die Swiss Regio League angemeldet haben, benötigen die Basler gegen den SRL-Mitbewerber Bellinzona im morgigen Heimspiel (20.15 Uhr, St.-Jakob-Arena) zwei Punkte, um sich definitiv für die neu geschaffene Liga zu qualifizieren. wko

      Basel–Adelboden 10:3 (2:1, 6:0, 2:2)
      St.-Jakob-Arena. – 975 Zuschauer. – SR Derada, Buman/Feuz. – Tore: 5. Tuffet (Keller) 1:0. 14. Cueni (Spreyermann) 2:0. 17. Allenbach (Schmid, Büschlen/Ausschluss Inniger!) 2:1. 21. Pfennich 3:1. 23. Gfeller (Wüthrich, Pfennich/Ausschluss Friedli) 4:1. 23. Keller (Tuffet) 5:1. 28. Spreyermann (Mombelli) 6:1. 32. Pfennich (Voegelin) 7:1. 33. Tuffet (Fluri, Guantario) 8:1. 50. Asal (Rohrbach, Tuffet) 9:1. 57. Tuffet (Cola, Fluri) 10:1. 57. Marcon (Grossenbacher, Inniger) 10:2. 59. Tschanz (Marcon, David Maurer/Ausschluss Michael Maurer) 10:3. – Strafen: 6-mal 2 Minuten plus Spieldauerdisziplinarstrafe (Schäublin, Bank Basel/KLH) gegen Basel/KLH, 5-mal 2 Minuten gegen Adelboden.
      Basel/KLH: Osterwalder (41. Gass); Cederbaum, Fröhlicher; Fluri, Gfeller; Gusset, Michael Maurer; Asal; Voegelin, Wüthrich, Pfennich; Zinkel, Keller, Guantario; Mombelli, Spreyermann, Cueni; Tuffet, Cola, Rohrbach; Fritz.

      1. Liga
      Gruppe 2
      30. Runde.
      Wiki-Münsingen–Thun 5:1. Argovia Stars–Unterseen-Interlaken 3:1. Brandis–Lyss 6:3. Bellinzona–Zuchwil Regio 2:3. Basel-Kleinhüningen–Adelboden 10:3.
      Rangliste. 1. Brandis 65 Punkte. 2. Thun 50. 3. Zuchwil Regio 47. 4. Wiki-Münsingen 45. 5. Basel-Kleinhüningen 45. 6. Burgdorf 43. 7. Bellinzona 42. 8. Lyss 39. 9. Argovia Stars 31. 10. Unterseen-Inter laken 21. 11. Adelboden 19.
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer

      tinu2 schrieb:

      weiss jemand wie es flavio cola geht? was für ein drecksfaul des adelbodners!! die reaktion von schäublin verständlich und richtig!


      Ich war leider nicht am Spiel...wenn man sich aber das Video ansieht dann erkennt man dass es ein Revanche-Foul war...davor gabs einen hohen Stock der nicht geahndet wurde...das macht es nicht besser ich weiß...spricht aber auch nicht für den Schiri der hier 2 Fouls übersehen hat...