Interview mit Daniel Schnellmann

      Interview mit Daniel Schnellmann

      Im Hinblick auf die neue Saison hat uns Daniel Schnellmann (Präsident EHC Basel/KLH) ein paar Fragen beantwortet:

      Dani, ende Juni wurdest Du von den Vereinsmitgliedern zum neuen Präsidenten des EHC Basel/KLH gewählt. Was hast Du für Reaktionen darauf erhalten?

      VIELE GUTE WÜNSCHE.

      Du warst bereits seit dem 1.2.2016 Geschäftsführer des Vereins. Was hast Du im letzten halben Jahr erreichen können?

      NEBST DEM PRIMÄREN ZIEL ZUR ERREICHUNG EINES AUSGELICHENEN BUDGETS DER LETZTEN SAISON HABEN WIR STRUKTUREN GELEGT UND DAZU DIE VERANTWORTLICHKEITEN SOWIE DIE BENÖTIGTEN RESSOURCEN DEFINIERT.

      In einer Tageszeitung stand, dass Du grosses Potential für das Basler Eishockey siehst. Was gibt Dir dieses positive Gefühl und den Optimismus?

      WEIL ICH DAVON ÜBERZEUGT BIN, DASS EINERSEITS AUFGRUND DER VORHANDENEN GUTEN INFRASTRUKTUR, DER UNTERSTÜTZUNG DER STADT/SPORTAMTS, UNSEREN FANS, GÖNNERN UND SPONSOREN DIE VORAUSSETZUNGEN VORHANDEN SIND, DAS EISHOCKEY WEITERZUBRINGEN.

      Der neue Trainer Reto Waldmeier und sein Assistent Roger Gerber waren jahrelang für den EHC Nachwuchs zuständig. Mit ein Grund für die Saison auf dieses Duo zu setzen?

      RETO UND ROGER KENNEN VIELE SPIELER AUS IHRER TÄTIGKEIT IN UNSEREM NACHWUCHS UND SIND GARANT DAFÜR, DASS DER NACHHALTIGE, KONTINUIRLICHE EINBAU UNSERER NACHWUCHSSPIELER SICHERGESTELLT IST.

      Die Mannschaft scheint auf den 1. Blick stärker als letztes Jahr. Teilst Du diesen Eindruck?

      DAS WIRD SICH MIT SICHERHEIT NOCH ZEIGEN. ICH BIN ABER ÜBERZEUGT, DASS SIE AUSGEGLICHENER UND ALS TEAM GEFESTIGTER IST!

      Was ist Dein persönliches Ziel für die kommende Saison?

      EINE OFFENE KOMMUNIKATION PFLEGEN, BESCHEIDEN BLEIBEN UND FOKUSSIERT UNSEREN WEG GEHEN.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dr Beobachter“ ()