Testspiel 1: EHC Basel/KLH - EHC Bülach

      Ich war wirklich überrascht klar gab es auch schwächere Chancen aber man hatte das Spiel ganz klar im Griff. Vor dem Tor war man eiskalt. Und mit klugen Konter 2 Tore gemacht. Die neuen wissen zugefallen vor allem Tuffet zeigte schon seine Qualitäten. Hoffe es geht so weiter! Osterwalder wieder einmal Top mit Top Save's. Einfach Top was der Spiel für Spiel zeigt!
      :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Michih_EHC“ ()

      BaZ 16.8.2016
      EHC Basel gewinnt
      Basel. Zum Auftakt seiner Testspielserie
      bezwingt der Erstligist EHC Basel/
      KLH den gleichklassigen EHC Bülach
      5:0. Mit Martin Wüthrich (1 Assist),
      Ramon Diem (1 Tor) und Timothé Tuffet
      (2 Tore) haben sich die drei Zuzüge aus
      der NLB positiv in Szene gesetzt. Sein
      nächstes Testspiel bestreitet Basel/KLH
      am Freitag gegen die Argovia Stars
      (20.30 Uhr, St.-Jakob-Arena). wko
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      ehcbaselklh.ch Perren Christoph 13.8.2016
      Sieg zum Auftakt
      Der EHC Basel/KLH gewinnt das erste Testspiel in der neuen Saison gegen den EHC Bülach mit 5:0 (3:0,2:0,0:0)

      Dabei zeigten die Basler eine überzeugende Leistung und führten bereits nach 20 Minuten und den Toren von Jonas Zinkl (3.), Justin Cueni (11.) und Timothé Tuffet (19.) mit 3:0.

      Im Mitteldrittel erhöhten die beiden Neuzuzügen Roman Diem (32.) und erneut Timothé Tuffet (37.) auf 5:0.

      In den letzten 20. Minuten blieb vor 375 Zuschauer noch die Frage nach dem Shutout zu klären. Der Basler Schlussmann Damian Osterwalder beantwortete die Frage mit 29 Paraden und 15 Sekunden vor Schluss mit einem gehaltenen Penalty gleich selbst.

      Das nächste Testspiel findet am kommenden Freitag um 20:30 Uhr gegen die Argovia Stars in der St. Jakob Arena statt.


      Neuzuzug und Doppeltorschütze Timothé Tuffet. Foto: C.Perren
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer