EHC Basel Junioren/Nachwuchs, Damen

      hockeyfans.ch
      Nicolas Müller in die NCAA
      Mittwoch, 3. April 2019, 14:30 - Medienmitteilung

      Nicolas Müller aus Arisdorf unterschreibt bei «Spartan Hockey» an der Universität von Michigan State, USA einen vier Jahres Vertrag. Er wird in den nächsten Jahren in der NCAA League spielen. Das Team der Michigan State University MSU gehört der Big Ten Divison an und ist eine der renommiertesten Universitäten mit einem exzellenten Hockey Programm.

      Während sich Nicolas Müller in Schweden mit seinem aktuellen U20-Team von MODO Hockey auf das Playoff Final-Turnier vorbereitet, unterschreibt er einen vier Jahres Vertrag an der Michigan State University. Er wird in den kommenden Jahren in der höchsten College League der NCAA Division 1 spielen.

      Der Headcoach der Michigan State Univ. Danton Cole zu Nicolas Müller: «Nicolas bringt sehr viel Erfahrung und Können in die MSU ein. Er war bei den U20-Junioren-Weltmeisterschaften ein wesentlicher Bestandteil des Erfolgs der Schweiz. Er war nicht nur für die U20 Nationalmannschaft eine Leader-Figur, sondern auch als Captain für sein Team in Schweden. Wir freuen uns auf ihn und er wird in seinem «Freshman Year» eine tragende Rolle in unserem Team spielen.»

      Nachdem Nicolas Müller im Januar seine zweite U20 Weltmeisterschaft in Vancouver CAN spielte, in 7 Spielen 5 Punkte sammelte und eine tragende Rolle im ersten Block der U20 Nationalmannschaft inne hatte, interessierten sich einige NLA Clubs in der Schweiz aber auch College Teams in den USA für den Nationalspieler. Er debütierte Anfangs Februar 2019 in der Herren A-Nationalmannschaft anlässlich des Prospect Turniers gegen Deutschland.

      In den letzten vier Jahren spielte der Nationalspieler beim schwedischen Club MODO Hockey und durchlief die hochkarätige Ausbildung der J18 und J20 in Örnsköldsvik, SWE. Mit seinem Club gewann Nicolas Müller zwei schwedische Meister Titel in der Leistungsstufe J18 und J20. Weiter holte er sich die Silbermedaille 2017 an der Junioren Club Weltmeisterschaft, die in Jekaterinburg, Russland ausgetragen wurde.

      Nun könnte am Wochenende vom 6./7. April ein weiterer schwedischer Meistertitel dazu kommen. In den letzten 5 Playoff Partien verbuchte Nicolas Müller 2 Tore und 7 Assists und liegt mit einer +5 Bilanz unter den Top 3 Spielern der schwedischen höchsten Junioren Liga. Das Team von MODO Hockey eliminierte im 1/8 Final Lulea und im 1/4 Final Örebro. Im Halbfinale trifft sein Team nun auf den Qualifikationssieger HC Frölunda.

      Nicolas Müller meint dazu: «Mein Fokus liegt momentan zu 100% beim Playoff Finalturnier vom kommenden Wochenende in Nyköping. Es ist mein Traum, als Captain das Team vom MODO Hockey zu einem weiteren schwedischen Meistertitel zu führen. Danach werde ich die Matura in Schweden machen und dann freue ich mich auf eine neue Herausforderung im Team der Michigan State University. Das Hockeyprogramm ist erste Klasse und kann mich sicherlich weiterbringen. Mein Ziel ist und bleibt in der besten Liga der Welt, der NHL zu spielen.»

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Nicolas Müller wird schwedischer Meister J20
      Montag, 8. April 2019, 15:52 - Medienmitteilung

      Nicolas Müller gewinnt als Captain seines Teams von Modo Hockey den schwedischen Meistertitel in Nyköping, SWE. In den sieben Playoff Spielen holt er 8 Punkte mit einer +4 Bilanz (3 Tore/5 Assists).

      Auf dem Weg ins Playoff Finale besiegte MODO Hockey zuerst Luleå, dann Örebro, im Halbfinale den Qualifikations-Sieger aus Frölunda und im Finale besiegten sie Linköping HC mit 4:2.

      Nicolas Müller spielte die letzten 4 Jahre im Hockeygymnasium von MODO Hockey in Örnsköldsvik. In dieser Zeit holte er 3 schwedische Meistertitel (1× SM GULD J18 und 2x SM GULD J20).

      2017 wurde Nicolas mit seinem Team in Jekaterinburg, RUS Vize Weltmeister an der Junioren Club World Championship mit 5 Punkten in 6 Spielen.

      Im Januar 2019 gelang ihm eine hervorragende Leistung an der Junioren Weltmeisterschaft in Vancouver, CAN, wo er mit der Schweizer Junioren Nationalmannschaft den beachtlichen 4. Rang belegte und in sieben Spielen 5 Assists verbuchte. Im Februar kam dann prompt das erste Aufgebot von Nationalcoach Patrick Fischer für die Herren National Mannschaft anlässlich des Prospect Turniers gegen Team Germany. Nicolas ist damit aktuell der jüngste Nationalstürmer im Team von Patrick Fischer.

      Anfangs April unterschrieb Nicolas Müller einen 4 Jahresvertrag an der Michigan State University (MSU) und wird dort in der Division 1 der NCAA spielen. Das Team der MSU gehört zur Big Ten Division und gilt als eine der renommiertesten Universitäten in den USA.

      Nicolas Müller sagt: «Der schwedische Meistertitel ist die Krönung einer intensiven aber auch sehr schönen Zeit in Schweden. Es ist ein Traum für mich einen weiteren Meistertitel zu gewinnen in vielleicht meinem letzten Spiel mit MODO Hockey. Ich habe viel erlebt in dieser Zeit. Ich habe gute Freunde gewonnen in Örnsköldsvik und habe gleichzeitig Schwedisch gelernt und freue mich jetzt auf den Matura Abschluss. Jetzt werde ich aber zuerst mal richtig feiern mit unserem Team.»

      Nicolas Müller wird bereits im Juli zum Team der Michigan State University stossen und dort die Saisonvorbereitung absolvieren. Einige NHL Teams haben bereits Interesse angemeldet bei der MSU.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      ehco.ch 11.4.2019
      Junioren Top: Erismann neuer Headcoach
      Marcel Erismann folgt auf Thomas Schöni als Headcoach der Junioren Top des EHCO.

      Trainerwechsel bei der ältesten Nachwuchsmannschaft des EHC Olten: Der Vertrag mit Thomas Schöni, der die letzten zwei Jahre als Headcoach im Einsatz stand, wird nicht verlängert. An seiner Stelle übernimmt Marcel Erismann die Verantwortung. Der 39-jährige Erismann war zuletzt als Assistenztrainer beim Elite-B-Team des EHC Basel tätig. Nun freut er sich, im Oltner Nachwuchs eine neue Herausforderung als Headcoach anzugehen. Erismann hat beim EHCO einen Vertrag für eine Saison unterschrieben. Der EHC Olten bedankt sich bei Thomas Schöni herzlich für seinen Einsatz für den Club und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. (ph)
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      An der kommenden Saison 19/20 neue Bezeichnungen der Nachwuchsstufen.

      Junioren
      Elite A -> U20 Elit
      Elite B -> U20 Top
      A -> U20 A
      Novizen
      Elite - U17 Elit
      Top -> U17 Top
      A -> U17 A
      Mini
      Top -> U15 Elit
      A -> U15 Top
      B -> U15 A
      Moskito
      Top -> U13 Elit
      A -> U13 Top
      B -> U13 A
      Piccolo = U11
      Bambini = U9
      EHC BASEL + EHC BASEL NACHWUCHS :play:
      Na jetzt ist das Ganze immerhin übersichtlich.

      Obwohl auch da wieder das Problem besteht, dass Elit, Top wie auch A jeweils für die beste Liga stehen könnte. Aber das mit den UAlter finde ich sinnvoll.
      Mir hänn do in Basel gnueg lang verliere glehrt. Jetzt gohts wider uffe, zämme, besser wie friener!
      facebook.com/ehcbasel1932/ 15.8.2019
      Videoempfehlung: Wie auch unsere kleinen U13'ler gegen den Hockey-Club Ajoie gewinnen

      Die Jubeleinlagen sind herrlich! Geniesst das Video von MySports - Home of Sports

      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

      sixpuck schrieb:

      Souverän und beindruckend!! Aber warum diese Musik dazu??? Vielleicht hats ja ein Jurassier gefilmt und wollte diese Schmach mit Musik etwas abdämpfen.


      Wenn keine Stimmung im Stadion ist wirkt so ein Highlight-Video irgendwie falsch, deshalb ist ein wenig Musik wahrscheinlich schon nicht schlecht :P

      droopy schrieb:

      Mich würde noch Wunder nehmen ob MySports dieses Spiel für einen Beitrag gefilmt hat und ob dieser Beitrag am TV gezeigt wurde.


      Ich denke nicht dass das im TV gezeigt wurde, wär ja ein Witz
      Mir hänn do in Basel gnueg lang verliere glehrt. Jetzt gohts wider uffe, zämme, besser wie friener!
      :n025:
      Die U17Elit revanchiert sich für die 0:5 Heimniederlage gegen den SCB.
      Beim heutigen Testspiel in der PostFinance Arena gewinnt das Team von Reto Waldmeier im Penaltyschiessen mit 4:3.

      27:10 - 0:1 - 5g4 Lion Wirz (Nikita Skvortsov, Jan Reist)
      46:37 - 1:1 - 5g5
      46:59 - 2:1 - 5g5
      52:09 - 2:2 - 5g3 Nikita Skvortsov (David Arm, Jan Reist)
      52:25 - 3:2 - 5g4 Lasse Richert (David Arm, Matteo Lukas)
      59:14 - 3:3 - 5g5
      65:00 - 3:4 - Pen Lukas Häusermann
      EHC BASEL + EHC BASEL NACHWUCHS :play: