Was läuft in der 1.Liga (Regio League)

      GoalXInXUnterzahl schrieb:

      Die spinnen, Die Aarauer.


      In Basel hat jemand gegen Jazz Konzerte (Montags, max. bis 22:00 Uhr) im Cafe Flore (Klybeckstrasse) geklagt. Wenn ich dort wohnen würde, würde ich mich über Drogenhandel, Prostitution, Kleinkriminalität, Gewalt, herumbrüllende Besoffene, auf die Wege spuckende Personen ärgern, aber sicher nicht gegen Jazz-Konzerte klagen... Manche Leute haben absolut einen Dachschaden...
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      hockeyfans.ch
      Ex-Profis für Altstadt Olten
      Freitag, 18. August 2017, 09:22 - Martin Merk

      Der Zweitligist SC Altstadt Olten hat mit Martin Wüthrich und Romano Pargätzi zwei ehemalige NLB-Spieler verpflichten können, wie der Club gegenüber hockeyfans.ch bekanntgab.

      Martin Wüthrich bestritt fast seine ganze Hockeykarriere bei seinem Stammclub dem EHC Olten. Nach NLB-Saisons wechselte er auf die letzte Saison hin in die 1. Liga zum EHC Basel/Kleinhüningen. Er hat sich nun entschieden, seine aktive Eishockeykarriere auf diesem Niveau zu beenden und wird in der 2. Liga bei Altstadt Olten weiterspiele.

      Der Davoser Romano Pargätzi bestritt die letzten neun Jahre beim EHC Olten in der NLB, wo sein Vertrag nun allerdings nicht verlängert wurde. Trotz Angeboten von höherklassigeren Clubs entschied auch er sich seine Karriere zu beenden und wechselte und wird als Amateur bei Altstadt Olten weitermachen.

      Beide haben bereits das Sommertraining mit dem Zweitligisten bestritten sowie gestern das erste Eistraining. Der Club sucht auch nach dieser Erfolgsmeldung noch nach weiteren möglichen Neuzuzügen.
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      hockeyfans.ch
      Auch Remo Meister zu Altstadt Olten
      Montag, 21. August 2017, 08:32 - Medienmitteilung

      Nach den beiden Spielern Romano Pargätzi und Martin Wüthrich konnte der Zweitligist SC Altstadt Olten mit Remo Meister (30, Verteidiger) einen weiteren früheren Profi des EHC Olten verpflichten.

      Somit schliesst der Verein seine Transferaktivitäten ab.

      -------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Jan Tichy zu St. Moritz
      Montag, 21. August 2017, 21:42 - Martin Merk

      Der 23-jährige Tscheche Jan Tichy wird die kommende Saison für den Zweitligisten EHC St. Moritz spielen, wo er einst drei Jahre lang im Nachwuchs spielte als er 2010 in die Schweiz kam. Er spielt mit einer Schweizer Lizenz.

      Der Flügelstürmer stand in den vergangenen vier Jahren für den EHC Arosa und den EHC Uzwil in der 1. Liga im Einsatz und bestritt davor auch einige Spiele mit den Elite-A-Junioren des HC Lugano.
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      hockeyfans.ch
      Starkov mit Martigny in 2. Liga?
      Freitag, 1. September 2017, 20:52 - Martin Merk

      Der frühere dänische Nationalstürmer Kirill Starkov könnte für den Zweitligisten HC Martigny spielen. Er spielte von 2014 bis 2016 für den früheren NLB-Club Martigny Red Ice und war Captain der Unterwalliser.

      Nach dem Konkurs der für das NLB-Team zuständigen Aktiengesellschaft wird der Verein in der 2. Liga weitermachen und morgen das erste Testspiel gegen den HC Portes-du-Soleil bestreiten. Mit dabei beim HC Martigny wird nach einem Jahr Pause der nach wie vor in Fully wohnhafte, 30-jährige Stürmer Kirill Starkov sein. "Kirill hat begonnen mit uns zu trainieren und hat uns über seine Lust für uns zu spielen orientiert", sagt Patrick Grand. Nun wird an den Formalitäten gearbeitet, damit er für den Zweitligisten spielberechtigt wird.

      -------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Sim Schläpfer zu Rheintal
      Dienstag, 5. September 2017, 14:30 - Medienmitteilung

      Sim Schläpfer (Davos/Thurgau) kehrt zu seinem Stammclub SC Rheintal (2. Liga) zurück. Dafür tritt bei den Rheintalern Thomas Ammann aus familiären und beruflichen Gründen zurück.

      Schläpfer kehrt nach 5 Jahren beim HC Davos zu seinem Stammverein zurück. Nebst Einsätzen in den Nachwuchsmannschaften des HCD konnte Sin auch Luft in der NLA schnuppern. Letzte Saison spielte er, nebst einigen Einsätzen bei Davos, mehrheitlich mit B-Lizenz beim HC Thurgau. Er hat sich nun entschieden sich auf sein Studium zu konzentrieren und wechselt deshalb ins Amateurhockey zurück.
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      hockeyfans.ch
      Angeloni leitet Regio League
      Samstag, 9. September 2017, 20:13 - Medienmitteilung

      Paolo Angeloni wird neuer Director Regio League und tritt in der Geschäftsleitung von Swiss Ice Hockey die Nachfolge von Mark Wirz an.

      Der Verwaltungsrat der Swiss Ice Hockey hat Paolo Angeloni zum neuen Director Regio League gewählt. Der 45-jährige Tessiner hat in den vergangenen acht Jahren in diversen Managementfunktionen für Hewlett-Packard (HP), HP Enterprise und DXC Technologies in der Schweiz und Deutschland gearbeitet.

      Paolo Angeloni überzeugte die Verantwortlichen von Swiss Ice Hockey mit seinen fachlichen Qualifikationen: Er bringt aufgrund seines beruflichen Backgrounds langjährige Führungs- und Managementerfahrung in einem international operierenden Unternehmen mit. Zudem verfügt er über fundierte Sachkenntnisse im Bereich Personalführung und in der Leitung von strategischen Projekten.

      Des Weiteren ist Angeloni seit drei Jahrzenten aktiver Eishockeyspieler (1. bis 3. Liga) und kennt daher das Schweizer Amateureishockey bestens. Ausserdem war er zwischen 2004 und 2016 zu verschiedenen Zeitpunkten als Nachwuchs-Trainer, Goalie-Coach, Team-Manager sowie Sports Director für den HC Ascona tätig.

      Seit 2015 ist er Ligaleiter und Mitglied des Regionalgremiums Ostschweiz, in welchem er das Tessin vertritt.

      Angeloni spricht neben allen drei Landessprachen auch fliessend Englisch.

      Michael Rindlisbacher, Verwaltungsratspräsident Swiss Ice Hockey ad interim: «Aufgrund seiner diversen Engagements im Bereich Regio League war Paolo Angeloni kein Unbekannter. Es freut mich daher sehr, dass wir die vakante Stelle mit ihm besetzten konnten.»

      Paolo Angeloni: «Eishockey ist ein wichtiger Bestandteil meines Lebens auf und neben dem Eis, und ich freue mich sehr auf diese neue berufliche Herausforderung. Meine Erfahrung und meine Leidenschaft in Amateur- und Nachwuchsbereich stelle ich im Dienste von Swiss Ice Hockey gerne zur Verfügung. Es erfüllt mich mit Stolz, mit so vielen engagierten und kompetenten Leuten aus allen Regionen der Schweiz zusammenarbeiten zu dürfen.»

      Florian Kohler, CEO Swiss Ice Hockey: «Paolo Angeloni ist ein ausgewiesener Fachmann im Bereich Regio League. Es ist mir eine Freude, dass nun auch das Tessin in unserer Geschäftsleitung vertreten ist.»

      Der genaue Zeitpunkt des Amtsantritts wird in Absprache mit dem bisherigen Arbeitgeber von Paolo Angeloni vereinbart.
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      hockeyfans.ch
      Nils Seiler zu Arosa
      Dienstag, 12. September 2017, 10:48 - Medienmitteilung

      Der EHC Arosa verpflichtet von der EVZ Academy Nils Seiler. Der aktuelle Schweizer U18-Nationalspieler wechselt per sofort mit einem Einjahresvertrag zum EHC Arosa.

      Bereits mit 17 Jahren kam Nils Seiler letzte Saison erstmals in der Mannschaft der EVZ Academy zu Einsätzen in der Nationalliga B. Der kräftige Stürmer bestritt die komplette Vorbereitung auf die kommende Saison hin mit den Zugern. Obwohl Seiler für die NLB-Mannschaft vorgesehen gewesen wäre, entschied er sich für den Wechsel zum EHC Arosa.

      Seiler trainierte gestern erstmals mit der Mannschaft und wird heute Abend im Testspiel gegen den SC Rheintal sein Debüt für den EHC Arosa geben. Aktuell ist er Mitglied der Schweizer U18-Nationalmannschaft. Zu den Stärken des gebürtigen Thurgauers gehören sein explosiver Spielstil und der Torabschluss.
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      hockeyfans.ch
      Zwei NLB-Spieler für Wil
      Samstag, 16. September 2017, 00:06 - Medienmitteilung

      Der Ostschweizer Erstligist EC Wil verstärkt sich im Hinblick auf die am 24. September beginnende Saison mit einigen Spielern.

      Als wahren Transfercoup darf man die Verpflichtung von Stürmer Ramón Diem (23) bezeichnen. Der 23-jährige Diem kommt vom EHC Olten in die Ostschweiz. Mit der Erfahrung von über 200 Nationalligaspielen wird er eine grosse Verstärkung im Angriff sein.

      Ebenfalls zu den Wilern stossen wird Rubio Schir. Der 20-jährige unterzeichnete erst vor Kurzem seinen ersten Nationalliga-Vertrag bei den Rapperswil-Jona Lakers. Mittels B-Lizenz wird er nun auch bei den Wilern zum Einsatz kommen.

      Beide stehen, wie auch Testspieler Gianluca Zanzi von den SCRJ Lakers, bereits morgen im Vorbereitungsspiel gegen den HC Prättigau-Herrschaft im Kader der Wiler.

      -------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Gianluca Zanzi mit B-Lizenz zu Wil
      Donnerstag, 21. September 2017, 08:05 - Medienmitteilung

      Die SCRJ Lakers und der EC Wil haben eine Vereinbarung getroffen, die es erlaubt, Gianluca Zanzi mittels B-Lizenz beim EC Wil in der 1. Liga spielen zu lassen.

      Der Stürmer der SCRJ Lakers wird weiterhin bei den SCRJ Lakers trainieren und ist bei den SCRJ Lakers spielberechtigt. Zusätzlich kann Zanzi mit der beschlossenen Vereinbarung beim EC Wil eingesetzt werden und damit Spielpraxis in der 1. Liga sammeln.
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      hockeyfans.ch
      HC Sierre: 3 Verpflichtungen und 1 Abgang
      Freitag, 22. September 2017, 17:28 - Maurizio Urech

      Um sein Kontingent für die 1. Mannschaft zu vervollständigen, hat der HC Siders folgende Spieler verpflichtet: Die 3 Stürmer Pierre Mathez (1990), Dave Schumann (1992) und Jérémy Gailland (1988, 386 Spiele in der NL) .

      Die Lizenz von Jérémy Gailland ist heute nachmittag eingetroffen. Er kann somit am Sonntag im Cupspiel eingesetzt werden.

      Mit der Verpflichtung von Jérémy Gailland bestätigt der HC Sierre sein sportliches Ziel dieser Saison, den Aufstieg in die MySports League.

      Situation Juris Zandovskis

      Der Spieler hat aus persönlichen Gründen den HC Siders um die Vertragsauflösung gebeten. Der HC Siders hat dem Wunsch des Spieler entsprochen.
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      hockeyfans.ch
      Stefan Wüthrich wechselt zu Saastal
      Samstag, 30. September 2017, 00:17 - Medienmitteilung

      Herzlich Willkommen Stefan Wüthrich

      Wir freuen uns, euch mitzuteilen, dass ab sofort Stefan Wüthrich vom HC Sion-Nendaz 4 Vallées zu unserem Team EHC Saastal gestoßen ist. Mit seiner langjährigen Erfahrung in der Swiss League bringt er sehr viel Wissen mit sich. Zudem wird er eine grosse Unterstützung/Hilfe für unsere jungen Verteidiger sein.
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      hockeyfans.ch
      Diego Kalbermatten zum HC Sierre
      Samstag, 21. Oktober 2017, 15:58 - Maurizio Urech

      Verteidiger Diego Kalbermatten unterschreibt beim HC Sierre

      Der HC Siders freut sich, Ihnen die Verpflichtung des Verteidigers Diego Kalbermatten (28) vom HC Sitten mitteilen zu können.

      In seiner Karriere spielte er für die Juniorenabteilung des EHC Visp, und später für Saastal, Brandis und den HC Sitten.Bei seinem neuen Verein wird Diego die Nummer 90 tragen.
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      BaZ 11.11.2017
      Laufen holt Amsler
      Laufen. Der Zweitligist EHC Laufen hat sich von seinem Trainer Thomas Heiniger und dessen Assistenten René Scherrer getrennt. Beim punktelosen Tabellenletzten geben nun Trainer Christof Amsler und Assistent Mattias Buser ihr Comeback in der Laufner Eishalle. Der 45-jährige Amsler hatte den EHC Laufen von 2012 bis 2016 betreut, ehe er ein Angebot des Frauenteams der ZSC Lions annahm. Nach dem Meistertitel im vergangenen März wurde der Vertrag Amslers von den Zürchern nicht verlängert. wko
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      hockeyfans.ch
      Vertragsunterzeichnungen beim EC Wil
      Montag, 20. November 2017, 19:50 - Medienmitteilung

      Der EC Wil teilt mit, dass mit folgenden Stammspielern bereits Verträge für die neue Saison abgeschlossen werden konnten und freut sich auf eine gemeinsame Zukunft:

      Remo Heitzmann, S
      Philipp Meier, S
      Andrej Maraffio, S
      Matteo Torino, S
      Gian-Andri Stevan, V
      Marius Herberger, V
      Jayson Zähner, V

      Zudem können zwei Neuverpflichtungen vermeldet werden:

      Andreas Ambühl (186cm / 100kg), 22-jährig, kommt als aktueller Topscorer der 1. Liga von den Pikes Oberthurgau zum EC Wil und kann als Transfercoup bezeichnet werden. Er soll dem Team mit seiner Durchschlagskraft und seinen Scorerqualitäten weiterhelfen.

      Der technisch versierte Stürmer Elia Mettler wechselt ebenfalls von den Pikes Oberthurgau nach Wil. Für den derzeit verletzten 24-Jährigen ist es eine Rückkehr zu den Bären.

      Wir freuen uns, dass sich die beiden Spieler entschlossen haben, ihre Karriere in Wil fortzusetzen. Weitere Vertragsverlängerungen sowie Neuverpflichtungen werden in den nächsten Wochen laufend kommuniziert werden.

      -------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Neue Pikes Führung für die Saison 2018/19
      Samstag, 25. November 2017, 11:22 - Maurizio Urech

      Die PIKES werden ab 1. Mai 2018 unter einer neuen Führung stehen.
      Nebst den feststehenden Vorstandsmitgliedern Gregor Müller, Präsident, Roland Schneeberger, Finanzchef, René Lüscher, Chef Veranstaltungen, Joel Lüscher, Schiedsrichter sind derzeit diverse Gespräche mit weiteren potentiellen Vorstandsmitgliedern im Gange u.a. mit Fiona Müller als Aktuarin.

      Andreas Rutishauser hat seine wichtige Mitarbeit in der Platzorganisation weiterhin zugesichert, und wird sich über eine weitere Amtsdauer als Vorstandsmitglied später entschieden.

      Richard Stäheli, Ehrenpräsident der PIKES, wird seine diesjährige Tätigkeit als Trouble Shooter und Leiter der PIKES, wie bereits im Mai 2017 angekündigt, auf Ende Saison der neuen Führung übergeben und somit aus allen Ämtern ausscheiden. Er wird ab diesem Datum nur noch den Supporter-Bewegungen zur Verfügung stehen.

      Roland Schneeberger, Präsident a.i. wird seine angestammte Tätigkeit im Vorstand als Finanzchef wieder einnehmen, während Lisa Schneeberger Ihre Aufgabe als Aktuarin einem neuen Vorstandsmitglied übergibt.

      Der Vorstand hat anlässlich einer Sitzung entschieden, dass Gregor Müller nebst seiner zukünftigen Tätigkeit als Präsident ab sofort die Verantwortung für die Zusammenstellung der Teams für die nächste Saison 2018/19 übernehmen wird.

      Bereits heute danken wir allen bisherigen Vorstandsmitgliedern für Ihre Mitarbeit bestens und wünschen der neuen Führungscrew viel Erfolg und gutes Gelingen.
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      hockeyfans.ch
      1. Liga ab kommender Saison überregional
      Mittwoch, 13. Dezember 2017, 04:13 - Medienmitteilung

      Die Meisterschaft der 1. Liga wird ab kommender Saison überregional, neu in zwei Gruppen, ausgetragen. Dies wurde an der ordentlichen Versammlung des Nachwuchs- und Amateursportkomitees (NAC) am Samstag, 9. Dezember 2017, in Thun entschieden.

      Durch die neu ins Leben gerufene MySports League und der damit eingehenden Veränderung der Leistungsdichte in der 1. Liga wurde eine Anpassung des Spielbetriebs notwendig.

      Der von einer eigens eingesetzten Arbeitsgruppe ausgearbeitete Vorschlag einer überregionalen Liga soll dazu führen, dass wir spätestens ab Saison 2019/2020 eine stabile und langlebige Situation in der 1. Liga vorfinden.

      Im Zuge dessen werden die 1. Ligamannschaften aus den drei Regionen neu ab Saison 2018/19 auf zwei überregionale Gruppen verteilt. Die Resultate dieser Saison sind gleichzeitig entscheidend für die sportliche Zukunft - denn in einem nächsten Schritt wird die Grösse der Gruppen ab Saison 2019/20 verkleinert - auf je zwölf Mannschaften.

      Der neue Spielmodus wird zurzeit erarbeitet und bis Ende Januar 2018 kommuniziert.
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      hockeyfans.ch
      Christopher Depraz zu Sierre
      Dienstag, 19. Dezember 2017, 10:10 - Medienmitteilung

      Der HC Siders freut sich ihnen die Verpflichtung des Stürmers Christopher Depraz (29) anzukündigen.

      Christopher kommt vom HC Sitten bei welchem er seit anfangs Saison als Assistenztrainer der 2. Mannschaft tätig war. In seiner Laufbahn spielte er beim HC Lausanne, Yverdon, Red Ice Martigny-Verbier und dem HC Sitten, mit welchem er letzte Saison den Aufstieg in die My Sports League schaffte. Er unterschrieb einen Vertrag bis Ende Saison und wird die Nummer 98 tragen. Er wird diese Woche das erste Mal mit der Mannschaft trainieren und wird dem Trainer ab Januar zur Verfügung stehen.
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer
      hockeyfans.ch
      EC Wil mit 2 Neuzugängen
      Mittwoch, 27. Dezember 2017, 18:33 - Medienmitteilung

      Kurz vor Ablauf der Jokertransfer-Periode verstärkt sich der 1. Ligist EC Wil namhaft.

      Der ehemalige Nationalliga-Goalie Fabio Haller (Zug, Ajoie, Thurgau, Winterthur) unterschrieb einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison.

      Der 25-jährige Klotener war bereits seit Anfangs Saison Trainingsgast im Bergholz. Nun konnten sich die Verantwortlichen auf eine Zusammenarbeit einigen.

      Wie Haller wechselt auch der 20-jährige Tessiner Aron Bulgheroni nach Wil.

      Der junge Verteidiger, der aus der Nachwuchsorganisation des HC Ambri-Piotta stammt, stösst von den Ticino Rockets nach Wil und soll die Verteidigung verstärken.

      -------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Luca Valenza zum HC Sierre
      Dienstag, 2. Januar 2018, 17:43 - Medienmitteilung

      Der HC Siders freut sich, ihnen die Verpflichtung des Stürmers Luca Valenza (20), welcher diese Saison bei Uni Neuchâtel spielte, mitteilen zu können.

      Er begann seine Laufbahn beim HC Lausanne, bevor er sich bei den Elitejunioren von Freiburg-Gotteron, Forward Morges und Ambri-Piotta weiterentwickelte. Die Meisterschaft 2015/2016 bestritt er in der North American Tier Hockey League (NA3HL). Luca unterschrieb einen Vertrag gültig bis Ende Saison sowie für die Meisterschaft 2018/19. Er steht dem Trainer schon für das morgige, wichtige Cupspiel in Villars zur Verfügung. Der Stürmer wird die Nummer 97 tragen.

      -------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Da Silva mit B-Lizenz zum HC Sierre
      Freitag, 5. Januar 2018, 20:30 - Medienmitteilung

      Neuer Torhüter beim HC Siders
      Der HC Siders teilt Ihnen mit, dass der Torhüter Joakim Da Silva (19, am 13.01.2018) vom HC Genf-Servette, mit einer B-Lizenz verpflichtet worden ist. Er steht der Mannschaft fürs morgige Spiel gegen Yverdon zur Verfügung.
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer

      Neu

      hockeyfans.ch
      Trainerwechsel beim SC Weinfelden
      Samstag, 13. Januar 2018, 12:18 - Maurizio Urech

      Der SC Weinfelden reagiert auf die anhaltende Niederlagenserie und trennt sich im gegenseitigen Einverständnis per sofort vom Trainerduo Christian Modes und Harry Reinert. Neu wird das Team vorerst bis Ende Saison von Roman Diethelm geführt. Assistiert wird er vom bisherigen Torhütertrainer Dominic Walker.

      Nach zuletzt sieben Niederlagen in Serie sah sich der Vorstand gezwungen, auf die prekäre Tabellensituation der 1. Mannschaft zu reagieren und möchte mit dem Trainerwechsel dem Team neue Impulse verleihen. Die Mannschaft verkauft sich derzeit weit unter Wert, was unter anderem im Auswärtsspiel gegen Herisau deutlich erkennbar war. Über weite Strecken war Weinfelden das spielbestimmende Team, am Ende gab es jedoch wieder eine Niederlage.

      Der vom EHC Frauenfeld stammende 37-jährige Roman Diethelm war bis letzte Saison als Spieler in diversen NLB und 1. Liga Clubs als Verteidiger aktiv. Im Trainerbereich hat er bisher vor allem im Nachwuchs Erfahrung gesammelt, dies unter anderem als Assistenztrainer bei der U14 Auswahl EST oder als Headcoach von diversen Nachwuchsmannschaften bei den HCT Young Lions und beim EHC Frauenfeld.

      Parallel zu seinem neuen Engagement bei der 1. Mannschaft des SC Weinfelden wird Diethelm weiterhin seinen Verpflichtungen beim Nachwuchs des EHC Frauenfeld nachkommen. Das neue Trainergespann Diethelm/Walker wird alles daran setzen, aus der Negativspirale auszubrechen, um das Ziel Ligaerhalt in der nun kommenden heissen Schlussphase zu erreichen. Noch ist sogar ein Playoff-Platz möglich, dazu fehlen im Moment lediglich vier Punkte. In den letzten verbleibenden sechs Partien in der Qualifikation ist neben den Trainern nun aber vor allem die Mannschaft gefordert, ihr vorhandenes Potential jeweils über die gesamten 60 Minuten abzurufen und sich vereint mit allen Kräften gegen weitere Niederlagen zu stemmen.

      Der SC Weinfelden bedankt sich bei Christian Modes und Harry Reinert für die gute Arbeit und den grossen Einsatz in den vergangenen zwei respektive fünf Jahren zugunsten der 1. Mannschaft und wünscht ihnen sportlich sowie privat alles Gute.
      Tradition ist nicht die Anbetung von Asche, sondern das Weiterreichen von Feuer