Was läuft in der Swiss League (NLB)

      Neu

      hockeyfans.ch
      Langenthal: Ehrung Kelly, Campbell
      Mittwoch, 4. Dezember 2019, 12:45 - Medienmitteilung

      Anlässlich des Heimspiels vom Samstag, 7. Dezember gegen den EHC Visp, werden die grossartigen Spielerkarrieren von Jeff Campbell #15 und Brent Kelly #81 geehrt und die Rückennummern für immer zurückgezogen. Dazu offeriert der SCL an diesem Abend zu jedem Ticket kostenlos ein Zweites dazu, dies gilt auch für Abonnenten.

      Der Rückzug der Rückennummer ist für einen Spieler die grösste Ehre, die er auf Clubebene erlangen kann und kommt nicht ohne gewonnene Titel, eine grosse Anzahl von Spielen oder andere herausragende Erfolge für und mit diesem Club aus. Beim SC Langenthal war es bisher einzig der Torhüter Legende Marc Eichmann vergönnt, in den höchsten Olymp der SCL-Eishockeyhelden aufzusteigen. Dieser äusserst exklusive Club erhält nun Zuwachs durch die beiden verdienten SCL-Kanadier Jeff Campbell und Brent Kelly.

      Beide haben ihre Spielerkarrieren letzte Saison offiziell beendet. Während Jeff Campbell weiterhin in der Region Langenthal Zuhause und mittlerweile SCL-Headcoach ist, hat es seinen kongenialen Sturmpartner Brent Kelly zurück in seine kanadische Heimat in der Provinz Ontario gezogen.

      Als Teil der legendären «KCT Atomlinie» haben die beiden Kanadier mit dem «Bärner Giel» Stefan Tschannen die Swiss League im letzten Jahrzehnt dominiert und den SC Langenthal innerhalb von 8 Jahren zu 3 Meistertiteln (2012, 2017 und 2019) geschossen. Vor allem Brent Kelly konnte sich einen Namen als Dauerbrenner machen, welcher in seiner gesamten SCL-Karriere nur ein einziges SCL-Pflichtspiel (536 Spiele inkl. Cup) verpasste. Jeff Campbell hatte in seiner Karriere immer wieder mit schweren Verletzungen zu kämpfen und kommt seinerseits auf 387 Pflichtspiele (inkl. Cup) für Gelbblau.

      Eindrücklich sind auch die Scoringwerte dieser beiden Ausnahmekönner. Campbell hat für den SCL insgesamt 504 Scorerpunkte (209 Tore / 295 Assists) und Kelly 705 Scorerpunkte (271 Goals / 434 Assists) erzielt. Die beiden kommen zusammen auf 923 SCL-Matches und 1209 Skorerpunkte, was für ein Duo!

      Beide Spieler werden im Vorfeld vom nächsten Heimspiel, am Samstag, 7. Dezember gegen den EHC Visp (Spielbeginn 17.30 Uhr) geehrt. Brent Kelly wird dafür vom SC Langenthal, wie es sich gehört, extra eingeflogen – diesen wichtigen Moment in der SCL-Geschichte sollte man auf gar keinen Fall verpassen!

      2 für 1 Aktion

      Um diesem sporthistorischen Moment den passenden Rahmen zu geben und als Dank an die Zuschauer offeriert der SCL zu jedem Ticket ein zweites, kostenloses Ticket dazu, dies gilt auch für Abonnenten. Von dieser Aktion kann profitieren, wer auf der SCL-Geschäftsstelle oder am Spieltag an der Matchkasse sein Ticket kauft. Reguläre Tickets für dieses Spiel gibt es via starticket.ch.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      HCC entlässt Trainer Kvarnström
      Donnerstag, 5. Dezember 2019, 16:04 - Martin Merk

      Der HC La Chaux-de-Fonds trennt sich aufgrund der mangelnden Resultate vom Trainer Mikael Kvarnström.

      Anstatt an der Spitze der Swiss League zu spielen, ist der HCC derzeit nur Achter. Nach den zuletzt dürften Resultaten hat man sich heute per sofort vom Trainer Mikael Kvarnström getrennt. Die nächsten Wochen um die Länderspielpause soll nun dafür genutzt werden, einen geeigneten Nachfolder zu finden. Im nächsten Spiel gegen die Ticino Rockets steht interimistisch der Sportchef Loïc Burkhalter hinter der Bande.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Winterthur trennt sich von Trainer Zeiter
      Sonntag, 8. Dezember 2019, 12:04 - Medienmitteilung

      Nach sportlich schwierigen Wochen und Monaten, hat sich der Verwaltungsrat der EHC Winterthur Sport AG entschieden, den zukünftigen Weg ohne Michel Zeiter zu gehen.

      Der EHC Winterthur möchte mit diesem Schritt dem Team neue Impulse verleihen und frühzeitig die Weichen für die Zukunft stellen. Der Verwaltungsrat wird die anstehende Nationalmannschaftspause sorgfältig nutzen, um die Positionen neu zu verteilen. Über die Nachfolge von Michel Zeiter wird der EHC Winterthur baldmöglichst informieren.

      Michel Zeiter hat seine Aufgaben als Cheftrainer und Sportchef des EHC Winterthur mit viel Leidenschaft und Engagement ausgeführt. Die EHC Winterthur Sport AG möchte es nicht unterlassen, sich bei Michel Zeiter zu bedanken und ihm für seine private und sportliche Zukunft alles Gute zu wünschen.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Sjödin wird Assistenztrainer beim EHC Olten
      Mittwoch, 11. Dezember 2019, 13:01 - Medienmitteilung

      Der 54-jährige Schwede Tommy Sjödin hat beim EHC Olten einen Vertrag bis Saisonende unterzeichnet.

      Die Nachfolge von Dennis Hall ist geklärt: Der neue Assistenztrainer des EHC Olten heisst Tommy Sjödin. Der Schwede reist am kommenden Wochenende in die Schweiz und wird am Sonntag erstmals als Assistent von Headcoach Fredrik Söderström das EHCO-Eistraining bestreiten. Der frühere NHL-Verteidiger Sjödin war die letzten vier Jahre als Coach in der höchsten schwedischen Liga SHL engagiert, hauptsächlich als Assistenztrainer bei Brynäs IF. Zuletzt sprang er im Frühjahr dieses Jahres als Assistenztrainer bei seinem Heimclub Timrå ein, konnte den Abstieg aus der SHL aber nicht verhindern. Nun kehrt Sjödin in die Schweiz zurück, wo er Mitte der 90er-Jahre als Offensiv-Verteidiger für Lugano und Kloten prominent in Erscheinung trat. In seiner Spieler-Karriere absolvierte der Schwede ausserdem rund 100 Spiele in der NHL sowie über 700 Spiele in der SHL. 1991 führte er Schweden als Captain zu WM-Gold.

      Sjödin hat beim EHC Olten einen Vertrag bis Ende der laufenden Saison unterzeichnet. Er tritt die Nachfolge seines Landsmanns Dennis Hall an, der vor einigen Wochen aus gesundheitlichen Gründen in seine Heimat zurückgekehrt ist.

      EHCO-Sportchef Marc Grieder, der das vakante Amt interimistisch ausgeführt hat, zur Verpflichtung des Schweden: „Tommy Sjödin bringt sehr viel Erfahrung, Fachwissen und Power mit. Er wird insbesondere für unsere Verteidigung, aber auch für das ganze Team und den Coaching Staff eine wertvolle Bereicherung sein.“

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Misko Antisin wird Winterthur-Trainer
      Mittwoch, 11. Dezember 2019, 14:01 - Medienmitteilung

      Assistenztrainer Misko Antisin übernimmt die Leitung der 1. Mannschaft des EHC Winterthur.

      Nach eingehenden Gesprächen innerhalb des Verwaltungsrates sowie mit Misko Antisin und Vertretern der 1. Mannschaft hat sich die EHC Winterthur Sport AG entschlossen, Misko Antisin bis zum Ende der laufenden Saison 2019/20 mit den Aufgaben des Cheftrainers zu betrauen.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Greg Squires zu den Rockets
      Donnerstag, 12. Dezember 2019, 13:15 - Martin Merk

      Der HCB Ticino Rockets hat über den Partner Lugano den chinesisch-amerikanischen Stürmer Greg Squires verpflichtet. Jan Bartko verlässt den Club.

      Greg Squires unterschrieb einen Vertrag bis Ende Saison im Tessin. Der Stürmer, der 69 KHL-Spiele für den chinesischen Club Kunlun Red Star gespielt hat, begann die Saison in Österreich bei den Graz 99ers und spielte zuletzt in der finnischen Liga für TPS Turku.

      Dafür verlässt der tschechische Verteidiger Jan Bartko den Club per sofort.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      HCC: Burkhalter erhält Del Curto zur Unterstützung
      Donnerstag, 19. Dezember 2019, 11:00 - Maurizio Urech

      Die Verantwortlichen des HCC haben entschieden dass Sportchef Loic Burkhalter bis auf weiteres Trainer bleiben wird, er wird die Mannschaft zusammen mit Assistent Clint Thornton betreuen Heute wird Burkhalter zudem von Arno Del Curto unterstützt.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Kloten-Präsident Tresch geht per sofort
      Dienstag, 24. Dezember 2019, 21:30 - Medienmitteilung

      Der EHC Kloten passt seine Führungsstruktur per sofort an. Rolf Tresch, bisheriger Präsident des Verwaltungsrats der EHC Kloten Sport AG, verlässt das Gremium. Zudem wird der Verwaltungsrat mit zwei Beiräten per sofort ergänzt.

      Rolf Tresch, Präsident des Verwaltungsrats der EHC Kloten Sport AG, hat sich entschieden, sein Amt per sofort niederzulegen, dies im Rahmen von Anpassungen in der Führungsstruktur. Rolf Tresch bleibt dem EHC Kloten weiterhin freundschaftlich und als Sponsor verbunden.

      Interimistisch übernimmt Mike Schälchli, bisheriger Vizepräsident des Verwaltungsrats, die Leitung. Heinz Eberhart und Pascal Signer (Delegierter) wirken weiterhin für die EHC Kloten Sport AG als Verwaltungsräte, wobei Heinz Eberhart neu die Rolle des Vizepräsidenten einnimmt.

      Damit der EHC Kloten weiterhin breit und in der Region abgestützt ist, nehmen neu Urs Stieger und Jan Sommerhalder als Beiräte Einsitz im Verwaltungsrat des Flughafen-Clubs. Diese werden sich auch an der kommenden Generalversammlung als Verwaltungsrat zur Wahl stellen, bei welcher auch eine neue Konstitution des Verwaltungsrates kommuniziert wird. Jan Schibli der als Vertreter der Freunde bereits im Beirat figuriert hat bleibt in derselben Position der EHC Kloten Sport AG erhalten.

      Mit der Niederlegung seines Amtes tritt Rolf Tresch auch seine Anteile ab. Über die Aufteilung wurde zwischen den Parteien stillschweigen vereinbart.

      Der EHC Kloten dankt Rolf Tresch für sein grosses Engagement und wünscht ihm für die berufliche und private Zukunft nur das Beste.

      Mike Schälchli, interimistischer Präsident der EHC Kloten Sport AG:

      «Ich bin glücklich, dass mit Urs Stieger mit den Stimo Unternehmungen und Jan Sommerhalder zwei weitere wichtige Unternehmer aus der Region Kloten zu unserem Gremium dazustossen. Wir befinden uns nach wie vor auf dem Weg, den EHC Kloten regional breit abzustützen und ihm so die wichtige Stabilität zu verleihen. Es gilt nun auf die nächste Generalversammlung hin die beste Konstitution des Verwaltungsrates zu finden und kontinuierlich den eingeschlagenen Weg wirtschaftlich sowie sportlich weiterzugehen. Ich danke Rolf Tresch für sein grosses Engagement und bin froh, dass er als Sponsor weiterhin unsere Farben unterstützen wird.»

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Spannring zu Thurgau
      Freitag, 27. Dezember 2019, 18:37 - Medienmitteilung

      Der grossgewachsene österreichische Stürmer Patrick Spannring, welcher seit der Saison 2018/19 beim EBEL-Verein Villacher SV unter Vertrag stand, wechselt per 1. Januar 2020 zum HC Thurgau! Patrick Spannring hat beim HC Thurgau einen Spielervertrag bis zum Ende der Saison 2019/20 unterzeichnet.

      Der 1.84 Meter grosse und 83 Kilogramm schwere Patrick Spannring erlernte das Eishockey-Einmaleins bei einer Mannschaft des Sport Gymnasium Dornbirn/Lustenau. Auf die Saison 2011/12 wechselte der mittlerweile 29-jährige Stürmer in die EBEL zum EHC Linz, wo er insgesamt sieben Jahre unter Vertrag stand.

      Der österreichische Stürmer, welcher über eine Schweizer Eishockeylizenz verfügt und somit das Ausländerkontingent beim HC Thurgau nicht belastet, hat mittlerweile schon 460 EBEL-Spiele bestritten. Zudem kommt der österreichische Stürmer, welcher jeweils als linker Flügel aufläuft, auch regelmässig zu Einsätzen innerhalb der österreichischen Eishockey-Nationalmannschaft.

      Der grossgewachsene Stürmer wird am 1. Januar 2020 in Weinfelden eintreffen. Für das erste Spiel im neuen Jahr, welches der HC Thurgau am Freitag, 3. Januar 2020 zu Hause gegen den HC La Chaux-de-Fonds bestreitet, wird Patrick Spannring bereits spielberechtigt sein.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Marc Kämpf kehrt zu Langenthal zurück
      Mittwoch, 1. Januar 2020, 19:41 - Medienmitteilung

      Marc Kämpf für drei Jahre zum SCL

      Der SC Langenthal freut sich, die Verpflichtung des 29-jährigen Stürmers Marc Kämpf bekannt zu geben. Der Bündner kehrt nach drei Jahren beim SC Bern zurück zu Gelbblau. Kämpf hat beim SCL einen Dreijahresvertrag bis zum Ende der Saison 2022/23 unterzeichnet.

      Der ursprünglich aus der Nachwuchsorganisation des HC Davos stammende Stürmer wechselt auf die kommende Saison hin vom SC Bern zum SC Langenthal. Marc Kämpf wird neben seiner Tätigkeit als Eishockeyspieler, pro Woche zwei Nachmittage auf der SCL-Geschäftsstelle arbeiten. Peter Zulauf, der Leiter der SCL-Geschäftsstelle zeigt sich erfreut über den Zuwachs an Workpower: «Der Sport hat natürlich Vorrang, trotzdem freuen wir uns sehr über die tatkräftige Unterstützung bei der Akquise.»

      Für Marc Kämpf ist die Mithilfe auf der SCL-Geschäftsstelle eine willkommene Abwechslung zum sportlichen Alltag und auch kein Neuland. Bereits während seiner ersten Zeit beim SCL, half er beim SCL im Büro mit und realisierte Beispielsweise das Stickeralbum oder konzipierte das SCL-Pausengame.

      Auch der SCL-Sportchef Kevin Schläpfer lobt den Neuzuzug: «Die sportlichen Qualitäten von Marc sind unbestritten. Er hat beim SCL, sowie beim SCB bewiesen wie erfolgreich er Eishockey spielen kann. Er ist ein Energiespieler, welcher den Funken beim Team wie auch bei den Fans entzünden kann. Ein harter Arbeiter, der weiss wo das Tor steht. Willkommen zurück, Kämpfi!»

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Bestätigt: Stucki zu den Ticino Rockets
      Freitag, 10. Januar 2020, 23:25 - Maurizio Urech

      Christian Stucki hat mit den Ticino Rockets einen Try-out Vertrag unterschrieben und könnte schon morgen im Auswärtsspiel gegen den HC La Chaux-de-Fonds sein Comeback geben.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Olten: Mike Rudolf beendet Karriere
      Dienstag, 14. Januar 2020, 10:13 - Maurizio Urech

      Der Schweiz-amerikanische Stürmer Mike Rudolf (24) beendet per Ende Jahr trotz eines noch gültigen Vertrags bis 2021 seine Profi-Karriere. Er wird in die USA zurückkehren und dort in die Privatwirtschaft einsteigen. (Quelle: Zofinger Tagblatt)

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Langenthal verpflichtet Caminada
      Dienstag, 14. Januar 2020, 14:17 - Medienmitteilung

      Der SC Langenthal freut sich, die Verpflichtung des 33-jährigen Torhüters Pascal Caminada bekannt zu geben.

      Der Zürcher kommt vom SC Bern und wird ab der Saison 2020/21 für Gelbblau zwischen den Pfosten stehen. Caminada hat beim SCL einen Zweijahresvertrag bis zum Ende der Saison 2021/22 unterzeichnet.

      Der ursprünglich aus der Nachwuchsorganisation des EHC Kloten stammende Schlussmann wechselt auf die kommende Saison hin vom SC Bern zum SC Langenthal. SCL-Sportchef Kevin Schläpfer, der den Goalie aus gemeinsamen Zeiten beim EHC Biel kennt: «Mit Pascal Caminada kommt ein sehr verlässlicher Torhüter und eine erfahrene Persönlichkeit in die Kabine. Seine Arbeitseinstellung ist sehr vorbildlich. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm.»

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      La Chaux-de-Fonds verpflichtet Achermann
      Montag, 20. Januar 2020, 15:30 - Maurizio Urech

      Der HC La Chaux-de-Fonds hat für die nächsten zwei Jahre Stürmer Oliver Achermann (25) vom EHC Visp verpflichtet. Dazu erhält Stürmer Ludovic Voirol (20) einen Vertrag für die nächsten Saison, er hat diese Saison schon 15 Partien/1 Tor in den SL bestritten.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Ajoie mit El Assaoui
      Dienstag, 21. Januar 2020, 12:46 - Maurizio Urech

      Der HC Ajoie hat die B-Lizenz für Verteidiger Sami El-Assaoui (HCV Martigny) aktiviert, er wird schon heute beim Auswärtsspiel gegen die GCK Lions eingesetzt.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Spiller von Rapperswil zu Thurgau
      Dienstag, 21. Januar 2020, 14:16 - Medienmitteilung

      Andri Spiller von Rapperswil-Jona verstärkt den HC Thurgau bis zum Ende der Saison 2019/20.

      Der talentierte Stürmer Andri Spiller, welcher seit der Saison 2018/19 bei den SC Rapperswil-Jona Lakers unter Vertrag steht, wechselt bis zum Ende der Saison 2019/20 fix zum HC Thurgau! Die Vereinbarung zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und dem HC Thurgau ist bis zum Ende der Saison 2019/20 gültig. Andri Spiller kann nach den Playoffs des HC Thurgau wieder an den Obersee zurückgeholt werden.

      Der 1.83 Meter grosse und 88 Kilogramm schwere Andri Spiller, welcher das Eishockeyspielen in der Organisation des HC Davos erlernte, absolvierte während dieser Saison zehn Spiele für die SC Rapperswil-Jona Lakers sowie 17 weitere Spiele im Dress des SC Bern. Insgesamt hat der talentierte Flügelstürmer, welcher sowohl als linker wie auch als rechter Flügel eingesetzt werden kann, bereits 73 Spiele in der höchsten Schweizer Eishockeyliga, der National League, bestritten.

      Vor seinem Wechsel zu den SC Rapperswil-Jona Lakers stand der flinke Flügelstürmer während zwei Jahren beim HC Thurgau unter Vertrag. Während dieser Zeit absolvierte der heute 24-jährige Andri Spiller 104 Swiss League Spiele im Dress des HC Thurgau. Dabei erzielte er 38 Tore und 36 Assists und erspielte sich somit insgesamt 74 Skorerpunkte.

      Andri Spiller verstärkt den HC Thurgau bis zum Ende der Saison 2019/20. Er wird voraussichtlich am kommenden Mittwoch, 22. Januar 2020, im Auswärtsspiel gegen den EHC Winterthur wieder im Dress der Leuen auflaufen.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)