Was läuft in der Swiss League (NLB)

      hockeyfans.ch
      Rampazzo nach Schweden
      Mittwoch, 1. August 2018, 17:49 - Martin Merk

      Der schweizerisch-italienische Verteidiger Ruben Rampazzo verlässt nach vier Jahren die Schweiz und unterschreibt beim IK Pantern aus Malmö, der in der zweithöchsten Spielklasse Schwedens spielt.

      Der 24-jährige Südtiroler, der auch einen Schweizer Pass hat, bestritt die vergangene Saison für den EHC Visp in der Swiss League. Zuvor bestritt er auch 20 Spiele in der National League für den HC Davos.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Saisonende für Raphaël Erb
      Freitag, 3. August 2018, 13:06 - Martin Merk

      Für den Verteidiger Raphaël Erb vom HC La Chaux-de-Fonds ist die Saison zu Ende, bevor sie überhaupt begonnen hat.

      Während eines Trainings zog sich Erb eine Verletzung am linken Knie zu, die eine Operation nötig macht. Er wird sechs bis acht Monate ausfallen. Erb, der letzte Saison meist in der dritten Linie spielte, hätte seine neunte Saison beim HCC in Angriff genommen. Sein Vertrag läuft im April 2019 aus.

      ------------------------------------------------------------

      Carnet noir: décès du préparateur physique du HCA
      04/08/2018 à 18:48:28Planete Hockey / BM source : RFJ

      Connu dans le monde sportif jurassien et même au-delà du Jura, le préparateur physique du HC Ajoie Yann Veuthey est malheureusement décédé vendredi à l'âge de 41 ans. Sportif lui-même, mais dans le basket avec le BC Boncourt, il était également enseignant en éducation physique et sportive au collège et lycée Saint-Charles de Porrentruy.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Winterthur holt Tim Guggisberg
      Montag, 6. August 2018, 11:03 - Medienmitteilung

      Der EHC Winterthur holt temporär den Torhüter Tim Guggisberg.

      Nach dem Ausfall von Fabio Haller (Kreuzbandriss) wird Tim Guggisberg als Torhüter engagiert. Guggisberg unterschrieb für einen Monat plus Option.

      Der 21-jährige Torhüter stammt aus der ZSC/GCK Lions-Organisation und gilt als talentierter Torhüter. Letzte Saison spielte er für die Rochester Monarchs (USA) und später bei Angers (Frankreich).

      Leider gibt es auch eine weitere Verletzung zu beklagen. Kris Schmidli verletzte sich an der Hand. Dadurch fällt Schmidli während 4-6 Wochen aus. Der Neuzugang aus Visp wird rechtzeitig auf die Meisterschaft zurück sein.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Nelson Chiquet zu den GCK Lions
      Montag, 6. August 2018, 14:09 - Medienmitteilung

      Der 20-jährige Flügelstürmer Nelson Chiquet wechselt mit einem Einjahresvertrag vom HC Fribourg-Gottéron zu den GCK Lions.

      Bei Fribourg schaffte Nelson Chiquet in der Saison 2016/2017 den Sprung von der Elite A in die 1. Mannschaft. Insgesamt bestritt er 73 Spiele für die Drachen in der National League. Während der letzten Saison wurde Chiquet an die HCB Ticino Rockets ausgeliehen, wo er sieben Partien in der Swiss League absolvierte.

      „Nelson passt gut in unser junges Team. Seine gesammelten Erfahrungen in der National League werden ihm helfen, um bei uns eine wichtige Rolle zu spielen“, sagt Sportchef Patrick Hager.

      Nelson Chiquet war zwischen 2012 und 2015 Teil der Schweizer Junioren-Nationalmannschaft (U16/U17/U18). Sein Jugendklub ist der HC Ajoie.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Winterthur testet Trio
      Montag, 6. August 2018, 19:22 - Medienmitteilung

      In den kommenden Wochen testet Headcoach

      Jari Allevi bringt mit Einsätzen für die GCK Lions und den HC La Chaux-de-Fonds Erfahrung aus der Swiss League mit. Zuletzt war der 23-jährige Stürmer in den USA bei den Pensacola Ice Flyers (SPHL) engagiert.

      Ebenfalls zuletzt in den Vereinigten Staaten war der Bündner Orlando Scherz im Einsatz. Für die Minnesota Blue Ox (USPHL) erzielte der Stürmer in 44 Partien 48 Punkte.

      Als dritte Verstärkung wird Silvio Schmutz getestet. Der 22-jährige Thurgauer kam zuletzt beim HC Davos zu Einsätzen und stand auch für die U20-Auswahl der Schweiz auf dem Eis.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Ian Derungs wechselt nach Kanada
      Mittwoch, 8. August 2018, 18:53 - Maurizio Urech

      Stürmer Ian Derungs (18) wird die nächste Saison in der OHL mit den Kingston Frontenacs bestreiten. Derungs kam letzte Saison zu 11 Einsätzen in der NL mit dem EHC Kloten.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Patrick Blatter beendet Karriere
      Mittwoch, 8. August 2018, 21:48 - Medienmitteilung

      Die EHC Winterthur Sport AG und Patrick Blatter lösen im gegenseitigen Einvernehmen den noch laufenden Vertrag für die Saison 2018/19 auf.

      Patrick Blatter muss aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere beenden. Der 25-jährige Verteidiger wird sich einer Knieoperation unterziehen müssen. Eine Rückkehr in den Profisport bleibt ihm dennoch verwehrt.

      Wir danken Patrick für seinen unermüdlichen Einsatz in der vergangenen Saison und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Vier Lakers-Spieler zu Thurgau
      Montag, 13. August 2018, 11:35 - Medienmitteilung

      Kurz nach dem ersten Testspiel gegen den HC Thurgau vollziehen die Verantwortlichen der SC Rapperswil-Jona Lakers den ersten Cut in der Mannschaft. Jan Vogel, Ron Martikainen und Nico Gurtner trainieren ab heute beim HC Thurgau und werden zu ihrer weiteren Entwicklung voraussichtlich auch den Meisterschaftsstart mit den «Leuen» absolvieren. Ebenfalls zu den Thurgauern ausgeliehen wird Fabio Hollenstein, mit dem die SCRJ Lakers einen 2-Jahresvertrag als Spieler abgeschlossen haben.

      Fabio Hollenstein ist ein 21-jähriger Stürmer, der die letzten beiden Jahre in Nordamerika bei den Springfield Jr. Blues gespielt hat. Hollenstein stammt ursprünglich aus Frauenfeld und 2012 im Novizen-Alter zum SC Bern gewechselt, wo er die weiteren Juniorenstufen bis zu den Elite-A spielte. Er absolvierte ausserdem 38 Spiele in Junioren-Nationalteams verschiedener Altersstufen. Die SC Rapperswil-Jona Lakers einigten sich mit Hollenstein auf einen Vertrag über 2 Jahre bis zum Ende der Saison 2019/20.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Thurgau: Wildhaber erlitt Kieferbruch
      Sonntag, 19. August 2018, 17:08 - Medienmitteilung

      Der HC Thurgau muss wegen eines Kieferbruchs für mehrere Wochen auf David Wildhaber verzichten.

      Der Verteidiger David Wildhaber, welcher gestern im Spiel unglücklich von einem Puck im Gesicht getroffen wurde, hat sich einen Kieferbruch zugezogen und muss womöglich operiert werden. Somit fehlt die Thurgauer Nummer 33 seinem Team für die nächsten sechs bis acht Wochen.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      HC Thurgau neu "on air"
      Montag, 3. September 2018, 14:53 - Medienmitteilung

      Der HC Thurgau ist ab der kommenden Saison "on air"!

      Sämtliche Heimspiele, sowie etwa die Hälfte aller Auswärtsspiele, werden ab der kommenden Saison live und in voller Länge über das Radio 4 TNG übertragen. Der entsprechende Radiosender kann über das Internet, eine App oder über DAB empfangen werden. Somit stellt der HC Thurgau sicher, dass die HCT-Fans das Leuen-Gebrüll überall live empfangen können ? auch im Auto!

      Den immer grösser und intensiver werdenden Kommunikationsumfang haben die verantwortlichen Personen des HC Thurgau bereits frühzeitig erkannt und entsprechend reagiert. Das Medien- und Kommunikationsteam des HCT wurde während den vergangenen Monaten deshalb entsprechend ausgebaut.

      Der HC Thurgau freut sich sehr darüber, dass es ihm gelungen ist, mit Yannick Gutersohn, Thomas Imhof und Fabian Häuselmann, drei innovative und motivierte Persönlichkeiten für den Bereich Kommunikation zu engagieren. Das neue Kommunikations-Gespann wird sich in enger Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer und dem Ressortverantwortlichen ab sofort um die Berichterstattung rund um den HC Thurgau kümmern.

      Neu wird nach allen Spielen, welche live und in voller Länge über das Radio 4 TNG übertragen werden, am nächsten Tag nebst einem kurzen Matchbericht auch ein ausführlicher Audiobericht, zusammen mit verschiedenen Interviews, auf den offiziellen HCT-Kanälen verfügbar sein.

      Für rund die Hälfte aller Auswärtsspiele, welche nicht über das Radio 4 TNG übertragen werden, bieten wir allen daheimgebliebenen HCT-Fans weiterhin den gewohnten Service via Live-Ticker über Facebook, Twitter und neu auch Instagram an.

      Der HC Thurgau ist überzeugt davon, mit dem Ausbau des Kommunikations-Team sowie mit der neuen und zeitgemässen Radioberichterstattung den sich wandelnden Wünschen aller HCT-Interessierten proaktiv entgegen zu kommen.

      Weitere Informationen über das Radio 4 TNG sowie über deren Sendeplätze finden Sie unter folgendem Link: Radio 4 TNG radio4tng.ch/

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Winterthur verpflichtet fünf neue Spieler
      Montag, 3. September 2018, 16:59 - Medienmitteilung

      Headcoach und Sportchef Michel Zeiter konnte in den letzten Wochen einige Spieler im Try-out testen. Fünf Spieler wurden auf Grund ihrer guten Leistungen bis Ende Saison 2018/19 unter Vertrag genommen.

      Auf der Torhüterposition wird bis Ende Saison Tim Guggisberg Jg. 97, verpflichtet. In der Verteidigung werden Silvio Schmutz Jg. 96, sowie Uinter Guerra Jg. 90, die Defensive bis Ende Saison verstärken. Im Sturm konnten die Winterthurer mit Jari Allevi Jg. 95 und Orlando Scherz Jg. 97, ebenfalls Verträge abschliessen.

      Bis auf eine zusätzliche Position im Sturm ist das Kader von Michel Zeiter komplett.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Cavalleri kehrt in die Schweiz zurück
      Dienstag, 4. September 2018, 11:27 - Martin Merk / Planète Hockey

      Der 18-jährige Stürmer Marco Cavalleri und sein kanadisches Juniorenteam Tigres de Victoriaville gehen getrennte Wege. Der gebürtige Genfer dürfte in die Schweiz zurückkehren.

      Laut "lanouvelle.net" soll der EV Zug Interesse zeigen, wo er beim Farmteam EVZ Academy in der Schweiz spielen könnte.

      Cavalleri schaffte letzte Saison den Sprung aufs höchste Junioren-Niveau in Kanada und spielte für die Schweizer U20-Nationalmannschaft bei der Junioren-WM in Buffalo.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Lüthi beginnt Saison mit dem HCC
      Dienstag, 4. September 2018, 11:27 - Maurizio Urech / Martin Merk

      Verteidiger Valentin Lüthi (25) wird die neue Saison mit dem HC La Chaux-de-Fonds beginnen. Sein Probevertrag bei den Neuenburgern wurde um einen Monat verlängert.

      "Wir können ihn so besser evaluieren und er wird die Zeit haben sich einzuleben", wird der Sportchef Loïc Burkhalter von der regionalen Zeitung "ArcInfo" zitiert. Lüthi ersetzt derzeit den Verletzten Raphaël Erb. Beim HCC fallen derzeit auch Sacha Wollgast, Gaëtan Augsburger und Adam Hasani aus.

      Zuvor hätte Lüthi eigentlich zum SC Langenthal wechseln sollen, wo man aber trotz Vertrag nicht mit ihm plant, da er im Juni einen Gesundheitscheck nicht bestand.

      ------------------------------------------------------------

      scrheintal.ch 2.9.2018
      Manuel Holenstein muss sein Schlittschuhe an den Nagel hängen.

      Nun hat sich bewahrheitet, was viele befürchtet haben, Manuel Holenstein muss auf Grund seiner Verletzungen aus der 3. Play-off-Runde gegen SC Küssnacht seine Karriere mit 27 Jahren leider frühzeitig beenden.

      Nach den ersten Eishockey Nachwuchsjahren beim SC Rheintal führte ihn sein Weg zum HC Davos. Dort konnte er sich bei den Elite Junioren weiterentwickeln und kam so auch zu Einsätzen in der Nati A Mannschaft und in verschiedenen Nachwuchs Nationalteams. Durch Verletzungen immer wieder zurückgebunden, spielte er unter anderem für den SC Langenthal in der Nati B und dann 4 Jahre sehr erfolgreich beim EHC Chur in der 1. Liga. Unvergessen wird sein letzte Saison beim SC Rheintal bleiben, wo er mit seinen spektakulären Toren und seiner genialen Spielweise sehr viel zur perfekten Saison und auch zum Aufstieg beigetrage hat. Der nun erfolgte Rücktritt ist ein riesiger Verlust für die Mannschaft und die Fangemeinde.

      Weil Manuel immer noch nicht voll arbeitsfähig und die Gesundheit nun wichtiger ist, hat er sich auf anraten seiner Ärzte zu diesem Schritt durchgerungen. Die ganze SC Rheintal Familie bedauert diesen Schritt sehr, bedankt sich ganz herzlich und wünscht Manuel vollständige Genesung und viel Spass, auch als Zuschauer in der Eishalle Widnau.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Kloten mit 2,4 Mio. Fr. Betriebsverlust
      Mittwoch, 5. September 2018, 17:48 - Martin Merk

      Der EHC Kloten schloss die Saison mit dem Abstieg auch neben dem Eis wenig erfreulich ab.

      Der EHC Kloten konnte zwar mit dem Sparkurs den Betriebsverlust leicht reduzieren. Bei Ausgaben von 18,5 Millionen Franken war dieser aber mit fast 2,4 Millionen Franken immer noch sehr hoch. Er wurde durch Zuschüsse aus dem Verwaltungsrat und dem Umfeld des Clubs gedeckt, so dass am Schluss ein Reingewinn über 99'644 Franken entstand.

      Nun startet der Club mit Aufstiegsambitionen die Saison in der zweiten Spielklasse Swiss League.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Ron Martikainen zu Winterthur
      Montag, 10. September 2018, 10:06 - Medienmitteilung

      Winterthurs Headcoach und Sportchef Michel Zeiter besetzt die offene Stürmerposition mit Ron Martikainen.

      Der EHC Winterthur verpflichtet mittels B-Lizenz den Stürmer Ron Martikainen (Jg 98) von den SCRJ Lakers. Martikainen absolvierte letzte Saison bei den Elite A Junioren von Fribourg Gotteron 48 Spiele und skorte 70 Punkte.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Ajoie trauert um Gründungsvater
      Dienstag, 11. September 2018, 12:35 - Martin Merk

      Der HC Ajoie trauert um einen Gründungsvater Charly Corbat. Die Webseite des Clubs steht unter dem Titel "Der HC Ajoie ist verwaist".

      Der Ehrenpräsident gründete den jurassischem Club im Jahr 1973 in Porrentruy, kämpfte für den Bau der gedeckten Kunsteisbahn von Porrentruy im selben Jahr und war auch beim erstmaligen Aufstieg in die NLA 1988 aktiv. Bis letzte Saison verfolgte er den Club immer noch emotional in "seiner" Halle.

      Corbat lag zuletzt schwerkrank im Spital der Stadt und starb am Dienstagmorgen im Alter von 88 Jahren. Unser Beileid seiner Familie und der Hockeyfamilie in der Ajoie.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Forget eingebürgert
      Dienstag, 11. September 2018, 21:59 - Martin Merk

      Der gebürtige Kanadier Dominic Forget, der acht Jahre lang für den HC La Chaux-de-Fonds spielte, hat laut "arcinfo.ch" die Schweizer Staatsbürgerschaft erhalten.

      Forget spielte seit 2006 in der Schweiz und kam dabei auch zu Einsätzen bei Ambrì, Genf-Servette und Visp. Beim HCC erhielt er jedoch keinen neuen Vertrag und unterschrieb beim japanischen Club Oji Eagles in der Asienliga.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Matthys bleibt bei den Rockets
      Donnerstag, 13. September 2018, 09:48 - Martin Merk

      Der Torhüter Silas Matthys bleibt beim HCB Ticino Rockets, der Ende Juli nach dem Ausfall von Hughes gekommen ist.

      Matthys kam mit einem temporären Vertrag über den HC Ambrì-Piotta zum Farmteam nach Biasca. Nun wurde ein neuer Vertrag bis Ende Saison vereinbart mit den Ticino Rockets, jedoch mit der B-Lizenz beim HC Lugano.

      Der 26-Jährige stammt aus dem Nachwuchs von Rapperswil-Jona und spielte 2012/13 in der NLB für den HC Sierre. In den vergangenen fünf Jahren stand er für die Trinity Western University in der regionalen Universitätenliga BCIHL im Einsatz.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Langenthal lizenziert drei Spieler
      Donnerstag, 13. September 2018, 11:50 - Medienmitteilung

      Die drei Verteidiger Aurélien Marti, Mika Henauer und Flurin Randegger, stossen mittels B-Lizenzen zum SC Langenthal und werden den Saisonstart mit den Oberaargauern bestreiten.

      Der 24-jährige Aurélien Marti stand bereits die vergangenen beiden Saisons für die Langenthaler im Einsatz. Auf die neue Spielzeit wechselte er in die National League zum SCB; vorerst wird er aber bis auf Weiteres für Gelb-Blau auflaufen.

      Der junge Verteidiger Mika Henauer (Jahrgang 2000) stammt aus der Nachwuchsorganisation des SC Bern. Henauer bestritt die gesamten Vorbereitungsspielen mit dem SC Langenthal und hinterliess für sein junges Alter einen sehr guten Eindruck. Henauer soll die gesamte Spielzeit 2018/19 in Langenthal absolvieren. Auch der 30-jährige Flurin Randegger ist in Langenthal kein Unbekannter. Vor zehn Jahren (Saison 2008/09) war der damals 20-Jährige beim SCL noch als Stürmer unter Vertrag. In 45 Spielen erzielte er 36 Punkte, woraufhin er in die höchste Spielklasse wechselte. Randegger spielt seit zwei Jahren für die SCL Tigers; er wird vorerst bis Mitte Oktober die Defensive der Langenthaler verstärken.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Brent Kelly wird Langenthal verlassen
      Samstag, 15. September 2018, 23:50 - Maurizio Urech

      In einem Interview mit der Berner Zeitung hat Stürmer Brent Kelly (37) angekündigt dass er Ende Saison den SC Langenthal aus familiären Gründen verlassen wird.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Visp: Brügger und Sturny out
      Mittwoch, 19. September 2018, 00:04 - Maurizio Urech

      Nach dem Saisonstart gegen La Chaux-de-Fonds muss der EHC Visp bereits auf zwei verletzte Spieler verzichten. Sandro Brügger fällt für vier Wochen (Knieverletzung) und Jules Sturny für zwei Wochen aus(Adduktoren). (Quelle: EHC Visp)

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Langenthal: Rückzug aus Hallenprojekt
      Mittwoch, 19. September 2018, 22:25 - Medienmitteilung

      An der heutigen Medienkonferenz im Hotel Bären hat der SC Langenthal den Rückzug seiner Tochtergesellschaft, der Arena Oberaargau AG (AOAG), aus dem Lead im Arena-Projekt bekannt gegeben. Dies als Konsequenz, weil die Stadt Langenthal als Partnerin mit ihrer Richtungsänderung die Erfüllung des damals definierten Sinns und Zwecks der Arena Oberaargau AG verunmöglicht und zurück in den Lead will.

      Ferner haben die Verantwortlichen des SC Langenthal orientiert, dass der Club keine aktive Rolle mehr in Infrastrukturprojekten einnehmen und sich voll und ganz auf sein Kerngeschäft – Nationalliga-Eishockey und Nachwuchsausbildung – konzentrieren wird. Die Stadt Langenthal wird vom SCL aufgefordert, in nützlicher Frist eine Eissportstrategie zu definieren und für den Club angemessene Rahmenbedingungen zu stellen. SCL akzeptiert Richtungsänderung der Stadt und zieht sich aus Lead im Arena-Projekt zurück Markus Meyer, VR-Mitglied der Arena Oberaargau AG, skizzierte den unbefriedigenden Ablauf in Zusammenarbeit mit der Stadt von Januar bis heute und hielt fest: "Mit grosser Ernüchterung mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass sich der Gemeinderat auf Empfehlung der Verwaltungsleitung – ein halbes Jahr nach dem gemeinsam beschlossenen Fahrplan – für eine Vorgehensweise entschieden hat, welche in keiner Weise kongruent ist mit den seit Jahresbeginn geführten Gesprächen und gemachten Schritten." Konkret beabsichtigt der Gemeinderat eine Testplanung auszulösen und die Projektleitung zu übernehmen. Folgedessen ergibt sich ein längerer Zeithorizont und die Arena Oberaargau AG kann ihren definierten Zweck nicht erfüllen. Diese Richtungsänderung ist insofern erstaunlich, weil bei den gemeinsam durchgeführten Workshops gerade der Faktor Zeit die Wahl für den Standort Hard massgeblich beeinflusst hatte.

      Stephan Anliker, seit 2002 Verwaltungsratspräsident der SC Langenthal AG, zeigte sich an der Medienkonferenz konsterniert und fasste die Lage wie folgt zusammen: "Der SC Langenthal akzeptiert die Richtungsänderung der Stadt Langenthal und den gesellschaftspolitischen Takt. Wir werden unsere Tochtergesellschaft Arena Oberaargau AG aus dem Lead im Arena-Projekt zurückziehen. Projektleitung und -verantwortung gehen demnach zurück an die Stadt. Der Bau einer neuen Eissportinfrastruktur für Langenthal verzögert sich".

      Angemessene Rahmenbedingungen gefordert

      Nicht hinnehmen will der SC Langenthal aber die Tatsache, dass der Gemeinderat, nebst veränderter Vorgehensweise und Zeitverzögerung beim Neubauprojekt, zusätzlich vorsieht, die Investitionen im Schoren zurückzufahren. "Wir brauchen angemessene Rahmenbedingungen und einen ebensolchen Spielort. Als Eigentümerin der Kunsteisbahn Langenthal AG verlangt die Stadt vom Club die teuersten Eismieten für die im Nationalliga-Vergleich leistungsschwächste Infrastruktur". Und SCL-Geschäftsführer Gian Kämpf doppelt nach: "Der SCL ist im Kanton Bern auf Nationalliga-Stufe der einzige Club, welcher Eismieten für den Nachwuchs zu leisten hat". Nach Abzug des Unterstützungsbeitrags belaufen sich diese jährlich auf über CHF 200'000 nur für den Nachwuchs. Ein entsprechendes Gesuch um Reduktion wurde im Januar dieses Jahres zum wiederholten Male abgelehnt. Der Geschäftsführer erklärt: "Wir haben unsere Forderungen beim Gemeinderat soeben schriftlich deponiert. Unter anderem wird die Verwaltung aufgefordert, in nützlicher Frist eine Eissportstrategie für Langenthal zu definieren".

      Konzentration auf Kerngeschäft: Nationalliga-Eishockey und Nachwuchsförderung

      Stephan Anliker hält fest: "Wir sind uns bewusst, dass dies keine positiven Botschaften sind. Wir wollen etwas bewegen für Langenthal, für den Oberaargau, und ganz wichtig, wir wollen unseren Nachwuchs fördern. Immer wieder stellen wir aber fest, dass es bei Verwaltung und Politik an Begeisterung und Willen für dieses Projekt und für den SCL fehlt." Der Präsident zeigte eine klare Haltung: "Wir setzen alles daran unseren Auftrag weiterhin ausführen zu können und konzentrieren uns fortan auf unser Kerngeschäft: Das heisst Nationalliga-Eishockey und Nachwuchsförderung. Aus Infrastrukturprojekten halten wir uns zurück."

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Olten: Colin Gerber mit B-Lizenz
      Donnerstag, 20. September 2018, 10:22 - Medienmitteilung

      Olten leiht Colin Gerber vom SCB aus.

      Der EHC Olten reagiert auf die verletzungsbedingten Ausfälle der Verteidiger Luca Zanatta und Daniel Eigenmann. Colin Gerber vom SC Bern wurde mit einer B-Lizenz ausgestattet - der grossgewachsene Verteidiger (1.91m) trainiert ab heute bis auf Weiteres in Olten und ist per sofort spielberechtigt.

      Er dürfte am Samstag in Langenthal erstmals zum Einsatz kommen. In der letzten Saison stand Gerber, der im SCB-Nachwuchs gross wurde, noch mehrheitlich bei den Oberaargauern im Einsatz. Der 20-Jährige mit der Erfahrung von 80 Juniorennati-Einsätzen kann vom SCB bei Bedarf zurückbeordert werden.

      In der EHCO-Verteidigung fehlt seit Wochen Luca Zanatta. Der 27-jährige italienische Nationalspieler leidet unter Unterkörper-Beschwerden, eine klare Diagnose und Prognose stehen weiterhin aus. Zudem hat sich vor dem gestrigen Cup-Spiel auch Verteidiger Daniel Eigenmann verletzt. Er fällt voraussichtlich rund zwei Wochen aus.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Ajoie holt Suleski
      Donnerstag, 20. September 2018, 13:13 - Maurizio Urech

      Der HC Ajoje hat mittels B-Lizenz Verteidiger Kristian Suleski (21) vom EHC Biel geholt. Er bestritt schon vor zwei Jahren 41 Spiele mit den Jurassiern.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Visp: Leiv Fogstad kommt mittels B-Lizenz
      Donnerstag, 20. September 2018, 15:36 - Medienmitteilung

      Der SC Bern leiht bis auf weiteres den Stürmer Esbjörn Leiv Fogstad Vold an den EHC Visp aus.

      Der Norweger mit Schweizer Lizenz stand bereits vergangene Saison während 34 Spielen (7 Skorerpunkte) für den EHC Visp auf dem Eis. Visp reagiert somit auf die verschiedenen Verletzungen, welche aus den letzten zwei Spiele resultierten.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Forrer für 2 Spiele zu Ajoie
      Mittwoch, 26. September 2018, 10:37 - Medienmitteilung

      Der Stürmer Sandro Forrer zieht zum HC Ajoie mit einer B-Lizenz.

      Der junge Stürmer von Fribourg-Gottéron, Sandro Forrer, zieht ab sofort und für die nächsten zwei Spiele ins Jura zum HC Ajoie in die Swiss League.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Meunier gibt Comeback mit Ajoie
      Mittwoch, 3. Oktober 2018, 12:04 - Medienmitteilung

      Der Fribourg-Stürmer Laurent Meunier spielt heute Abend mit dem HC Ajoie.

      Verletzt seit Anfangs dieser Saison, wird der Stürmer Laurent Meunier heute Abend mit dem HC Ajoie gegen den EHC Visp einlaufen. Meunier sollte dieses Wochenende wieder bei den Drachen sein

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Ahlström zu La Chaux-de-Fonds
      Mittwoch, 10. Oktober 2018, 18:21 - Martin Merk

      Der HC La Chaux-de-Fonds, Tabellendritter in der Swiss League, hat den 23-jährigen Verteidiger Philip Ahlström vom Ligakonkurrenten SC Langenthal verpflichtet.

      Wenige Stunden, nachdem der SC Langenthal und Ahlström den Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst haben, wurde bereits der neue Club des Schweden mit Schweizer Lizenz bekannt. Er unterschrieb bis Ende Saison beim Ligakonkurrenten HC La Chaux-de-Fonds.

      Ahlström hatte fünf Jahre lang für die Oberaargauer gespielt und davor beim HC Lugano, bekam zuletzt aber kaum Eiszeit. Er wird morgen erstmals mit seinem neuen Club trainieren.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Kindschi mit B-Lizenz zu Kloten
      Montag, 15. Oktober 2018, 10:13 - Medienmitteilung

      Der EHC Kloten wird per sofort von Verteidiger Simon Kindschi von den SCL Tigers verstärkt.

      Der 22-jährige Bündner durchlief sämtliche Juniorenstufen beim HC Davos und sammelte in diversen Junioren-Nationalmannschaften Erfahrung. Auf die Saison 2018/19 hin verliess er den HC Davos in Richtung Langnau.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Petschnig mit B-Lizenz zu La Chaux-de-Fonds
      Dienstag, 16. Oktober 2018, 15:52 - Maurizio Urech

      Genf-Servette hat Verteidiger Will Petschenig mit einer B-Lizenz an den HC La Chaux-de-Fonds ausgeliehen, Petschenig bestritt in dieser Saison sieben Partien für Genf-Servette.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Thurgau: Ryan out, Primeau kommt vom SCRJ
      Donnerstag, 25. Oktober 2018, 15:54 - Medienmitteilung

      Der Stürmer Josh Primeau wechselt mit einer B-Lizenz auf Leihbasis von den SC Rapperswil-Jona Lakers zum HC Thurgau.

      Der Kanadier mit Schweizer Lizenz wird bereits im Spiel der Thurgauer gegen den EHC Winterthur vom Freitag, 26.10.2018 auflaufen und spielt bis auf weiteres in Weinfelden.

      HCT-Ausländer Kenny Ryan zog sich im Spiel gegen die GCK Lions eine Oberkörperverletzung zu, welche den Amerikaner für mindestens die beiden Wochenendpartien gegen den EHC Winterthur am Freitag und am Sonntag auswärts beim SC Langenthal ausser Gefecht setzt. Ob Kenny Ryan nächste Woche wieder einsatzfähig ist, wird am kommenden Montag vom HCT-Medicalteam untersucht.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Jack Combs zum EHC Kloten
      Donnerstag, 25. Oktober 2018, 20:19 - Medienmitteilung

      Jack Combs per sofort zum EHC Kloten.

      Der EHC Kloten verpflichtet per sofort den Amerikaner Jack Combs. Der Stürmer unterzeichnet einen Vertrag bis Ende Saison 2018/19. Zuletzt spielte Combs in der benachbarten DEL bei den Iserlohn Roosters. Neben zwei Jahren Spielpraxis aus der DEL, bringt er auch Erfahrung aus der AHL mit.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      HCC und Xamax mit Ticketrabatt
      Freitag, 26. Oktober 2018, 13:21 - Martin Merk

      Der HC La Chaux-de-Fonds und der Fussballclub Xamax Neuenburg spannen zusammen und offerieren den Fans des jeweils anderen Neuenburger Clubs Rabatt.

      Saisonabonnenten eines der beiden Clubs erhalten ab sofort gegen Vorweisen des Abonnements 20 Prozent Rabatt beim Kauf von Einzelbilletten oder eines Abonnements beim anderen Club.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      HCC: Vertrag mit Küng aufgelöst, Weder kommt
      Sonntag, 28. Oktober 2018, 19:58 - Maurizio Urech

      Der HC La Chaux-de-Fonds hat den Vertrag mit Stürmer Vincenzo Küng im gegenseitigen Einvernehmen per sofort aufgelöst.

      An seiner Stelle kommt vom HC Davos mit einer B-Lizenz Dominic Weder.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Langenthal: Küng kommt, Hess zu Winterthur
      Montag, 29. Oktober 2018, 17:25 - Medienmitteilung

      Der 21-jährige Langenthaler Stürmer Silvan Hess wechselt per sofort bis zum Ende der Qualifikation zum EHC Winterthur. Mit dem 25-jährigen Stürmer, Vincenzo Küng, kehrt ab sofort ein bekanntes Gesicht in den Oberaargau zurück.

      Der 21-jährige Silvan Hess stammt aus der Langenthaler Nachwuchsorganisation. In den Playoffs 2015 bestritt er als 18-Jähriger erste Einsätze mit der 1. Mannschaft und bereits zwei Jahre später nahm er im damaligen Meisterteam eine wichtige Rolle ein. Hess ist in dieser Saison beim SCL noch nicht richtig auf Touren gekommen, seine Einsätze bei Hockey Huttwil jedoch überzeugten. Damit der junge Stürmer in seiner Entwicklung einen Schritt weiterkommt und in der Swiss League die nötige Praxis auf einer entsprechenden Position erhält, kann er vorübergehend bis zum Ende der Qualifikation für den EHC Winterthur spielen. Die Playoffs wird er mit dem SCL bestreiten.

      Mit dem 25-jährigen Vincenzo Küng kehrt ein bekanntes Gesicht nach Langenthal zurück. Von 2013 bis 2017 absolvierte der athletische Stürmer mit den Gelb-Blauen bereits mehr als 200 Partien. Auf die vergangene Saison wechselte Küng zum HC La Chaux-de-Fonds, wo er nun nach gegenseitiger Übereinkunft mit dem Club den bestehenden Vertrag auflöste.

      Bei Winterthur verletzte sich im Spiel gegen den HC Thurgau Pascal Blaser erneut und fällt ca. 6 Wochen aus. Womöglich muss sich der Verteidiger einer Operation unterziehen.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Olten: Drei Abgänge im VR
      Montag, 29. Oktober 2018, 20:07 - Medienmitteilung

      Gastro-Altlasten bereinigt – drei Abgänge im Verwaltungsrat.

      Die EHC Olten AG schliesst das vergangene Geschäftsjahr mit einem Defizit ab, blickt aber positiv in die Zukunft.

      Das Geschäftsjahr 2017/2018 der EHC Olten AG war ein ereignisreiches. Heute Abend wurde es mit der 18. ordentlichen Generalversammlung der Eishockey Club Olten AG EHCO im Stadionrestaurant Muusfalle auch formell abgeschlossen. Der vor gut einem Jahr neu gewählte Verwaltungsrat unter der Leitung von Präsident Marc Thommen blickt auf intensive Monate zurück. Sportlich wurden die gesteckten Ziele mit dem Erreichen des Playoff-Finals der Swiss League erreicht. Neben dem Eis war das Geschäftsjahr durch Altlastenbereinigungen geprägt, was sich in der Erfolgsrechnung niederschlägt: Das Jahresergebnis 2017/2018 weist ein Defizit von 342'650 Franken aus. Der negative Erfolg stammt aus der Wertberichtigung der EHCO Gastro & Event GmbH, welche bis zur Saison 2016/17 für die Gastronomie verantwortlich war. Im Abschluss 2017/18 wurde nun die EHCO Gastro & Event GmbH mit 524'000 Franken wertberichtigt sowie die Beteiligung auf CHF 1.- abgeschrieben. Seit letzter Saison wird das Catering im Stadion Kleinholz nun von Migros Catering Services betrieben; der Verwaltungsrat sieht eine Liquidation der EHCO Gastro & Event GmbH vor.

      Ohne diese Bereinigungen gestaltet sich die Jahresrechnung ausgeglichen. Es wurden auch nicht mehr einbringbare Debitoren im Umfang von gut 40'000 Franken ausgebucht.

      Klare Ziele

      Mit dem Abschluss dieser Bereinigung blickt der Verwaltungsrat der EHC Olten AG positiv in die Zukunft. Angestrebt wird ein abgesichertes Wachstum wie auch eine finanzielle innere Stärke des Unternehmens. Seitens Verband ist die Lizenz für die aktuelle Saison ohne Auflagen erteilt worden. VR-Präsident Marc Thommen bestätigte vor den Aktionärinnen und Aktionären die sportlichen Ziele, wie sie schon zu Saisonstart definiert worden waren: Rang 1 bis 2 in der Qualifikation, Meister und damit Teilnahme an der Liga-Qualifikation in den Playoffs.

      Sieben Verwaltungsräte wiedergewählt

      Desweiteren hat Präsident Marc Thommen die bisherigen Verwaltungsräte Roger Rettenmund, Urs Hagmann sowie Marius Studer gebührlich verabschiedet. Die drei Unternehmer hatten entschieden, sich nicht mehr zur Wiederwahl zu stellen. Der bisherige Vizepräsident Roger Rettenmund, seit 2008 im Amt und damit der dienstälteste Verwaltungsrat, hat sich kürzlich selbständig gemacht und aus Zeitgründen demissioniert. Urs Hagmann hatte sich vor zwei Jahren im Sinne einer Übergangslösung für das Amt erneut zur Verfügung gestellt, nachdem er bereits 2000-2004 als Verwaltungsrat tätig war. Diese Übergangsphase ist nun erfolgreich abgeschlossen. Der 68-jährige Hagmann verbleibt jedoch im Vorstand der Gönnervereinigung Pentadon. Marius Studer schliesslich trat nach einem einjährigen Engagement aus zeitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl an. Die übrigen sieben Verwaltungsräte, Präsident Marc Thommen sowie Fabian Aebi, Jürg Brupbacher, Yannick Erb, Max Feuz, Rolf Riechsteiner und Christian Werner wurden einstimmig wiedergewählt.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Olten: Patrick Reber neuer Geschäftsführer
      Montag, 29. Oktober 2018, 20:15 - Medienmitteilung

      Patrick Reber wird neuer Geschäftsführer der EHC Olten AG.

      er Verwaltungsrat hat per 1. November 2018 Patrick Reber zum neuen CEO der EHC Olten AG ernannt. Der bisherige Geschäftsführer Peter Rötheli hatte den Verwaltungsrat frühzeitig informiert, dass er sich nach Saisonende einer neuen beruflichen Herausforderung widmen und die operative Leitung des Clubs abgeben will. Mit Patrick Reber führt inskünftig ein sehr erfahrener Eishockey-Manager den EHC Olten.

      In der Geschäftsführung des EHC Olten kommt es zu einem personellen Wechsel. Der bisherige CEO Peter Rötheli hatte den Verwaltungsrat der EHC Olten AG frühzeitig informiert, dass er sich nach Saisonende beruflich neu orientieren und die operative Führung des Vereins abgeben will. Er wird dem EHC Olten noch bis Saisonende für die reibungslose Übergabe und für wichtige interne Projekte, wie beispielsweise das Nachwuchsprojekt «Hockey Nordwestschweiz», zur Verfügung stehen.

      Der Verwaltungsrat hat daraufhin nach einer neuen Lösung gesucht. Mit dem 46-jährigen Patrick Reber konnte er einen sehr qualifizierten und erfahrenen Eishockey-Manager als neuen Geschäftsführer des EHC Olten gewinnen. In seiner bisherigen Laufbahn arbeitete Patrick Reber für den SC Bern, mehrere Jahre und in verschiedenen Funktionen für den Schweizerischen Eishockeyverband und die Schweizerische Eishockey Nationalliga sowie für die Interhockey AG. Er hat einen MBA und ein Diplom in Sportmanagement. «Patrick Reber ist ein echter Glücksfall für den EHC Olten. Er wird neue Ideen und viel Erfahrung mitbringen und uns in unserer Entwicklung voranbringen», sagt Präsident Marc Thommen.

      Die Übergabe der Geschäftsleitung erfolgt bereits per 1. November 2018, so dass Patrick Reber rasch seine Erfahrung einbringen und Einfluss auf die Gestaltung der laufenden Saison sowie die Planung der neuen Saison nehmen kann. «Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Der EHC Olten ist ein Verein mit grosser Tradition, starker regionaler Verankerung, vielen Emotionen und berechtigten Ambitionen», sagt Patrick Reber zu seiner neuen Herausforderung.

      Der Jurist Peter Rötheli ist seit 2006 Geschäftsführer des EHC Olten. Er hatte den EHCO damals in einer schwierigen Situation übernommen und den Club in den letzten Jahren mit viel Herzblut und Leidenschaft zu einem der führenden Swiss League Clubs weiterentwickelt. Nach fast 13 Jahren im Club hat sich Peter Rötheli entschieden, die operative Führung abzugeben. „Ich habe in den letzten Wochen und Monaten festgestellt, dass für mich die Zeit für eine Veränderung und neue Aufgaben gekommen ist. Ich bin sehr dankbar für diese lange und intensive Zusammenarbeit und werde dem EHCO immer verbunden bleiben.“

      Der Verwaltungsrat und der ganze EHC Olten danken Peter Rötheli für sein grosses und langjähriges Engagement für den Club und wünschen ihm für die berufliche und private Zukunft alles Gute.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Drei Spielsperren und Busse gegen Weisskopf
      Montag, 29. Oktober 2018, 21:09 - Medienmitteilung

      Entscheid im ordentlichen Verfahren (Checks gegen den Kopf von Will Petschenig vom HC La Chaux-de-Fonds in der 3. Minute des Meisterschaftsspiels der Swiss League vom 26. Oktober 2018): Drei Spielsperren und Busse gegen Dan Weisskopf vom HC Ajoie

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      SCL bereitet neues Kapitel vor.
      Montag, 29. Oktober 2018, 21:12 - Medienmitteilung

      An der 16. ordentlichen Generalversammlung der SC Langenthal AG, welche im Hotel Bären Langenthal stattfand, hat der SCL-Verwaltungsratspräsident, Stephan Anliker, orientiert, dass sich der SCL auf ein neues Kapitel vorbereitet. Dabei hat Anliker den 36-jährigen VR-Delegierten und Geschäftsführer, Gian Kämpf, als seinen designierten Nachfolger vorgestellt.

      "Ich bin schon von Berufes wegen immer einer gewesen, der gerne plant und vorwärtsschaut. Deshalb ist es mir auch jetzt wichtig, meine Nachfolge geordnet vorzubereiten", liess sich der 61-jährige Stephan Anliker zitieren. Dass Gian Kämpf als bisheriger SCL-Geschäftsführer neuer VR-Präsident werden soll, ist auch daher sinnvoll, weil der 36-Jährige ebenfalls bei der Ducksch-Anliker-Gruppe, welche grösste Aktionärin der SC Langenthal AG ist, mit in die Nachfolgeregelung eingebunden ist.

      17 Jahre wird Stephan Anliker nächstes Jahr den SC Langenthal als Präsident angeführt haben. "Damit hätte ich beim Amtsantritt im Jahre 2002 nicht gerechnet", ergänzte Anliker weiter. Auch wenn gerade er als Architekturunternehmer den Bau einer neuen Eishalle schon gerne noch als VRP realisiert gesehen hätte, verriet er den anwesenden Aktionären, blicke er mit Genugtuung, Stolz und ganz viel Freude auf die Entwicklung des SC Langenthal in seiner Amtszeit zurück. Sein Ziel sei es immer gewesen, die Mission in den Vordergrund zu stellen: "Menschen begeistern. Jugend fördern. Langenthal und den Oberaargau stärken." Und dies sei trotz Lehrgeld über weite Strecken sehr gut gelungen und darauf sei er stolz, hält Anliker fest.

      Stabsübergabe 2019 vorgesehen – Zukunft in Swiss League und mit grosser Nachwuchsabteilung "Die Stabsübergabe, welche 2019 vorgesehen ist, möchte ich nicht als Trotzreaktion auf die aktuelle Entwicklung rund um die Stadionthematik verstanden haben. Der SCL befindet sich an einem wichtigen Ausgangspunkt und gerade deshalb ist die Zeit gekommen, Neuem Platz zu machen", erklärt Anliker und ergänzt: "Eine Veränderung hat immer etwas Positives und eines steht bereits fest: Der Club kann und soll seinen Fokus in Zukunft voll und ganz auf das eigentliche Kerngeschäft richten: Eishockeysport und Nachwuchsausbildung in und für Langenthal. Kämpf sieht Chance und skizziert strategische Ansätze Gian Kämpf dankt für das Vertrauen und würdigt Stephan Anlikers geleistete Arbeit. Kämpf sagt, er wisse, dass die hinterlassenen Fussstapfen gross seien. Der designierte VRP nahm aber auch gleich Verwaltungsrat, Management und Umfeld in die Pflicht. "Wir sind jetzt gefordert, den SCL strategisch neu zu positionieren und fit zu halten. Die strategischen Ansätze lauten Swiss League, Nachwuchs, Fans und Finanzen. Es ist eine Chance zur Emanzipation. Der SCL kann und muss zeigen, dass sein Platz in der Nationalliga gerechtfertigt ist". Das bedeutet auch, in Langenthal, respektive für die nächsten Jahre noch im Schoren, über eine Nationalliga taugliche Infrastruktur zu verfügen. "Die Vision einer neuen Arena bleibt bestehen. Der SCL braucht in Langenthal ein neues Stadion", ergänzt Kämpf weiter.

      SCL-Verwaltungsrat: Choffat geht, Kölliker kommt und verlässt Operative per Ende Saison Dass dem Verwaltungsrat eine weitere erfolgreiche Fortsetzung der SCL-Geschichte wichtig ist, zeigt die Tatsache, dass sich der SCL-Verwaltungsratspräsident, Stephan Anliker, sowie weitere sechs VR-Mitglieder (Kämpf, Kämpfer, Kappenthuler, Rufener, Trösch, Zaugg) alle für eine weitere Amtszeit wiederwählen liessen. Nicht mehr zur Wahl zur Verfügung stand wie lange angekündigt Andreas Choffat aus Bern. Choffat war seit 2014 Mitglied im SCL-Verwaltungsrat und zuständig für das Ressort Marketing & Kommunikation. Der SCL dankt Andreas Choffat für seine geleistete Arbeit und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg. An seine Stelle wird neu die 39-jährige Angela Kölliker aus Langenthal in den Verwaltungsrat gewählt. Die eidg. diplomierte Kommunikationsleiterin hat eine lange SCL-Vergangenheit. Ein erstes Gastspiel gab sie von 2004 bis Ende 2006, wo sie gemeinsam mit Stephan Anliker die bis heute erfolgreiche Donatorenvereinigung aufbaute. Seit 2008 leitet sie den Bereich Marketing & Kommunikation als Mitglied der Geschäftsleitung und hat während dieser Zeit die erfolgreiche SCL-Entwicklung massgeblich mitgestaltet. Kölliker kündigte an, die Operative per Ende Saison 2018/19 zu verlassen, um sich beruflich auf neue Perspektiven einzulassen. Sie wird ihre langjährige SCL-Erfahrung in Zukunft im Verwaltungsrat einbringen.

      Gian Kämpf betont, dass der SCL alles daransetzen wird, dass der Club als Aushängeschild für Langenthal auch in Zukunft auf Nationalliga-Stufe mit der grossen Nachwuchsabteilung bestehen und für Freude sorgen kann.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Jeremi Gerber heute mit Visp
      Mittwoch, 31. Oktober 2018, 12:22 - Martin Merk

      Aufgrund von Ausfällen hat der EHC Visp Jeremi Gerber vom SC Bern als Verstärkung geholt.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      HCC heute mit Verstärkung aus Biel.
      Freitag, 2. November 2018, 17:53 - Maurizio Urech

      Nach dem Ausfall von Goalie Christophe Bays der an einer Gehirnerschütterung leidet,wird der HCC heute Abend in Biasca mit Goalie Matteo Maruccia der Elite-Junioren des EHC Biel antreten.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Smolenak verlässt die Lakers
      Freitag, 2. November 2018, 20:41 - Pascal Zingg

      Die SCRJ Lakers werden den Tryout-Vetrag des tschechischen Stürmers Radek Smolenak nicht verlängern.

      Smolenak stiess am 6. Oktober auf Grund von Verletzungen zu den Rosenstädtern. Er konnte in sieben Spielen lediglich ein Tor und ein Assist erzielen, weshalb er sich nicht für eine Vertragsverlängerung aufdrängen konnte. Smolenak besitzt noch für dieses Wochenende einen Vertrag, danach kehrt er in seine tschechische Heimat zurück.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Simon Kindschi und Kaj Suter gesperrt
      Sonntag, 4. November 2018, 18:36 - Medienmitteilung

      In der Swiss League wurden heute zwei Sperren ausgesprochen gegen Simon Kindschi (Kloten) und gegen Kaj Suter (GCK Lions).

      Simon Kindschi vom EHC Kloten wird wegen eines Slew Footings gegen Adam Rundqvist vom HC Thurgau während des Meisterschaftsspiels der Swiss League vom 2. November 2018 für ein Spiel gesperrt und mit CHF 800.- gebüsst (inkl. Verfahrenskosten).

      Kaj Suter von den GCK Lions wird wegen eines Stockschlags gegen Philip-Michael Devos vom HC Ajoie während des Meisterschaftsspiels der Swiss League vom 2. November 2018 für ein Spiel gesperrt und mit CHF 500.- gebüsst (inkl. Verfahrenskosten).

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Winterthur holt Jared Gomes
      Dienstag, 6. November 2018, 19:48 - Medienmitteilung

      Der EHC Winterthur reagiert auf den verletzungsbedingten Ausfall von Tanner Sorenson und verpflichtet mit Jared Gomes einen neuen Ausländer.

      Nach dem Ausfall von Tanner Sorenson gegen die GCK Lions vor drei Wochen verpflichtet Headcoach & Sportchef Michel Zeiter mit Jared Gomes einen neuen ausländischen Stürmer. Sorenson fällt mit einer Hirnerschütterung für längere Zeit aus.

      Jared Gomes bringt die Erfahrung von 192 AHL-Spielen mit und erzielte 62 Skorerpunkte. Der 30-jährige Kanadier spielte bereits in der DEL für die Straubing Tigers sowie in der DEL 2 für den SC Riessersee. Gomes kann als Center wie auch am Flügel eingesetzt werden.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Kloten holt Jussi Jokinen!
      Mittwoch, 7. November 2018, 12:39 - Medienmitteilung

      Transferbombe in der Swiss League: Der EHC Kloten holt den finnischen Ex-Nationalstürmer Jussi Jokinen, der bis letzte Saison in der NHL spielte!

      Der EHC Kloten verpflichtet per sofort und befristet bis zum 5. Dezember 2018 den finnischen Stürmer Jussi Jokinen. Er stösst aus der NHL zum EHC Kloten und wird der Offensive in den nächsten Spielen helfen, an Durchschlagskraft und Selbstvertrauen zu gewinnen.

      Der 35-jährige Powerflügel aus der NHL macht einen Halt in der SWISS Arena und wird dem Team von André Rötheli während der begrenzten Zeit zur Verfügung stehen. Die Erfahrung von über 1000 NHL Spielen wird helfen, in der Offensive mehr Power und Zug aufs Tor zu produzieren. Seine NHL-Karriere startete er 2005 bei den Dallas Stars und führte ihn über verschiedene Stationen in der NHL bis zu den Vancouver Canucks.

      Sportchef Felix Hollenstein zur temporären Verpflichtung von Jussi Jokinen: «Mit Jussi Jokinen kommt ein Top-Spieler zu uns, von dem alle unsere Spieler in jedem Training, in jedem Spiel profitieren können.»

      Jussi Jokinen trifft am kommenden Montag in Kloten ein und ist für das Heimspiel vom 16. November 2018 gegen die Ticino Rockets spielberechtigt. Er wird für sämtliche November-Spiele und die ersten Dezember-Spiele in den Farben des EHC Kloten im Einsatz stehen.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Langenthal: Sportchef Guyaz nimmt sich Timeout
      Freitag, 9. November 2018, 14:12 - Medienmitteilung

      Der 46-jährige Sportchef des SC Langenthal, Noël Guyaz, ist gesundheitlich angeschlagen. Er hat die Clubführung um ein Timeout gebeten.

      Auf Wunsch von Noël Guyaz wird dazu nachfolgend sein persönlich formuliertes Statement publiziert:

      Schon als kleiner Junge hatte ich immer den Traum, einmal in der NLA zu spielen. Dieser erfüllte sich in meinem 18. Lebensjahr, als ich beim ZSC meinen ersten Profivertrag unterschrieb. Trotz den vielen schweren Verletzungen habe ich mich immer wieder zurückgekämpft und durfte so viele schöne Erinnerungen sammeln. Fünf Meistertitel als Spieler und einer als Sportchef/Assistenztrainer.

      Mit 41 Jahren beendete ich meine Profikarriere als Spieler und durfte dem Eishockeybusiness als Sportchef nahtlos treu bleiben. Kurz darauf übernahm ich zusätzlich die Position des Assistenztrainers und behielt diese Doppelfunktion im Club bis heute. Eine Herausforderung und Chance, für die ich sehr dankbar bin.

      Ich habe mir in all diesen Jahren nie eine Pause gegönnt. Das Spiel, der Wettkampf, das Training, die vielen Verletzungen. Dies alles habe ich, ohne jemals den Fokus zu verlieren, durchgezogen und es war für mich richtig. Eine Pause habe ich mir nie gegönnt. Heute spüre ich, dass ich es vielleicht hätte machen sollen. Ich habe während und nach meiner Aktivkarriere meinem Körper und Geist nie die nötige Zeit gegeben, um sich zu erholen. Ich bin jetzt am Punkt angelant, dies zu tun. Ich brauche eine Kreativpause.

      Ich will nun durchatmen, Kraft tanken und herausfinden, welchen Weg ich für mich in Zukunft einschlagen will.

      Der SC Langenthal unterstützt Noël auf seinem Weg und bittet zu respektieren, dass dazu nicht weiter Stellung genommen wird.

      Eichmann übernimmt als Sportchef ad interim; Optionen für Position des Assistenztrainers werden geprüft

      Der 38-jährige Marc Eichmann übernimmt ab sofort als Sportchef ad interim. Eichmann hat schon jetzt eng mit Guyaz zusammengearbeitet und wird daneben auch weiterhin als Goaliecaoch für die gesamte Organisation im Einsatz stehen. Die Position des Assistenztrainers ist aktuell noch vakant. Der SC Langenthal prüft verschiedene Optionen und wird wieder orientieren.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Vier Spielsperren gegen Visps Zwissler
      Montag, 12. November 2018, 16:40 - Medienmitteilung

      Entscheid im ordentlichen Verfahren: Vier Spielsperren und Busse gegen Jan Zwissler vom EHC Visp.

      Jan Zwissler vom EHC Visp wird wegen eines Checks gegen den Kopf von Luca Capaul der EVZ Academy in der 50. Minute des Meisterschaftsspiels der Swiss League vom 31. Oktober 2018 für vier Spiele gesperrt und mit CHF 1’300.- gebüsst (inkl. Verfahrenskosten). Zwei Spielsperren hat Zwissler bereits verbüsst.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      Eine Frage des Charakters: Der EHC Olten blamiert sich trotz 2:0-Führung bei der EVZ Academy mit einer 2:3-Niederlagevon

      Marcel Kuchta - az Solothurner Zeitung

      oltnertagblatt.ch/sport/soloth…-23-niederlage-133764460#
      —————————————-——————-
      So sieht es aus wenn ein Trainer nach dem Spiel die Nerven verliert. :D
      Bilder
      • 7104B269-76DF-4D5D-8E2B-E57386E24150.jpeg

        55,8 kB, 740×822, 58 mal angesehen
      EHC BASEL/KLH + EHC BASEL NACHWUCHS :play:
      JOREN VAN POTTELBERGHE PER B-LIZENZ ZUM EHC KLOTEN
      Der EHC Kloten kann per sofort und bis zum Saisonende auf die Dienste von Joren van Pottelberghe zählen. Der Torhüter des HC Davos sammelte bereits in schwedischen Junioren-Ligen und mit der CH-Nationalmannschaft Erfahrung auf internationaler Ebene.

      Quelle: Newsletter des EHC Kloten
      hockeyfans.ch
      ECHL-Team nimmt Winterthur-Spieler unter Vertrag
      Freitag, 23. November 2018, 08:14 - Martin Merk

      Der Amerikaner Tanner Sorenson, eigentlich beim EHC Winterthur in der Swiss League unter Vertrag, unterschreibt bei den Kalamazoo Wings in der drittklassigen ECHL.

      Tanner Sorenson kehrt zu den Kalamazoo Wings zurück. Das vermeldet zumindest das ECHL-Team, denn eigentlich stände der Amerikaner bis Ende Saison beim EHC Winterthur unter Vertrag. Dort kam er in acht Spielen auf drei Tore und zwei Assists, fehlt jedoch seit Mitte Oktober wegen einer Hirnerschütterung.
      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Petschenig erhält 3 Spielsperren
      Freitag, 23. November 2018, 08:21 - Medienmitteilung

      Entscheid im ordentlichen Verfahren: Drei Spielsperren und Busse gegen Will Petschenig vom HC La Chaux-de-Fonds.

      Will Petschenig vom HC La Chaux-de-Fonds wird wegen eines Checks gegen den Kopf von Luca Camperchioli vom EHC Visp während des Meisterschaftsspiels der Swiss League vom 18. November 2018 für drei Spiele gesperrt und mit CHF 1’700.- gebüsst (inkl. Verfahrenskosten). Eine Spielsperre hat Petschenig bereits verbüsst.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Keller verlässt Winterthur
      Dienstag, 27. November 2018, 20:15 - Medienmitteilung

      EHCW-Geschäftsführer Alexander Keller wird per Ende Saison 2018/19 die Sport AG verlassen. Zusammen mit seiner Familie wird Keller ein Jahr im Ausland verbringen. Unter seiner Führung ist die EHC Winterthur Sport AG wirtschaftlich stark gewachsen und professionalisiert worden.

      Auf Ende Saison 2018/19 wird Geschäftsführer Alexander Keller die EHC Winterthur Sport AG verlassen und mit seiner Familie ein Jahr im Ausland verbringen. Die Geschäfte werden per 1. Mai 2019 an eine Nachfolgerin beziehungsweise einen Nachfolger übergeben. Alexander Keller hat das Amt des Geschäftsführers im Frühjahr 2016 übernommen und den Aufbau der Sport AG nachhaltig vorangetrieben. Wirtschaftlich ist die Sport AG unter der Führung von Keller stark gewachsen und der Betrieb wurde stetig professionalisiert.

      Geschäftsführer Alexander Keller: „Wir haben noch Ziele bis Ende Saison – und diese wollen wir erreichen. Der Abschied vom EHC Winterthur wird mir nicht leichtfallen. Es steckt viel Herzblut im Unternehmen. Jedoch ist der Zeitpunkt gekommen, um mir Zeit für meine Familie zu nehmen. Es erfüllt mich mit Freude, eine gut funktionierende Sportorganisation per Ende Saison 2018/19 übergeben zu können. Wir haben top Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die massgeblich zum Aufbau beigetragen haben, ihnen gebührt ein grosses Dankeschön. Auch bei unserem VR-Präsidenten, Rolf Löhrer, sowie dem Verwaltungsrat möchte ich mich für das Vertrauen und die sehr gute Zusammenarbeit herzlich bedanken.“

      VR-Präsident Rolf Löhrer: „Der gesamte Verwaltungsrat bedauert den Entscheid von Alexander Keller. Hat er doch massgeblich zur Weiterentwicklung der EHC Winterthur Sport AG beigetragen, das Team der Geschäftsstelle zusammengestellt und zu einer eingeschworenen Einheit geformt. Wir verstehen aber auch, dass Alexander Keller diese Chance zusammen mit seiner Familie nutzt um sich weiter zu entwickeln. Wir danken ihm an dieser Stelle herzlichst für sein sehr grosses Engagement und wünschen ihm für die anstehende neue Erfahrung viel Freude und Erfolg.

      Lieber Alex, Du bist und wirst immer ein Teil des EHCW sein! Ich freue mich schon heute auf Eure wohlbehaltene Rückkehr und die im Gepäck mitgebrachten Geschichten und Abenteuer.“

      Ein Gremium unter der Führung des Verwaltungsrates wird sich umgehend mit der Nachfolgeplanung befassen. Ziel ist, dass die Nachfolge von Alexander Keller per Ende April 2019 geregelt und die Geschäfte ordentlich übergeben sind.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Operative Zusammenführung in Kloten
      Mittwoch, 28. November 2018, 14:34 - Medienmitteilung

      Per 1. Januar 2019 werden die EHC Kloten Sport AG sowie der Verein EHC Kloten die operativen Organisationen zusammenlegen. Dadurch sollen Synergien besser genutzt und die Interessen des gesamten Klotener Eishockeys gebündelt werden, wie der Verwaltungsrat der EHC Kloten Sport AG und der Vorstand des EHC Kloten Vereins beschlossen haben. Geführt wird das Unternehmen per 1. Januar 2019 von Pascal Signer, dem heutigen CEO der EHC Kloten Sport AG, der in Personalunion durch den Vorstand des Vereins EHC Kloten ab 1. Januar 2019 zusätzlich zum CEO des Vereins EHC Kloten ernannt worden ist. Juristisch bleiben sowohl die EHC Kloten Sport AG wie der Verein EHC Kloten als getrennte rechtliche Einheiten bestehen.

      Der EHC Kloten versteht sich als Eishockey-Marke, die aus den beiden Teilgebieten EHC Kloten Sport AG und dem Verein EHC Kloten besteht. Die EHC Kloten Sport AG hat sich in der Vergangenheit ausschliesslich dem professionellen Sport gewidmet und den Spielbetrieb, die Vermarktung und die Organisation der Spiele der ersten Mannschaft sowie bis und mit der Saison 17/18 den Betrieb der Elite Junioren sichergestellt. Der Verein EHC Kloten organisiert die Ausbildung des Klotener Eishockey Nachwuchses (seit dieser Saison inkl. Elite Junioren) und wurde dieses Jahr als beste Nachwuchsorganisation des Landes ausgezeichnet. Ausserdem ist er verantwortlich für Senioren- und Veteranen-Mannschaften.

      Per Beginn des neuen Jahres werden die beiden Einheiten operativ zusammengeführt und von CEO Pascal Signer als CEO beider rechtlicher Einheiten operativ geleitet. Unter seiner Führung arbeiten zukünftig die Abteilungen Profisport (Felix Hollenstein), Nachwuchs (Gérard Bouvard), Vermarktung (Tom Weber), Operation (Aldo Hitz) und Finanzen/HR (Benjamin Grangé). Die vorgenannten Personen bilden gemeinsam unter der Leitung von Pascal Signer als CEO die Geschäftsleitung des EHC Kloten. Pascal Signer selbst wird in seiner Rolle als CEO beraten durch einen Koordinationsausschuss, bestehend aus Mike Schälchli als Vertreter der EHC Kloten Sport AG und von Peter Lüthi als Vertreter des Vereins EHC Kloten.

      Mit der operativen Zusammenlegung der beiden Organisationen sollen in erster Linie Doppelspurigkeiten vermieden und vorhandene Synergien besser genutzt werden. Die beiden sportlichen Hauptbereiche werden unter der Leitung von Pascal Signer weiterhin getrennt geführt, die Dienstleistungsstellen hingegen werden komplett integriert, sowohl für den professionellen Sport wie für den Nachwuchs. So sollen einerseits die Qualität der Dienstleistungen flächendeckend weiterentwickelt werden und andererseits ein stringenter, klarer EHC Kloten nach innen wie nach aussen entstehen.

      Juristisch unveränderte Ausgangslage

      Sowohl die EHC Kloten Sport AG wie auch der Verein EHC Kloten bleiben weiterhin bestehen. Der Nachwuchs- und Amateursport wird weiterhin unter dem Verein EHC Kloten geführt, der Profisport ist in der Aktiengesellschaft EHC Kloten Sport AG integriert. Somit werden allen Anforderungen der Swiss Ice Hockey Federation Rechnung getragen.

      Zur geplanten Zusammenführung äussern sich die Beteiligten wie folgt:

      Peter Lüthi, Vorstand EHC Kloten Verein: «Es ist wichtig und richtig, dass das Klotener Eishockey näher zusammenrückt. In den letzten Jahren hatten sich die beiden Organisationen stetig weiter voneinander entfernt. Beide Organisationen können aber nur langfristig optimale Resultate und Ausbildung bieten, wenn die bestmögliche Basis vorhanden ist. Dieser Weg ist nur möglich, wenn wir wieder eng zusammenarbeiten. Ich bin überzeugt, dass die Zusammenführung und gemeinsame Leitung des Klotener Eishockeys positive Auswirkungen haben wird.»

      Mike Schälchli, Delegierter des Verwaltungsrats der EHC Kloten Sport AG: «Durch die konsequente Zusammenführung der beiden Entitäten entstehen Synergien, die nicht nur kommerziell, sondern auch sportlich einen Mehrwert bieten. Alle Angestellten und Abteilungen des EHC Kloten profitieren neu von Dienstleistungen, welche linear für alle Beteiligten in gleicher Qualität zur Verfügung stehen. Man will mit der Zusammenlegung nicht Kosten sparen, sondern die Qualität steigern. Ich bin sicher, dass wir mit dem eingeschlagenen Weg die Basis legen, auch langfristig ein schweizweit angesehenes Eishockeyunternehmen zu bleiben.»

      Pascal Signer, CEO EHC Kloten Sport AG: «Mit der Zusammenlegung der operativen Organisationen kann die Performance neben dem Eis und hoffentlich auch auf dem Eis erhöht werden. Unser Ziel war es nach dem Abstieg in allen Bereichen enger zusammenzuarbeiten und die gemeinsame operative Leitung ist ein weiterer Schritt dazu. Wir sind überzeugt, dass wir mit dieser Konstellation den EHC Kloten weiterentwickeln können und einen wichtigen Schritt für eine erfolgreiche Zukunft der Marke "EHC Kloten" getan haben. Wir wollen im Nachwuchs noch erfolgreicher und im Profisport wieder erfolgreich werden.»

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      SL: Fritsche gesperrt
      Donnerstag, 29. November 2018, 09:13 - Medienmitteilung

      Entscheid im ordentlichen Verfahren: Zwei Spielsperren und Busse gegen Jason Fritsche von den HC Biasca Ticino Rockets.

      Jason Fritsche von den HC Biasca Ticino Rockets wird wegen eines Verstosses gegen die IIHF Regel 116 (Vergehen an einem Schiedsrichter) während des Meisterschaftsspiels der Swiss League vom 21. November 2018 gegen den EHC Olten für zwei Spiele gesperrt und mit CHF 700.- gebüsst (inkl. Verfahrenskosten). Eine Spielsperre hat Fritsche bereits verbüsst.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Leonardo Fuhrer mittels B-Lizenz zu Thurgau
      Donnerstag, 29. November 2018, 17:11 - Medienmitteilung

      Ab sofort stösst vom Partnerteam Rapperswil Stürmer Leonardo Fuhrer mittels B-Lizenz zum HC Thurgau.

      Per sofort stösst mittels B-Lizenz von den SC Rapperswil-Jona Lakers Stürmer Leonardo Fuhrer zum HC Thurgau. Der 25-jährige Stürmer absolvierte in den Saisons 2014/15 und 2015/16 bereits 102 Partien für den HCT und erzielte dabei 26 Skorerpunkte.

      Der 1.87 Meter grosse und 92 Kilogramm schwere Center wird bereits morgen Abend im Auswärtsspiel gegen den HC La Chaux-de-Fonds für den HCT auflaufen.

      Der HC Thurgau begrüsst Leonardo Fuhrer herzlich beim HCT und wünscht ihm einen guten Einstand.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Grünes Licht für Winter Classic in Zürich
      Freitag, 30. November 2018, 20:29 - Medienmitteilung

      Das Swiss League-Spiel zwischen den GCK Lions und dem EHC Winterthur findet am Samstag, 1. Dezember 2018, definitiv als Winter Classics auf der Kunsteisbahn Dolder statt. Dies wurde heute anlässlich der Überprüfung des Wetters zusammen mit Swiss Ice Hockey entschieden.

      Zuschauerinnen und Zuschauern empfehlen wir, frühzeitig mit dem öffentlichen Verkehr anzureisen. Der GC-Day bietet ein vielseitiges Tagesprogramm an. Spielbeginn um 16:30 Uhr, wobei der Eintritt gratis ist. Im Fernsehen überträgt MySports live.

      Programm
      09:00 – 10:30 Uhr | Turnier der Hockeyschule
      11:00 – 14:45 Uhr | Pondhockey Turnier der GC-Sektionen
      16:30 – 19:00 Uhr | GCK Lions – EHC Winterthur (Swiss League Winter Classics)
      20:00 – 22:00 Uhr | GCZ – EHC Bassersdorf (Veteranen Spiel)

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Starkbaum verlässt Kloten
      Samstag, 1. Dezember 2018, 12:14 - Maurizio Urech

      Goalie Bernhard Starkbaum verlässt Kloten und kehrt in die EBEL zu den Vienna Capitals zurück.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Kloten: 3 Spielsperren gegen Harlacher
      Samstag, 1. Dezember 2018, 17:39 - Medienmitteilung

      Entscheid im ordentlichen Verfahren: Drei Spielsperren und Busse gegen Edson Harlacher vom EHC Kloten.

      Edson Harlacher vom EHC Kloten wird wegen eines Checks gegen den Kopf von Jesse Zgraggen vom EV Zug in der 36. Minute des Spiels des Swiss Ice Hockey Cups vom 27. November 2018 für drei Spiele gesperrt und mit CHF 1’600.- gebüsst (inkl. Verfahrenskosten). Eine Spielsperre hat Harlacher bereits verbüsst.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Loosli (Thurgau) gesperrt
      Sonntag, 2. Dezember 2018, 11:12 - Medienmitteilung

      Eine Spielsperre und Busse gegen Michael Loosli vom HC Thurgau.

      Michael Loosli vom HC Thurgau wird wegen eines Faustschlags gegen David Stämpfli vom HC La Chaux-de-Fonds während des Meisterschaftsspiels der Swiss League vom 30. November 2018 für das heutige Spiel gesperrt und mit CHF 500.- gebüsst (inkl. Verfahrenskosten).
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Staiger nächste Saison zu Kloten
      Mittwoch, 5. Dezember 2018, 10:18 - Medienmitteilung

      Anthony Staiger wechselt auf die Saison 2019/20 vom EHC Winterthur zum EHC Kloten.

      Sämtliche Juniorenstufen absolvierte der 25-jährige Stürmer beim EHC Kloten. Nun kehrt er für mindestens zwei Saisons zurück zu seinem Stammverein.

      Sportchef Felix Hollenstein zu der Verpflichtung von Staiger: «Anthony ist ein flinker Stürmer, der viel Tempo ins Spiel und Zug aufs Tor bringt.»

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Lakers leihen Brem an Visp aus
      Mittwoch, 5. Dezember 2018, 20:31 - lakers.ch

      Der Stürmer Fabian Brem wechselt mit einer B-Lizenz auf Leihbasis zum EHC Visp. Der Schweizer trainiert ab sofort bei den Wallisern und kann voraussichtlich bereits am Wochenende eingesetzt werden. Er spielt bis auf weiteres in Visp und kann bei Bedarf zu den SCRJ Lakers zurück geholt werden.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Zwei Spielsperren gegen Timo Demuth
      Samstag, 8. Dezember 2018, 09:02 - Medienmitteilung

      Entscheid im ordentlichen Verfahren: Zwei Spielsperren und Busse gegen Timo Demuth von den HC Biasca Ticino Rockets.

      Timo Demuth von den HC Biasca Ticino Rockets wird wegen eines Checks gegen den Kopf von Tim Wieser vom EHC Winterthur in der 9. Minute des Meisterschaftsspiels der Swiss League vom 4. Dezember 2018 für zwei Spiele gesperrt und mit CHF 840.- gebüsst (inkl. Verfahrenskosten). Eine Spielsperre hat Demuth bereits verbüsst.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Spielsperre gegen Michael Rudolf
      Samstag, 8. Dezember 2018, 18:26 - Medienmitteilung

      Entscheid im ordentlichen Verfahren: Eine Spielsperre und Busse gegen Michael Rudolf von der EVZ Academy.

      Michael Rudolf von der EVZ Academy wird wegen eines Checks gegen den Kopf von Bastien Pouilly vom HC Ajoie in der 58. Minute des Meisterschaftsspiels der Swiss League vom 4. Dezember 2018 für ein Spiel gesperrt und mit CHF 600.- gebüsst (inkl. Verfahrenskosten).

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Horansky gesperrt
      Sonntag, 9. Dezember 2018, 08:32 - Medienmitteilung

      Eine Spielsperre und Busse gegen Stanislav Horansky vom EHC Olten.

      Stanislav Horansky vom EHC Olten wird wegen eines Bandenchecks gegen Toms Andersons vom SC Langenthal in der 34. Minute des Meisterschaftsspiels der Swiss League vom 7. Dezember 2018 für das heutige Spiel gesperrt und mit CHF 800.- gebüsst (inkl. Verfahrenskosten).

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Lazarevs zurück zu den GCK Lions
      Montag, 10. Dezember 2018, 15:11 - Medienmitteilung

      Mark Lazarevs stürmt wieder für die GCK Lions. Der 22-jährige Lette mit Schweizer Lizenz kehrt von Genf-Servette zu den Junglöwen in die Swiss League zurück.

      Die GCK Lions werden während dem bevorstehenden Zusammenzug der U20-Nationalmannschaft mehrere Wochen auf drei ihrer Spieler verzichten müssen. Zudem wurde Topskorer Victor Backman bis auf weiteres in den Kader der ZSC Lions berufen. Deshalb sind die GCK Lions froh, auf die Dienste von Mark Lazarevs zählen zu dürfen. Hier absolvierte er vor seinem Weggang 106 Partien (34 Skorerpunkte). Bereits am letzten Freitag stand der Flügel zum ersten Mal wieder für GCK im Einsatz. Lazarevs trägt die Rückennummer 17.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Eine Spielsperre gegen Montandon
      Dienstag, 11. Dezember 2018, 08:38 - Medienmitteilung

      Entscheid im ordentlichen Verfahren: Eine Spielsperre und Busse gegen Arnaud Montandon vom HC Ajoie.

      Arnaud Montandon vom HC Ajoie wird wegen eines Checks gegen den Kopf in der 37. Minute des Meisterschaftsspiels der Swiss League vom 7. Dezember 2018 zwischen dem HC Ajoie und dem HC La Chaux-de-Fonds für ein Spiel gesperrt und mit CHF 930.- gebüsst (inkl. Verfahrenskosten).

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Ajoie legt Berufung ein
      Dienstag, 11. Dezember 2018, 13:59 - Medienmitteilung

      Berufung des HC Ajoie im Fall Michael Rudolf (EVZ Academy).

      Michael Rudolf von der EVZ Academy ist für einen Check gegen den Kopf von Bastien Pouilly vom HC Ajoie im Meisterschaftsspiel der Swiss League vom 4. Dezember 2018 für ein Spiel gesperrt worden. Gegen dieses Urteil hat der HC Ajoie beim Verbandssportgericht Berufung eingelegt.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Dominic Nyffeler unterschreibt in Kloten
      Dienstag, 11. Dezember 2018, 14:02 - Medienmitteilung

      Der EHC Kloten darf eine weitere Verpflichtung eines ehemaligen Junioren bekannt geben. Auf die Saison 2019/20 kehrt Torhüter Dominic Nyffeler (Ajoie) zu seinem Stammverein zurück. Er unterschreibt einen 2-Jahresvertrag.

      Der ältere Bruder von Melvin Nyffeler überzeugte in den letzten Jahren bei verschiedenen Teams in der Swiss League mit äusserst konstanten Leistungen. Seine Fangquote war stets über 90%. Sportchef Felix Hollenstein zum neusten Transfer: «Mit Dominic Nyffeler konnten wir für die kommende Saison einen sicheren Rückhalt verpflichten. Er gehört zu den Top-Goalies in der Swiss League und seine langjährige Erfahrung sowie die Ruhe, die er auf dem Feld ausstrahlt, werden uns helfen, die Defensive zu stabilisieren.»

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Anton Ranov wechselt zum EHC Visp
      Dienstag, 11. Dezember 2018, 16:29 - Medienmitteilung

      Anton Ranov wechselt auf die neue Saison für 2 Jahre (2019-2021) vom EHC Winterthur zum EHC Visp.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Goalie-Verstärkung für EVZ Academy
      Dienstag, 18. Dezember 2018, 11:37 - Medienmitteilung

      Der EVZ hat Ersatz für die beiden Torhüter im Schweizer U20-WM-Aufgebot gefunden. Noël Bader und Elien Paupe helfen beim EVZ-Farmteam aus.

      Gianluca Zaetta und Luca Hollenstein stehen dem EVZ Farmteam in der Swiss League vom 12. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019 nicht zur Verfügung. Grund: Die beiden 18-jährigen Torhüter stehen im Aufgebot der Schweizer U20-Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft in Vancouver und Victoria (Kanada). Als Ersatz haben die Zuger mit einer B-Lizenz zwei Backup-Goalies aus der National League temporär ausleihen können: Elien Paupe (23) vom EHC Biel und Noël Bader (22) von den Rapperswil-Jona Lakers stehen in dieser Zeit zusammen mit Sandro Aeschlimann für die Spiele des Teams EVZ Academy zur Verfügung.

      Elien Paupe, Nummer 2 hinter Jonas Hiller, hat in dieser Saison bereits fünf National League-Spiele für den EHC Biel bestritten. Noël Bader, Nummer 2 hinter Melvin Nyffeler, kam bei den Lakers bisher zu vier Einsätzen in der höchsten Liga. Bader spielte von 2012-2018 für den EVZ und von 2016-2018 für das Team EVZ Academy und wechselte auf diese Saison zum National League-Aufsteiger.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Klotens Combs gesperrt
      Donnerstag, 20. Dezember 2018, 11:16 - Medienmitteilung

      Jack Combs vom EHC Kloten wird wegen eines Stockschlags gegen Mike Küng vom EHC Winterthur in der 50. Minute des Meisterschaftsspiels der Swiss League vom 18. Dezember 2018 vorsorglich für ein Spiel gesperrt. Gleichzeitig wurde gegen Combs ein ordentliches Verfahren eröffnet.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Joel Scheidegger kehrt zum HC Thurgau zurück
      Montag, 24. Dezember 2018, 13:22 - Medienmitteilung

      Joël Scheidegger kehrt auf die Saison 2019/20 zurück zum HC Thurgau!

      Der 23-jährige Verteidiger Joël Scheidegger, welcher während der Saison 2017/18 schon zwölf Spiele im Dress der Thurgauer absolvierte, kehrt auf die neue Saison zurück zum HC Thurgau. Joël Scheidegger hat bei den Leuen einen Zweijahresvertrag, bis zum Ende der Saison 2020/21, unterzeichnet!

      Joël Scheidegger wechselte vergangene Saison, nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Verteidiger Sami El Assaoui, vom EHC Brandis zum HC Thurgau. Der 1.84 Meter grosse und 85 Kilogramm schwere Verteidiger absolvierte nach seinem Wechsel aus der MySports League insgesamt zwölf Spiele für den HC Thurgau.

      Trotz gegenseitigem Interesse für eine längerfristige Zusammenarbeit, welche während seiner Zeit beim HC Thurgau von beiden Seiten signalisiert wurde, hat Joël Scheidegger den HCT nach dem Ende der Saison 2017/18 wieder verlassen. Scheidegger hatte zu diesem Zeitpunkt für die laufende Saison bereits einen Spielervertrag beim SC Langenthal unterzeichnet.

      Der HCT-Rückkehrer hat mittlerweile schon fast achtzig Spiele in der zweithöchsten Schweizer Eishockeyliga bestritten, damit gilt der Verteidiger bereits als sehr erfahren. Der HC Thurgau freut sich deshalb sehr darüber, dass der grossgewachsene Verteidiger, welcher für seine Abgeklärtheit bereits bekannt ist, seine Erfahrungen ab der kommenden Saison wieder beim HC Thurgau einbringen wird und damit die Leuen-Abwehr mit zusätzlicher Stabilität verstärkt.

      Der HC Thurgau freut sich auf eine erneut gute Zusammenarbeit mit Joël Scheidegger.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)