Was läuft in der Swiss League (NLB)

      hockeyfans.ch
      Ajoie verpflichtet Thibaudeau
      Mittwoch, 4. April 2018, 16:49 - Maurizio Urech

      Der HC Ajoie hat für die nächsten zwei Saisons Stürmer Nicolas Thibaudeau verpflichtet, er stösst vom EHC Visp zu den Jurassiern.

      Ausserdem wurden die Verträge mit Stürmer Thibault Frossard und Verteidiger Bastien Pouilly um ein weiteres Jahr verlängert.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Visp mit Brügger, Haueter, Van Guilder
      Mittwoch, 4. April 2018, 18:15 - Medienmitteilung

      Weitere Schritte beim EHC Visp für die Saison 2018/19.

      Die EHC Visp Sport AG setzt auch auf der Ausländerposition auf Kontinuität. Entsprechend wurde der Vertrag mit Center Mark Van Guilder um ein weiteres Jahr verlängert. Der US-Amerikaner bildete bereits letzte Saison das Ausländerduo mit seinem Landsmann Dan Kissel. Beide spielten bereits in Nordamerika sowie in Norwegen für die gleiche Mannschaft. In 51 Spielen für die Oberwalliser, erzielte der 34-jährige 46 Scorerpunkte (22 Tore, 24 Assists). Zudem übernahm er eine wichtige Rolle im Teamgefüge ein.

      Mit Sandro Brügger verpflichtet die EHC Visp Sport AG einen 26-jährigen Center, welcher zuletzt beim EHC Basel in der Mysports League spielte. Brügger verfügt über National League Erfahrung bei Fribourg-Gottéron (162 Spiele, 11 Tore, 14 Assists). Weiter bestritt er 88 Swiss League Spiele für den HC Red Ice (26 Punkte , 14 Tore und 12 Assists).

      Mit Wesley Haueter nimmt der EHC Visp ein junger williger Verteidiger welcher sich für höher Aufgaben aufdrängen will unter Vertrag. Zuvor spielte er bei den Elite Junioren des HC Davos. Er bestritt ebenfalls einige Spiele beim EHC Arosa in der 1. Liga. Der 20-jährige Bündner spielte u.a. für die Junioren Nationalmannschaft U16 und U18.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Adrian Wichser beendet Karriere
      Mittwoch, 4. April 2018, 18:23 - Medienmitteilung

      Adrian Wichser beendet Spielerkarriere.

      Nach insgesamt 21 Saisons in der Nationalliga beendet der 38-jährige Adi Wichser seine beeindruckende Karriere als Berufsspieler und wird in der Nachwuchsabteilung des EHC Winterthur eine ganz neue Aufgabe übernehmen.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Stürmer Jaedon Descheneau wechselt in die DEL
      Freitag, 6. April 2018, 18:12 - Maurizio Urech

      Der kanadische Stürmer des HC Thurgau Jaedon Descheneau wechselt in die DEL zur Düsseldofer EG.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      Meine Fresse. Mann kann nur hoffen das man nicht nach La Chaux-de-Fonds an ein Auswärtsspiel muss gehen als Gast. Die haben im Gäste Bereich umgebaut und hauptsächlich VIP Plätze daraus gemacht und den Gästesektor hat man nach links verschoben. Der Hacken dabei ist man sieht nur von den untersten drei Reihen das ganze Spielfeld, ab weiter oben schaut man direkt auf die VIP Plätze und sieht den ganzen rechten Ecke vom Feld nicht mehr.
      EHC BASEL/KLH + EHC BASEL NACHWUCHS :play:
      hockeyfans.ch
      SCRJ Lakers: Hächler kehrt zurück
      Dienstag, 10. April 2018, 18:11 - Medienmitteilung

      Cédric Hächler zurück und Kevin Liechti wird ausgeliehen.

      Die SC Rapperswil-Jona Lakers arbeiten weiterhin gezielt an der Entwicklung ihrer erfolgreichen Mannschaft. Aufbauend auf der bewährten Strategie, eine gute Mischung aus jungen, entwicklungsfähigen Spielern und erfahrenen Kräften zu bilden, verpflichten die SCRJ Lakers Cédric Hächler. Der Verteidiger war in der laufenden Saison beim EHC Biel unter Vertrag und wechselt auf die kommende Spielzeit an den Obersee. Ausserdem wird der junge Torhüter Kevin Liechti für eine Saison an die Pikes Oberthurgau ausgeliehen, wo er Spielpraxis sammeln und sich so weiterentwickeln kann.

      Cédric Hächler spielte bereits in der Saison 2014/15 bei den Lakers und konnte sich in jener Saison für 5 Spiele in der Schweizer Nationalmannschaft empfehlen. Danach wechselte er zurück zu seinem Stammklub ZSC Lions, wo er in den folgenden 2 Saison 45 Spiele absolvierte, ehe er während der Saison 2016/17 zum EHC Biel wechselte. Der 24-jährige Verteidiger zeichnet sich durch eine klare und mannschaftsdienliche Spielweise aus. Die SCRJ Lakers sind überzeugt, dass er sich dank seiner Arbeitseinstellung und seines Charakters gut ins Gefüge der Mannschaft einbringen kann. Cédric Hächler wechselt auf die kommende Saison nach Rapperswil und unterschreibt einen Spielervertrag über 2 Jahre bis zum Ende der Saison 2019/2020.

      Der Torhüter Kevin Liechti wechselte auf die laufende Saison zu den SCRJ Lakers. Als Backup von Melvin Nyffeler arbeitete er ausgezeichnet, auch wenn er in der Swiss League nur einmal zum Einsatz kam. In jenem Spiel konnte er sein Potential aufzeigen und es gelang ihm ein Shutout. Um Liechti in der kommenden Spielzeit mehr Spielpraxis geben zu können, leihen die SCRJ Lakers den 20-jährigen Torhüter für die kommende Saison an die Pikes Oberthurgau aus. Liechti wird weiterhin Goalietrainings mit Tom Schlegel in Rapperswil absolvieren. Die SCRJ Lakers schaffen somit optimale Voraussetzungen für die weiter Entwicklung von Kevin Liechti.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Visp: Versteigerung Spielerleibchen
      Dienstag, 10. April 2018, 18:22 - Medienmitteilung

      Die Saison 17/18 ist vorbei. Wie gewohnt werden die Spielerleibchen auf Ricardo versteigert. Die Versteigerung der Spielertrikots leuft seit gestern und endet am Montagabend den 16.04.2018 um 20.00 Uhr. Sichere dir das Leibchen deines Lieblingsspielers.
      Unter folgendem Link kannst du mitbieten:
      ricardo.ch/de/shop/EHCVISP

      Werdet Aktionäre der EHC Visp Sport AG

      An der ausserordentlichen Generalversammlung vom 25. Januar 2018 wurde eine Aktienkapital-erhöhung von insgesamt CHF 318'650.-- beschlossen. Mit dieser Erhöhung wird das Aktienkapital um CHF 127'460.--auf CHF 300'000.--und das Agio um CHF 191'190.?erhöht. Der Preis pro Namenaktie beträgt CHF 50.--(CHF 20.--Nennwert und CHF 30.--Agio) Die Zeichnungsfrist läuft vom 25. Januar 2018 bis zum 25. April 2018.

      Diese Aktienkapitalerhöhung ist nötig, um dem EHC Visp eine solidere Kapitalbasis zu verschaffen und damit die Zukunft unseres Klub zu sichern. Damit erfüllen wir einerseits die Auflagen der Swiss Hockey League und andererseits sind mit dem Bau der neuen Lonza Arena gewisse Investitionen in der neuen Halle wie Anzeigewürfel, Inventar und Einrichtungen der Gastronomie sowie das Fitnessstudio der ersten Mannschaft von uns zu finanzieren.

      Die Zeichnungsfrist läuft noch bis zum 25. April 2018. Liberierung: Die Zahlung der gezeichneten Namenaktien muss bis spätestens Mittwoch,25. April 2018 auf die IBAN Nummer CH62 0076 5001 0336 8960 3, Rubrik: Aktienkapital-erhöhung, bei der Walliser Kantonalbank, 3930 Visp, erfolgen.

      Werden Sie Aktionär bei der EHC Visp Sport AG und zeichnet noch heute ihre Aktien. Sie können dies unter folgendem Link ganz einfach von zuhause aus erledigen.

      ehc-visp.ch/web/de/ehc-visp-ag/aktienkapitalerhoehung/zei

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Lakers: Geyer wird Nachwuchstrainer
      Mittwoch, 11. April 2018, 15:33 - Medienmitteilung

      Verteidiger Cyrill Geyer beendet nach der Saison 2017/18 seine lange und erfolgreiche Karriere. Er bleibt den SCRJ Lakers aber weiterhin erhalten und beginnt eine Karriere als Nachwuchstrainer.

      Ab 1. Mai 2018 startet Cyrill Geyer als Stufenleiter Mini. Die SCRJ Lakers freuen sich, mit Cyrill einen sowohl menschlich als auch fachlich hochkompetenten Trainer für die Nachwuchsstufe gefunden zu haben.

      Cyrill Geyer begann seine Eishockeykarriere beim EHC Chur und debütierte mit Chur im Jahre 2000 in der NLA. 2002 wechselte er zum SC Rapperswil-Jona und blieb dem Klub seither immer treu. In mittlerweile 16 Saisons hat er annähernd 900 Spiele für die Rapperswiler absolviert. Zum Ende der laufenden Saison beendet der Verteidiger nun seine Karriere als Profispieler. Er bleibt aber dem Klub vom Obersee weiterhin treu und startet als Profitrainer im Nachwuchs. Cyrill Geyer wird Stufenleiter Mini bei den SC Rapperswil-Jona Lakers. Er beginnt seine neue Tätigkeit am 1. Mai 2018.

      Die SCRJ Lakers sowie die Lakers Nachwuchs AG freuen sich auf Cyrill Geyer in seiner neuen Funktion und wünschen ihm und uns einen grandiosen Abschluss seiner Spielerkarriere.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Ajoie verpflichtet Aebi und Arnold
      Freitag, 13. April 2018, 15:03 - Maurizio Urech

      Der HC Ajoie hat für die nächste Saison Goalie Joel Aebi (22) (er spielte letzte Saison beim EHC Visp) und Stürmer Fabio Arnold (23) verpflichtet. Arnold bestritt die letzten zwei Saisons mit der EVZ-Academy.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Ajoie verpflichtet Zaccheo Dotti
      Montag, 16. April 2018, 12:17 - Maurizio Urech

      Verteidiger Zaccheo Dotti verlässt nach zwei Saisons die Ticino Rockets und wechselt innerhalb der Swiss League zum HC Ajoie wo er einen 2-Jahresvertrag unterschrieben hat.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Visp holt Rochow, Zwissler, Hofstetter
      Montag, 16. April 2018, 14:17 - Medienmitteilung

      Der EHC Visp holt für die neue Saison Sascha Rochow, Jan Zwissler und Patric Hofstetter, und verlängert mit Andy Furrer.

      Die EHC Visp Sport AG verpflichtet für die kommende Saison den 23-jährigen Torhüter Sascha Rochow. In seiner noch jungen Karriere spielte der Berner für den SCB, den HC Ambri-Piotta, den HC Ajoie sowie Hockey Thurgau. Letzte Saison stand er bei den SC Rapperswil –Jona Lakers unter Vertrag. Sascha Rochow war ebenfalls Teil der U20 Nationalmannschaft (Saison 2013/14).

      Mit Jan Zwissler unterschreibt ein 19-jähriger Stürmer für eine Saison im Oberwallis. Der 1.83 M grosse Ostschweizer bestritt in der letzten Saison 3 NLA-Spiele für die Kloten Flyers sowie 22 Spiele (1 Tor und 1 Assist) für den EHC Winterthur. Jan Zwissler war Teil aller Juniorennationalmannschaften.

      Weiter wechselt der 19-jährige Stürmer Patric Hofstetter für eine Saison zum EHC Visp. Der Seeländer spielte zuvor bei den Elite A Junioren des EHC Biel.

      Andy Furrer eine weitere Saison in Visp

      Der 30-jährige Andy Furrer bleibt seinem Stammverein eine weitere Saison treu und avanciert somit zu einem der Dienstältesten Spielern in den Farben des EHC Visp. In 14 Saisons für den EHC Visp erzielte der Eistner in 663 Spiele 108 Tore und 171 Assists.

      Aktienkapitalerhöhung

      Die EHC Visp Sport AG gestaltet aktiv seine Zukunft. Um sein Eigenkapital zu stärken, ist es bis am 25. April 2018 über ehc-visp.ch möglich Aktien zu zeichnen. Der Klub dankt seiner grossen Fanbasis für die aktive Unterstützung.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      HCC holt Brett Cameron
      Mittwoch, 18. April 2018, 11:17 - Martin Merk

      Der HC La Chaux-de-Fonds hat den kanadischen Stürmer Brett Cameron verpflichtet. Der 27-Jährige unterschrieb für ein Jahr.

      Der HCC bezeichnet den Kanadier als physisch starken Spieler mit Leaderqualitäten. Nach seinem Studium in Alaska und einem Profijahr in der drittklassigen ECHL wechselte er 2016 nach Norwegen. Für Lillehammer kam er in 112 Spielen auf 54 Tore und 58 Assists.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Olten verpflichtet Cason Hohmann
      Mittwoch, 18. April 2018, 15:40 - Medienmitteilung

      Der 25-jährige US-Amerikaner hat beim EHCO einen 1-Jahresvertrag plus Option unterschrieben.

      Der EHC Olten hat eine erste Ausländerposition für die kommende Saison besetzen können. Cason Hohmann wechselt vom slowakischen Topteam HC Banska Bystrice nach Olten. Der 25-jährige Stürmer hat einen Vertrag für eine Saison plus Option auf eine zweite unterschrieben.

      Er steht aktuell im slowakischen Playoff-Final und gehört zu den besten Skorern der Liga. Während der Olympiapause spielte er mit dem Team Slowakei am All Star Cup 2018 in Bratislava und wurde dort zum MVP des 3-vs-3-Turniers gewählt.

      Vor seinem ersten Engagement in Europa stand er nach NCAA-Juniorenjahren in der nordamerikanischen East Coast Hockey League im Einsatz. Hohmann ist ein dynamischer und technisch versierter Stürmer, der sowohl als Center als auch als Flügel eingesetzt werden kann.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Langenthal: Schwarz strategischer Berater im Nachwuchs
      Donnerstag, 19. April 2018, 16:09 - Medienmitteilung

      Der 58-jährige Ueli Schwarz wird für die Saison 2018/19 vom Verwaltungsrat der SC Langenthal Nachwuchs AG mit einem Mandat für die Weiterentwicklung SportStrategie Nachwuchs engagiert.

      Mit Ueli Schwarz wird eine prägende und in vielen Bereichen sehr erfahrene Persönlichkeit des Schweizer Eishockeys sein Know-How in der nächsten Saison in die Nachwuchsabteilung des SC Langenthal einbringen. Er wird dem Verwaltungsrat der Nachwuchs AG für die Weiterentwicklung der Ausbildung sowie der Nachwuchs-Strategie beratend zu Seite stehen.

      Die Zusammenarbeit ist vorerst für ein Jahr vereinbart. Ziel wird es sein, die Strategie der grossen Nachwuchsabteilung für die nächsten Jahre zu erarbeiten und die sportlichen Ziele zu definieren. Schwarz wird für die Operative der Nachwuchsabteilung, insbesondere für die Geschäftsleitung und den neuen Ausbildungschef, direkte Ansprechperson für sportstrategische Fragen sein.

      Ueli Schwarz ist heute als Inhaber und Geschäftsführer der "Ueli Schwarz CES GmbH" im Sportumfeld beratend, ausbildend oder dienstleistend tätig. Seine Arbeit als Experte des TV-Senders MySports wird er parallel zum Mandat beim SC Langenthal weiterführen.

      Schwarz hat auch eine persönliche Vergangenheit beim SCL, war er doch von 1991 bis 1994, vor seinem Wechsel zum SC Bern, während drei Saisons als Headcoach der 1. Mannschaft im Oberaargau tätig. Ueli Schwarz: "Ich durfte in Langenthal drei tolle Jahre verbringen und der Club liess mich damals aus einem laufenden Vertrag heraus die Chance SC Bern wahrnehmen. Das hat mir Türen auf meinem Weg geöffnet. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und dass ich diesem sehr gut geführten Club nun in anderer Funktion etwas zurückgeben darf!"
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Winterthur mit neuem Ausländer-Duo
      Dienstag, 24. April 2018, 19:36 - Medienmitteilung

      EHC Winterthur verpflichtet Ausländer-Duo.

      Erstmals wird der EHC Winterthur mit zwei Ausländern in eine neue Saison starten. Je ein Center- und Flügelspieler verstärken das Kader von Trainer und Sportchef Michel Zeiter.

      Der kanadische Center Anthony Nigro wechselt auf die kommende Saison 2018/19 von Asiago (ITA) zum EHC Winterthur. Er gewann dieses Jahr erneut den Meistertitel und skorte in 13 Playoffpartien 15 Skorerpunkte. Der 28-Jährige spielte die letzten drei Saisons für den italienischen Meister. In 153 Spielen verbuchte Nigro 209 Punkte (75 Tore/134 Assists). Der Center gilt als smarter Spielmacher, Bully-Spezialist und ist technisch stark. Der Kanadier verfügt über Leadership und Abschlussstärke.

      Der amerikanische Flügel Tanner Sorenson wechselt auf die kommende Saison 2018/19 von Torpedo Ust-Kamenogorsk zum EHC Winterthur. Der 25-Jährige spielte letzte Saison in Russland (VHL) und skorte in 45 Spielen 17 Tore und 14 Assists. Der junge Amerikaner ist Rechtsschütze und soll mit seiner hohen Spielintensität und Speed an der Seite von Nigro für Toren sorgen.

      Anthony Nigro und Tanner Sorenson haben für je 1 Jahr unterschrieben.

      Headcoach und Sportchef Michel Zeiter: "Wir freuen uns sehr, dass wir ein Duo gefunden haben, dass sich mit dem Club identifiziert und für uns auf Punktejagd geht."

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Visp: Wobmann wird Juniorentrainer
      Mittwoch, 25. April 2018, 13:12 - Medienmitteilung

      Daniel Wobmann tritt die Nachfolge von Roger Misteli auf dem Trainerposten des Team VS (Elite Junioren B) an.

      Die EHC Visp Sport AG und der 41-jährige Oberwalliser einigten sich auf einen 1-Jahresvertrag. Daniel Wobmann ist beim EHC Visp kein unbekanntes Gesicht. Zwischen 2012 und 2014 amtete er als Sportchef der 1. Mannschaft. Zudem war er zwischen 2009 und 2013 Trainer der Visper Elite Junioren. Somit war er an 2 der 3 grossen Erfolge der beiden Teams (1. Mannschaft/Elite Junioren) der rund letzten 50 Jahre beteiligt: den NLB Meistertitel 2014 sowie den Elite Junioren Meistertitel 2010. Das Elite Junioren Team ist heute ein gemeinsames Konstrukt des EHC Visp und des HC Siders. Mittelfristig soll das Team den Aufstieg in die Elite A Junioren schaffen. Der EHC Visp dankt Roger Misteli für seinen Einsatz in den letzten 4 Jahren. Roger Misteli bleibt dem Verein in anderen Funktionen erhalten.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Neuer Torhüter für Thurgau
      Mittwoch, 25. April 2018, 13:14 - Medienmitteilung

      Der Torhüter Nicola Aeberhard, welcher bereits während der Saison 2015/16 beim HC Thurgau unter Vertrag stand, kehrt auf diese Saison hin aus der MySports League vom HC Université Neuchâtel zum HCT zurück. Der am 5. Juni 1995 geborene Nicola Aeberhard hat bei den Leuen einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2018/19 unterschrieben.

      Der 1.84 Meter grosse und 76 Kilogramm schwere Nicola Aeberhard, welcher aus der Juniorenabteilung des EHC Kloten stammt, hat dort sämtliche Stufen bis zu den Elite-A Junioren absolviert. Von den Flughafenstädter her wechselte der damals 20-jährige Torhüter auf die Saison 2015/16 hin zum HC Thurgau.

      Im Dress der Leuen absolvierte Nicola Aeberhard 18 Spiele in der zweithöchsten Schweizer Eishockeyliga. Auf die Saison 2016/17 hin wechselte der talentierte Torhüter zum HC Red Ice, bei welchem er während 16 NLB-Spielen zum Einsatz kam. Vergangene Saison stand der der bald 23-jährige Nicola Aeberhard beim HC Université Neuchâtel in der MySports League unter Vertrag.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Coffman wechselt zum HC La Chaux-de-Fonds
      Mittwoch, 25. April 2018, 16:49 - Maurizio Urech

      Der HC La Chaux-de-Fonds hat mit dem amerikanischen Stürmer Tim Coffmann (30) den zweiten Ausländer für die nächste Saison verpflichtet.

      Tim Coffmann war letzte Saison der Topscorer der slowakischen Extraliga mit 31 Toren und 27 Assist mit HKM Zvolen.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Kloten-Präsident: "Wir kommen wieder!"
      Donnerstag, 26. April 2018, 15:30 - Medienmitteilung

      Nach einem nervenaufreibenden Kampf in der Ligaqualifikation steigt der EHC Kloten nach 56 Jahren in der obersten Liga des Schweizer Eishockey in die Swiss League ab. Dort wollen sie aber nicht lange verweilen. Schon heute steht fest; der EHC Kloten gehört in die oberste Liga und will dahin auch schnellstmöglich wieder zurück. Dazu bekennt sich nicht nur die Führungsregie; auch wichtige Sponsoren stehen in den schweren Stunden weiterhin hinter dem Club.

      Es war ein emotionaler Kampf auf Messers Schneide in der Liga-Qualifikations-Serie und so reichte es dem EHC Kloten im entscheidenden letzten Spiel nicht für einen Sieg. Das ist in der Tat ein harter Rückschlag für den EHC Kloten, der bis zur letzten Minute gekämpft hat, um die bittere Saison doch noch mit einem Happy End zu beenden.

      Lehmann: Der EHC Kloten bleibt nicht liegen! «Wir kommen wieder»

      Insbesondere zu Beginn der Serie gegen die SC Rapperswil-Jona Lakers hat sich ein düsteres Bild für den Ligaerhalt des EHC Kloten abgezeichnet. Der EHC Kloten musste realisieren, dass unabhängig des Ausgangs der Serie die Ziele für die nächste Saison bereits zu definieren sind. Heute steht fest, welches Ziel das ist: «Der EHC Kloten will möglichst unmittelbar in die oberste Liga zurückkehren, im Idealfall bereits nach der kommenden Saison», offenbart der Verwaltungsratspräsident Hans-Ulrich Lehman, der auch in der kommenden Saison in der Swiss League das Zepter beim EHC Kloten führen wird. «Wir haben uns in der Clubführung bereits intensiv mit den kommenden Aufgaben beschäftigt, die für die Erreichung des Zieles notwendig sind.»

      Hollenstein wird Sportchef

      Für das Erreichen der hochgesteckten Ziele braucht es eine solide Basis. Der EHC Kloten hat sich in den vergangenen Jahren nicht selten als Schmiede für hochkarätige Eishockey-Spieler in der Schweiz gezeigt. Der Nachwuchs wird auch in der bevorstehenden Mammutsaufgabe eine wichtige Rolle spielen. Für die wichtige Aufgabe des Sportchefs konnte in der Person von Felix Hollenstein die richtige Person gefunden werden. Kein anderer wäre für diese Aufgabe geeigneter, denn Felix Hollenstein ist beim EHC Kloten nach wie vor stark verwurzelt und geniesst ein grosses Vertrauen. «Wir sind bereits intensiv an der Arbeit, um das Kader für die kommende Saison zusammenzustellen. Mir wird bei der Aufgabe ein grosses Vertrauen entgegengebracht, was mir die Arbeit erleichtert».

      Clubführung bleibt unverändert

      Der seit rund zwei Monaten im Amt wirkende CEO Pascal Signer bleibt unverändert beim EHC Kloten. «Bereits beim Amtsantritt war ich mir des Risikos eines Abstiegs bewusst», erklärt CEO Pascal Signer. «Meine Entscheidung habe ich aber bereits damals unabhängig vom Ausgang der Saison getroffen und meine Zelte in der Ostschweiz komplett abgebrochen. Ich bin nach Kloten umgezogen, um dazu beizutragen, den EHC Kloten langfristig auf gesunder Basis zum Erfolg zu führen. Dass dieser Weg nun für eine Zeit in die Swiss League führt, kann auch eine Chance bedeuten».

      Die Sponsoren stehen hinter dem Club und können gar ausgebaut werden

      Nicht nur die Geschäftsleitung wird den Weg mit dem EHC Kloten gehen, sondern auch viele Sponsoren haben sich bereits zum EHC Kloten bekennt. «Wir pflegen seit Jahren ein enges Verhältnis zu unseren Sponsoren. Es ist uns ein grosses Anliegen, unsere Partner stark zu integrieren. So sind wir in der heutigen Situation über das Commitment in diesen sportlich schwierigen Stunden überaus dankbar» meint der Leiter Kommerz und Delegierter des Verwaltungsrates Mike Schaelchli. Weiter freut sich Schaelchli, dass sich gar weitere Partner hinter den Club stellen: «Wir werden demnächst einen dritten Hauptpartner bekanntgeben können, was uns in dieser schweren Zeit besonders aufstellt.»

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Thurgau verpflichtet Lars Frei
      Freitag, 27. April 2018, 11:16 - Medienmitteilung

      Der Stürmer Lars Frei wechselt zum HC Thurgau!

      Der Stürmer Lars Frei, welcher am Mittwoch mit seinem Tor den SC Rapperswil-Jona Lakers den Weg zum Aufstieg geebnet hat, wechselt vom aktuellen Swiss League Champion und Aufsteiger in die National League zum HC Thurgau. Mit der Verpflichtung von Lars Frei ist es dem HCT gelungen, einen sehr talentierten Stürmer unter Vertrag nehmen zu können. Der bald 24-jährige Lars Frei hat bei den Leuen einen Zweijahresvertrag, bis zum Ende der Saison 2019/20, unterschrieben!

      Der am 21. Mai 1994 geborene Lars Frei hat das Eishockey-Einmaleins beim EHC Uzwil erlernt, bevor er auf die Saison 2011/12 im Alter von 17 Jahren zu den Elite-A Junioren der SC Rapperswil-Jona Lakers wechselte. Seit seinem damaligen Wechsel zu den SC Rapperswil-Jona Lakers absolvierte der Stürmer nebst seinen 93 Elite-A Einsätzen auch 65 NLA-Spiele und 28 NLB-Spiele für die Rosenstädter. Diese Saison spielte Lars Frei zudem noch in der MySports League, in welcher er mit einer B-Lizenz 26 Spiele für den EHC Dübendorf bestritt.

      Der 1.79 Meter grosse und 79 Kilogramm schwere Stürmer, welcher sowohl als linker wie auch als rechter Flügel eingesetzt werden kann, bringt schon viel Erfahrung mit zum HC Thurgau und wird mit seiner routinierten und mannschaftsdienlichen Spielweise den Thurgauer Sturm verstärken.

      Die Geschäftsleitung und der Verwaltungsrat der Thurgauer Eishockey AG freuen sich sehr auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Stürmer Lars Frei.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Sanatala wechselt nach Finnland
      Mittwoch, 2. Mai 2018, 12:56 - Pascal Zingg

      Tommi Santala wechselt vom Absteiger aus Kloten zu Helsinki IFK. Dies vermeldet sein neuer Verein auf Twitter.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Thurgau verpflichtet Mauro Lorenz
      Donnerstag, 3. Mai 2018, 21:55 - Medienmitteilung

      Der Verteidiger Mauro Lorenz unterschreibt beim HC Thurgau!

      Der Verteidiger Mauro Lorenz wechselt vom schwedischen Eishockeyclub Helsingborgs HC zum HC Thurgau. Mit der Verpflichtung von Mauro Lorenz hat der HCT einen weiteren Spieler unter Vertrag genommen, welcher über hervorragende Verteidiger-Qualitäten verfügt und damit die Thurgauer Hintermannschaft verstärken wird. Der bald 21-jährige Mauro Lorenz hat beim HC Thurgau einen Zweijahresvertrag, bis zum Ende der Saison 2019/20, unterschrieben!

      Der am 30. Mai 1997 geborene Mauro Lorenz, welcher im Albulatal aufgewachsen ist, genoss seine Ausbildung fast ausschliesslich beim HC Davos. Während der Saison 2016/17 führte Mauro Lorenz die Elite-A Junioren des HC Davos zudem als Captain an und erzielte in 42 Qualifikations-Spielen mit 5 Toren und 20 Assists hervorragende 25 Skorerpunkte. Damit hat der bald 21-jährige Verteidiger bereits bei den Elite-A Junioren seine offensiven Qualitäten unter Beweis gestellt!

      Auf die Saison 2017/18 hin wechselte der 1.85 Meter grosse und 87 Kilogramm schwere Verteidiger vom Landwassertal zum Helsingborgs HC nach Schweden, für welchen der grossgewachsene Verteidiger 28 Spiele in der schwedischen Division 1 bestritt.

      ------------------------------------------------------------

      aargauerzeitung.ch 6.5.2018
      Saisonvorbereitung: Kein EHCO-Cup im Kleinholz
      Nach drei Ausgaben macht der EHCO-Cup in diesem Sommer zumindest Pause. Aus organisatorischen Gründen wird in der diesjährigen Vorbereitungsphase auf die Durchführung des internationalen Turniers verzichtet. Der Entscheid sei den Verantwortlichen nicht leicht gefallen, habe man für das Turnier doch gerade seitens der Gästeteams immer sehr positives Feedback erhalten. Ob das Turnier in Zukunft überhaupt wieder stattfindet, ist noch ungewiss. Klar ist hingegen: Das EHCO-Trainingslager für den Saisonauftakt am 14.15. September findet in diesem Jahr in Füssen im Allgäu (D) statt.

      ------------------------------------------------------------

      aargauerzeitung.ch 6.5.2018
      Memorial-Game für Jim Koleff im Kleinholz
      Anlässlich des 10. Todesjahres von Jim Koleff wird am 4. August 2018 im Kleinholz ein «Charity-Memorial-Game» veranstaltet. Zwei Mannschaften bestehend aus aktuellen Hockeystars aus der National und Swiss League und Weggefährten von Jim Koleff treffen sich zum Gedenkspiel, das durch ein Rahmenprogramm ergänzt wird. Koleff spielte zu Beginn der 80er-Jahre in der NLB höchst erfolgreich für den EHC Olten. Der Erlös der Veranstaltung soll einer gemeinnützigen Organisation und dem EHCO-Nachwuchs zugute kommen.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Visp mit Kapitalerhöhung
      Montag, 7. Mai 2018, 11:16 - Medienmitteilung

      Ordentliche Aktienkapitalerhöhung.

      Die ordentliche Aktienkapitalerhöhung ist abgeschlossen. Weit über 300 Fans und Privatpersonen, Partner, Sponsoren und Gemeinden haben sich an der Kapitalerhöhung des EHC Visp beteiligt. Es war eine aufwendige Arbeit, welche aber in den letzten Tagen und Wochen mit einer Sympathiewelle und vielen Kapitalzeichnungen verdankt wurde und so dem EHC Visp die benötigten finanziellen Mittel von CHF 318,650.-- zur Verfügung gestellt hat. Für diesen grossen Vertrauensbeweis und die finanzielle Unterstützung bedanken wir uns bei allen, die Aktien gezeichnet haben.

      Dank dieser Kapitalerhöhung ist es der EHC Visp Sport AG gelungen, die erste Phase der Stärkung unserer Eigenkapitalbasis abzuschliessen. Diese Eigenkapitalverstärkung ist für die Zukunft des EHC Visp enorm wichtig, dies vor allem im Hinblick auf unsere künftigen Herausforderungen bei der Lonza Arena. Zudem erlaubt uns diese Erhöhung der Eigenmittel auch die Bilanzstruktur wesentlich zu verbessern.

      Aber damit noch nicht genug! Ab sofort läuft die zweite Phase der Eigenmittelbeschaffung und zwar mit der genehmigten Kapitalerhöhung, welche an der ausserordentlichen Generalversammlung vom 25. Januar 2018 beschlossen wurde und nun während der nächsten 2 Jahren weiterläuft.

      Mit dem Bau der neuen Lonza Arena durch die Gemeinde Visp und der Stärkung der Eigenmittel verfügt der EHC Visp über eine Basis, die es uns erlaubt, künftig unseren Spielern eine top moderne Infrastruktur zur Verfügung zu stellen und andererseits mit einem neuen Empfangs- und Betreuungskonzept unsere Fans mit einem ganz anderen Ambiente zu verwöhnen.

      Bis es jedoch soweit ist, müssen sich unsere Spieler und alle Fans noch etwas gedulden. So arbeiten wir mit grösster Sorgfalt am Aufbau einer neuen, jungen, engagierten und hungrigen Mannschaft, welche baldmöglichst mit der Spitze der Swiss League mithalten soll. Die operative Führung arbeitet mit Hochdruck am neuen Marketing-, Gastronomie- und damit verbunden am neuen Empfangs- und Betreuungskonzept.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      EHC Kloten Verein und Nachwuchstrainer Gody Kellenberger gehen getrennte Wege
      Montag, 7. Mai 2018, 13:13 - Rolf Schwarz

      Im Trainerstab des Klotener Nachwuchses kommt's zu einem prominenten Abgang: Gody Kellenberger (56), während der letzten 4 Jahre Stufenleiter der Moskito- und der Piccolo-Stufe bei Kloten, verlässt den Verein per sofort.

      Über die Gründe, die kurz vor Beginn des heutigen Sommertraining-Starts zur plötzlichen und unerwarteten Auflösung des Arbeitsverhältnisses mit Kellenberger geführt haben, gibt die Mitteilung auf Klotens Vereinswebseite keinen Aufschluss. Kellenberger spricht in seiner Abschiedsnachricht an die Spieler und deren Eltern von einem abrupten Ende und fügt an: «Mein beruflicher Weg führt momentan ins Ungewisse. Ich hoffe, mein Wissen und meine Erfahrung bald anderswo einbringen zu können.»

      Nach zwei Saisons als Headcoach von Bülach in der 1. Liga sowie von 2001 bis 2003 als Assistent bei Basel in der NLB hat Gody Kellenberger in den letzten 15 Jahren viel Nachwuchsarbeit geleistet, zumeist für GCK, kurz bei Rapperswil und zuletzt 4 Jahre bei Kloten und für die Young Flyers Organisation. Mit seinen zusätzlichen Engagements als Headcoach und Assistent bei den PeeWee Swiss Eastern Selects, sowie den U16- und U17-Nationalmannschaftsteams ist er zudem parallel zur Clubtätigkeit auch immer wieder überregional und national tätig gewesen.

      Über die Nachfolge Kellenbergers ist noch nichts bekannt. Ein Name, welcher aber mit Kloten in Zusammenhang gebracht wird, ist Richi Novak, bis vor kurzem noch Ausbildungschef und Stufenleiter Moskito bei den Lakers.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Bestätigt: Novak übernimmt im Kloten-Nachwuchs von Kellenberger
      Montag, 7. Mai 2018, 16:04 - Rolf Schwarz

      Erwartungsgemäss bestätigt der EHC Kloten Verein die Verpflichtung von Richi Novak als neuen Verantwortlichen für die Piccolo- und die Moskito-Stufe.

      Der bei Kloten offenbar in Ungnade gefallene Gody Kellenberger (siehe heutige News) wird durch Richi Novak (47) ersetzt. Novak ist ein Klotener durch und durch: Der eidg. dipl. Turn- und Sportlehrer ETH ist Bürger von Kloten und in Kloten aufgewachsen. Aber auch seine mittlerweile rund 25-jährige Profitrainer-Karriere im Profieishockey wie auch im Nachwuchsbereich hat Novak bereits schon einmal zum EHC Kloten geführt: Von 2009 bis 2011 war er während zweier Saisons Head Coach von Klotens Novizen Elite. Zuvor hatte er Trainerpositionen in Davos sowie im Ausland in Zell am See (2. Bundesliga, AUT) und College (NCAA, USA) inne. In jüngster Vergangenheit war er an der Seite des Finnen Matti Alatalo während 6 Jahren Assistenztrainer der GCK Lions, bevor er für 1 Jahr als Ausbildungschef und Stufenleiter Moskito einen Abstecher zu den Lakers machte.

      Nebst seiner Tätigkeit im Eishockey erteilt Richi Novak in Zürich Kurse an ETH und Uni sowie für Jugend Sport und gilt als guter Ausbildner.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Kloten unterschreibt mit 5 Nachwuchstalenten
      Mittwoch, 9. Mai 2018, 13:17 - Medienmitteilung

      Nachdem sich mit Steve Kellenberger und René Back zwei Routiniers für blau-weiss-rot comittet haben (Club-Gründungsjahr: 1934), freut sich der EHC Kloten die Vertragsunterzeichnung von fünf hoffnungsvollen Nachwuchstalenten bekanntgeben zu können.

      Der 21-jährige Verteidiger Alain Bircher unterschrieb ein 1-Jahres Vertrag für die Saison 2018/2019. Die vier Stürmer Ian Derungs (18-jährig), Ramon Knellwolf (19-jährig), Marco Lehmann (19-jährig) und Adrian Wetli (20-jährig) gaben in der vergangenen Saison ihr Debut im Fanionteam. Derungs unterschrieb einen 1-Jahres-Vertrag für die Saison 2018/2019; Knellwolf, Lehmann sowie Wetli unterzeichneten alle drei einen 2-Jahres-Vertrag bis Ende Saison 2019/2020.

      Sportchef Felix Hollenstein zeigt sich erfreut über die fünf Vertragsunterschriften: "Alain Bircher steigt bereits in seine dritte Saison mit der 1. Mannschaft und wird mit seiner unaufgeregten Art viel zur Stabilisierung unserer Defensive beitragen. Mit Ian Derungs, Ramon Knellwolf, Marco Lehmann und Adrian Wetli habe ich bei den Elite-A-Junioren zusammengearbeitet und ich bin mir sicher, dass diese jungen Wilden mit ihrem Speed in der kommenden Spielzeit uns allen grosse Freude bereiten werden."
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Visp mit zwei Neuverpflichtungen
      Montag, 14. Mai 2018, 14:06 - Medienmitteilung

      Zwei weitere Spieler für den EHC Visp.

      Die EHC Visp Sport AG verpflichtet mit einem 1-Jahresvertrag Kenny Ruchet. Der 19-jährige Verteiger spielte in der letzten Saison bei den Elite Junioren des EHC Visp und sammelte in 17 Spielen 15 Scorerpunkte.

      Ebenfalls aus dem Nachwuchs (Elite Junioren A) stösst Kenny Fellay zum EHC Visp. Der 20-jährige Stürmer stand zuletzt für Fribourg-Gottéron 43 Mal im Einsatz und verbuchte dabei 16 Punkte.

      Die Testspiele des EHC Visp

      Während sich die 1. Mannschaft im Sommertraining auf die neue Saison vorbereitet, können sich die Fans bereits auf die Testspiele freuen. Ein Turnier und sieben Spiele stehen auf dem Programm, in denen sich der EHC Visp mit den EHC Freiburger Wölfen (2. DEL, 2 Spiele), den HCB Ticino Rockets, dem HC Fribourg Gottéron, dem HC Sierre, dem SC Langenthal und dem SC Bern messen wird. Das Turnier wird am 7./8. September in Bremerhaven ausgetragen. Saisonstart ist am 14. September 2018

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Zsombor Kiss zum HC La Chaux-de-Fonds
      Montag, 14. Mai 2018, 15:34 - Maurizio Urech

      Der HC La Chaux-de-Fonds hat für die nächste Saison Stürmer Zsombor Kiss (21) verpflichtet.

      Kiss der in der Schweiz für die Elite Junioren des SCB und des HCD gespielt hat, bestritt die letzte Saison mit Fehervar in der EBEL. Der Ungar besitzt auch die Schweizer Lizenz.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Neuer Nachwuchschef beim SC Langenthal
      Mittwoch, 16. Mai 2018, 20:33 - Medienmitteilung

      SCL Nachwuchs AG: Fürderer wird neuer Geschäftsführer. / SCL verzichtet auf Aktivteams innerhalb der Nachwuchs AG | SCL Damen spannen mit SC Reinach zusammen

      Der 44-jährige Thomas Fürderer wird nach dem Rücktritt von Olivier Horak neuer Geschäftsführer der SCL Nachwuchs AG.

      Thomas Fürderer gehört seit 2010 zur SCL Organisation. Erst war der ausgebildete Primarlehrer als Praktikant für die 1. Mannschaft im Bereich Marketing und Kommunikation tätig, währenddessen er zugleich die höhere Ausbildung zum Tourismusfachmann HF, Fachgebiet Events, abschloss. Seit 2012 arbeitet er hauptberuflich für die SCL Nachwuchs AG, wo er zuletzt als stellvertretender Geschäftsführer und Leiter Marketing, Events und Finanzen figurierte.

      Die Vereinstätigkeit war für den gebürtigen Rothrister stets ein grosses Thema. Nach seiner Aktivkariere amtete er in seiner Freizeit als Juniorentrainer beim FC Rothrist, wo er heute noch als Vorstandsmitglied für den Bereich Events zuständig ist.

      Mit viel Leidenschaft und seinem unermüdlichen Engagement hat Fürderer in den vergangenen Jahren viel zur enormen Entwicklung der SCL Nachwuchsabteilung beigetragen. "Diese Entwicklung ist noch lange nicht abgeschlossen. Wir werden tagtäglich bemüht sein, die Ausbildung unserer Nachwuchsspieler weiter zu verbessern. Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung", gibt Fürderer zu verstehen.

      Hauptaufgabe des neuen Nachwuchs-Geschäftsführers war es in den vergangenen Wochen, unter anderem in Zusammenarbeit mit Ueli Schwarz, den neuen SCL Ausbildungschef zu definieren, welcher im Juni präsentiert werden kann.

      Der SCL freut sich sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit "Tom".

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Kloten holt Monnet und Sutter
      Dienstag, 22. Mai 2018, 08:38 - Medienmitteilung

      Der EHC Kloten freut sich, die Neuverpflichtung von Thibaut Monnet (HC Ambrì-Piotta) und Fabian Sutter (EHC Biel) bekannt geben zu dürfen. Beide unterzeichnen einen Vertrag für die Saison 2018/19.

      Mit über 1000 National League Spielen, zwei Meistertiteln (2008 und 2012), WM Silber in 2013 und dem Sieg der Champions Hockey League mit den ZSC Lions (2009) kommt eine geballte Ladung an Erfahrung nach Kloten. Thibaut Monnet ist ein geschickter Stürmer, der mit seiner Übersicht und einem harten Schuss überzeugt. Die letzten drei Saisons spielte Monnet im Dress der Biancoblù.

      Nach drei Jahren Biel wechselt auf die kommende Saison Fabian Sutter zum EHC Kloten. Auch Sutter überzeugt mit viel Erfahrung in der höchsten Schweizer Liga. Er weist ebenfalls über 1000 National League Spiele aus und durfte zwei Mal den Meistertitel mit dem HC Davos feiern (2002 und 2005). Sutter gilt als kämpfender Offensiv-Center mit einem ausgezeichneten Sinn, das Spiel zu lesen.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      HCC: Clint Thornton neuer Assistent
      Mittwoch, 23. Mai 2018, 13:21 - Maurizio Urech

      Der 35-jährige Kanadier Clint Thornton ist der neue Assistenz-Coach beim HC La Chaux-de-Fonds für die nächste Saison und wird auch im Junioren-Bereich tätig sein. Thornton arbeitete letzte Saison in der EBEL für Fehérvar (Ung)

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Kloten mit Füglister, Obrist
      Donnerstag, 24. Mai 2018, 11:08 - Medienmitteilung

      Sportchef Felix Hollenstein arbeitet weiter hart an der Zusammenstellung des Teams für die kommende Saison und es freut uns, die Verpflichtung von Patrick Obrist und Jeffrey Füglister bekannt geben zu dürfen.

      Der 25-jährige Österreicher mit Schweizer Lizenz unterschreibt für ein weiteres Jahr beim EHC Kloten. Obrist gilt als solider defensiv Center mit einem ausgezeichneten Boxplayspiel. «Wir sind enorm froh, dass «Obi» bleibt. Besonders nach seinem starken Auftritt an der WM in Kopenhagen, können wir stolz sein, ihn halten zu können», betont Sportchef Felix Hollenstein.

      Jeffrey Füglister kehrt vom SC Langenthal zum EHC Kloten zurück. Der Center unterschrieb für eine Saison bei den Flughafenstädtern. Nach Abstechern zu Biel und Visp spielte der sowohl auf der Flügel- als auch auf der Centerposition einsetzbare Stürmer seit der Saison 2013/2014 für den SC Langenthal in der zweithöchsten Liga.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Merola von Ajoie zu Thurgau

      Freitag, 25. Mai 2018, 09:55 - Medienmitteilung

      Der HC Thurgau freut sich bekannt zu geben, dass im Hinblick auf die kommende Saison mit Melvin Merola ein weiterer Stürmer verpflichtet werden konnte. Melvin Merola stösst vom Ligakonkurrenten HC Ajoie zum HCT.

      Der 1.72 Meter grosse und 82 Kilogramm schwere Stürmer, welcher als rechter Flügel eingesetzt wird, bringt mit über 260 Spielen in der Swiss League und 49 Spielen für Fribourg-Gottéron in der National League bereits viel Erfahrung mit zum HC Thurgau. Seine Fähigkeiten hat der schnelle und wendige Flügel besonders während der Saison 2016/17 beim HC Red Ice unter Beweis gestellt. Mit 15 Toren und 6 Assists war Melvin Merola am Ende der Qualifikation der beste Schweizer Stürmer in den Reihen der Walliser.

      Melvin Merola hat beim HCT einen Einjahresvertrag, bis zum Ende der Saison 2018/19, unterzeichnet.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Kloten: Seifert mit 2-Jahresvertrag
      Montag, 28. Mai 2018, 16:11 - Medienmitteilung

      Andrin Seifert stösst zur 1. Mannschaft.

      Nachdem sich bereits fünf Nachwuchstalente für den Schritt in die 1. Mannschaft entschieden haben, stösst jetzt auch noch Andrin Seifert dazu. Der junge Torhüter unterschreibt einen Zweijahresvertrag bis Ende Saison 2019/20 und sammelte bereits letzte Saison erste Erfahrung in der Swiss League beim EHC Winterthur.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Heiniger neuer Geschäftsführer beim EHC Olten Nachwuchs
      Montag, 28. Mai 2018, 18:39 - Medienmitteilung

      Thomas Heiniger stösst neu zum EHCO Nachwuchs.

      Christoph Bartlome, der bisherige Geschäftsführer des EHCO 2000 Nachwuchs, verlässt den Verein per Ende Mai aus persönlichen Gründen. Mit Thomas Heiniger konnte ein Nachfolger gefunden werden, der den Oltner Nachwuchs bereits bestens kennt.

      Christoph Bartlome hat aus persönlichen Gründen beim Vorstand des EHCO Nachwuchs um die Beendigung des Arbeitsverhältnisses per Ende Mai 2018 gebeten. Da man vonseiten des Nachwuchs mit der Arbeit von Christoph Bartlome zufrieden war und es sich um persönliche Gründe handelt, weshalb Christoph Bartlome den Verein verlassen wird, brachte der Vorstand ihm das volle Verständnis für seine Bitte entgegen. Die Nachwuchsabteilung des EHC Olten bedankt sich bei Christoph Bartlome für die geleistete Arbeit recht herzlich und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.

      Ein Altbekannter

      Mit Thomas Heiniger wurde innert kürzester Zeit der ideale Nachfolger gefunden. Heiniger ist in Olten kein Unbekannter, war er doch bereits zwischen 1998 und 2004, sowie 2011/2012 in verschiedenen Funktionen im EHCO Nachwuchs tätig.

      Christoph Bartlome hat mit seiner Arbeit einen Grundstein für eine gute Zukunft gelegt. Thomas Heiniger sieht - wie bereits Bartlome und der aktuelle Cheftrainer Wolfgang Haldi - viel brachliegendes Potential in Olten. "Es ist ein steiniger Weg, der mit viel harter Arbeit und einem enormen Zeitaufwand verbunden ist, um den Nachwuchs in Olten sportlich wieder nach oben zu führen. Ich kenne Cheftrainer Wolfgang Haldi gut und ich teile seine Philosophie, deswegen bin ich überzeugt, dass wir den Oltner Nachwuchs auch wieder voranbringen können", so Thomas Heiniger.

      Der ideale Mann

      Thomas Heiniger ist seit 28 Jahren im Hockeygeschäft tätig. Der Job in Olten kommt genau zum richtigen Zeitpunkt für mich", erklärt Heiniger. Auch der Vorstand des EHCO 2000 Nachwuchs merkte in den Gesprächen mit Thomas Heiniger rasch, dass mit ihm der wohl ideale Mann gefunden wurde. Thomas Heiniger wird per 1. Juni sein Amt als administrativer Leiter des EHCO 2000 Nachwuchs antreten und danach auch öfters als Trainer auf dem Eis stehen. (aha)

      ------------------------------------------------------------

      HCT: Cam Braes part en ligue EBEL

      26/05/2018 à 11:32:10Planete Hockey / BM source : Elite Prospects

      L'attaquant du HC Thurgovie Cam Braes va finalement quitter le championnat suisse, malgré des offres venant de son club actuel et apparemment aussi de Olten (voir aussi notre news).

      Le Canadien de 27 ans s'est en effet engagé pour un an avec le club tchèque du HC Orli Znojmo, qui évolue en ligue EBEL.Il s'est fait remarquer la saison passée en obtenant 55 points (dont 30 buts) en 51 matchs.

      ------------------------------------------------------------

      HCC: un expert-comptable indélicat condamné
      24/05/2018 à 20:24:39Planete Hockey / BM source : 20 Minutes

      L'expert-comptable qui a piqué dans la caisse du HC La Chaux-de-Fonds près d'un demi-million, mais aussi dans celle de l'Association Cantonale Neuchâteloise de Hockey sur glace -qui a failli disparaître sans l'appui de ses sponsors et du public- a été condamné par le Tribunal criminel de La Chaux-de-Fonds à trois ans de prison, dont une année ferme, pour abus de confiance.

      Malheureusement également, des fondations et des personnes ont été lésées, le tout pour un montant global de CHF 3,4 millions. Des remboursements partiels ont été effectués par ce comptable, dont des montants pour le HCC. Un préjudice final et global subsiste, de l'ordre de CHF 680'000.-
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Zwei Neuzuzüge für den HCC
      Mittwoch, 30. Mai 2018, 13:36 - Martin Merk

      Der HC La Chaux-de-Fonds hat heute den Abgang von Fabian Ganz (zum neuen Ligakonkurrenten Kloten) zu verkraften, laut "arcinfo.ch" gibts mit Kevin Kühni und Enzo Guebey aber auch zwei Neuzuzüge für die Abwehr.

      Kühni spielte seit November bei Fribourg-Gottéron in der National League und davor in der zweithöchsten Liga für die GCK Lions, Thurgau und Visp.

      Mit Guebey kommt ein frisch gebackener Juniorenmeister mittels B-Lizenz von Genf-Servette zum HCC. Er hat bereits in der abgelaufenen Saison ein Spiel für die Neuenburger bestritten und dabei offenbar einen guten Eindruck hinterlassen. Er stand auch bei 16 NL-Spielen mit Servette auf dem Matchblatt.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      O'Leary neuer Head Coach bei der EVZ Academy
      Donnerstag, 31. Mai 2018, 17:11 - Medienmitteilung

      Der 39-jährige Kanadier unterschrieb beim Swiss League-Team EVZ Academy einen Einjahresvertrag mit Option für ein weiteres Jahr.

      Jason O'Leary tritt die Nachfolge des Schweden Stefan Hedlund an, der neu als Assistant Coach zum Trainerstab der National League-Mannschaft gehört. In der Saison 2017/2018 stand O'Leary als Assistent von Craig Woodcroft bei Genf-Servette in der National League an der Bande. Seine Fähigkeiten als Coach und Ausbildner sind Sportchef Reto Kläy bestens bekannt. Als Sportchef des SC Langenthal holte er Jason O'Leary 2013 vom europäischen Standort der kanadischen Okanagan Hockey Academy in Österreich in die Schweiz und verpflichtete ihn als Nachwuchstrainer und Assistant Coach der ersten Mannschaft. Ein Jahr später übernahm der Kanadier den SC Langenthal als Head Coach und führte die Oberaargauer in der Saison 2016/2017 zum Meistertitel in der Swiss League.

      Reto Kläy freut sich, dass er ihn für die Ausbildungsarbeit beim EVZ gewinnen konnte: "Er arbeitet gerne mit jungen Spielern und passt ideal zu unserem Coaching-Team." Assistant Coach beim Farmteam EVZ Academy bleibt der ehemalige EVZ-Spieler Janick Steinmann.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Kadernews GCK Lions
      Freitag, 1. Juni 2018, 19:31 - Christoph Perren

      Der Zürcher Swiss League Vertreter hat für die kommende Saison gleich 9 eigene Junioren von der Elite A Mannschaft unter Vertrag genommen.

      Es sind dies die beiden Torhüter Jeffrey Meier (98) und Robin Zumbühl (98), die Verteidiger Gianluca Burger (99) und Fabio Cohen (98) sowie die Stürmer Yannick Brüschweiler (99), Shane Mathew (98), Robin Meier (98), Willy Riedi (98) und der Österreicher mit Schweizer Lizenz Marco Rossi (01).

      Des Weiteren wurde für Jeffrey Meier, Robin Zumbühl und Fabio Cohen eine B-Lizenz beim MySports League Schweizermeister EHC Dübendorf gelöst.

      Hingegen den Verein verlassen wird der Verteidiger Luca Luchsinger (EHC Wetzikon) sowie die Stürmer Mark Lazarevs (HC Genf-Servette), Yannick Lerch (EHC Brandis) und Gian-Andrea Thöny (HC Prättigau-Herschaft).

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Langenthal: Bartlome wird neuer Ausbildungschef
      Montag, 4. Juni 2018, 17:30 - Medienmitteilung

      Der 57-jährige Christoph Bartlome wird neuer Ausbildungschef der SCL Nachwuchs AG.

      Der Münsinger hat beim SC Langenthal einen Vertrag ab 1. Juni bis zum Ende der Saison 2018/19 unterzeichnet. Er ist in einem 80%-Pensum angestellt.

      Bartlome ist ein sehr erfahrener Hockeyfachmann, so hat er unter anderem während 15 Jahren die Nachwuchsabteilung von Dragon Thun nachhaltig aufgebaut. Ebenso hat er grosse Erfahrung als Nachwuchstrainer sowie als Ausbildungschef. Letzte Saison war er als Geschäftsführer beim EHC Olten Nachwuchs angestellt und hat aus persönlichen Gründen entschieden, den weiterlaufenden Vertrag (noch bis Ende Saison 2018/19) nicht zu erfüllen. "Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Der SCL Nachwuchs geniesst einen guten Ruf und hat eine tolle Philosophie. Ich nehme diese Herausforderung sehr gerne an und will mithelfen, die Nachwuchsausbildung noch weiter zu verbessern. Wichtig ist mir auch festzuhalten, dass kein Abwerben in Olten stattgefunden hat. Ich habe auf eigenen Wunsch hin meinen Vertrag dort aufgelöst."

      Als Ausbildungschef wird Bartlome beim SC Langenthal Nachwuchs den Bereich Sport leiten, sprich die Sitzungen der Sportkommission und der Trainer führen und insbesondere die zahlreichen Nachwuchstrainer coachen sowie den SCL im Fachrat Talent OberaargauEmmental vertreten. Bartlome wird innerhalb der Nachwuchsorganisation kein eigenes Team führen, aber mithelfen, das Talentförderprogramm sowie das gesamte Ausbildungskonzept weiter zu entwickeln.

      Der SC Langenthal freut sich auf die Zusammenarbeit und heisst "Chrigu" herzlich willkommen.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      HCC: Higgs geht
      Dienstag, 5. Juni 2018, 09:28 - Martin Merk

      Brock Higgs, der im Februar als Ersatzausländer zum HC La Chaux-de-Fonds stiess, jedoch kein Spiel bestritt, wechselt in die Slowakei.

      Higgs hat einen Einjahresvertrag beim slowakischen Meister HC '05 Banska Bystrica unterschrieben.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Bestätigt: Wetzel zum HCC
      Dienstag, 5. Juni 2018, 15:42 - Martin Merk

      Der HC La Chaux-de-Fonds bestätigt den Zuzug des Biel-Stürmers Philipp Wetzel.

      Der 33-jährige Flügelstürmer Philipp Wetzel hat einen Einjahresvertrag beim HC La Chaux-de-Fonds aus der Swiss League unterschrieben. Der grossgewachsene Berner verlässt damit nach elf Jahren den EHC Biel, wo er keinen neuen Vertrag erhalten hat und zuletzt in der vierten Linie spielte.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Kader EVZ Academy Saison 2018/19
      Mittwoch, 6. Juni 2018, 14:50 - Medienmitteilung

      Die EVZ Academy startet in die dritte Saison und konnte sich in der vergangenen Meisterschaft bereits für die Playoffs qualifizieren. Der Grossteil des Kaders ist fix, einzelne Positionen werden noch besetzt.

      Mit Jason O'Leary, der die Nachfolge des Schweden Stefan Hedlund antritt, hat der EVZ einen Trainer gefunden, der gerne mit jungen Spielern arbeitet und gut in das Ausbildungskonstrukt passt. Assistant Coach ist wie bereits im letzten Jahr Janick Steinmann. Weiter stehen O'Leary für die Ausbildung der Spieler die Proficoaches Josh Holden (Assistant Coach NL/Development Coach), Paul DiPietro (Special Coach), Cyndy Kenyon/Gianni Ehrensperger (Skating Coach) und Simon Pfister (Goalie Coach) zur Verfügung.

      Das Swiss League-Team EVZ Academy verfügt auch in dieser Saison über viel Potential aus dem eigenen Nachwuchs. Mit Luca Hollenstein, Gianluca Zaetta, Dario Wüthrich, Sven Leuenberger, Andreas Döpfner, Thomas Lust, Livio Stadler, Yanick Stampfli, Cyril Oehen, Dominik Volejnicek, Fabian Haberstich und Livio Langenegger sind auch zwölf Athleten des Ausbildungskonzepts "The Hockey Academy" im Team respektive im erweiterten Kader vertreten.

      Sportchef Reto Kläy zum Kader: "Auch in dieser Saison haben wir viel Power und Potential in der Mannschaft. Gemeinsam mit Jason O'Leary und Dan Tangnes wollen wir nun den nächsten Schritt machen und junge Spieler sowohl ins Swiss League- als auch ins National League-Team integrieren. Ich bin gespannt, wie sich die junge Truppe durchsetzen wird."

      Auf der Ausländerposition sucht man zurzeit noch nach einem passenden Spieler, welcher wie Josh Holden im letzten Jahr auch als fünfter Ausländer in der National League eingesetzt werden kann. Zudem ist es nicht auszuschliessen, dass noch weitere Spieler zu einem Try Out eingeladen werden.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Dan Weisskopf nach Ajoie
      Donnerstag, 7. Juni 2018, 20:13 - Martin Merk

      Der Verteidiger Dan Weisskopf wechselt innerhalb der Swiss League vom HC La Chaux-de-Fonds zum HC Ajoie.

      Der gebürtige Bieler kam in seiner bislang besten Saison in der zweithöchsten Spielklasse in 42 Spielen auf 2 Tore und 17 Assists und verlässt den HCC nach einer Saison. Nun unterschrieb er einen Vertrag für ein Jahr plus Option beim HC Ajoie.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Steiner und Immonen zum EHC Kloten
      Dienstag, 12. Juni 2018, 16:31 - Medienmitteilung

      Nicholas Steiner und Waltteri Immonen zum EHC Kloten.

      Wir freuen uns, die Verpflichtung von Nicholas Steiner und Waltteri Immonen als Assistenz Coach bekannt geben zu dürfen.

      Der robuste Verteidiger Nicholas Steiner unterzeichnet für zwei Jahre beim EHC Kloten. Nachdem er bereits zu Juniorenzeiten und zu Beginn seiner National League Karriere für den EHC Kloten spielte, kehrt er nach fünf Saisons in Langnau und Biel zu seinem Stammverein zurück.

      Waltteri Immonen wird an der Seite von André Rötheli den Coaching Staff ergänzen. Der erfahrene Finne steht seit 18 Jahren an der Bande und unterzeichnet für ein Jahr in der Flughafenstadt. Während acht Jahren stand er in den Diensten von Jokerit Helsinki in der finnischen Liga und die letzten 10 Jahren assistierte er den Headcoach vom EV Zug in der National League. Immonen bringt ebenfalls internationale Erfahrung als Assistenz Coach der finnischen Nationalmannschaft in der Saison 2016/17 mit.

      Wir heissen unseren Rückkehrer und den neuen Assistenz Coach herzlich willkommen in Kloten!

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Langenthal ohne Lüthi, kommt Seydoux?
      Mittwoch, 13. Juni 2018, 15:14 - Martin Merk

      Der SC Langenthal will auf Valentin Lüthi, dessen Verpflichtung mit einem Zweijahresvertrag im Januar angekündigt war, verzichten.

      Laut "desktopstories.ch" soll Lüthi einen Gesundheitscheck nicht bestanden haben, weswegen der SCL den Vertrag nicht antreten werde. Er hätte von Ajoie nach Langenthal wechseln sollen, wurde aber mittlerweile auch vom Kader des SCL entfernt.

      Als möglicher Ersatz wird Philippe Seydoux ins Spiel gebracht. Er wechselte vor zwei Jahren von Langenthal nach Langnau, ist nun aber vertragslos.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Rondahl kehrt nach Schweden zurück
      Mittwoch, 13. Juni 2018, 15:20 - Martin Merk

      Der schwedische Stürmer Philip Rondahl, der die letzte Saison für die EVZ Academy in der Swiss League spielte, kehrt in seine Heimat zurück.

      Der 21-Jährige unterschrieb einen Einjahresvertrag beim Västerviks IK in der zweitklassigen Allsvenskan. Bei der EVZ Academy kam er in 40 Spielen auf 20 Tore und 16 Assists, womit er der beste Torschütze des Zuger Farmteams war.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Bestätigt: Hasani zurück zum HCC
      Donnerstag, 14. Juni 2018, 14:37 - Martin Merk

      Nun ist es offiziell: Adam Hasani verlässt Genf-Servette nach einem Jahr und kehrt in die Swiss League zum HC La Chaux-de-Fonds zurück. Er unterschrieb einen Dreijahresvertrag.

      Beim HCC freut man sich über eine Rückkehr und dankt den Genfern für die Einigung, wäre er doch noch ein weiteres Jahr dort unter Vertrag gestanden. Doch in der vergangenen Saison kam er bei Servette nicht zurecht auf Touren und spielte meist in der vierten Sturmreihe. Anders in La Chaux-de-Fonds: 2016/17 kam er beim HCC auf 13 Tore und 33 Assists in 49 Spielen.

      ------------------------------------------------------------

      ehco.ch 13.6.2018
      Koleff Charity-Game im Kleinholz

      10 Jahre nach dem Tod des früheren EHCO-Kanadiers treffen sich am 4. August zahlreiche Weggefährten zum Memorial-Game.

      Save the Date: Am Sa, 4. August 2018 findet das Jim Koleff Charity-Memorial-Game im Stadion Kleinholz statt. Es treten viele prominente Eishockeyakteure von einst und heute an.

      U.a mit Roland Rüedi, Jean-Jacques Aeschlimann, Gian-Marco Crameri, Loic Burkhalter, Jörg Reber, Kevin Lötscher, Alain Miéville, Simon Moser, Michael Tobler...

      Veranstaltet wird der Anlass von Sandy Grieder-Koleff, der Tochter des vor 10 Jahren verstorbenen Kanadiers – der Erlös geht an die Organisation Greenhope, die krebskranke Kinder unterstützt, sowie an den EHCO-Nachwuchs 2000.

      Website: charitygame.ch/
      Tickets: eventfrog.ch/de/p/sport-fitnes…-1526680276715001259.html


      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      GCK Lions haben ihr Ausländer-Duo
      Montag, 18. Juni 2018, 16:52 - Medienmitteilung

      Die GCK Lions verpflichten den schwedischen Center Victor Backman für ein Jahr und verlängern den Vertrag mit dem amerikanischen Flügel Ryan Hayes um eine Saison.

      Victor Backman war bisher grösstenteils in der zweithöchsten schwedischen Liga (Allsvenskan) engagiert, wo er für fünf verschiedene Teams total 204 Partien absolvierte und dabei 90 Skorerpunkte verbuchte. Zwischen 2010 und 2012 kam der Center zudem für Frölunda 25-mal in der höchsten Liga (SHL) zum Einsatz. In den letzten vier Jahren spielte Backman auch in der höchsten dänischen, norwegischen sowie finnischen Liga. 2014/2015 gewann der 27-Jährige mit den Herning Blue Fox den dänischen Cup.

      Gleichzeitig verlängern die GCK Lions den Vertrag mit Stürmer Ryan Hayes um eine Saison. Der 29-jährige Amerikaner bestritt 2017/2018 für GCK 45 Meisterschaftsspiele und realisierte dabei 47 Skorerpunkte (16 Tore, 31 Assists). Mit diesem Wert war Hayes der Topscorer der GCK Lions.

      Damit steht das Ausländerduo der Saison 2018/2019 fest. Der Kanadier Pascal Pelletier hat die GCK Lions verlassen.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Thurgau: Lorenz beendet Karriere
      Dienstag, 19. Juni 2018, 09:45 - Medienmitteilung

      Mauro Lorenz, welcher auf diese Saison hin vom schwedischen Eishockeyclub Helsingborgs HC zum HC Thurgau gestossen ist, beendet per sofort seine Profikarriere als Eishockeyspieler und tritt vom Spitzensport zurück. Mauro Lorenz verlässt somit den HC Thurgau wieder, dies per sofort und auf eigenen Wunsch.

      Mauro Lorenz hat die Geschäftsleitung und den Verwaltungsrat der Thurgauer Eishockey AG darüber informiert, dass er den aktuellen Spielervertrag mit dem HC Thurgau per sofort auflösen möchte. Der 21-jährige Mauro Lorenz hat sich plötzlich und für die Verantwortlichen vom HC Thurgau auch sehr überraschend dazu entschieden, seine Profikarriere als Eishockeyspieler per sofort zu beenden und vom Spitzensport zurück zu treten.

      Die Geschäftsleitung und der Verwaltungsrat der Thurgauer Eishockey AG sind in Absprache mit der Sportkommission und dem Coaching-Team dem unerwarteten Wunsch von Mauro Lorenz nachgekommen und haben den Spielervertrag, mit Gültigkeit bis zum Ende der Saison 2019/20, per sofort aufgelöst.

      Die Geschäftsleitung und der Verwaltungsrat der Thurgauer Eishockey AG bedauern den Entscheid von Mauro Lorenz. Für seine private und berufliche Zukunft wünschen wir Mauro Lorenz alles Gute und viel Erfolg.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Bestätigt: Seydoux zurück zu Kloten
      Mittwoch, 20. Juni 2018, 10:13 - Medienmitteilung

      Wir freuen uns, die Rückkehr von Philippe Seydoux bekannt geben zu dürfen! Der 33-jährige Berner unterschreibt einen Zweijahresvertrag in der Flughafenstadt.

      Nachdem Philippe Seydoux bereits während der Saisons 2002/03 bis 2005/06 für den EHC Kloten spielte, kehrt der Offensiv-Verteidiger zu den Flughafenstädtern zurück. Neben Erfahrung in der National League und der Swiss League, bringt Seydoux auch Erfahrung aus der finnischen Liiga und der ECHL (East Coast Hockey League) mit. «Seydoux komplettiert unsere Verteidigung mit seiner Erfahrung und wird für Spektakel sorgen.», meint Sportchef Felix Hollenstein.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Kadernews Ticino Rockets
      Mittwoch, 20. Juni 2018, 17:01 - Maurizio Urech

      Die Ticino Rockets haben heute das Kader bekannt gegeben mit dem die Mannschaft die Saison 2018/19 bestreiten wird.

      Die Verträge mit den Verteidigern Isacco Dotti und Sacha Tosques und mit Stürmer Stefano Spinedi wurden um ein Jahr verlängert.

      Neu unter Vertrag genommen wurden die Verteidiger Colin Fontana, Aronne Pagnamenta und Andrea Brazzola und Stürmer Pascal Taiana die vorher für Lugano spielten.

      Dazu stösst von der EVZ Academy auch Verteidiger Stephan Hermkes neu zu den Rockets.

      Dat Torhüter-Duo bilden Connor Hughes (HCAP) und Christoph Dux (HCL)

      Aus Ambri werden leihweise auch Verteidiger Jan Wieszinski und die Stürmer Giona Bionda, Jason Fritsche, Chris Smith, Dario Rohrbach, Anthon< und Joel Neuenschwander die Rockets verstärken.

      Aus Lugano werden Verteidiger Lucas Matewa, Sebastien Colomb und Clarence Kparghai und die Stürmer Loic Vedova, Timo Demuth und Marc Camichel zum Team stossen, genauso wie Routinier Sebastien Reuille.

      Der HC Davos stellt Verteidiger Oliver Heinen und Julian Payr und die Stürmer Fadri Riatsch, Lorenzo Glarner, Stefan Spinell, Mischa Bleiker, Nichols Heini, Benjamin Baumgartner und Gian-Marco Wetter zur Verfügung. Im Prinzip wird jeweils ein Quartett mit den Rockets zum Einsatz kommen.

      Zum Kader gehören von den GDT Bellinzona auch Verteidiger Peter Biasca und Stürmer Federico Sartori.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      Timo Helblings Absage an den EHC Olten
      von Marcel Kuchta — Nordwestschweiz 19.6.2018

      ...Am Ende obsiegte bei ihm aber dann doch das Bedürfnis, weiter auf der grossen Bühne Eishockey zu spielen. "Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Oltner Verantwortlichen. Aber letztlich ist es trotz allem sportlich attraktiver und spannender, in der vollen Postfinance-Arena zu spielen als in Biasca vor 50 Zuschauern", sagt Helbling und fügt an: "Es ist schade, aber die Swiss League ist im aktuellen Format nicht wirklich verlockend."...

      oltnertagblatt.ch/sport/eishoc…n-den-ehc-olten-132703072
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Olten holt Bryce Gervais
      Samstag, 23. Juni 2018, 09:54 - Martin Merk

      Der zweite Ausländer heisst Bryce Gervais. Der 26-jährige Kanadier wechselt aus der AHL für mindestens eine Saison nach Olten.

      Das Ausländer-Duo für die Saison 2018/2019 beim EHC Olten ist komplett. Nach dem US-Amerikaner Cason Hohmann (25) hat der EHCO mit Bryce Gervais aus Saskatchewan, Kanada einen weiteren Import-Stürmer verpflichtet. Gervais spielte seine ersten Profijahre in der AHL bei den Chicago Wolves, dem Farmteam von NHL-Finalist Las Vegas Knights. Zuvor hatte er sich im College-Hockey einen Namen als Goalgetter gemacht. Der Abschluss ist seine Spezialität geblieben, desweiteren überzeugt der 26-Jährige mit schnellem, intelligentem und intensivem Spiel. EHCO-Sportchef Marc Grieder: "Wir haben nebst Hohmann, der eher der Typ Spielmacher ist, gezielt einen Mann mit ausgeprägten Scoringqualitäten gesucht. Bryce entspricht unserem Anforderungsprofil genau ? wir sind glücklich, dass wir ihn von einem Engagement in Europa überzeugen konnten. Er wird auch menschlich eine grosse Bereicherung für unsere Mannschaft sein."

      Der Mittelstürmer hat in Olten einen Vertrag für eine Saison plus Option auf ein zweites Jahr unterschrieben. Er wird Anfang August in Olten eintreffen.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Nachwuchs Olten mit kleinem Verlust
      Sonntag, 24. Juni 2018, 22:55 - Medienmitteilung

      Geballte Kompetenz

      An der GV des EHCO 2000 Nachwuchs wurden Marc Grieder und Christian Roth in den Vorstand gewählt.

      "Wir alle haben eine Vision, nämlich den Kindern vom Breiten- bis zum Spitzensport ideale Bedingungen zur Ausübung des Eishockeysports anzubieten", sagte der Präsident des EHCO 2000 Nachwuchs in seinem Jahresbericht an der kürzlich abgehaltenen Generalversammlung. Dafür benötigt es logischerweise auch die entsprechenden Personen und Strukturen. Mit Marc Grieder (Sportchef EHC Olten) und Christian Roth konnten zwei Fachpersonen in ihrem Bereich in den Vorstand gewählt werden. Marc Grieder übernimmt den seit dem Abgang von Jakob Kölliker verwaisten Posten des sportlichen Leiters im Vorstand. Er will ausserdem Bindeglied zwischen dem Nachwuchs und der EHCO AG sein. Chritian Roth wird dem Nachwuchs vor allem im Bereich des Sponsorings eine grosse Hilfe sein.

      Diverse Wechsel

      Gleichzeitig verlassen insgesamt fünf teilweise langjährige Mitglieder den Vorstand. Barbara Rötheli, die zuletzt auch beim Aare-Cup stark involviert war, gibt nach langjähriger Tätigkeit ihren Posten als Aktuarin und Sekretärin im Vorstand ab. Jürg Perren, der mehrere Jahre im Sponsoring mithalf und selber ebenfalls ein langjähriger Sponsor des EHCO 2000 Nachwuchs ist, tritt ebenfalls zurück. Und ausserdem verlassen auch Peter Rötheli (Vertretung AG), Andreas Baumann (Vizepräsident, Ombudsmann) sowie Andreas Hagmann (Medien) den Vorstand. Für Peter Rötheli wird aber in Zukunft der VR-Präsident der AG, Marc Thommen, höchstpersönlich als Beirat neben Marc Grieder das zweite Bindeglied zwischen der EHCO AG und dem EHCO 2000 Nachwuchs sein. Marc Thommen liegt die Nachwuchsabteilung stark am Herzen und unterstützt auch die aktuelle Idee des Verbundes Hockey Nordwestschweiz. Andreas Baumann tritt zwar aus dem Vorstand aus, wird aber das Amt des Ombudsmanns gleichwohl weiter innehaben. Er erfüllt diesen Job zur vollsten Zufriedenheit aller und daher ist der Vorstand dankbar, dass er diesen Posten weiterhin ausführen wird. Ebenfalls stärker mithelfen wird Oliver Bono im medialen Bereich. Aus zeitlichen Gründen sah er aber davon ab, sich in den Vorstand wählen zu lassen.

      Kleiner Verlust

      Nach der finanziell nicht ganz einfachen Saison 17/18 musste die Kassiererin Tanja Moser einen Verlust ausweisen lassen. Dabei gab es in diversen Bereichen etwas höhere Ausgaben als erwartet ? Ausgaben die in der nächsten Saison besser unter Kontrolle gebracht werden sollen. Denn grundsätzlich war die Saison 17/18 auf der Umsatzseite sehr erfolgreich. So wurden nämlich rund 20?000 Franken mehr Umsatz generiert, als budgetiert. Mitunter der Aare-Cup zeigte sich dabei nicht nur sportlich, sondern auch finanziell als voller Erfolg.

      Am meisten interessierte die anwesenden Eltern wie es mit dem Projekt Hockey Nordwestschweiz aussieht. Die Mitglieder werden dabei pro Altersstufe zu einem späteren Zeitpunkt separat informiert, zumal in der kommenden Saison 18/19 erst mit einer Kooperation mit Basel begonnen wird. Das genaue Konzept, sowie die Strukturen müssen noch bestimmt werden. Beim EHCO 2000 Nachwuchs ist man vom Projekt überzeugt, allerdings soll es kein Schnellschuss geben, sondern etwas, das den Nachwuchs langfristig weiterbringt.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Kloten verpflichtet Starkbaum
      Mittwoch, 27. Juni 2018, 10:08 - Medienmitteilung

      Österreichischer WM Torhüter Starkbaum plus Zwei weitere Junioren für den EHC Kloten.

      Die Kaderplanung für die Saison 2018/19 kommt in die finale Phase ? wir freuen uns, die Zuzüge des WM Torhüters Bernhard Starkbaum und den Junioren Julian Mettler und Oliver Steiner bekannt geben zu dürfen.

      Der österreichische Internationale, Bernhard Starkbaum, unterzeichnet einen Einjahresvertrag und hütet in der Saison 2018/19 das Tor des EHC Kloten. Der Wiener spielte in der Vergangenheit für diverse Teams in der EBEL (höchste österreichische Liga) und in der SHL (höchste schwedischen Liga). Ebenfalls steht er seit 2008 zwischen den Pfosten der österreichischen Nationalmannschaft. «Wir sind glücklich, mit Bernhard einen starken Hintermann gefunden zu haben!», meint Sportchef Felix Hollenstein zum Zuzug.

      Zusätzlich unterzeichnen die klotener Junioren Julian Mettler und Oliver Steiner einen Profivertrag. Beide sammelten bereits internationale Erfahrung in Junioren-Nationalmannschaften und Steiner spielte bereits letzte Saison für die 1. Mannschaft des EHC Kloten wie auch in der Swiss League für den EHC Olten. Mettler unterzeichnet für zwei Jahre und Steiner bindet sich für ein Jahr an den EHC Kloten.

      Wir heissen Bernhard Starkbaum herzlich willkommen in Kloten und freuen uns, Mettler und Steiner in die erste Mannschaft aufzunehmen!

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Mathias Joggi zu Ajoie
      Freitag, 29. Juni 2018, 10:39 - Martin Merk

      Der HC Ajoie hat den 32-jährigen Stürmer Mathias Joggi für zwei Jahre unter Vertrag genommen.

      Joggi spielte in den vergangenen fünf Jahren für seinen Stammclub EHC Biel, kam zwischenzeitlich aber auch für einige Spiele in der NLB zum Einsatz, darunter 7 Spiele (6 Tore, 2 Assists) im Ajoie-Trikot.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Vertiefte Zusammenarbeit Thurgau-Frauenfeld
      Freitag, 29. Juni 2018, 10:42 - Medienmitteilung

      Die verantwortlichen Personen beider Vereine freuen sich bekannt zu geben, dass der HC Thurgau (Swiss League) und der EHC Frauenfeld (1. Liga) ab der Saison 2018/19 eine vertiefte Zusammenarbeit eingehen. Zur Kooperation zwischen dem HCT und dem EHCF gehören auch die HCT Young Lions.

      Die verantwortlichen Personen des HC Thurgau, des EHC Frauenfeld und der HCT Young Lions haben sich dazu entschlossen, den Weg nach professioneller Ausbildung junger und talentierter Spieler im Kanton Thurgau weiter voranzutreiben. Durch die Zusammenarbeit der Teams aus der Swiss League, der 1. Liga sowie der Elite B, erhalten junge Spieler die Möglichkeit, sich nach und nach an das „Aktiv-Niveau“ zu gewöhnen und wertvolle Erfahrungen im Männer-Eishockey zu sammeln. Der Schritt vom Junioren- zum Aktiv-Eishockey ist gross und gerade in jungen Jahren sind Spielpraxis und Eiszeit, die wichtigsten Aspekte in der Entwicklung junger Spieler.

      Diese Zusammenarbeit verfolgt weiter das Ziel, dass nebst Spielern aus der Swiss League, auch Spieler aus der Elite B-Mannschaft der HCT Young Lions beim EHC Frauenfeld eingesetzt werden und so bereits im Juniorenalter wichtige Erfahrungen machen. Denn auch hier gilt, die Spieler frühzeitig auf den Wechsel in den Aktiv-Sport vorzubereiten, damit sie als 20-jährige bei einem fixen Wechsel in eine Aktiv-Mannschaft bereits wertvolle Impulse setzen können.

      Dank dieser Zusammenarbeit werden innerhalb des Kantons Thurgau weitere optimale Strukturen geschaffen, um eigenen Talenten die richtigen Perspektiven und Chancen zu bieten.

      Der Zusammenarbeitsvertrag zwischen dem HC Thurgau und dem EHC Frauenfeld wurde vorerst für die Saison 2018/19 abgeschlossen.

      Torhüter Tim Bertsche wird an den EHC Frauenfeld ausgeliehen

      Torhüter Tim Bertsche, welcher bereits letzte Saison als Backup von Janick Schwendener fungierte und zudem eine wichtige Stütze bei der Elite B-Mannschaft der HCT Young Lions war, wird für die Saison 2018/19 an den EHC Frauenfeld ausgeliehen, um zu wichtiger Spielpraxis auf Aktiv-Niveau zu gelangen.

      Zusammen mit Daniel Styger wird Tim Bertsche das Torhüterduo des 1. Ligisten bilden. Tim Bertsche gehört weiterhin zum Kader des HC Thurgau und kann bei Bedarf vom HCT zurückgeholt werden.

      Der HC Thurgau verfügt mit Stammtorhüter Janick Schwendener und Neuzugang Nicola Aeberhard zudem über zwei weitere Torhüter im Kader.

      Mica Moosmann mit erstem Profivertrag

      Der 18-jährige Stürmer Mica Moosmann, welcher letzte Saison bei den Elite B in 49 Spielen 77 Skorerpunkte erzielte, hat beim HC Thurgau seinen ersten Profivertrag unterzeichnet. Der junge Stürmer absolvierte zudem zwei Spiele für den SC Weinfelden in der 1. Liga und erzielte dabei zwei Skorerpunkte. Für seine guten Leistungen bei den HCT Young Lions wurde Mica Moosmann mit einem Aufgebot für die U18-Nationalmannschaft Österreichs belohnt. Mica Moosmann besitzt trotz Österreichischer Staatsbürgerschaft die Schweizer Eishockeylizenz und belastet das Ausländerkontingent des HC Thurgau nicht.

      Der junge, talentierte Stürmer absolviert bereits das gesamte Sommertraining mit der ersten Mannschaft des HCT und soll so sukzessive an die Swiss League herangeführt werden. Spielpraxis wird Mica Moosmann in der kommenden Saison 18/19 sowohl in der 1. Liga, wie auch weiterhin bei den Elite B sammeln können. Durch gute Leistungen können Einsätze in der Swiss League durchaus dazukommen.

      Der HC Thurgau gratuliert Mica Moosmann zu seinem ersten Profivertrag und heisst ihn im Kreise der 1. Mannschaft herzlich willkommen!

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Langenthal: Campbell fehlt bis Ende Jahr
      Freitag, 29. Juni 2018, 10:49 - Medienmitteilung

      Der SC Langenthal wird mindestens bis zum Jahresende auf seinen kanadischen Stürmer, Jeff Campbell, verzichten müssen. Der 37-Jährige arbeitet aber bereits an seinem Comeback.

      Der derzeit an Krücken gehende Kanadier bestätigte am gestrigen SCL-Sommernachtsfest vor den anwesenden Gästen gleich selber, dass er bis zum Jahresende fehlen werde, gab aber auch zu verstehen, dass für ihn das Karriereende noch kein Thema sei.

      Seit seiner Kniescheibenverletzung, die er sich im Meisterjahr 2017 zugezogen hatte, kämpft der Stürmer mit Schmerzen und Mühen. Vor sechs Wochen ist er zum dritten Mal operiert worden. Die Genesung verläuft positiv, die Hoffnungen auf ein erfolgreiches Comeback sind durchaus berechtigt. Der routinierte Center sagt, dass er nicht mit dem Kopf durch die Wand gehen werde, die Genesung des Knies habe absolute Priorität. Mit leuchtenden Augen fügt er dennoch an: "Da brennt noch immer ein Feuer in mir, ich habe einen Vertrag beim SCL, ich will Eishockey spielen".

      Für die Zeit ohne den bullystarken Punktegaranten wird der SC Langenthal einen Ersatz suchen. Sportchef Noël Guyaz bestätigt, dass man die Saison mit zwei Ausländern spielen will. "Wir hoffen auf eine Rückkehr von Jeff im Januar, dazwischen soll ein passender Ausländer gesucht werden. Wer diese Position ausfüllen wird, ist noch nicht klar".

      Campbell will es in seinem neunten Vertragsjahr beim SCL noch einmal versuchen. Der Club und die Fans drücken die Daumen und wünschen ihm dafür alles Gute und die nötige Energie.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Kloten: Adrian Brunner kehrt zurück
      Freitag, 29. Juni 2018, 13:23 - Medienmitteilung

      Mit Adrian Brunner stösst ein weiterer ehemaliger Spieler zu seinem Stammverein zurück. Der jüngere Bruder von Damien Brunner unterzeichnet einen Vertrag für zwei Jahre in der Flughafenstadt.

      Neben reichlich Erfahrung in der National League bringt Brunner auch Erfahrung aus der Swiss League mit (zuletzt beim HC Thurgau, Anm.). Der Center, der auch als Flügel einsetzbar ist, bringt viel Power mit und verstärkt die Offensive des EHC Kloten mit seiner Erfahrung.

      Wir heissen Adrian Brunner herzlich willkommen zurück in Kloten!

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Ja zu Eishalle in Ajoie
      Montag, 2. Juli 2018, 08:21 - Martin Merk

      Sonntag war ein Freudentag für den HC Ajoie: 21 Gemeinden im jurassischen Bezirk Ajoie haben Ja zu einer Renovation und Sanierung der 45 Jahre alten Eishalle Voyeboeuf in Porrentruy samt neuer Hülle sowie zu einem zweiten Eisfeld in den schmaleren NHL-Dimensionen gesagt.

      Sämtliche 21 Gemeinden stimmten dem Kredit über 20,3 Millionen Franken für die Eishalle sowie einem Kredit über 7,5 Millionen Franken für das zweite Eisfeld mit teilweise überwältigendem Ja-Anteil zu. Mit dem zweiten Eisfeld möchte Porrentruy zu einem der sechs Eishockey-Förderzentren werden.

      Im Hauptort Porrentruy, wo die Halle am bisherigen Standort zu stehen kommt, sagten 73,9 Prozent der Stimmenden Ja zur Renovation und 62,6 Prozent zum zweiten Eisfeld. Die Stimmbeteiligung im Bezirk lag bei 55 Prozent. Im Herbst wird das Kantonsparlament noch über eine Subvention von 6,8 Millionen Franken befinden. Die Arbeiten sollen im Juni 2019 beginnen.

      ------------------------------------------------------------

      Der EHC Olten will eine VIP-Tribüne mit 82 Sitzplätzen bauen – das hat Auswirkungen auf das Restaurant Muusfalle
      von Silvan Hartmann — Nordwestschweiz 27.6.2018

      oltnertagblatt.ch/sport/soloth…urant-muusfalle-132738143
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Grossniklaus und Gerber nach Olten
      Mittwoch, 4. Juli 2018, 11:20 - Medienmitteilung

      Der EHC Olten verstärkt seine Defensive mit Tim Grossniklaus und leiht sich Stürmer Roland Gerber aus.

      Neuzuzug für die Oltner Defensive in der Saison 2018/2018: Der Berner Tim Grossniklaus stösst zum Team von Headcoach Chris Bartolone. Der 184 cm grosse und 93 kg schwere Defensiv-Verteidiger stammt aus dem SCB-Nachwuchs und spielte letzte Saison, nach zwei ersten Profi-Jahren bei den Lakers aus Rapperswil, in der NLA für Davos und Genf-Servette. In der Saison 14/15 absolvierte er bereits 18 Spiele mittels B-Lizenz für den EHCO. Nun hat er in Olten für ein Jahr unterschrieben. Sportchef Marc Grieder: „Mit seiner physischen Spielweise ist Tim die gewünschte Verstärkung für unsere Verteidigung. Er bringt aber nicht nur Masse, sondern auch Talent mit. Und er ist einer, der unbedingt vorwärtskommen will.“ Grossniklaus steht ab sofort unter Vertrag und hat sich dem Sommertraining der 1. Mannschaft bereits angeschlossen.

      Ausserdem hat der EHC Olten die B-Lizenz von Stürmer Roland Gerber gelöst, der sich ebenfalls per sofort dem Team anschliesst. Der 34-jährige hat einen weiterlaufenden Vertrag bei den SCL Tigers, erhielt zuletzt aber nicht mehr die gewünschte Eiszeit. Gerber bringt die Erfahrung von fast 600 NLA-Spielen für Bern, Genf und die Tigers mit, trug in Langnau als Assistenzcaptain viel Verantwortung. Auch mit seinem physischen Spiel – der Emmentaler Flügelstürmer ist 185 cm gross und 93 kg schwer – stellt er die gewünschte Bereicherung für das Oltner Kader dar. Die Ausleihe-Vereinbarung mit den SCL Tigers sieht vor, dass Roland Gerber die gesamte Saison beim EHC Olten bestreitet.

      Die Kaderplanungen für die Saison 2018/2019 sind damit im Grunde abgeschlossen. Allenfalls stösst noch ein Rookie-Verteidiger zum Team.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Thurgau hat Ausländerduo
      Freitag, 6. Juli 2018, 10:44 - Medienmitteilung

      Das HCT-Ausländerduo für die kommende Saison ist bekannt: "Welcome to Thurgau Kenny Ryan and Cody Wydo!"

      Der HC Thurgau freut sich, das neue Ausländer-Duo für die Saison 2018/19 bekannt zu geben. Mit Kenny Ryan und Cody Wydo verpflichtet der HC Thurgau zwei US-Amerikaner, welche bei den Thurgauern einen Vertrag über eine Saison unterzeichnet haben.

      Rund vier Wochen vor dem offiziellen Start in die neue Saison, freut sich der HC Thurgau, sein neues Ausländerduo bekannt zu geben.

      Mit den beiden 27-jährigen US-Amerikanern, Kenny Ryan und Cody Wydo, hat der HCT zwei Stürmer unter Vertrag genommen, welche letzte Saison bereits gemeinsam für die Wheeling Nailers auf dem Eis standen und sich so bereits kennen. Sowohl für Kenny Ryan, wie auch für Cody Wydo, wird der HC Thurgau die erste Station in Europa sein.

      Kenny Ryan, welcher als schneller und spielstarker Center gilt, wurde im Jahr 2009 in der 2. Runde als Nummer 50 von den Toronto Maple Leafs gedraftet. Im selben Jahr gewann Kenny Ryan mit der Amerikanischen Nationalmannschaft an der U18-Weltmeisterschaft die Goldmedaille. In 7 Spielen steuerte Ryan total fünf Skorerpunkte (4 Tore und 1 Assist) bei.

      Der Sprung in die NHL blieb dem in Michigan wohnhaften Kenny Ryan bisher jedoch verwehrt. Der grösste Teil seiner Karriere verbrachte Ryan in der AHL, wo er bereits jetzt über 270 Spiele absolvierte und dabei 85 Skorerpunkte erzielte. Die Saison 17/18 absolvierte Kenny Ryan in der ECHL bei den Wheeling Nailers, wo er in den ersten neun Spielen sieben Tore und drei Assists verbuchte. Anschliessend zog sich Ryan eine Verletzung zu, welche ihn für den Rest der Saison ausser Gefecht setzte.

      Mit Cody Wydo verpflichtet der HCT zudem einen Flügel, welcher weiss, wo das Tor steht. In den vergangenen drei Saisons erzielte Cody Wydo über 90 Tore in der ECHL und dies in 208 Spielen. Hinzu kommen 96 Assists. So gehörte Cody Wydo während der drei vergangenen Spielzeiten immer zu den zwei besten Skorern seines Teams. Zudem kam Wydo während seiner Zeit bei den Wheeling Nailers zu 12 Spielen in der AHL, wo er einen Punkteschnitt von 0.33 pro Spiel aufwies.

      Sowohl Kenny Ryan, wie auch Cody Wydo, freuen sich auf ihr Engagement beim HCT. Dass sich die beiden bereits aus ihrer gemeinsamen Zeit bei den Wheeling Nailers kennen, erleichtert die Angewöhnungszeit in Europa. Die beiden Amerikaner werden anfangs August in der Schweiz eintreffen. Den ersten Test auf Schweizer Eis werden die beiden am 10. August 2018 um 20.00 Uhr im ersten Vorbereitungsspiel in der Güttingersreuti in Weinfelden gegen die SC Rapperswil-Jona Lakers bestreiten.

      Der HC Thurgau begrüsst Kenny Ryan und Cody Wydo recht herzlich in der HCT-Familie und freut sich bereits jetzt auf eine gute Zusammenarbeit: "Welcome to Thurgau Kenny and Cody!"

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      MacMurchy zu Kloten
      Freitag, 6. Juli 2018, 12:12 - Medienmitteilung

      Ryan MacMurchy stösst als zweiter Ausländer neben Starkbaum zum EHC Kloten. Der grossgewachsene Kanadier unterzeichnet für eine Saison.

      Kloten ist nicht die erste Station in der Schweiz für MacMurchy. Bereits in den Saisons 2012/13 und 2013/14 spielte der abschlussstarke Flügel für Red Ice HC in der Swiss League und den EHC Biel in der National League. Zuletzt lief MacMurchy in der DEL für die Adler Mannheim auf. «Wir freuen uns, mit MacMurchy einen Sniper gefunden zu haben, der bereits die Liga und das Schweizer Eishockey kennt.», meint Sportchef Felix Hollenstein zu seinem neusten Transfer.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      EVZ verpflichtet Widerström
      Montag, 9. Juli 2018, 14:31 - Medienmitteilung

      Pontus Widerström kommt als Stürmer für das EVZ-Farmteam und als 5. Ausländer für die erste Mannschaft nach Zug.

      Der 24-jährige Schwede ist in der Organisation von Frölunda gross geworden und hatte letzte Saison einen Stammplatz beim vierfachen schwedischen Meister. Er ist 190 cm gross und 98 kg schwer und gilt als läuferisch und physisch starker Defensivstürmer mit Einschüchterungspotenzial.

      EVZ-Sportchef Reto Kläy spricht von einer idealen Lösung: "Er wurde in einer hervorragenden Organisation ausgebildet, bringt optimale körperliche Voraussetzungen mit und verfügt über mehrere Jahre Erfahrung in der höchsten schwedischen Liga. Zudem hat er einen guten Charakter und ist für seine vorbildliche Einstellung bekannt."

      Pontus Widerström kommt Ende Juli nach Zug und hat einen Vertrag für die Saison 2018/2019 unterschrieben. Er spielt mit dem Team EVZ Academy in der Swiss League und steht als Back-up für das Zuger National League-Team zur Verfügung. Das EVZ-Farmteam wird seine dritte Saison mit nur einem Ausländer bestreiten.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Winterthur-Goalie Haller länger out
      Montag, 9. Juli 2018, 16:26 - Medienmitteilung

      Schlechte Nachrichten für den EHC Winterthur. Torhüter Fabio Haller verletzte sich im Sommertraining am Knie und muss operiert werden.

      Der Neuzuzug erlitt einen Kreuzbandriss und wird dem EHC Winterthur für längere Zeit fehlen.

      ------------------------------------------------------------

      Une perte de 148'000 francs pour le HCC
      06/07/2018 à 09:34:13Planète Hockey / KN source : Arcinfo

      La HC La Chaux-de-Fonds a bouclé son dernier exercice par une perte de 148'557 francs, annonce "ArcInfo". Ce déficit s'explique notamment par une baisse des recettes de 8.2%, ainsi que par un engouement en baisse autour du club. Lors de la saison 2017/18, le chiffre d’affaires total a été de 5,18 millions.

      Lors de l'assemblée génerale qui s'est déroulée hier, le club neuchâtelois a également annoncé que deux nouvelles personnes allaient rejoindre le directoire, à savoir le Loclois Olivier Calame et le Jurassien René Benninger.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Charitygame Memorial Game Jim Koleff
      Dienstag, 10. Juli 2018, 20:03 - Maurizio Urech

      Am 4. August um 18.30 Uhr findet im Kleinholz Olten das Charity Memorial Game Jim Koleff statt. Es werden zweimal 30 Minuten gespielt und die zwei Mannschaften werden hauptsächlich aus Spielern rekrutiert die unter Koleff gespielt hatten. Die komplette Liste wird in Kürze unter charitygame.ch/ veröffentlicht.

      Wo der Eishockey-Profi Jim Koleff als Spieler oder als Trainer in der Schweiz Station gemacht hat, hinterliess der beliebte und erfolgreiche Kanadier Freunde.

      Auch in Olten als unvergessener EHCO-Stürmer anfangs der Achziger Jahre. Vor 10 Jahren verstarb Koleff nach langer Krebskrankheit.

      Aus diesem Grund organisiert seine Tochter Sandy Grieder-Koleff am 4. August im Oltner Eisstadion Kleinholz ein Gedenkspiel mit vielen prominenten Eishockeyakteuren von einst und heute. Zugunsten der Organisation Greenhope, die krebskranke Kinder unterstützt.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Kloten: Mongrain Juniorentrainer
      Donnerstag, 12. Juli 2018, 21:21 - Martin Merk

      Der EHC Kloten engagiert Bob Mongrain als neuen Trainer für die Elite-A-Junioren. Dies bestäigt der Kanada-Schweizer gegenüber der Webseite der Walliser Zeitung "Le Nouvelliste".

      Für Mongrain, der zuletzt jahrelang im Wallis lebte und trainierte, ist es eine Art Rückkehr zu den Wurzeln. Kloten war von 1984 bis 1988 seine erste Station als Spieler in der Schweiz bevor er nach Martigny und Sierre wechselte. Danach war er jahrelang als Trainer auf höchster Junioren- und Universitätenstufe in Kanada tätig bevor es ihn 2009 ins Wallis zog, wo er in Sierre, Visp, Champéry und Sion als Trainer arbeitete.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Swiss League: Spielplan, Winter Classic
      Freitag, 13. Juli 2018, 22:30 - Martin Merk

      Die neue Saison in der zweithöchsten Spielklasse Swiss League (ehemals NLB) stratet am Samstag, 15. September mit fünf Partien. Im Winter kommt es zudem zu einem Freiluftspiel auf der historischen Kunsteisbahn Dolder in Zürich.

      Zum Saisonstart kommt es zu den regionalen Duellen zwischen dem EHC Olten und SC Langenthal (TV-Spiel auf MySports) sowie Thurgau gegen Winterthur. Weitere Partien: Visp - La Chaux-de-Fonds, Ajoie - HCB Ticino Rockets sowie das "Farmteam-Duell" zwischen der EVZ Academy und den GCK Lions in der grossen Bossard-Arena in Zug. Der Absteiger EHC Kloten greift in der zweiten Runde ein mit einem Auswärtsspiel nur unweit in Winterthur am 21. September.

      Die GCK Lions organisieren zudem am 1. Dezember einen "GC-Tag" mit einem Winter Classic. Das Kantonsduell gegen den EHC Winterthur findet auf der offenen Kunsteisbahn Dolder in Zürich statt, die aus den 30er-Jahren stammt. Falls das Spiel aufgrund des Wetters nicht auf dem Aussenfeld zustande kommen sollte, würde es in die Eishalle nach Küsnacht verschoben.

      Spielplan: sihf.ch/media/12097/sl_saison_2018_2019.pdf

      ------------------------------------------------------------

      kanal9.ch 12.7.2018
      LONZA ARENA
      Die Lonza Arena nimmt Gestalt an. Wir waren mittendrin im Visper Hockeytempel.

      Video (Min 4:54 bis 11:07): kanal9.ch/tagesinfo-vom-12-07-2018/
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      HCA: léger bénéfice et optimisme de rigueur
      19/07/2018 à 19:21:07 Planete Hockey / BM source : HC Ajoie

      Les dirigeants du HC Ajoie ne cachaient pas leur bonheur et leur joie lors de l’ouverture de la 18ème assemblée du HC Ajoie SA qui s’est déroulée ce jeudi 19 juillet 2018 sous la présidence de Patrick Hauert.

      Un bonheur légitime qui fait suite à l’acceptation, en date du 1er juillet dernier, par la totalité de la population des 21 communes regroupées sous le drapeau du SIDP (syndicat intercommunal du district de Porrentruy) du projet de rénovation de la patinoire et de la construction d’un 2e champ de glace. Une décision enthousiasmante, voire euphorique. Le HC Ajoie remercie toutes les personnes pour leur engagement lors de la campagne avant ces votations, ainsi que toute la population d’Ajoie et du Clos du Doubs pour son magnifique soutien.

      Au niveau technique, la saison dernière a apporté un grand nombre de satisfactions, tant lors du championnat, des play-offs (élimination en demi-finale) et des rencontres de la Coupe Suisse puisque le HC Ajoie a éliminé 3 clubs de NL (Lausanne HC, SCL Tigers et ZSC Lions). Selon le directeur technique, le HC Ajoie présentera une équipe compétitive et déterminée pour affronter la prochaine saison.

      Les comptes financiers de la saison passée présentent des produits pour un total de CHF 3'724'995.00 et des dépenses pour un total de CHF 3'711'303.00. L’exercice comptable affiche donc un léger bénéfice de CHF 13'692.00.

      A noter que le conseil d’administration de HC Ajoie SA avait accepté, en cas d’acceptation du 2xOUI, de conduire la société pour un nouveau mandat exceptionnel de 5 ans, soit jusqu’à la saison 2022/2023.

      ------------------------------------------------------------

      The 6 Sports Leadership 17.7.2018
      Transition season for Dominic Forget : 1-year contract w/Oji Eagles @Oji_Eagles_39 (Asian League Japan) while waiting for his upcoming Swiss Citizenship

      Dominic Forget se retrouve au Japon
      17/07/2018 à 22:16:50Planete Hockey / BM

      Selon le tweet de l'agence "The 6 sports Leadership", l'ex-joueur du HC La Chaux-de-Fonds Dominic Forget (37 ans) a signé un contrat d'un an avec la formation japonaise des Oji Eagles, en Asian League.

      Pour rappel, Forget a joué un total de 669 matchs de Swiss League (953 points) pour neuf de National League (quatre points).

      ------------------------------------------------------------

      Valeri Chiriaev s'en va en Russie
      17/07/2018 à 08:50:53 Planete Hockey / BM source : Arcinfo

      Le célèbre défenseur ukraino-suisse Valeri Chiriaev (54 ans), qui était en charge des Juniors Elite B du HCC la saison passée, a décidé de relever un nouveau défi du côté de la Russie où il rejoindra le mouvement junior de Novomoskovsk, un club ferme du CSKA Moscou. Il coachera aussi l'une des équipes, nous apprend "Arcinfo".
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)
      hockeyfans.ch
      Sigrist zurück zu den GCK Lions
      Montag, 23. Juli 2018, 07:29 - Martin Merk

      Nach einem Jahr im kanadischen Juniorenhockey kehrt der U20-Nationalstürmer Justin Sigrist zu den GCK Lions zurück.

      Der 19-Jährige verliess die Lions-Organisation vor einem Jahr um sich den Kamloops Blazers in der WHL anzuschliessen, wo er in 50 Spielen auf 3 Tore und 7 Assists kam. Die Blazers gehen nun mit einem neuen Ausländerduo in die neue Saison, während Sigrist in die Schweiz zurückkehrt. Nachdem er zuvor bei den Elite-A-Junioren gespielt hatte, dürfte er im Swiss League Team zum Einsatz kommen, wo er neuerdings im Kader aufgeführt wird.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Lakers und Thurgau Partner
      Mittwoch, 25. Juli 2018, 09:41 - Medienmitteilung

      Der HC Thurgau und die SC Rapperswil-Jona Lakers als jeweils grösster und wichtigster Eishockeyverein ihres Kantons werden in Zukunft verstärkt miteinander zusammenarbeiten. Die beiden Organisationen haben auf die neue Saison eine längerfristige Partnerschaft vereinbart.

      Die SC Rapperswil-Jona Lakers blicken auf eine aussergewöhnliche Saison mit in der Summe einzigartigen Erfolgen zurück. Sieg im Swiss Ice Hockey Cup, die Meisterschaft der Swiss League und der Aufstieg zurück in die National League sind Ausdruck einer bereits länger andauernden positiven Entwicklung.

      Auch der HC Thurgau konnte sich in den letzten Jahren stetig weiterentwickeln und hat sich als feste Grösse in der Swiss League etabliert. Die beste Qualifikation seit 14 Jahren mit Rang sechs in der Regular Season und ein sehr starker Auftritt in den Playoffs sind der vorläufige Höhepunkt dieser Entwicklung.

      Sowohl für den HC Thurgau als auch für die SCRJ Lakers sind Nachwuchsspieler in ihren Zukunftsplänen von grosser Bedeutung. Jungen, talentierten Spielern sollen optimale Bedingungen geschaffen werden, um sie schrittweise an ein hohes Level heranzuführen. Aus diesem Grund haben sich die Verantwortlichen der beiden Clubs zu einer Zusammenarbeit gefunden. So können junge Spieler der SCRJ Lakers Spielpraxis in der Swiss League sammeln und andererseits ambitionierten Spielern des HC Thurgau eine Chance für Einsätze in der National League gegeben werden.

      Zudem besteht von beiden Partnern grosses Interesse, auch im elitären Nachwuchsbereich eine langfristige Zusammenarbeit aufzubauen und so auf Juniorenstufe allen Spielern beste Möglichkeiten für ihre Entwicklung anbieten zu können.

      Die SCRJ Lakers und der HC Thurgau sind überzeugt, mit dieser Zusammenarbeit einen Weg zu beschreiten, der beide Klubs als unabhängige und starke Eishockey-Organisationen in der Ostschweiz weiter bringt.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Thurgau mit 40'000 Fr. Verlust
      Freitag, 27. Juli 2018, 10:42 - Medienmitteilung

      An der diesjährigen Generalversammlung der Thurgauer Eishockey AG schauten die Verantwortlichen des HC Thurgau auf eine tolle Saison 2017/18 zurück und präsentierten nebst den finanziellen Kennzahlen die neue Vision 2021.

      Pünktlich um 19.00 Uhr eröffnete Verwaltungsratspräsident Hansjörg Stahel im Thurgauer Dörfli in Anwesenheit der wiederum zahlreich erschienenen Aktionären der Thurgauer Eishockey AG die Generalversammlung der Saison 2017/18.

      Im vom Präsidenten vorgetragenen Jahresbericht gilt es vor allem die Rückkehr zu den Wurzeln und damit der Rückkehr zum Namen HC Thurgau zu erwähnen. Unter dem Motto "forwards to the roots" wurde zusammen mit der Rückkehr zum HC Thurgau und mit einem neuen Logo ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des HC Thurgau gesetzt. Sportlich gab vor allem die erfolgreiche Regular Season 2017/18 zu reden. "Vor genau einem Jahr gab der Verwaltungsrat das sportliche Ziel heraus, sportlich in der Swiss League ein gewichtiges Wörtchen mitreden zu wollen. Mit 23 Siegen nach 60 Minuten und mit 1.70 Punkten pro Spiel, absolvierte der HCT die beste Qualifikation seit 14 Jahren“, analysierte Hansjörg Stahel die Meisterschaft 2017/18. Auch die Playoffs seien für wohl jeden HCT-Anhänger voller Emotionen gewesen. "Mit etwas mehr Abgeklärtheit und etwas mehr Wettkampfglück, hätten wir das grosse Ziel, die Qualifikation für die Halbfinals, erreichen können“, meinte ein trotz allem stolzer Präsident.

      Als einzig etwas enttäuschender Punkt erwähnte Stahel die Zuschauerzahlen während der Qualifikation. Dies sei auch einer der Hauptgründe, warum die Thurgauer Eishockey AG zum Jahresende mit einem kleinen Minus von 40'000 Franken abgeschlossen habe. Nichtsdestotrotz habe die Thurgauer Eishockey AG mit wiederum 200'000 Franken die neu gegründete HCT Young Lions AG unterstützt und somit einen wichtigen Beitrag ans Thurgauer Nachwuchseishockey geleistet. Trotz dieses kleinen Verlustes, ist der HC Thurgau weiterhin schuldenfrei, muss aber auch in Zukunft mit seinen Finanzen haushälterisch und behutsam umgehen. Um die Eigenkapitalbasis der Thurgauer Eishockey AG weiter zu stärken, beschlossen die Aktionäre auf Antrag des Verwaltungsrates die Durchführung einer genehmigten Kapitalerhöhung. Die Zeichnungsfrist der neuen Aktien läuft über die nächsten 24 Monate.

      Sämtlichen Verwaltungsräten der Thurgauer Eishockey wurde das Vertrauen der Aktionäre für eine weitere Amtszeit ausgesprochen und somit wurden Hansjörg Stahel als Präsident, Max Hinterberger, Kurt Tanner, Raphael Meister und Thomas Müller einstimmig für eine weitere Saison wiedergewählt.

      Zum Schluss der Generalversammlung blickte Hansjörg Stahel in die Zukunft und präsentierte den Aktionären die Vision 2021. "Der Grossteil der Vision 2021 besteht darin, die bisher erreichten Punkte zu konservieren und sich als wichtigster Eishockeyclub im Kanton stetig weiter zu entwickeln. Unser grösstes Ziel ist es, in den kommenden drei Jahren den Zuschauerschnitt in der Güttingersreuti auf 1'500 Zuschauerinnen und Zuschauer pro Heimspiel zu erhöhen", gibt Stahel zu Protokoll. "Dass dies kein einfacher Weg ist, ist allen klar, doch mit täglich harter und intensiver Arbeit sowie der tollen Unterstützung der Thurgauerinnen und Thurgauern, lässt sich auch dieses ambitionierte Ziel erreichen."

      Nachdem der Verwaltungsratspräsident der Thurgauer Eishockey AG, Hansjörg Stahel, die ordentliche Generalversammlung geschlossen hatte, tauschten sich die Aktionäre, die Verwaltungsratsmitglieder sowie die geladenen Gäste während einem gemütlichen Apéro noch rege aus.

      Der HC Thurgau dankt allen Aktionären, Sponsoren, den zahlreichen Helferinnen und Helfern sowie den besten Fans der Liga für die tolle Unterstützung während der vergangenen Saison und freut sich auf eine tolle Saison 2018/19.

      ------------------------------------------------------------

      hockeyfans.ch
      Langenthal: Karlsson für Campbell
      Montag, 30. Juli 2018, 11:16 - Medienmitteilung

      Kim Karlsson ist wieder beim SC Langenthal. Der Vertrag mit Guyaz wurde um ein Jahr verlängert. Marc Eichmann Goaliecoach für Gesamtorganisation.

      Der in Langenthal bereits bekannte und beliebte Stürmer, Kim Karlsson, spielt auch in der kommenden Saison für die Gelb-Blauen. Der 28-jährige Schwede hat beim SCL einen Vertrag ab 1. August bis Ende Dezember unterzeichnet, mit clubseitiger Option zur Verlängerung bis Ende Saison.

      Der schnelle Stürmer, welcher als Flügel und Center eingesetzt werden kann, stiess im vergangenen November zu den Oberaargauern, wo er den verletzten Kanadier Jeff Campbell ersetzte. Karlsson hatte sich damals von Beginn weg hervorragend ins Teamgefüge integrieren und die Saison mit den Langenthalern beenden können. In 39 Partien für den SCL sammelte er im vergangenen Jahr 40 Punkte.

      Mit der Verpflichtung Karlssons kann der SCL einen passenden Ersatz für den nach wie vor verletzten Kanadier Jeff Campbell präsentieren: "Kim kennt die Mannschaft und mit seiner Spielweise liefert er Attribute, die gut zu uns passen", lässt sich Sportchef Noël Guyaz zitieren. Karlsson ist gestern in Langenthal angekommen. Er wird für den SCL weiterhin mit der Rückennummer 6 auflaufen.

      Vertrag mit Noël Guyaz um ein Jahr verlängert | Marc Eichmann Goaliecoach für Gesamtorganisation Im Weiteren freut sich der SCL, dass der Vertrag mit Noël Guyaz um ein weiteres Jahr verlängert werden konnte. Das Langenthaler Urgestein wird nach wie vor in der Doppelfunktion als Assistenztrainer und Sportchef agieren. Unterstützt wird er von Marc Eichmann, welcher zu seinen bisherigen Aufgaben auf der Geschäftsstelle, neu auch Goaliecoach für die gesamte SCL Organisation wird. Sprich, der 38-jährige Eichmann wird seine grosse Erfahrung nun ebenfalls im SCL Nachwuchs als "Stufenleiter Torhüter" einbringen.

      Der SC Langenthal freut sich sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit den drei Akteuren.

      Am gestrigen Sonntag sind auch alle weiteren SCL-Spieler in Langenthal angekommen. Nach der Sommerpause stehen verschiedene Tests und Off-Ice-Einheiten an, bevor es am Dienstag, 7. August in Huttwil mit dem ersten offiziellen Eistraining (10 bis 12 Uhr) losgeht. In diesen Trainings erhalten verschiedene Try-out-Spieler Gelegenheit, sich zu präsentieren und mitzuwirken. Vor Ort stehen Coaching Staff und Spieler den Medien gerne für Interviews und Fragen zur Verfügung. Das erste Testspiel steht am Dienstag, 14. August an. Der SC Langenthal misst sich auswärts bei den SCRJ Lakers.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)