Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      BrendanShanahan schrieb:


      als ob irgendwer den EHC retten wollte bzw. sich von einem solchen Geschreibsel abschrecken liesse... in welcher Welt lebt ihr?


      Da hast du wohl recht. Investoren kommunizieren per Fax/E-Mail oder Telefon. Die haben während den Verhandlungen keine Zeit im Internet herumzusurfen...
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      BrendanShanahan schrieb:


      Michih_EHC schrieb:




      Der anscheinende Investor ist wahrscheinlich auch auf die Satire reingefallen ich hoffe dieser Baselblog irgendöbbis vollpfoste wird hoffentlich noch seine Strafe Bekommen.Am besten auf Schadenersatz verklagen.


      wusste gar nicht, dass in Schweden Deutsch gesprochen wird... oder waren das ein paar versteckte Altnazis?

      nein echt, lächerlicher als die Kommentare hier gehts echt nicht.

      als ob irgendwer den EHC retten wollte bzw. sich von einem solchen Geschreibsel abschrecken liesse... in welcher Welt lebt ihr?

      Fakt ist eines:

      Ihr habt ein Hobby (EHC Basel), dass ohne Sponsoren und grosszügige Spenden niemals überlebt hätte.
      Meint ihr, mit einer Jahreskarte von vielleicht 200 CHF kann der Verein überleben? Nicht mal wenn die 100 mal teurer wären...

      Manche leben echt noch in einer Traumwelt.
      Träumt weiter.


      Ist dir langweilig , weil in der muurenzerkurve grad nichts läüft und du dir kein ticket für die WM leisten konntest .
      Ist ja schön das du deinen Kollegen oder was auch immer schützen willst .

      Und wenn er wissen möchte wie Satire / Kabarett wirklich geht empfehle ich ihm mal Videos von Dieter Nuhr anzuschauen.

      Wir können uns gerne mal auf ein Bier treffen , Hauptsache du bezahlst. :prost:

      Aber die Ziegelsteine und die anderen Utensilien die dir aus der MK so bekannt sind , kannst du gerne zuhause lassen, dafür bin ich nämlich zu alt .
      Neginho

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „neginho“ ()

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      bz Basel 7.7.2014
      Um 7.40 Uhr starb die letzte Hoffnung - das sang- und klanglose Ende der Sharks
      Es ist das leise, bittere Ende eines Clubs, der in der Stadt Basel nie richtig Anklang gefunden hat. http://www.ehc-forum.ch/showthread.php?tid=3317
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „droopy“ ()

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      neginho schrieb:


      BrendanShanahan schrieb:


      Michih_EHC schrieb:




      Der anscheinende Investor ist wahrscheinlich auch auf die Satire reingefallen ich hoffe dieser Baselblog irgendöbbis vollpfoste wird hoffentlich noch seine Strafe Bekommen.Am besten auf Schadenersatz verklagen.


      wusste gar nicht, dass in Schweden Deutsch gesprochen wird... oder waren das ein paar versteckte Altnazis?

      nein echt, lächerlicher als die Kommentare hier gehts echt nicht.

      als ob irgendwer den EHC retten wollte bzw. sich von einem solchen Geschreibsel abschrecken liesse... in welcher Welt lebt ihr?

      Fakt ist eines:

      Ihr habt ein Hobby (EHC Basel), dass ohne Sponsoren und grosszügige Spenden niemals überlebt hätte.
      Meint ihr, mit einer Jahreskarte von vielleicht 200 CHF kann der Verein überleben? Nicht mal wenn die 100 mal teurer wären...

      Manche leben echt noch in einer Traumwelt.
      Träumt weiter.


      Ist dir langweilig , weil in der muurenzerkurve grad nichts läüft und du dir kein ticket für die WM leisten konntest .
      Ist ja schön das du deinen Kollegen oder was auch immer schützen willst .

      Und wenn er wissen möchte wie Satire / Kabarett wirklich geht empfehle ich ihm mal Videos von Dieter Nuhr anzuschauen.

      Wir können uns gerne mal auf ein Bier treffen , Hauptsache du bezahlst. :prost:

      Aber die Ziegelsteine und die anderen Utensilien die dir aus der MK so bekannt sind , kannst du gerne zuhause lassen, dafür bin ich nämlich zu alt .


      Nene danke, bin doch für das auch zu alt :)

      Nuhr ist mir bekannt, danke.

      Bedauere dieses Ende ja wirklich auch - immerhin hab ich auch ab und zu Spiele besucht und wurde (ausser den Resultaten) selten enttäuscht.

      Ich bezahle gerne, pn und man sieht sich :prost:
      :fcb:

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      Ich kann dieses Zeugs in den Zeitungen echt nicht mehr lesen.
      Alle schreien nun aus den löchern wie schade es ist, aber keine Sau Interessiert es wirklich. Gehört einfach zum guten Ton. Lieber eure Schnauze halten als Heucheln. (Sorry das Böse Wort Admin)
      Alleine dieser U.S würgt mich wenn ich den nur sehe.
      25 Jahre EHC einfach abgeschlossen, weil zu viele Fehler gemacht wurden. Immer und immer wieder. Danke, echt.
      Ich fühle mich als wäre jemand gestorben, so blöd das klingt. So einen Untergang wünsche ich keinen Verein und schon gar keinen Menschen.
      M.P. hat die Lebenserhaltenden Maschinen abgestellt, ohne das man sich "verabschieden" konnte und ohne Vorwarnung.
      ja, ich nehme Ihnen das übel Herr Preiswerk.
      Und diese Fussballfreien Rot/Blauen kommen auch aus den Löchern raus, weil ihnen Langweilig ist.
      Und ja, auf Satire war und ist mir auch nicht zumute. Jedenfalls wenn es meinen EHC Betrifft nicht.

      Jetzt irgendwie den Sommer geniessen und dann das 1. Liga Team unterstützen, weil es für mich kein anderes Team und keine andere Stadt gibt.
      Irgendwann kommen wir aber wieder hoch. Auch wenn es Jahre dauert.

      Ich wünsche allen Spielern, Staff und alle die ich vergessen habe, dass sie einen neuen Job finden. Danke für die schönen Jahre EHC.

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      trixter schrieb:


      Ich kann dieses Zeugs in den Zeitungen echt nicht mehr lesen.
      Alle schreien nun aus den löchern wie schade es ist, aber keine Sau Interessiert es wirklich. Gehört einfach zum guten Ton. Lieber eure Schnauze halten als Heucheln. (Sorry das Böse Wort Admin)
      Alleine dieser U.S würgt mich wenn ich den nur sehe.
      25 Jahre EHC einfach abgeschlossen, weil zu viele Fehler gemacht wurden. Immer und immer wieder. Danke, echt.
      Ich fühle mich als wäre jemand gestorben, so blöd das klingt. So einen Untergang wünsche ich keinen Verein und schon gar keinen Menschen.
      M.P. hat die Lebenserhaltenden Maschinen abgestellt, ohne das man sich "verabschieden" konnte und ohne Vorwarnung.
      ja, ich nehme Ihnen das übel Herr Preiswerk.
      Und diese Fussballfreien Rot/Blauen kommen auch aus den Löchern raus, weil ihnen Langweilig ist.
      Und ja, auf Satire war und ist mir auch nicht zumute. Jedenfalls wenn es meinen EHC Betrifft nicht.

      Jetzt irgendwie den Sommer geniessen und dann das 1. Liga Team unterstützen, weil es für mich kein anderes Team und keine andere Stadt gibt.
      Irgendwann kommen wir aber wieder hoch. Auch wenn es Jahre dauert.

      Ich wünsche allen Spielern, Staff und alle die ich vergessen habe, dass sie einen neuen Job finden. Danke für die schönen Jahre EHC.

      Das kann ich so unterschreiben,fühle gleich:s

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      BaZ 8.7.2014
      EHC ist definitiv in Konkurs
      Richter eröffnet Verfahren -­ Keine Rettung für NLB-Mannschaft http://www.ehc-forum.ch/showthread.php?tid=3319
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „droopy“ ()

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      Es herrscht einfach nur noch Trauer!
      Ich möchte nun aber eine Frage stellen. Wie sieht es denn jetzt eigentlich mit den bereits einbezahlten Saisonabo's aus? Bekommen die (geprellten) Fans ihr hart erarbeitetes Geld wieder zurück (manch einer ist auf dieses Geld angewiesen, da es seinen Lieblingsverein ja nicht mehr gibt, den er damit unterstützt hätte! Wir haben es auch nicht einfach so auf dem "Haufen"!)? Ist hier im Forum jemand, der Bescheid weiss, wie das so in einem Konkursfall abläuft. Werden mit dem noch vorhandenen Geld erst Löhne der Angestellten ausbezahlt, offene Rechnungen beglichen oder bekommen die Fans den Vorrang? Um eine kompetente Anwort bin ich sehr dankbar.
      Mit diesem zurückerhaltenen Geld könnte ich zwei Saisonabo für die erste Liga bezahlen, ansonsten wird man uns dort leider nicht antreffen (ja es gibt Leute, die haben sich mit ihrem wenigen Besitz für den Verein aufgerieben und ihn unterstützt wo es nur ging "Porte-monnaie.mässig").

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      Das Geld ist in der Konkursmasse und damit Verloren.Die Löhne haben bei einem Konkurs vorrang.Danach kommen die Restlichen Gläubiger.
      Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
      Albert Einstein

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      Gottèron schrieb:


      Es herrscht einfach nur noch Trauer!
      Ich möchte nun aber eine Frage stellen. Wie sieht es denn jetzt eigentlich mit den bereits einbezahlten Saisonabo's aus? Bekommen die (geprellten) Fans ihr hart erarbeitetes Geld wieder zurück (manch einer ist auf dieses Geld angewiesen, da es seinen Lieblingsverein ja nicht mehr gibt, den er damit unterstützt hätte! Wir haben es auch nicht einfach so auf dem "Haufen"!)? Ist hier im Forum jemand, der Bescheid weiss, wie das so in einem Konkursfall abläuft. Werden mit dem noch vorhandenen Geld erst Löhne der Angestellten ausbezahlt, offene Rechnungen beglichen oder bekommen die Fans den Vorrang? Um eine kompetente Anwort bin ich sehr dankbar.
      Mit diesem zurückerhaltenen Geld könnte ich zwei Saisonabo für die erste Liga bezahlen, ansonsten wird man uns dort leider nicht antreffen (ja es gibt Leute, die haben sich mit ihrem wenigen Besitz für den Verein aufgerieben und ihn unterstützt wo es nur ging "Porte-monnaie.mässig").


      Gemäss HP Gerber an der GV der KLH.
      NLB Saisonabo 14/15 = 1.Liga (Regio-Team) 14/15, 15/16 und 16/17.
      Aber dies ist noch nicht definitiv. Infos werden folgen.
      EHC BASEL + EHC BASEL NACHWUCHS :play:
      Das Gäld kasch laider wirgligg scho abschriibe.

      D Gläubiger wärde in drey "Klasse" underdailt. In die erscht ghöre z.B. d Lohnforderige vo de Agschtellte.

      Under die zwait falle noonig zahlti Prämie bi de Sozialversicherige (AHV/IV, Unfallvers., etc.)

      Und erscht in dr dritte kömme alli andere Forderige, also u.a. au unseri Abo-Zahlige.

      Und denn haissts (Zitat):
      Die Gläubiger einer Klasse haben unter sich das gleiche Recht. Die Gläubiger einer nachfolgenden Klasse haben erst dann Anspruch auf den Erlös, wenn die Gläubiger der vorhergehenden Klasse befriedigt sind.

      Das bitzeli Gäld, wo villicht no umme gsi isch und die baar Abo-Yyzahlige länge villicht grad emolle, e sehr glaine Dail vo dr 1. Klass z degge.

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      bz 8.7.2014
      EHC Basel AG hat Konkurs gemacht
      Das Basler Konkursamt eröffnete gestern Morgen das Konkursverfahren gegen die EHC Basel AG. http://www.ehc-forum.ch/showthread.php?tid=3320
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „droopy“ ()

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      bz schrieb:


      Jetzt muss der Systemwechsel her


      Damit schreibt Bojan Stula wieder einmal voll an einer Mehrheit der Zuschauer vorbei... Wann hat der Typ das letzte Mal mit Fans geredet ? Ich vermute das ist Jahre her...
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „droopy“ ()

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      hockeyfans.ch
      Matthias Rossi zu Biel
      Dienstag, 8. Juli 2014, 07:59 - Martin Merk

      Ein Tag nach dem Konkurs der EHC Basel AG vermeldet der EHC Biel einen Zuzug vom NLB-Club. Der Stürmer Matthias Rossi unterschrieb einen Einjahresvertrag.

      Der 23-Jährige ist in Biel kein Unbekannter. Nach dem Playoff-Aus in Basel ging er leihweise zu den Rapperswil-Jona Lakers, wo er im Abstiegskampf achtmal gegen Biel spielte. Der Aargauer, der durch den Nachwuchs des EV Zug ging, kam in seiner Karriere auf 84 NLA-Spiele (2 Tore, 5 Assists) für Zug und Rapperswil sowie auf 83 NLB-Spiele (28 Tore, 15 Assists) für Thurgau und Basel.
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      trixter schrieb:


      Ich kann dieses Zeugs in den Zeitungen echt nicht mehr lesen.
      Alle schreien nun aus den löchern wie schade es ist, aber keine Sau Interessiert es wirklich. Gehört einfach zum guten Ton. Lieber eure Schnauze halten als Heucheln. (Sorry das Böse Wort Admin)
      Alleine dieser U.S würgt mich wenn ich den nur sehe.
      25 Jahre EHC einfach abgeschlossen, weil zu viele Fehler gemacht wurden. Immer und immer wieder. Danke, echt.
      Ich fühle mich als wäre jemand gestorben, so blöd das klingt. So einen Untergang wünsche ich keinen Verein und schon gar keinen Menschen.
      M.P. hat die Lebenserhaltenden Maschinen abgestellt, ohne das man sich "verabschieden" konnte und ohne Vorwarnung.
      ja, ich nehme Ihnen das übel Herr Preiswerk.
      Und diese Fussballfreien Rot/Blauen kommen auch aus den Löchern raus, weil ihnen Langweilig ist.
      Und ja, auf Satire war und ist mir auch nicht zumute. Jedenfalls wenn es meinen EHC Betrifft nicht.

      Jetzt irgendwie den Sommer geniessen und dann das 1. Liga Team unterstützen, weil es für mich kein anderes Team und keine andere Stadt gibt.
      Irgendwann kommen wir aber wieder hoch. Auch wenn es Jahre dauert.

      Ich wünsche allen Spielern, Staff und alle die ich vergessen habe, dass sie einen neuen Job finden. Danke für die schönen Jahre EHC.


      du sprichst mir aus der seele!
      (Ent)täuschung ist, wenn man aufhört sich zu täuschen. Das Entspannt mich hin- und wieder.

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      Was mich an der ganzen Sache auch stört ist di ganzen Sachen die man jetzt über die hallenutzung liest.
      So gerne ich es dem 1.Liga Team gönnen mag in der halle zu spielen .

      Es kann und darf nicht sein das man einen NLB Klub verrecken lässt , nicht zu letzt auch wegen der hohen Eismiete .

      Und dann damit das Eis doch genutzt wird , dem Erstligaverein gratis zur Verfügung stellt.

      Denn nach Aussagen von Herrn Gerber würde das 1. Liga Team nur dort spielen , wenn sie dieses gratis erhielten.


      So langsam überlege ich mir Politiker oder Journalist zu werden .

      Nur scheisse erzählen und dafür noch Geld erhalten.
      Neginho

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „neginho“ ()

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      habe jetzt gerade Baz Kompakt gelesen,in dem Käseblatt steht keine einzige Zeile über den Ehc und genau das ist das Problem,in Basel ist Eishockey nur wenn überhaupt eine Randnotiz wert......soviel zum Stellenwert unseres Sportes:@

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      sarault schrieb:


      habe jetzt gerade Baz Kompakt gelesen,in dem Käseblatt steht keine einzige Zeile über den Ehc und genau das ist das Problem,in Basel ist Eishockey nur wenn überhaupt eine Randnotiz wert......soviel zum Stellenwert unseres Sportes:@


      der artikel über den definitiven konkurs steht in der hauptausgabe von heute.
      (Ent)täuschung ist, wenn man aufhört sich zu täuschen. Das Entspannt mich hin- und wieder.

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      tinu2 schrieb:


      sarault schrieb:


      habe jetzt gerade Baz Kompakt gelesen,in dem Käseblatt steht keine einzige Zeile über den Ehc und genau das ist das Problem,in Basel ist Eishockey nur wenn überhaupt eine Randnotiz wert......soviel zum Stellenwert unseres Sportes:@


      der artikel über den definitiven konkurs steht in der hauptausgabe von heute.
      hab nur baz kompakt gelesen:)

      RE: Ende des Spitzen-Eishockeys in der Nordwestschweiz

      blick.ch 7.7.2014
      Keine Rettung - EHC Basel ist konkurs
      http://www.ehc-forum.ch/showthread.php?tid=3318
      Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers (Gustav Mahler 1860-1911)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „droopy“ ()