Was läuft in der National League (NLA)

      RE: Was läuft in der NLA

      Quelle: hockeyfans.ch

      Verfahren im "Fall Lugano" eingestellt
      Freitag, 18. September 2009, 17:04 Uhr - Medienmitteilung

      Der Einzelrichter der Schweizerischen Eishockey Nationalliga GmbH, Reto Steinmann, hat das ordentliche Verfahren gegen den ehemaligen Präsidenten des Verwaltungsrates der HC Lugano SA, Beat Kaufmann, und gegen den damaligen Verwaltungsrat der HC Lugano SA, Fabio Gaggini, eingestellt. Nach Auffassung des Einzelrichters habe Beat Kaufmann durch sein Handeln in der Funktion als Verwaltungsrat der HC Lugano SA, dem Staat geschuldetes Geld vorzuenthalten, nicht gegen einen der vier im Rechtspflegeregelement (Artikel 88 - Verhaltensgrundsätze) definierten Grundsätze "Loyalität, Integrität, Fairness und sportliche Gesinnung" verstossen.

      Beat Kaufmann habe sich gegenüber der Liga weder illoyal noch nicht integer, noch unfair, noch unsportlich verhalten. Das strafrechtlich relevante und entsprechend sanktionierte Gebaren von Beat Kaufmann passe unter keinen der vier Begriffe. Und entgegen einer da und dort geäusserten Meinung habe das Verhalten von Beat Kaufmann dem HC Lugano auch nicht zu einem Wettbewerbsvorteil verholfen.

      Einer verbandsrechtlichen Verurteilung des Beschuldigten stehe zwar nicht rechtlich aber faktisch der strafprozessuale Grundsatz "ne bis in idem" (Sperrwirkung der abgeurteilten Sache) entgegen. Eine zweite Sanktion, zum Beispiel in Form einer Busse und/oder Sperre, für das gleiche, strafrechtlich bereits abgeurteilte Verhalten widerspräche einerseits dem allgemeinen Gerechtigkeitsempfinden und liefe sinngemäss und faktisch dem Grundsatz der bereits abgeurteilten Sache zuwider.

      Durch das Gebaren von Beat Kaufmann sah sich die Schweizerische Eishockey Nationalliga GmbH veranlasst, beim Einzelrichter die Eröffnung eines Verfahrens zu beantragen. Deshalb rechtfertige es sich, dem Beschuldigten die Verfahrenskosten zu drei Vierteln aufzuerlegen, heisst es im Entscheid des Einzelrichters.

      Da die Inhalte der Verfahren gegen Fabio Gaggini und Beat Kaufmann identisch sind, hat der Einzelrichter Reto Steinmann gestützt auf den Entscheid gegen Beat Kaufmann das Verfahren gegen Fabio Gaggini ebenfalls eingestellt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „droopy“ ()

      RE: Was läuft in der NLA

      Quelle: hockeyfans.ch

      ZSC, Chicago im Sihcity
      Montag, 21. September 2009, 10:33 Uhr - Medienmitteilung

      Aus Anlass der mit Spannung erwarteten Auseinandersetzung des Eishockey Europameisters ZSC Lions und der legendären Chicago Blackhawks als offizieller Vertreter der NHL ist Eishockey im Sihlcity eine ganze Woche lang ein aufregendes Thema.
      So wird auf dem Kalanderplatz ein Kunsteisfeld aufgebaut - ein Hockeyfeld mit Kunststoffplatten, auf denen sich Schlittschuhfahren lässt fast wie auf Eis. Die Bambini der ZSC und der GCK Lions tragen darauf am Mittwoch 23. September (14 Uhr) und am Sonntag 27. September (15 Uhr) ein Turnier aus; am Samstag 26. September und am Mittwoch 30. September sind Eishockeyschulen mit den Trainern der Lions ausgeschrieben. Zu dieses Talentschmieden sind alle Kids eingeladen; Schlittschuhe, einen Stock und Handschuhe müssen sie allerdings mitbringen. Beide Schulen starten um 14 Uhr.

      Mindestens zweimal, am Donnerstag 24. (12 bis 14 Uhr) und am Samstag 26. September (17 bis 18 Uhr) steht das Eisfeld für Public Skating zur Verfügung; das Sportamt der Stadt Zürich steht mit Mietschlittschuhen bereit.

      Die Stars der Lions-Teams stellen sich für Autogrammstunden zur Verfügung und zwar die "Ausländer" (Pittis, Sejna, Suchy, Trudel und Sulander) am Mittwoch von 3 bis 4; die "Offensive" (Alston, Bärtschi, Krutov und Wichser) am Donnerstag von 17 bis 18 Uhr; die "Defense" (Geering, Reist, Schelling, Schnyder und Seger) am Freitag von 5 bis 6 und die GCK Lions (u.a. mit Micheli und Tiegermann) am Montag von 13 bis 14 Uhr.

      Der zweite ganz grosse Höhepunkt der Victoria Cup-Woche im Sihlcity ist die Ausstellung "Saving Face", die grösste Ausstellung von Goalie-Masken, die je in Europa stattgefunden hat. In dieser sehr informativen Ausstellung sind die vielfältigsten Schutzmasken vieler legendären Torhüter aus der Schweiz und aus der ganzen Welt zu bestaunen.

      Am Sonntag 27. September schliesslich sind ab ca. 18 Uhr alle Stars der ZSC Lions und der Chicago Blackhawks im Sihlcity fast zum Anfassen nah, wenn sie im Sihlcity eintreffen und von der Regierung der Stadt Zürich und den Vertretern des Internationalen Verbandes und der NHL offiziell empfangen werden. Im Cinema Arena findet um 19 Uhr die offizielle Victoria Cup Celebration mit einem grossen Blues-Konzert von Philipp Fankhauser statt; Tickets für diese zweistündige Veranstaltung sind am Info-Desk im Sihlcity erhältlich.

      Im Rahmen dieses Sonntagsprogrammes, das um 15 Uhr mit dem Bambini-Turnier beginnt und ab 16 Uhr von der Andy Egert Blues Band musikalisch umrahmt wird, werden auch Gratis-Tickets verlost für die beiden Spiele des HCD und der ZSC Lions um den Victoria Cup!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „droopy“ ()

      RE: Was läuft in der NLA

      [size=medium]Schläpfer bleibt in Biel[/size]

      biel. Der EHC Biel verlängerte den Vertrag mit Sportchef Kevin Schläpfer
      um zwei Jahre bis zum Ende der Saison 2011/2012. Der Baselbieter
      (40) ist seit Mai 2006 Sportchef beim NLA-Klub und sicherte den
      Seeländern als Interimstrainer im entscheidenden siebten Spiel
      gegen Lausanne den Ligaerhalt. SI

      My Sports oder di sports dr EHC isch für alli do

      RE: Was läuft in der NLA

      [size=medium] HC Lugano: Sannitz und Nummelin sind verletzt[/size]

      Das Lazarett des HC Lugano füllt sich langsam. Nach dem Heimspiel gegen die ZSC Lions sind zwei Neueingänge zu verzeichnen. Raffaele Sannitz wird wegen einer ausgerenkten Schulter behandelt und Petteri Nummelin muss sein Handgelenk untersuchen lassen. Der Finne kassierte im letzten Drittel gegen die Lions mehrere Schläge auf das Gelenk. Heute werden die beiden Spieler näher untersucht.

      www.slapshot.ch

      My Sports oder di sports dr EHC isch für alli do

      RE: Was läuft in der NLA

      Quelle: hockeyfans.ch

      Ouellet unterschreibt bei Fribourg
      Donnerstag, 24. September 2009, 8:27 Uhr - Martin Merk

      Der ehemalige NHL-Stürmer Michel Ouellet hat einen Vertrag bis Ende Saison beim HC Fribourg-Gottéron unterschrieben.
      Der 27-jährige Franko-Kanadier soll bereits am Freitag in Fribourg eintreffen. Ob er bereits beim Romands-Derby gegen Servette zum Einsatz kommt, ist aber noch fraglich.

      Der Flügelstürmer spielte von 2005 bis 2009 für Pittsburgh, Tampa Bay und Vancouver in der NHL. In 195 Spielen erzielte er 52 Tore und 66 Assists. Zuletzt erhielt er aber weder einen Vertrag noch eine Einladung in ein NHL-Camp. Die vergangene Saison verbrachte er im Vancouver-Farmteam Manitoba Moose, wo er in 46 Spielen auf 13 Tore und 27 Assists kam.

      RE: Was läuft in der NLA

      Gardner ab 2010 bei Bern!
      Donnerstag, 24. September 2009, 19:54 Uhr - Martin Merk

      Noch ist erst September, doch die Spielerjagd für 2010 ist bereits in Rekordfrühe angebrochen: Der SC Bern hat für die nächste Saison den neuen Schweizer Nationalstürmer Ryan Gardner von den ZSC Lions verpflichtet.
      Der 31-jährige, 196 cm grosse Kanada-Schweizer unterschrieb einen Vierjahresvertrag von 2010/11 bis 2013/14 beim SCB. Gardner war letzte Saison mit 54 Punkten der PostFinance Topscorer der Zürcher, gehörte auch in der Champions Hockey League zu den auffälligsten Spielern und bestritt nach seiner Einbürgerung trotz gebrochener Hand die WM im Schweizer Dress.
      Erfolg ysch nidd alles im Lääbe!

      Fanclub Lokalpatriote Basel

      LPBS - Us Liebi zum EHC!

      RE: Was läuft in der NLA

      Quelle: hockeyfans.ch

      Victoria Cup live am TV und bei uns
      Sonntag, 27. September 2009, 13:22 Uhr - Christian Häusler / Martin Merk

      Sowohl das Montags wie auch das Dienstags-Spiel werden live ausgestrahlt. Am Dienstag überträgt SF2 den Victoria Cup zwischen den ZSC Lions und den Chicago Blackhawks. Spielbeginn ist 20:15 Uhr.
      Am Tag zuvor ist SF DRS zwar nicht live dabei, das Spiel kann aber ohne Unterbrechung im hockeyfans.ch-Radio mitverfolgt werden. Die Sendung beginnt bereits um 19:30 Uhr mit einigen Interviews mit Blackhawks-Stars. Spielbeginn ist ebenfalls 20:15 Uhr.

      RE: Was läuft in der NLA

      [size=medium]Scotty Bowman in der Kebo[/size]

      Sonntag, 27. September 2009, 20:16 Uhr - Martin Merk
      Er konnte relativ, und ungewohnt, unerkannt durch die Tribüne der Kunsteisbahn Oerlikon laufen. Dabei ist er der erfolgreichste Trainer in der Geschichte der NHL: Scotty Bowman.
      Bowman gewann als Trainer insgesamt neun Mal den Stanley Cup - fünfmal mit den Montréal Canadiens, einmal mit den Pittsburgh Penguins und dreimal mit den Detroit Red Wings. Zwei weitere Stanley-Cup-Titel holte er sich als Funktionär, zuletzt 2008 mit Detroit. Obwohl schon 76 Jahre alt, stand er auch bei seinen Titeln in den 90er-Jahren noch für die Moderne, indem er eine gute Mischung aus kanadischem und europäischem Eishockey einbrachte und gar eine komplette Linie aus russischen Spielern mit den Red Wings antreten liess. Seine Trainerkarriere beendete er 2002.

      Die Präsenz der Legende in Zürich ist kein Zufall. Seit einem Jahr ist er als Berater für die Chicago Blackhawks tätig. Gleich neben ihm auf der Tribüne und wie aus dem Gesicht geschnitten: sein Sohn Stan, der kürzlich zum General Manager des Clubs aufstieg.

      My Sports oder di sports dr EHC isch für alli do

      RE: Was läuft in der NLA

      [size=medium]Chicago Blackhawks gegen Davos zum Apéro[/size]



      Reto von Arx erzielte für die Blackhawks als erster Schweizer ein NHL-Tor

      Das Zürcher Hallenstadion rückt während zwei Tagen in den Fokus der NHL. Die Stars der Chicago Blackhawks treten im Rahmen ihres Europa-Trips gegen Davos und die ZSC Lions an.

      Die Exhibition gegen Meister Davos ist das Vorprogramm, gegen die Lions spielen die Nordamerikaner um den Victoria-Cup. Am Samstag trainierte das mehrheitlich mit Kanadiern besetzte US-Team in Oerlikon ein erstes Mal. Für den Coach Joel Quenneville geht es primär darum, wenige Tage vor dem Saisonstart in Helsinki (gegen Florida) das Kader optimal zusammenzustellen. Unter anderen Vorzeichen bereitet sich Davos auf den interessanten Vergleich vor. Für die Bündner stehen der Genuss und das Erlebnis im Vordergrund. Auf dem Spiel steht "nur" das Image der Schweizer Liga.

      Beim HCD verbinden Reto von Arx und Josef Marha besondere Erinnerungen mit Chicago. Der Center schoss im Oktober 2000 als erster Schweizer ein NHL-Tor, verlor nach 19 Spielen dann aber seinen Platz. Marha gehörte insgesamt während dreier Jahre (und 118 Partien) zum Kader der Blackhawks, ehe er ins Bündnerland wechselte. (Si)

      My Sports oder di sports dr EHC isch für alli do

      RE: Was läuft in der NLA

      droopy schrieb:


      Quelle: hockeyfans.ch

      Victoria Cup live am TV und bei uns
      Sonntag, 27. September 2009, 13:22 Uhr - Christian Häusler / Martin Merk

      Sowohl das Montags wie auch das Dienstags-Spiel werden live ausgestrahlt. Am Dienstag überträgt SF2 den Victoria Cup zwischen den ZSC Lions und den Chicago Blackhawks. Spielbeginn ist 20:15 Uhr.
      Am Tag zuvor ist SF DRS zwar nicht live dabei, das Spiel kann aber ohne Unterbrechung im hockeyfans.ch-Radio mitverfolgt werden. Die Sendung beginnt bereits um 19:30 Uhr mit einigen Interviews mit Blackhawks-Stars. Spielbeginn ist ebenfalls 20:15 Uhr.


      Das Spiel von heute ist doch im TV zu sehen und zwar auf TSI2 oder RSI LA 2 wie dieser Sender jetzt heisst.

      RE: Was läuft in der NLA

      droopy schrieb:


      droopy schrieb:


      Quelle: hockeyfans.ch

      Victoria Cup live am TV und bei uns
      Sonntag, 27. September 2009, 13:22 Uhr - Christian Häusler / Martin Merk

      Sowohl das Montags wie auch das Dienstags-Spiel werden live ausgestrahlt. Am Dienstag überträgt SF2 den Victoria Cup zwischen den ZSC Lions und den Chicago Blackhawks. Spielbeginn ist 20:15 Uhr.
      Am Tag zuvor ist SF DRS zwar nicht live dabei, das Spiel kann aber ohne Unterbrechung im hockeyfans.ch-Radio mitverfolgt werden. Die Sendung beginnt bereits um 19:30 Uhr mit einigen Interviews mit Blackhawks-Stars. Spielbeginn ist ebenfalls 20:15 Uhr.


      Das Spiel von heute ist doch im TV zu sehen und zwar auf TSI2 oder RSI LA 2 wie dieser Sender jetzt heisst.


      Es ist auch auf Star Tv zu sehen!

      My Sports oder di sports dr EHC isch für alli do

      RE: Was läuft in der NLA

      Quelle: hockeyfans.ch

      Kloten Flyers holen Mark Bell
      Montag, 28. September 2009, 13:49 Uhr - Medienmitteilung / Martin Merk

      Die Kloten Flyers verpflichten per sofort den 29-jährigen kanadischen Center Mark Bell. Er schied vor kurzem aus dem Camp der Philadelphia Flyers aus, wo er nach einer Probezeit keinen Vertrag erhielt.
      Der 29-jährige Kanadier bestritt für die Chicago Blackhawks (2000-2006), San Jose Sharks (2006-07) und die Toronto Meaple Leafs (2007-08) insgesamt 454 NHL-Spiele mit 87 Toren, 95 Assists und 597 Strafminuten. Letzte Saison kam er nur in der AHL zum Einsatz und erzielte für die Toronto Marlies und Hartford in 79 Spielen 19 Tore und 23 Assists.

      RE: Was läuft in der NLA

      Stone schrieb:


      droopy schrieb:


      droopy schrieb:


      Quelle: hockeyfans.ch

      Victoria Cup live am TV und bei uns
      Sonntag, 27. September 2009, 13:22 Uhr - Christian Häusler / Martin Merk

      Sowohl das Montags wie auch das Dienstags-Spiel werden live ausgestrahlt. Am Dienstag überträgt SF2 den Victoria Cup zwischen den ZSC Lions und den Chicago Blackhawks. Spielbeginn ist 20:15 Uhr.
      Am Tag zuvor ist SF DRS zwar nicht live dabei, das Spiel kann aber ohne Unterbrechung im hockeyfans.ch-Radio mitverfolgt werden. Die Sendung beginnt bereits um 19:30 Uhr mit einigen Interviews mit Blackhawks-Stars. Spielbeginn ist ebenfalls 20:15 Uhr.


      Das Spiel von heute ist doch im TV zu sehen und zwar auf TSI2 oder RSI LA 2 wie dieser Sender jetzt heisst.


      Es ist auch auf Star Tv zu sehen!


      Star TV nimmt wieder einmal den Begriff "Live" nicht so genau. Jedes Drittel ist "dank" zuviel Werbung ca. 3 Minuten später zu Ende als auf dem "Tessiner". Beim Fussball Auf-/Abstiegspiel zwischen Luzern und Locarno warens am Schluss ca. 10-15 Minuten "Verspätung" auf das aktuelle Geschehen...

      RE: Was läuft in der NLA

      Chicago-Show gegen Davos
      Montag, 28. September 2009, 22:26 Uhr - Martin Merk

      Was für den HC Davos schon als Highlight der Clubgeschichte bezeichnet wurde, endete für den Schweizer Rekordmeister in einer hohen Niederlage. Der HCD unterlag den Chicago Blackhawks mit 2:9.
      Neun Minuten lang konnten die Bündner gut dagegenhalten, bis zwei "Indianer" in Unterzahl entwischen konnten und Troy Brouwer den Leonardo Genoni mit einem Shorthander bezwang. Brian Campbell und Patrick Kane erhöhten zum 3:0-Pausenstand.

      Daniel Widing gelang im Mitteldrittel der Anschlusstreffer zum 3:1, doch danach wurde der HCD demontiert. Even Brophey und Patrick Sharp erhöhten zum 5:1 nach zwei Dritteln. Kane mit seinem zweiten Treffer sowie Radek Smolenak mit zwei Toren und Duncan Keith erzielten weitere Treffer zum Neunerpack. In der 55. Minute gelang Peter Guggisberg ein Shorthander zum 9:2.
      Erfolg ysch nidd alles im Lääbe!

      Fanclub Lokalpatriote Basel

      LPBS - Us Liebi zum EHC!

      RE: Was läuft in der NLA

      Quelle: hockeyfans.ch

      Ambrìs Westrum fällt aus
      Donnerstag, 1. Oktober 2009, 23:12 Uhr - Maurizio Urech

      Erik Westrum wird vorrausichtlich für die beiden Spiele gegen die ZSC Lions und dem HC Davos nicht zur Verfügung stehen
      Er leidet an einer Entzündung im Rücken leidet und hat die letzten Tage nicht trainiert. Daher dürfte Noah Clarke an der Seite von Brunner und Botta spielen, während Law in einer Linie mit Duca und Demuth spielen wird.

      Weil auch Bundi und Horak für die beiden Spiele am Wochenende ausfallen dürften, wurde Casserini aus Basel zurückgerufen.

      RE: Was läuft in der NLA

      Quelle: hockeyfans.ch

      Zeiter per sofort zu Kloten!
      Freitag, 2. Oktober 2009, 11:08 Uhr - Martin Merk

      Der Stürmer Michel Zeiter verlässt per sofort die SCL Tigers und wechselt zu den Kloten Flyers . Hinter dem Wechsel des langjährigen Stürmers vom Kantonsrivalen ZSC stecken sowohl die wirtschatlichen Probleme in Langnau wie auch den Wunsch des Spielers, wieder näher zu seiner Heimat zu sein wie auch dem Bedürfnis der Klotener nach einem Center. Im Gegenzug zum Wechsel des 121-fachen Nationalspielers bleibt der bereits seit einem Monat von Kloten ausgeliehen Thomas Walser im Emmental.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „droopy“ ()

      RE: Was läuft in der NLA

      droopy schrieb:


      Quelle: hockeyfans.ch

      Zeiter per sofort zu Kloten!
      Freitag, 2. Oktober 2009, 11:08 Uhr - Martin Merk

      Der Stürmer Michel Zeiter verlässt per sofort die SCL Tigers und wechselt zu den Kloten Flyers . Hinter dem Wechsel des langjährigen Stürmers vom Kantonsrivalen ZSC stecken sowohl die wirtschatlichen Probleme in Langnau wie auch den Wunsch des Spielers, wieder näher zu seiner Heimat zu sein wie auch dem Bedürfnis der Klotener nach einem Center. Im Gegenzug zum Wechsel des 121-fachen Nationalspielers bleibt der bereits seit einem Monat von Kloten ausgeliehen Thomas Walser im Emmental.


      Die Ratten verlassen das sinkende Schiff!:icon_cheesygrin:

      My Sports oder di sports dr EHC isch für alli do

      RE: Was läuft in der NLA

      Stone schrieb:


      droopy schrieb:


      Quelle: hockeyfans.ch

      Zeiter per sofort zu Kloten!
      Freitag, 2. Oktober 2009, 11:08 Uhr - Martin Merk

      Der Stürmer Michel Zeiter verlässt per sofort die SCL Tigers und wechselt zu den Kloten Flyers . Hinter dem Wechsel des langjährigen Stürmers vom Kantonsrivalen ZSC stecken sowohl die wirtschatlichen Probleme in Langnau wie auch den Wunsch des Spielers, wieder näher zu seiner Heimat zu sein wie auch dem Bedürfnis der Klotener nach einem Center. Im Gegenzug zum Wechsel des 121-fachen Nationalspielers bleibt der bereits seit einem Monat von Kloten ausgeliehen Thomas Walser im Emmental.


      Die Ratten verlassen das sinkende Schiff!:icon_cheesygrin:

      Das sehe ich auch so.Diese Saison hat ein Aufstiegskandidat so gute chancen wie schon lange nicht mehr.
      Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
      Albert Einstein

      RE: Was läuft in der NLA

      Der HC Davos hat sich an der NLA-Spitze alleine abgesetzt. Die Bündner überrollten die SCL Tigers gleich mit 13:4, während die bisherigen Co-Leader Bern (gegen Kloten) und Zug (gegen Biel) überraschende Heimniederlagen bezogen.
      Die Zuschauer in Davos kamen vor allem im Startabschnitt voll auf ihre Rechnung. Bereits nach 82 Sekunden hatten beide Teams einmal getroffen; bis zur ersten Pause zog der HCD bereits auf 8:2 (!) davon und stellte damit einen Rekord in der Playoff-Ära auf.

      Sieben Skorerpunkte für Guggisberg

      Überragend spielte in dieser Phase der Ex-Langnauer Guggisberg auf, der sich drei Tore und zwei Assists notieren liess. Bis zum Ende kamen gar noch zwei Vorlagen dazu, so dass der 24-Jährige auch gleich die Führung im Skorer-Klassement übernahm.

      Ab dem Mitteldrittel konnten sich die Tigers etwas auffangen und den Schaden zumindest einigermassen in Grenzen halten. Der HCD seinerseits rehabilitierte sich mit dem «Stängeli» für die 2:9-Schlappe gegen die Chicago Blackhawks.

      quelle: sport.sf.tv

      sin Tiger eigentlich so harmlosi Tier??:dance: